Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

"Hund baut sich auf"

  1. Ich hab ohne professionellen Trainer am selben Problem gearbeitet und wir sind jetzt in 6 Monaten so weit, dass wir an RUHIGEN Hunden ohne fixieren vorbei können. Training geht halt nicht von heut auf morgen.
     
    #21 BlackCloud
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. ok..Halti lass ich erstmal..heute hab ich mich direkt vor ihn gestellt, so dass ich ihm den Blick ziemlich verstellt hab, er musste Sitz machen und ich hatte auch ein Leckerlie, das hat einmal gut und einmal mäßig geklappt..wenn Hunde vor uns her laufen sind die übrigens nicht so interessant für ihn..vielleicht werde ich mal einfach die Richtung so lange wechseln bis der Hund an uns vorbei ist..Black Cloud, was hat denn bei dir am besten funktioniert?
     
    #22 Elmo17
  4. Klingt so als hättet ihr viele Hundebegegnungen die sehr nah sind.

    Ich würde um einen Lernanfang zu schaffen an Stellen Gassi gehen, an denen ihr Hunde seht, den Abstand aber groß halten könnt. Dann kannst du auf die Distanz anfangen für ruhiges, entspanntes Verhalten bei der Sichtung zu belohnen und dort ein Alternativverhalten aufbauen.
    Wenn das klappt Distanz verringern.
    Das ganze wird nicht in 2 Tagen funktionieren, sondern bedarf vieler, vieler Wiederholungen und entspannte Begegnungen.
     
    #23 blackdevil
  5. Ich hab es genauso gehandhabt wie @blackdevil es beschrieben hat. Ich nutze Clickertraining und habe Fremdhundbegegnungen mit „Click für Blick“ aufgebaut aus der Entfernung. Sprich immer wenn sie zum Hund rübergesehen hat (kein Fixieren, sondern normal gucken, optimalerweise mit Nase einsetzen), gab es einen Click (der Hund muss allerdings wissen, was der Click bedeutet) und dann eine Belohnung, wenn der Hund sich zu mir umorientieren konnte. Mittlerweile ist das automatisiert bei uns. Sie ist zwar immer noch aufgeregt bei Fremdhundsichtung, aber selten negativer Stimmung. Wenn wir doch mal wieder einen Kandidat haben, bei dem sie fixiert, kehren wir um, nehmen mehr Abstand und bauen neu auf. Sie soll keinen Erfolg mit dem fixieren haben.
     
    #24 BlackCloud
  6. Ich würd den Hund vor Allem nicht absetzen und ihn den anderen Hund beobachten lassen. Lieber weiter gehen, entspannt, zur Not im Kreis. Bei meiner Hündin würde sitzen und still halten das Gegenteil verursachen.
     
    #25 MadlenBella
  7. Das muss man individuell betrachten. Bei uns ist eben das weitergehen schlechter, dann schießt sie eher nach vorne und verliert die Nerven. Beim absitzen hab ich zudem die bessere Kontrolle über die 27 Kg. Und an ihrer Impulskontrolle lässt sich so besser arbeiten. Aber wie gesagt, kommt auf den Hund an.
     
    #26 BlackCloud
  8. Bei uns finden die Begegnungen immer im Wald statt, auf recht engen Wegen, mit großem Bogen laufen ist es da schwierig..wenn wir im Hundeauslaufgebiet sind, also ohne Leine geht er etwas geduckt auf die anderen Hund zu, wenn er beim Hund ist wird gewedelt und gespielt...warum wird das fixieren an der Leine so negativ gewertet?
     
    #27 Elmo17
  9. Ich gehe ins Unterholz auf engen Wegen.
     
    #28 MadlenBella
  10. Das wird auch ohne Leine negativ gewertet ;)
    Es ist unfreundliches Verhalten vom Hund. Dh nicht dass er böse ist, oder aggressiv. Aber seine Annäherung an andere Hunde ist unfreundlich und bedrohlich.
     
    #29 Crabat
  11. Weil es schlichtweg nicht höflich ist und bei anderen Hunden auch provozierend wirken kann. Aus diesem Grunde mag meine Hündin z. B. keine Border Collies, weil die bei Begegnungen schon oft von weitem in diese fixierende Hütehaltung gehen.
     
    #30 BlackCloud
  12. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Hund baut sich auf"“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden