Düsseldorfer Tierversuche in der Kritik: Leiden für die Wissenschaft

Wenn dir die Beiträge zum Thema „Düsseldorfer Tierversuche in der Kritik: Leiden für die Wissenschaft“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

M
Also Leute,Lektoratte ,Du schreibst doch sonst so sinnvolle Texte :rolleyes: Habt Ihr denn gar nicht den Link zum Thema gelesen :confused: Da geben die Experimentatoren der Uni doch zu,daß man den Hundeknochen nicht mit den Menschenknochen vergleichen kann. Desweiteren steht dort, das das...
Antworten
13
Aufrufe
2K
nasowas
N
Podifan
Vor allem, wenn sich eh niemand um den Hund kümmert, dann sollte man dem Hund doch bitte die Chance auf ein besseres Zuhause gönnen. Was ist denn das für eine seltsame, egoistische, sogenannte LIEBE? ...
Antworten
4
Aufrufe
981
Cira
A
Das Thema ist 2 Jahre+ alt ... Warum ist Dein Hund im TH?
Antworten
30
Aufrufe
10K
MadMom2.0
MadMom2.0
Podifan
Er ist krank, ich denke er ist nicht zurechnungsfähig.
Antworten
2
Aufrufe
845
mama5
M
Podifan
Dürftest du Recht haben, aber ich finde es positiv, dass hier ein Hund nicht grundsätzlich als gefährlich abgestempelt wird. Andererseits war das nachbarschaftliche Verhältnis wohl spätestens mit der einstweiligen Anordnung gestört!
Antworten
13
Aufrufe
1K
Podifan
Podifan
Zurück
Oben Unten