Hunde aus dem Ausland holen?

Hunde aus dem Ausland nach Deutschland holen?

  • Ja, ich bin dafür, weil...

    Stimmen: 275 42,6%
  • Nein, ich bin dagegen, weil...

    Stimmen: 262 40,6%
  • Ich bin mir nicht sicher.

    Stimmen: 89 13,8%
  • Ist mir egal.

    Stimmen: 19 2,9%

  • Umfrageteilnehmer
    645
  • sus_scrofa
... Ich habe auch noch ein anderes Beispiel eines LM Hundes in Innsbruck einer anderen Organisation. (Die im übrigen vor der Vermittlung auch aufgeklärt haben über die Krankheit!) Ich hab den Herrn vor Kurzem getroffen, da hat er mich kritisiert, weil ich ihm vor vier Jahren über die Krankheit versucht habe ein wenig aufzuklären. Da haben ihm DREI Tierärzte aus Innsbruck davon abgeraten einen LM Hund aufzunehmen. Er lässt jährlich eine Untersuchung machen, der Hund er bekommt gutes Futter, wird stressfrei gehalten, es geht ihm gut. Das waren jetzt bereits vier geschenkte Jahre. ...

Unsre Hündin ist nun fast 3 Jahre bei uns und wir wußten bei Übernahme von ihrer LM samt hohem Titer. Wie sieht nun das Leben mit ihr aus?
Sie bekommt gutes, purinarmes Futter.
Sie wird in regelmäßigen Abständen einer Blutuntersuchung unterzogen.
Sie bekommt täglich 2x Allopurinol 300.
Sie wird geliebt, gewärmt, behütet.

Auch diese Hündin hat nun bereits drei geschenkte Jahre, wenn man es so sehen will.
Und vor allem, sie hat uns drei Jahre der Loyalität und Freude geschenkt. :)
Es hätte natürlich anders verlaufen können, aber auch "gesunde" Hunde können schlimme Krankheiten bekommen, viel Geld kosten :unsicher: oder früh sterben. :heul:

Ein schlechtes Gewissen, eine Protozoen-Schleuder an der Leine zu führen, haben wir deswegen noch lange nicht. Warum auch in einer Gesellschaft, in der sich z.B. Adipositas, Diabetes mellitus Typ 1, diverse Allergien, genveränderter Industriefrass, Giftstoffe in Gebrauchsgütern, schlecht vorbereitete, billige Südhemisphärenurlaube und vieles andere teils kaum reflektiert ausbreiten? In einer Zeit, in der Globalisierung und Klimawechsel den weltweiten Austausch an Krankheitsüberträgern, Parasiten usw. ohnehin vorantreiben?
Klingt fatalistisch, aber man sollte eben auch mal die Kirche im Dorf lassen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi sus_scrofa :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • meltdown

Und abschliessend: Ein eindeutiges JA für "Hunde aus dem Ausland" von MIR persönlich! (um das gehts nämlich hier!) mit oder ohne Leishmaniose.
Stimmt, da war ja was :lol:

Auslandshunde: zu 95% nein, aber höchstens am Rande wegen Leishmaniose.
  • Einige Hunde, die mich interessieren, darf ich nicht legal nach Deutschland einführen
  • Auch wenn es mir für die einzelnen Hunde immer Leid tut, nehme ich dem Ursprungsland doch ein Problem ab und der Druck ist nicht da, sich damit zu befassen - die Deutschen kümmern sich ja darum
  • Ich unterstütze lieber Tierschutzvereine in Deutschland und finde hier normalerweise auch immer einen Hund, der "passt"
  • Bei Hunden in Tierheimen in der Nähe kann ich mir für die Kennenlernphase mehr Zeit nehmen, bei Direktimporten aus dem Ausland (die also nicht auf einer deutschen Pflegestelle sind) fällt das ja weg
  • Ich mag es grundsätzlich nicht, wenn ein Verein zu sehr mit Leid und Mitleid argumentiert. Aber da sind sicher nicht alle gleich gut/schlecht
 
  • donlocco
Reiserisch war dann jawohl gestern auch der Bericht über Tierretter und deren Machenschaften auf Phoenix.
Wie kassiere ich für den gleichen Hund 3mal Vermittlungsgebühr? Klar absolute Ausnahme!
Ist doch inzwischen ein lukratives Geschäft.
 
  • tte
[*]Auch wenn es mir für die einzelnen Hunde immer Leid tut,
1. nehme ich dem Ursprungsland doch ein Problem ab und der Druck ist nicht da, sich damit zu befassen - die Deutschen kümmern sich ja darum

[*]2. Ich unterstütze lieber Tierschutzvereine in Deutschland und finde hier normalerweise auch immer einen Hund, der "passt"

zu1. Das ist totaler Unsinn. Der Anteil der geretteten Hunde ist gering im Vergleich zu denen, die sowieso umgebracht werden.

zu2. Das ist sehr erfreulich, mach das bitte.
 
  • Cito
Es gibt gute Gründe gegen und für Tiere aus dem Auslandstierschutz. Ich bin dafür, Tiere aus dem Auslandstierschutz nach Deutschland zu holen. Meine 4 Katzen kommen alle aus Spanien, 3 von ihnen aus den Tötungsstationen. Und ich bin sehr glücklich, daß ich ihr Leben retten konnte und sie machen mir jeden Tag Freude. Rieke kommt aus einem deutschen Tierheim, da es ja leider verboten ist, AmStaff-Mixe nach Deutschland einzuführen. Natürlich brauchen auch die Tiere in deutschen Tierheimen ein Zuhause, aber wenn man die Verhältnisse in deutschen und spanischen Tierheimen vergleicht, spricht mein Herz für den Auslandstierschutz. Das ist eben eine Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muß.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hunde aus dem Ausland holen?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten