Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)

  • Paulemaus
Waaah, es wird ernst. Chris ist gut im Hotel angekommen. Morgen um 9.30 Uhr haben wir wieder vier Hunde. Ich überlege derweil, einen neuen Thread aufzumachen:

Titel:
"Hiiiilfe, dringend!!!" (fett gedruckt)

Text:
"Ich habe eine Hündin geschenkt bekommen, obwohl ich eigentlich keinen vierten Hund wollte. Meine ältere Hündin ist ein bisschen eifersüchtig. Mit meinen beiden Jungs versteht sie sich gut. Ich habe Sorge, dass das nicht klappt. Soll ich lieber doch noch schnell absagen?"

Ich war noch nie so nervös. Was definitiv daran liegt, dass wir dann das erste Mal in unserer Hundehaltung zwei Mädels haben. Ich hoffe, dass Milli nicht auf die Idee kommt, Lottas Position übernehmen zu wollen. Am genialsten wäre es, wenn sie sich an Lotta orientiert und akzeptiert, dass Lotta die geheime Chefin ist. Tano und Kalle werden auch mit zwei Mädels im Haus immer zusammenhängen und ihr Ding machen. Lotta ist bisher eine Art Fräulein Rottenmeier, allerdings wesentlich toleranter als das Original, aber wenn sie dann doch mal genervt ist, zeigt sie es auch durch deutliches Grummeln. Ich wünschte, wir wären 24 Stunden weiter und wir hätten die Zusammenführung schon hinter uns gg.

Julie, die sich vorgestern endlich getraut hatte, nach unserer Heimkunft wieder ins Haus zu kommen, hätten wir besser "Pechmarie" nennen sollen. Sie kommt hier fressen und schläft sich in der Wärme gerne aus, aber nicht eingesperrt sein ist ihr Himmelreich. Dabei liegt sie nur in unserem Vorgarten und läuft gelegentlich die Straße auf und ab. Vorgestern habe ich den Futterautomaten der Katzen repariert und erst heute Abend die Schraubenzieher wieder in den Werkzeugkoffer zurück gelegt. Dazu musste ich in die Garage und traf dort verblüfft auf Julie. Die war dummerweise in der Garage gefangen, weil die Tür zum Flur geschlossen war. Ich habe die Tür zum Flur und zum Garten geöffnet und sie schoss nach meinem Rückzug recht schnell in den Garten und über den Zaun in die Freiheit. Chris und ich haben vorhin überlegt, wie lange sie in der Garage gewesen sein könnte und es waren glücklicherweise weniger als 24 Stunden. Sie saß eben auf der Außenfensterbank und schaute gespannt ins Haus. Ich bin sicher, dass sie bald ins Haus kommt
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Paulemaus :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • kadde77
Milli kennt doch auch Mehrhundehaltung, richtig? War sie dort Chefin?

Ich kann die Nervosität verstehen, aber Ruhe und Entschlossenheit sind dann ganz wichtig.

Gutes Gelingen!
 
  • Paulemaus
Milli kennt doch auch Mehrhundehaltung, richtig? War sie dort Chefin?

Ich kann die Nervosität verstehen, aber Ruhe und Entschlossenheit sind dann ganz wichtig.

Gutes Gelingen!
.
Nein, war sie nicht, sie war immer bescheiden im Hintergrund. Danke für den Input, das hatte ich gar nicht bedacht.
 
  • kadde77
.
Nein, war sie nicht, sie war immer bescheiden im Hintergrund. Danke für den Input, das hatte ich gar nicht bedacht.
Das liest sich für mich nicht so, als ob sie für die selbe Rolle konkurrieren würden. Und beide sind auch keine Jungspunde in der Findungsphase, oder?

Nur Mut...
 
  • Paulemaus
Das liest sich für mich nicht so, als ob sie für die selbe Rolle konkurrieren würden. Und beide sind auch keine Jungspunde in der Findungsphase, oder?

Nur Mut...

Nein. Lotta ist 8 Jahre alt, Milli 5,5 Jahre.
Danke, das nimmt wirklich Druck raus, weil meine Gedanken etwas verworren sind.
 
  • Grinschy
Ich übernehme sonst ❤️❤️
 
  • Lucie
klingt doch alles halb so wild, alles Gute :clover::clover::clover:
 
  • Paulemaus
Es läuft richtig gut. Es gibt sogar schon leichte Spielaufforderungen an Lotta und die Jungs.

