Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hätte diese Situation gefährlich werden können?

  1. Franzi versteht sich ja eigentlich mit jedem Hund, egal ob Rüde oder Hündin, sehr gut. Sie ist immer freundlich und aufgeschlossen und immer für Späße und Spielereien zu haben.
    Umso mehr hat mich ihr Verhalten heute etwas irritiert:
    Wir sind am Feldweg gelaufen. Von Weitem kam uns ein Berner Sennenhund entgegen, der Besitzer hintennach gestapft. Ich kenn den Hund. Billy heißt der, ein gutmütiges Schaf. Trotzdem bin ich stehengeblieben, um abzuwarten ob Herrchen ihn zu sich nimmt, weil der Wawa den gar nicht mag. Hat er dann nach ner gefühlten Ewigkeit auch gemacht, meine beiden hab ich angeleint, Franzi is momentan im Freilauf grad wieder mit Mauli unterwegs. Als wir auf gleicher Höhe waren, fragt er, warum Franzi nen Maulkorb trägt. Hab ihm den Grund genannt. Dann lässt er seinen Hund los, der kommt direkt zu uns, der Wawa versteckt sich hinter mir. Hab ihn gebeten, seinen Hund wieder wegzunehmen, weil der Kleine das nicht mag. Sagt er, er hat das Halsband vergessen. Wie als ob ein Berner Sennenhund nicht genug lose Haut und Fell hätte, dass man den auch mal am Nacken halten könnte :rolleyes: Ging ja ein paar Sekunden vorher auch. War ich innerlich schon ziemlich sauer. Tja und dann hat sich die Franzi zwischen mich und den Billy gestellt und hat den Kamm gestellt und ihn verbellt. Nicht aggressiv, aber auch nicht freundlich. Es war eher so ein „Ey, verschwinde“. Und es war so ein Bellen, wie sie das gerne beim Handstaubsauger macht, wenn ich das nicht unterbinde. Und da greift sie dann irgendwann den Staubsauger an. Zwischendrin hat sie immer zu mir hochgeguckt und mit dem Schwanz gewedelt.
    So kenne ich sie überhaupt nicht! Was war das? Unsicherheit? Wollte sie den Wawa und mich verteidigen? Und was ich gar nicht nachvollziehen kann - warum? Der Billy is ein ruhiger, entspannter Typ, bei dem hab ich überhaupt kein schlechtes Gefühl. Er war auch nicht aufgeregt oder so. Einfach nur interessiert.
    Naja, nachdem Herrchen keine großen Anstalten gemacht hat, bin ich dann dazwischen und wir sind weiter.

    Wenn sie jetzt nicht an der Leine gewesen wäre und ohne Maulkorb... meint ihr, hätte die Situation kippen können?
     
    #1 MyEvilTwin
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Für mich liest es sich nach deiner Schilderung, als hätte sie deine Stimmung aufgegriffen und vermeintlich in deinem Sinn und zu deiner Unterstützung gehandelt, und sich mit ihren Blicken zu dir rückversichert oder sich Bestätigung holen wollen.
    Ich glaube eher nicht, dass das gekippt wäre.
     
    #2 snowflake
  4. Darum ;)
    Vermutlich hat sie die Stimmungen von Dir und dem Wawa nicht richtig zuordnen können, aber Ihr hattet beide eine ablehnende Haltung. Die hat sie dann auch eingenommen.
    Ich denke nicht, dass sie deswegen jetzt mir nichts, Dir nichts ausflippt, aber je nachdem wie der andere Hund reagiert, kann sich sowas natürlich schon aufschaukeln. Aber eher im "Normalbereich", denke ich.
     
    #3 Crabat
  5. Hätte eine Möglichkeit sein können, wenn wir dem Billy nicht schon mal vor ein paar Wochen mal begegnet wären und da war er aber mit Frauchen unterwegs und die hat ihn an die Leine genommen und er konnte ned so nah zu uns hin und da hat sie ihn auch schon verbellt... :gruebel:
     
    #4 MyEvilTwin
  6. Möglich ist alles. Ich kenne Franzi nicht. Aber du bestimmst ja ob etwas kippt oder nicht. Bei mir hieße das in einem solchen Fall “aus“ und “bleib“ und dann hätte ich mich weiter unterhalten oder wäre weiter gegangen. Je nachdem was ich gerade vor gehabt hätte.
    Mit der Zeit sieht man ja ob etwas kippen könnte oder ob einen etwas an einer Situation nervt. Wenn ich unsicher wäre ob etwas eskalieren könnte, wird sofort klar gestellt das nur einer eine Ansage macht und das bin ich.
    Zuhause ist die Leine länger. Die Russell messen sich miteinander und bestimmen ihre Position. Da greife ich nur ein wenn es zu heftig wird.
     
    #5 Cornelia T
  7. Naja, der Wawa mag so gut wie keine anderen Hunde und das is ihr sonst auch ziemlich schnuppe :lol:
     
    #6 MyEvilTwin
  8. Möglicherweise ist der Hund auch gar nicht so freundlich wie Du denkst. Soll vorkommen bei Sennenhunden. :sarkasmus:
     
    #7 Crabat
  9. Ich hab noch nie nen unfreudlichen Bernersennen getroffen :kp:
     
    #8 LA-Dobi
  10. Zu Hunden? Doch, gibts hier ganz reizende Exemplare. Die Rüden sind oft super gockelig.
     
    #9 Crabat
  11. Ja, das nächste mal bin ich auch etwas forscher, da hat sie mich etwas kalt erwischt, weil sie sonst immer so freundlich und vor allem freudig auf andere Hunde reagiert.

    :eek: Meinst du, sie hat den wahren Charakter erkannt? :D Naja, auffällig ist es schon, weil sie bisher noch nie so extrem auf einen anderen Hund reagiert hat.
    Da fällt mir grad ein, im Sommer hat mir einer vom Dorf erzählt, dass ein Berner Sennenhund nen Kleinen gebissen hat. Nicht, dass das der Billy war :eek:
     
    #10 MyEvilTwin
  12. Ja, rumgestelzt wie ein Gockel isser schon. Hatte halt ein sehr selbstbewusstes Auftreten...
     
    #11 MyEvilTwin
  13. Das is eine der wenigen Großhundrassen, bei denen ich mit Hektor nie Probleme hatte. Sonst knallts ja sofort bei nur nem hauch von gockelig
     
    #12 LA-Dobi
  14. Bei uns in der Gegend ist das leider so eine Rasse die irgendwie gerne von der Anti- Autoritären Fraktion "gehalten" (oder auch nicht...) wird. Der Rufname ist meistens nur ein bedeutungsloser Ausruf in die Landschaft.
     
    #13 Crabat
  15. Stimmt, war hier bei uns heut auch so. Der Billy hat sich überhaupt ned drum gesch....en, was Herrchen gesagt hat und das Herrchen hat null Veranlassung gesehen, seinen Worten mal etwas Nachdruck zu verleihen :sauer:
     
    #14 MyEvilTwin
  16. Bei uns auch. Was hab ich schon geschimpft über unbedarft daher schlendernde Tussies, die ihren Berner laufen lassen wie er will. :wut:
     
    #15 Cornelia T
  17. Bernersennen sind die Alternative zum Labbi. Hier zumindest auch so
     
    #16 LA-Dobi
  18. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir gar ned vorstellen kann, dass Franzi so sensibel ist, dass sie meine Stimmung aufschnappt und entsprechend reagiert. Sonst im Alltag tendiert sie ja eher zum Gegenteil :lol:
     
    #17 MyEvilTwin
  19. Aber dass sie sich mehrmals schwanzwedelnd zu dir umgeschaut hat, sieht für mich schon nach "mach ich das nicht gut?" aus. :kp:
     
    #18 snowflake
  20. Ja, irgendwie schon. Überrascht mich auch. Sie hat ja sonst keinen will-to-please...
     
    #19 MyEvilTwin
  21. Hier sind es oft die Menschen, die zum "perfekten Leben" mit Hund, Haus, Auto und Kindern eben noch einen Hund brauchten. Für das Familienglück wie aus dem Katalog.
     
    #20 Gamergirl
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hätte diese Situation gefährlich werden können?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden