Das Leiden der Laemmer - fuer unsere Wolle

  • Mausili

Tierleid in der Wollproduktion -->> Wolle aus Schafhaltung

Die meisten Menschen teilen den Irrglauben, Schafe zu scheren sei notwendig, da die Tiere sonst unter zu viel Wolle litten. Dass der Grund für dieses übermäßige Wollwachstum der Mensch ist, genauer gesagt vom Menschen initiierte Qualzüchtungen, wissen hingegen die wenigsten...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Textile Exchange: Neues Woll-Siegel


Die Non-Profit-Organisation Textile Exchange hat ein neues Woll-Siegel herausgegeben. Der Responsible Wool Standard (RWS) ist ein unabhängiges, freiwilliges Siegel, das sicherstellen soll, dass die Schafe gut behandelt werden und die Farmer ihr Land bestmöglich bewirtschaften. Die Wolle solcher zertifizierter Farmen ist zudem nachverfolgbar...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Wenn's den Schafen an die Wolle geht -->> FOTOS & VIDEO


Wolle runter in nur 40 Sekunden: Bei der Schafschurmeisterschaft am 20. und 21. August scheren die Profis insgesamt rund 450 Schafe. Ein Vorgeschmack samt Video:...



 
  • Mausili

Geschlossene Systeme


Liebe Freunde und Förderer,

meine Freundin Lisa war vor einiger Zeit eingeladen, beim Scheren von Schafen auf einer schottischen Farm dabei zu sein. Normalerweise haben Fremde keinen Zutritt, aber bei ihr wurde eine Ausnahme gemacht. So wie sie es mir schilderte, war es kein schönes Erlebnis. Die Scherer arbeiteten im Akkord, d. h. die Schafe wurden zu Boden geworfen, das Vlies möglichst schnell herunterrasiert, Verletzungen waren dabei unvermeidlich, das jämmerliche Blöken der Schafe schien niemand zu hören...



 
  • Mausili

UGG-Boots: So grausam leiden Schafe für die Trendschuhe aus Lammfell -->> Akkordscheren ohne Rücksicht auf Verluste -->> VIDEO


Jeder kennt wohl die angesagten UGG-Boots aus flauschigem Lammfell, die man ab dem Herbst immer wieder auf der Straße sieht. Auch wenn sich nicht jeder diese teuren Stiefel (ab 170 Euro das Paar) leisten kann, sind die Schuhe aus Australien und Neuseeland auch hierzulande sehr beliebt. Doch die vermeintlich coolen und angesagten warmen Winterschuhe haben ein dunkles Geheimnis. Wer denkt, für den stolzen Preis, den die Schuhe kosten, könne man wenigstens davon ausgehen, dass die Schafe, die das Fell spenden, vernünftig behandelt werden, hat vermutlich leider falsch gedacht...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

Schafwolle: Tierschutz- und umweltrelevant


Die kalte Jahreszeit ist da und in vielen Geschäften hat die neueste Wintermode Einzug gehalten. Viele Menschen greifen nun gerne zu Wollprodukten, da diese als besonders warm und qualitativ hochwertig gelten. Die tierliche Naturfaser findet sich nicht nur in Kleidungsstücken, sondern wird auch beim Hausbau als Isolationsmaterial genutzt. Darüber hinaus setzt die Kosmetikindustrie das aus der Schafwolle herausgewaschene Wollwachs (Lanolin) in vielen Produkten ein. Als »nachwachsender« Rohstoff hat Wolle bislang einen guten Ruf – wir zeigen Ihnen, warum es dennoch sinnvoll ist, Wollprodukte zu meiden und auf alternative Fasern zurückzugreifen...



 
  • Mausili

Tierschutz: Das unermessliche Leiden der Lämmer und Schafe -->> VIDEO


Elektroschocks in den Anus für den Samenerguss, blutige Fleischwunden, Mulesing, Entfernung der Hoden ohne Betäubung und Pelze von ungeborenen Lämmern...


 
  • Mausili

Wird Wolle so grausam produziert wie Fell? -->> VIDEO


Zwar bleiben Schaf & Co nach der Schur am Leben, doch Tierschutz-Organisation peta kritisiert Tierqual bei Produktion...



 
  • Mausili

Enthüllungsvideo von Peta: So grausam ist die Wollproduktion


Tiefe Wunden, Tritte, Schläge und blutende Schafe: Ein neues Enthüllungsvideo von Peta zeigt, wie grausam die Wollproduktion in Australien abläuft. Ein „Augenzeuge“ hatte verdeckt in Schurställen gefilmt – die Aufnahmen machen fassungslos...



 
  • Mausili

Nachhaltige Wolle: Das musst du wissen


Schafwolle zu Kleidung zu verarbeiten hat eine lange Tradition – doch wie nachhaltig ist das Material Wolle und worauf kann man beim Kauf achten? Über die vielfältigen Eigenschaften von Wolle, das umstrittene Mulesing und wichtige Zertifizierungen...


 
  • Mausili

Kleiderproduktion: Wolle


Wir haben uns bereits mit der Herstellung von synthetischen Fasern und den Baumwollplantagen beschäftigt. In diesem Artikel setzten wir uns mit der Wollproduktion und dem damit verbundenen Tierleid auseinander...


 
  • Mausili

Grausame Mohair-Produktion: Zara, H&M und andere wollen verzichten


Ein vor kurzem von der Tierschutzorganisation PETA veröffentlichtes Video sorgt für Aufruhr in der Modewelt – und den Mohair-Ausstieg der großen Fashionkonzerne. Utopia verrät euch, was die Hintergründe sind und welche Alternativen es gibt...



 
  • Mausili

Nur Schockvideo bringt Konzerne zum Handeln -->> VIDEO


Red. / 02. Jul 2018 - Ein Tierschutz-Video deckt Quälerei von Angora-Schafen auf. Jetzt verzichten Zalando, H&M, Zara und Gap auf Mohair-Produkte. Eigenverantwortung funktioniert meist nur auf öffentlichen Druck...



 
  • Mausili

Das blutige Geschäft mit der Wolle


Kuschelige Pullover, Schals und Hauben – in der kalten Jahreszeit stehen wärmende Kleidungsstücke hoch im Kurs. Viele Konsument_innen greifen auf Wollprodukte zurück, nur wenigen sind die grausamen Praktiken der Wollindustrie bekannt. Doch immer mehr Kritik wird gegen Mohair und Mulesing erhoben, das Image der Wolle als ethisch einwandfreies Naturprodukt beginnt – zu Recht – zu bröckeln...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Merino-Boom -> Der wahre Preis der Kuschel-Wolle"
Mittwoch, 13.02.2019, ab 22:45 Uhr im ZDF


Wolle von Merinoschafen wird immer beliebter. Mit 88 Prozent ist Australien der weltweit größte Produzent. Doch das Tierwohl spielt auf den allermeisten australischen Farmen keine Rolle.

Um möglichst viel Wolle zu produzieren, sind die Schafe überzüchtet. Je mehr Hautfalten, desto mehr Wolle. Das Problem: Hautfalten sind Angriffsziel für Fliegenmaden. Um das zu verhindern, werden Lämmern Falten um den After weggeschnitten – meist ohne Betäubung...



:wut:
 
  • Mausili

Kashmir: Ziegen schreien vor Schmerzen


Erschütterndes Video aus der Kaschmir-Industrie.

PETA Asien veröffentlichte aktuell Aufnahmen einer neuen Ermittlung auf Kaschmirfarmen und in Schlachthöfen in China und der Mongolei – den beiden Ländern, die zusammen für 90 Prozent der weltweiten Kaschmirproduktion verantwortlich sind. Das Enthüllungsvideo zeigt Arbeiter, die völlig verängstigte Ziegen zu Boden drücken. Die Tiere schreien vor Schmerzen, wenn ihre Beine grob verbogen werden und ihnen die Wolle mit spitzen Metallkämmen ausgerissen wird...



 
  • Mausili

Nach Enthüllungsvideo -->> Modeunternehmen verbannen Kaschmir


Kaschmir ist vom Luxusgut zur Massenware geworden – mit schwerwiegenden Folgen für Tier und Umwelt. Ein kürzlich veröffentlichtes Video enthüllt die erschreckenden Umstände auf asiatischen Kaschmirfarmen. Erste große Modeunternehmen haben bereits darauf reagiert und bekanntgegeben, in Zukunft auf die Textilfaser verzichten zu wollen...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Merino-Wolle: Das Leid der Schafe für die tolle Wolle"
Dienstag, 3. September 2019, um 16:40 Uhr auf Arte


Sie kratzt nicht, kühlt, wenn es warm ist, und wärmt, wenn es kalt ist. Merinowolle liegt bei Modefirmen und Verbrauchern im Trend. Doch welche Konsequenzen hat die gesteigerte Nachfrage für die Tiere? Die Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard wollen mehr über die Tradition der Merinozucht erfahren und lernen, wie der Alltag eines Merinoschafbauern in Spanien aussieht...



 
  • Mausili

Qualvolle Massentierhaltung in Australien Millionen


Merinoschafe leiden für warme Wollprodukte

Die Shoppingzentren sind im Wintermodus. Pullis, Schals und Strickjacken füllen die Schaufenster. Besonders beliebt ist Merinowolle. Doch kaum ein Verbraucher weiß, dass in Australien Millionen Schafe für die warmen Wollprodukte leiden...



 
  • Mausili

VIER PFOTEN Einkaufsratgeber Wintermode


Von Wolle bis Daunen – ein Herz für Tiere zum Fest der Liebe

Hamburg, 21. November 2019 – Jedes Jahr in der (Vor-)Weihnachtszeit steigt die Nachfrage nach Winterbekleidung. Zum einen wappnen sich viele Deutsche mit neuen warmen Jacken, Schals oder Pullovern gegen die Kälte, zum anderen sind diese Textilien beliebte Weihnachtsgeschenke. Wer nicht nur ein Herz für seine Liebsten, sondern auch für die Tiere hat und auf tierleidfreie Einkäufe Wert legt, der sollte bei Kleidung aus Daunen, Wolle, Pelz, Kunstpelz oder Leder einiges beachten. Martina Stephany, Direktorin für Nutztiere und Ernährung bei VIER PFOTEN Deutschland, gibt einen Überblick, was aus Tierschutzsicht beim Einkauf von Wintermode unbedingt zu beachten ist...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das Leiden der Laemmer - fuer unsere Wolle“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten