Hund beißt Mutter und Baby: Kind schwer im Gesicht verletzt - Notoperation

  • 18. April 2024
  • #Anzeige
Hi Hovi ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 33 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Na, wir fangen an mit dem Kinderführerschein. :lol:

Da muß man dann zum Beispiel ankreuzen, was man seinem Kind zum Spielen geben darf:

a) Teddy
b) Gummiente
c) Bauklotz
d) konzentrierte Salzsäure

Ähnlich wie der Hundeführerschein halt.
 
Ich denke, wegen dem Hinweis, dass manche Leute keine Kinder bekommen dürften...

Achso. Stimmt aber doch.

Ja, bleibt die Frage, wo man da anfangen soll und wer das beurteilen soll und wie das umgesetzt werden soll - alles, was ich mir da vorstellen kann, lässt mich erschauern...

Mich auch...
Wobei ich kein Problem damit habe, wenn gewissen Eltern die Kinder sehr schnell abgenommen werden würden und zur Adoption freigegeben würden.
Zumal Kleinkinder grosse Chancen haben, adoptiert zu werden.

Leider ist in Deutschland das Elternrecht gegenüber dem Kindeswohl sehr hoch angesetzt.
Eine Adoption braucht immer die Zustimmung der leiblichen Eltern.
Was dazu führt, dass Kinder, die ihren Eltern entzogen werden mussten, oft in Heimen bzw. Pflegefamilien untergebracht werden.

Das Problem hier scheint zu sein, dass die Mutter offensichtlich ein Alkoholproblem hat - bei diesem Alkoholpegel muss ihr Körper schon eine gewisse Gewöhnung haben, denn sonst wäre sie mit dem Spiegel eher nicht handlungsfähig.
Das wird sicher reichen, um ihr das Kind zu entziehen.

Üblerweise wird auch das Kind Probleme haben, wenn es von einer alkoholkranken Mutter ausgetragen wurde :(
 
Na, wir fangen an mit dem Kinderführerschein. :lol:

Da muß man dann zum Beispiel ankreuzen, was man seinem Kind zum Spielen geben darf:

a) Teddy
b) Gummiente
c) Bauklotz
d) konzentrierte Salzsäure

Ähnlich wie der Hundeführerschein halt.

Um das richtig schwer zu machen, aber bitte mit Multiple Choice...
 
Achso. Stimmt aber doch.

Ja, bleibt die Frage, wo man da anfangen soll und wer das beurteilen soll und wie das umgesetzt werden soll - alles, was ich mir da vorstellen kann, lässt mich erschauern...

Mich auch...
Wobei ich kein Problem damit habe, wenn gewissen Eltern die Kinder sehr schnell abgenommen werden würden und zur Adoption freigegeben würden.
Zumal Kleinkinder grosse Chancen haben, adoptiert zu werden.

Leider ist in Deutschland das Elternrecht gegenüber dem Kindeswohl sehr hoch angesetzt.
Eine Adoption braucht immer die Zustimmung der leiblichen Eltern.
Was dazu führt, dass Kinder, die ihren Eltern entzogen werden mussten, oft in Heimen bzw. Pflegefamilien untergebracht werden.

Das Problem hier scheint zu sein, dass die Mutter offensichtlich ein Alkoholproblem hat - bei diesem Alkoholpegel muss ihr Körper schon eine gewisse Gewöhnung haben, denn sonst wäre sie mit dem Spiegel eher nicht handlungsfähig.
Das wird sicher reichen, um ihr das Kind zu entziehen.

Üblerweise wird auch das Kind Probleme haben, wenn es von einer alkoholkranken Mutter ausgetragen wurde :(

Das sehe ich genauso...

Und ja, ich wäre auch für einen Kurs etc. den werdende Eltern besuchen MÜSSEN, in dem sie z.B. auch Dinge lernen, wie "sich Hilfe holen", wie in Stressituationen zu reagieren ist etc. - wie beim Hundefühererschein kostet das gute Eltern eben höchstens etwas Zeit aber man würde dadurch vielleicht auch wenigstens ein klein wenig bei "schlechten" Eltern erreichen...
 
Das ist so schrecklich :heul:. Wenigstens das Jugendamt sollte nach dem Kind gucken.

Und was so alles als Pflegefamilie akzeptiert wird, das packt mich erst recht das Grausen
(zumindest was ich so mitbekommen habe, natürlich sind damit nur die Ausnahmen gemeint, aber die hatten es in sich).

Es gibt wirklich Leute, die sollten keine Kinder kriegen.
 
Das ist so schrecklich :heul:. Wenigstens das Jugendamt sollte nach dem Kind gucken.

Und was so alles als Pflegefamilie akzeptiert wird, das packt mich erst recht das Grausen dazu muß ich kommentieren = hier in Meck Pom müssen Paare / Menschen die ein Kind adoptieren möchten einen sog. Elternkurs / SEminar über ein WE für 250 € machen.....

(zumindest was ich so mitbekommen habe, natürlich sind damit nur die Ausnahmen gemeint, aber die hatten es in sich).

Es gibt wirklich Leute, die sollten keine Kinder kriegen.so sieht es aus....


 
Für mich sagt der Artikel eigentlich nur aus, daß die Rasse vollkommen egal ist, wenn der Halter unfähig ist, seinen Hund zu erziehen, sozialisieren, an Umweltreize zu gewöhnen, unter Kontrolle zu halten. Insofern kann auf eine Rasseliste, was auch immer soll - solange der Mensch zu blöd ist, nützt das gar nichts.
Auch wenn es ein bißchen verwunderlich ist, wo doch jeder Labbi weiß, daß er ein Familienhund ist ( lt. unserer Tageszeitung :rolleyes: )..
 
Und für was wünscht ihr euch noch so alles einen Führerschein? Vielleicht auch einen SChein für das Recht auf der Welt zu sein? Sorry aber manchmal zweifel ich an den gesunden Menschenverstand...Oder hier sind einige nur glücklich wenn sie zugepackt sind mit Regeln und Scheinen ..Überwachungsstaat WILLKOMMEN!
 
Und für was wünscht ihr euch noch so alles einen Führerschein? Vielleicht auch einen SChein für das Recht auf der Welt zu sein? Sorry aber manchmal zweifel ich an den gesunden Menschenverstand...Oder hier sind einige nur glücklich wenn sie zugepackt sind mit Regeln und Scheinen ..Überwachungsstaat WILLKOMMEN!

Aber gegen den Angelschein hat doch auch noch keiner protestiert, auch HSHFreund nicht, der doch einen haben müsste. :lol:

Und m.E. ist doch angeln weit weniger problematisch als Kinder kriegen und erziehen und Hunde halten, komischerweise beschwert sich da keiner. :verwirrt:
 
Aber gegen den Angelschein hat doch auch noch keiner protestiert, auch HSHFreund nicht, der doch einen haben müsste. :lol:

Und m.E. ist doch angeln weit weniger problematisch als Kinder kriegen und erziehen und Hunde halten, komischerweise beschwert sich da keiner. :verwirrt:
Oh wie Niedlich, wird mal wieder die eigen Ahnungslosigkeit zur Schau gestellt? Hast du überhaupt schon mal eins von den Dingen selbst praktiziert um vergleichen zu können? :kp:
Beim Angeln geht es zB. auch um das sachgerechte töten/schlachten. Etwas, das in der Hundehaltung/Kindererziehung doch eher selten vonnöten ist. :eg: Übrigens habe ich auch die zum Schlachten notwendige Sachkundebescheinigung. :hallo:
 
Falls die Mutter Alkhoholprobleme hat, dürfte ein Führerschein auch nix ändern.

Dann braucht sie Hilfe in Form von Fachärzten.
 
Und für was wünscht ihr euch noch so alles einen Führerschein? Vielleicht auch einen SChein für das Recht auf der Welt zu sein? Sorry aber manchmal zweifel ich an den gesunden Menschenverstand...Oder hier sind einige nur glücklich wenn sie zugepackt sind mit Regeln und Scheinen ..Überwachungsstaat WILLKOMMEN!

Sorry, aber ich werde allein schon im Studium mit Fällen konfrontiert, wo ich nur mit dem Kopf gegen die Wand rennen könnt!
Da scheitert es oftmals an den grundlegenden Dingen, z.B. dass Säuglinge nicht schreien um ihre Eltern zu ärgern, dass regelmäßige Tagesabläufe wichtig sind etc etc.

Und ja, ich denke, man könnte wenigstens einen Teil dieser Probleme auffangen, wenn man die Eltern vorher über die grundlegenden Dinge aufklärt und somit den Kindern viel Leid ersparen.

Und ja, da steht für mich der Schutz des Kindes über so einem Quatsch wie Überwachungsstaat:rolleyes:
Grunduntersuchungen, die in der Schule erfolgen sind wohl dem bösen Staat, der seine Kinder nur überwachen will zuzuschreiben, nicht?:unsicher:
Blöd nur, dass es in dem Stadium weniger hilft, wenn die Probleme bereits im Kleinkindalter manifestiert sind
 
Oh wie Niedlich, wird mal wieder die eigen Ahnungslosigkeit zur Schau gestellt? Hast du überhaupt schon mal eins von den Dingen selbst praktiziert um vergleichen zu können?

Außer dem selbst Kinder kriegen, ja.


Beim Angeln geht es zB. auch um das sachgerechte töten/schlachten. Etwas, das in der Hundehaltung/Kindererziehung doch eher selten vonnöten ist. :eg: Übrigens habe ich auch die zum Schlachten notwendige Sachkundebescheinigung. :hallo:

Das wundert mich nicht, das Du diese Dinge schwieriger einstufst. Son Fisch sachgerecht töten, das ist schon großes Handwerk. :lol:

Aber mich wundert das Du Dich da so bereitwillig dem Überwachungsstaat unterwirfst. Das war doch eines Deiner Argumente gegen den HFS. :verwirrt:
 
Albert hör auf, ich bin ein Heimkind und wuchs dort auf. Ich stamme aus einen *solchen* Haushalt und dennoch würde ich einen *Kinderführerschein* nicht fordern. Es kotzt mich an das man immer mehr zu einem Überwachungsstaat schreitet...und das sogar noch fordert.
 
Beim Angeln geht es zB. auch um das sachgerechte töten/schlachten. Etwas, das in der Hundehaltung/Kindererziehung doch eher selten vonnöten ist. :eg: Übrigens habe ich auch die zum Schlachten notwendige Sachkundebescheinigung. :hallo:

Das wundert mich nicht, das Du diese Dinge schwieriger einstufst. Son Fisch sachgerecht töten, das ist schon großes Handwerk. :lol:
Die Sachkundebescheinigung war Teil meiner Ausbildung und beschränkt sich bei Weitem nicht auf Fische. :p In bestimmten Bereichen sehe ich entsprechendes Wissen als durchaus nötig an. Und das töten von Lebewesen ist ein solcher Bereich. Dir wäre es vermutlich egal wie du über den Jordan gebracht wirst.
Aber mich wundert das Du Dich da so bereitwillig dem Überwachungsstaat unterwirfst. Das war doch eines Deiner Argumente gegen den HFS. :verwirrt:
War es das? Dafür hätte ich dann gern mal ein entsprechendes Zitat. Vielleicht wäre für dich ein VHS Grundkurs "Verstehendes lesen" angebracht bevor du hier irgendwelchen Dummfug verbreitest. :rolleyes:
 
Wie furchtbar für das Kind, ich werde unendlich traurig und wütend wenn ich sowas lese.

Würden die Jugendämter mal ihre Pflichten wahrnehmen, dann würden Verwahrlosungen nicht derart gehäuft vorkommen und sowas auch gemeldet werden wenn Außenstehende mal den ***** in der Hose hätten. Und solange Mütter Angst haben Ämter einzuschalten weil die einen derart schlechten Ruf (haben sie HH zurecht!!) , solange werden sie sich auch keine Hilfe holen.

Warum haben manche Menschen nur Kinder, warum??? :(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund beißt Mutter und Baby: Kind schwer im Gesicht verletzt - Notoperation“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Ein Hund hat in Wuppertal am Wochenende ein Kind und seine Großmutter gebissen. Beide mussten notärztlich behandelt werden. Der Dreijährige erlitt Verletzungen am Rücken, seine Großmutter wurde auf Hüfthöhe gebissen. Das Kleinkind und die Frau wurden nach notärztlicher Behandlung in ein...
Antworten
0
Aufrufe
297
bxjunkie
bxjunkie
Podifan
Antworten
9
Aufrufe
1K
BlackCloud
BlackCloud
Podifan
Dann doch lieber die Hunde auf der Ausstellung in eine box oder so, da haben sie wenigstens ihre Ruhe und keiner kann draufhüpfen.... In München z.B. finde ich die Austellung auch gruselig, das ist dermassen eng da das ich meine Hunde da nicht ausstellen würde.
Antworten
32
Aufrufe
2K
Junior
procten
bei meim verstorbenen hund war flexi ok,weil er aufs wort gehört hat(meist lief er eh ohne leine) bei meim jetztigen hund is die flexi nur zum schwimmen!(schön leicht,geht nicht unter) an land vertrau ich dem ding nicht,weil er ziemlich wild ist und nicht immer so hört wie ichs gern hätte. wenns...
Antworten
9
Aufrufe
1K
MicShell
bxjunkie
Es war halt richtig fies glatt an der Stelle - aber nicht unbedingt auch auf dem Rest der Autobahn.
Antworten
3
Aufrufe
284
lektoratte
lektoratte
Zurück
Oben Unten