Ich muss aber erst mal verdauen, was für eine verzweifelte, tieftraurige Hündin zu uns gekommen ist. Zudem ist sie so fett (dick trifft es nicht mehr), dass sie sich nur mühsam bewegen kann. Sie bewegt sich aber trotzdem sehr gerne. Chris hat sie ins Auto heben müssen und stellte fest, dass sie um einiges schwerer als Kalle ist. Kalle wiegt 32 Kilo und die Maus ist grade mal so gross wie Lotta, die 19 Kilo hat.

Der erste Spaziergang lief gut. Wir haben erst Lotta, danach Kalle und zuletzt Tano dazugeholt und auf den Feldern war nur Milli an der Leine. Auf dem Weg zurück zum Auto hatte ich alle vier gleichzeitig an der Leine und alle gingen brav nebeneinander.

Zuhause brachten wir die Hunde in den Garten, leinten sie ab und Milli war absolut geflasht. Sie rannte immer wieder, zwischendurch schnupperte sie alles ab. Dann fanden wir, dass uns allen eine Pause gut tun würde. Wir legten uns aufs Sofa und Milli wollte mit hoch. Nach dreimal "Nein" und dem Schicken auf die Matratze neben dem Sofa gab sie auf, rollte sich zusammen und schlief ein. Kurz darauf schnarchte es fürchterlich aus ihrer Ecke.

Vor dem Abendfressen gingen wir alle noch mal in den Garten und sie lief die Grenzen schnuppernd immer wieder ab und man konnte erkennen, dass sie sich ein winzig kleines Stück entspannt.

Danach gabs Futter, nochmal Garten und nun liegen wir alle wieder im Wohnzimmer, sie auf der Matratze. Sowohl Hunde als auch Menschen sind platt.

Die Zusammenführung mit den Katzen verlief völlig entspannt. Die Katzen haben sie zuerst argwöhnisch aus der Ferne beäugt, aber sie hat sie ignoriert, auch als sie näherkamen. Irgendwann hatten alle Miezen an ihr geschnuppert, was sie freundlich zuliess und damit war das Thema durch.

Sie versucht, möglichst alles richtig zu machen, ist extrem unterwürfig und beschwichtigt viel. Ihre Augen haben keinen Glanz und ihrer Körperhaltung zeigt, dass sie kaum einen Funken Selbstbewusstsein hat. Sie wirkt so traurig :(

Ich hoffe, dass sie sich schnell erholt und auch, dass keine körperlichen Schäden vom Übergewicht zurück bleiben.
 
  • kadde77
Puhh, hab schon gewartet.
Das läuft doch hervorragend!
Jetzt ran an den Speck ;)
Und ist sie da kahl rund ums Auge? Sah auf dem Transportbild so aus...
Tief durchatmen!
 
  • lupita11
Seit wann ist sie denn in so schlechter Verfassung, weißt du das?

Sie wird ganz bestimmt schnell auftauen und sich erholen, da bin ich mir sicher!
 
  • Pepels
Trau mich jetzt einfach, die Maus musste so viel in einer doch Recht kurzen Zeit erleben. Der Verlust von Christine( das denke ich der größte Verlust )der Wechsel in eine neue Umgebung und der Verlust von "ihren" Mitbewohner (4 beiner) und natürlich auch das fehlen von Christines Frau . Entschuldige bitte das ich es so schreibe.
Ich bin euch beiden so dankbar das die Maus bei euch sein darf ♥️
 
  • Paulemaus
Ich habe keine Ahnunung, seit wann sie in so einem Zustand ist. Und ja, sie hat eine wirklich lange schwere Zeit hinter sich.

Sie sieht aus wie ein Fass, auf das man einen schmalen Kopf gesetzt hat. :(
 
  • Paulemaus
Die hellen Stellen um die Augen hat sie schom immer. MMK wurden getestet und waren mehrfach negativ.
 
  • embrujo
Ich freu mich, dass sie jetzt bei euch ist und dass es so gut geklappt hat bisher.

Das wird schon mit dem Abnehmen.

Und glücklich wird sie auch wieder. Die Millimaus :love:
 
  • matty
Ich freue mich auch sehr und bin mir sicher, dass aus ihr bei euch auch wieder ein lebenslustige Hund werden wird.
Wie sie im Auto saß, dass hat mich weit mehr erschreckt, als das Gewicht.
Das habt ihr wahrscheinlich recht schnell im Griff.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten