Der "Ich bin traurig über ..." Fred !

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi kaukase :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Barneby


Ich bin heut in den frühen Morgenstunden von dem Sirenengeheul wach geworden, das über Stunden immer wieder los ging.

Wir wohnen 5 Minuten weg vom Ort, aber da sämtliche Feuerwehren der Umgebung anrückten, war es auch bei uns in der Pampa nicht zu überhören, dass gerade was Schlimmeres los sein muss...


Unter den Todesopfern ist eine langjährige Unterstützerin von "meinem" TH, die trotz kleiner Rente monatlich das TH unterstützt hat. Die Nachricht hat mich zutiefst bestürzt.
 
  • snowflake
Hella wurde heute Abend von einer Nachbarshündin verprügelt. Nichts Schlimmes passiert, aber es war traurig zu sehen, dass sie nichts entgegen zu setzen hatte. Mein altes Mädchen.
 
  • kaukase
Hella wurde heute Abend von einer Nachbarshündin verprügelt. Nichts Schlimmes passiert, aber es war traurig zu sehen, dass sie nichts entgegen zu setzen hatte. Mein altes Mädchen.
arme Hellla :(
 
  • DobiFraulein
Hella wurde heute Abend von einer Nachbarshündin verprügelt. Nichts Schlimmes passiert, aber es war traurig zu sehen, dass sie nichts entgegen zu setzen hatte. Mein altes Mädchen.
Die Arme :(
Hat es ihr im Kopf einen Knacks gegeben, dass sie sich nicht wehren konnte oder hat sie es einigermaßen verkraftet?
 
  • embrujo
Arme Hella. Ich hoffe, sie kann es wegstecken. :love:
 
  • snowflake
Sagen wir so: sie lässt sich nichts anmerken.
 
  • toubab
Jetzt musst du sie beschützen, das ist schlimm für ein alte hund, aber ich kenne die problematik.
 
  • hundeundich2.0
Hella wurde heute Abend von einer Nachbarshündin verprügelt. Nichts Schlimmes passiert, aber es war traurig zu sehen, dass sie nichts entgegen zu setzen hatte. Mein altes Mädchen.

Ja , das ist es , traurig .- Hier ist es schon seit längerer Zeit so , erst sieht man und ist traurig , dann denkt man - zumindest war es hier so , warum denn wir schon wieder ,- und jetzt ist es so ganz einfach "die Zeit der Zärtlichkeit " , es ist rührend und wunderschön , wie sehr sie mir vertraut ,- und auch den beiden "Jungs" , -die jetzt im Prügelalter sind , sich manchmal echt nix schenken , - mit ihr sind sie ohne Ende liebevoll.

Sie hält ab und zu nächtelang wach , sie frisst nicht mehr alleine , nur aus der Hand , das dann aber mit Appetit , darüber freue ich mich , - ab und zu schafft sie mal eine Mahlzeit alleine , dann freu ich mich auch,- Sie ist nicht so kraftlos ,- sie ist schon schnell müde - , aber bei manchen Dingen , wie zum Beispiel der Nahrungsaufnahme , weiß sie einfach nicht , wie sie es hinbekommen soll .- Das erinnert mich ganz oft an meine ersten Monate nach dem Brand .

Dreimal täglich inspiziert sie mit mir das Grundstück ( ansonsten geht sie -noch - meistens alleine raus zum Lösen ) , einmal von den dreimal muss abends sein , sie schaut überall nach , bellt im Zweifelsfall empört und ich muss mit der Taschenlampe leuchten.
Für mich ist das zur Quality Time geworden , sie ist die letzte und die sanfteste Hündin aus der alten Gruppe , vier hat sie gehen sehen , bzw. begleitet .
Ich liebe sie von ganzem Herzen , aber ich bin nicht mehr traurig , sondern stolz , dass ich sie in ihrer - ich nehme an Metastasen induzierten - Demenz begleiten kann . - Sie leidet nicht , sie ist glücklich mit "uns" , - und wir mit ihr ,- in unserem Mikro Cosmos ,- was sie so geliebt hat , das im Auto mitfahren , geht leider auch nicht mehr .

Ach so , und das einzige Wesen hier im Häuschen, was aktuell nicht schläft , bin ich .- Alles wird gut - aber irgendwie anders
 
  • Podencofreund
Ja , das ist es , traurig .- Hier ist es schon seit längerer Zeit so , erst sieht man und ist traurig , dann denkt man - zumindest war es hier so , warum denn wir schon wieder ,- und jetzt ist es so ganz einfach "die Zeit der Zärtlichkeit " , es ist rührend und wunderschön , wie sehr sie mir vertraut ,- und auch den beiden "Jungs" , -die jetzt im Prügelalter sind , sich manchmal echt nix schenken , - mit ihr sind sie ohne Ende liebevoll.

Sie hält ab und zu nächtelang wach , sie frisst nicht mehr alleine , nur aus der Hand , das dann aber mit Appetit , darüber freue ich mich , - ab und zu schafft sie mal eine Mahlzeit alleine , dann freu ich mich auch,- Sie ist nicht so kraftlos ,- sie ist schon schnell müde - , aber bei manchen Dingen , wie zum Beispiel der Nahrungsaufnahme , weiß sie einfach nicht , wie sie es hinbekommen soll .- Das erinnert mich ganz oft an meine ersten Monate nach dem Brand .

Dreimal täglich inspiziert sie mit mir das Grundstück ( ansonsten geht sie -noch - meistens alleine raus zum Lösen ) , einmal von den dreimal muss abends sein , sie schaut überall nach , bellt im Zweifelsfall empört und ich muss mit der Taschenlampe leuchten.
Für mich ist das zur Quality Time geworden , sie ist die letzte und die sanfteste Hündin aus der alten Gruppe , vier hat sie gehen sehen , bzw. begleitet .
Ich liebe sie von ganzem Herzen , aber ich bin nicht mehr traurig , sondern stolz , dass ich sie in ihrer - ich nehme an Metastasen induzierten - Demenz begleiten kann . - Sie leidet nicht , sie ist glücklich mit "uns" , - und wir mit ihr ,- in unserem Mikro Cosmos ,- was sie so geliebt hat , das im Auto mitfahren , geht leider auch nicht mehr .

Ach so , und das einzige Wesen hier im Häuschen, was aktuell nicht schläft , bin ich .- Alles wird gut - aber irgendwie anders
So schön geschrieben :love:
So habe ich es mit Pedro auch empfunden. Es ist eine ganz besondere, wertvolle Zeit. Ich möchte sie um nichts in der Welt missen!
 
  • snowflake
Uh, @hundeundich2.0 , das ist bei euch ja nochmal ne ganz andere Hausnummer. Mein Mitgefühl.

So geht es Hella nicht, sie ist im Großen und Ganzen schon noch okay, geht auch morgens und abends noch gut und gerne spazieren. Sie hat nur keine Kraft mehr.
Wenn sie in ein Loch tritt, fällt sie hin - oder lässt sich vorsichtshalber fallen, kann auch sein. Und sie steht nicht mehr leicht auf.
Das war auch gestern beim Angriff der anderen Hündin das Problem. Die rannte sie zunächst einfach über den Haufen, und dann hatte Hella alle Hände voll zu tun, um sich wieder hoch zu rappeln, mit der anderen über ihr, und wollte dann eigentlich nur noch weg, aber die andere setzte nach, bis sie schließlich von ihrer auch völlig überraschten Halterin abgepflückt wurde.
Und ich war zu weit weg, weil die blöde Kuh, ihre "Feindin" wohl im Gegensatz zu mir schon wahrnehmend, eifrig voraus gelaufen war und sich nicht hatte zurück rufen lassen.

Ab jetzt ist sie in der Straße an der Leine.

Sie ist übrigens ganz die Alte, sie hat es weggepackt.
 
  • Nune
Ich weiß gar nicht ob traurig, oder wütend auf die ganze Welt. Heute ist es eine Woche her, dass ich Elsa gehen lassen musste, und eben ruft meine Schwester an, dass sie ihr Pferd gerade einschläfert. Manchmal hasse ich es Tiere zu haben.
 
  • Bulliene
Oh nein, mein Beileid sowohl für dich als auch für deine Schwester.
Elsa war doch noch gar nicht so alt und gefühlt, erst vor einem Jahr eingezogen. Fühl dich fest gedrückt, vor allem auch dein Kleiner, war doch "seine" Hündin oder?
 
  • toubab
Elsa die weisse fussel?, das war aber ein kurzes gastspiel.
 
  • snowflake
Was hatte sie denn? Das ist ja wirklich übel. Wie verkraftet es dein Sohn?
 
  • Nune
Ja, die Fluse war erst ca. 3. Davon so ziemlich genau 2 Jahre bei uns. Das Kind ist natürlich am Boden zerstört und ich noch immer fassungslos, wie ein so junger Hund so voll Krebs sein kann, dass einer der Tumore in der Lunge platzt. Aber auch Blase, Nieren, Leber und Milz waren voll.
Und vor allem sich bis zu diesem Moment rein gar nix anmerken lässt.
 
  • Carli
Bin bei Mutters Sachen (sie ist ja um Pflegeheim und die Wohnung verkauft) und durchforste Akten und Fotoalben. Gerade eine Mappe mit Bildern der Beerdigung meines Vaters gefunden und schwanke gerade zwischen traurig und geschockt. Da sind auch Fotos meines toten Vaters bei. Nein, gefällt mir nicht. Ganz besonders nicht das Gedöns drum herum. Ein schlichtes Bild im Sarg, damit hätte ich leben können :-/ Was sich Beerdigungsunternehmer so denken?
Es geht um die Nachbildung eines Schlafzimmers, mit Bild an der Wand. Mein Vater unter einer dicken Daunendecke...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der "Ich bin traurig über ..." Fred !“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten