Das Leiden der Laemmer - fuer unsere Wolle

  • Mausili

TV-Tipp: "Mulesing: grausamer Standard in der australischen Wollproduktion"
Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im WDR (TSEZ)


Wer im Winter einen warmen Wollpullover kauft, macht sich selten Gedanken über die Herstellung. Dabei stammt die Wolle überwiegend aus Massenproduktionen. Dort werden die Schafe oft unter tierwidrigen Bedingungen gehalten. Eine der grausamsten Methoden ist das Mulesing. Dabei schneiden Schafzüchter in Australien jungen Merinolämmern ohne Betäubung und Schmerzmittel ganze Hautlappen vom Hinterteil, um einen Fliegenbefall zu verhindern...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Radiospots: Monica Weinzettl und Gerold Rudle engagieren sich für „Schafe mit Hintern“


Schauspieler-Paar unterstützt VIER PFOTEN Kampagne gegen grausames „Mulesing“

Wien - Derzeit lassen Österreichs Privatradios mit ganz besondere Spots aufhorchen: Das prominente Ehepaar Monica Weinzettl und Gerold Rudle setzt sich für „Schafe mit Hintern“ ein. Die Schauspieler und Kabarettisten unterstützen gemeinsam nämlich die VIER PFOTEN Kampagne gegen das grausame „Mulesing“. Die Radiospots laufen bis 11. März, Kreativagentur ist GGK MullenLowe...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Merinowolle


Das Schaf wurde als eines der ersten Pflanzenfresser vom Menschen domestiziert und seine Wolle wird nachweislich seit mehr als 10.000 Jahren vom Menschen genutzt. Für die Wollgewinnung werden die meisten Schafrassen mindestens einmal im Jahr geschoren, manche ausgekämmt, einige wenige und seltene Arten auch gerupft. Am häufigsten wird die Wolle von Merinoschafen für die Herstellung von Bekleidung genutzt. Doch diese ist im Hinblick auf den Tierschutz besonders problematisch...



 
  • Mausili

VIER PFOTEN fordert von Modeindustrie, tierleidfreie Wolle zu verarbeiten


100 Textilmarken gegen „Mulesing“ -->> LISTE

Hamburg, 31. März 2020 – VIER PFOTEN hat eine Liste mit hundert internationalen Textilmarken veröffentlicht, die sich gegen das grausame „Mulesing“ bei Lämmern aussprechen – darunter auch deutsche Unternehmen. Damit will die internationale Tierschutzstiftung weltweit Marken motivieren und auffordern, auf Merino-Wolle von verstümmelten Schafen zu verzichten...





 
  • Mausili

Alpaka-Farm: Undercover-Aufnahmen zeigen Tierquälerei -->> VIDEO


Die Wolle der Alpakas ist besonders wärmend und wird häufig für unsere Kleidung verwendet. Doch Undercover-Aufnahmen aus der größten Alpaka-Farm Perus zeigen jetzt, wie Mitarbeiter die Tiere dort treten, schlagen und verletzen, um an die Wolle zu kommen...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

Merinowolle ohne Tierleid: Darauf musst du achten


Kleidung aus Merinowolle ist beliebt – doch die wenigsten Verbraucher*innen wissen: Für Merinowolle leiden Millionen von Schafen. Zum Glück gibt es Labels, die es besser machen...



 
  • Mausili

Opfer der Wollindustrie: Diese Tiere leiden für Wolle


- Wolle ohne Tierleid gibt es nicht
- Angorawolle: Horror für Kaninchen
- Kaschmirwolle: Ziegen schreien vor Qualen
- Mohair: Schnittwunden unter der Lockenpracht
- Alpakawolle: Tiere spucken vor Angst und Panik
- Schafwolle – Gewalt und Missbrauch sind weit verbreitet...



:eek:
 
  • Mausili

Tierfreundliche Strickwolle in Deutschland: Nur vier von 28 Marken überzeugen


VIER PFOTEN erstellt VerbraucherInnen-Ranking für Merinowolle


Hamburg, 10. November 2020 – Die Einkaufshilfe für tierliebe Strickfans: VIER PFOTEN veröffentlicht erstmalig ein Ranking für tierfreundliche Merinostrickwolle-Marken, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Nur vier der 28 untersuchten Anbieter können bei ihren Garnen das so genannte „Mulesing“ nahezu ausschließen – bei dieser Prozedur werden Schafen als Prävention gegen Fliegenmadenbefall ohne Betäubung große Hautstreifen am Po weggeschnitten. Im Kampf gegen diese schmerzhaften Eingriffe unterstützt VIER PFOTEN Firmen, die Mulesing-Produkte aus ihren Lieferketten verbannen wollen...



 
  • Mausili

Das Schaf – 9 faszinierende Fakten über Schafe


Schafe sind faszinierende Tiere. Sie sind empfindsam, bilden Freundschaften und treffen bewusste Entscheidungen. Schafe sind so clever, dass sie sogar Strategien entwickeln können, um große Absperrungen zu überwinden, wenn sie das Gemüse im Schrebergarten des Nachbarn essen wollen. Berichten zufolge konnte eine Gruppe von Schafen einen drei Meter breiten Weiderost überwinden, indem sich die Tiere einfach flach auf den Boden legten und über den Rost hinweg rollten – zum großen Ärgernis der Dorfbewohner...



 
  • Mausili

Tchibo verbannt Alpakawolle nach Gesprächen mit PETA aus dem Sortiment


Stuttgart, 30. November 2020 – Nachdem PETA Ende Mai eine Undercover-Enthüllung über die Alpaka-Industrie veröffentlichte, kündigten Tchibo, Columbia Sportswear und die Ascena Retail Group nun nach Gesprächen mit PETA und ihren internationalen Partnerorganisationen an, das Tierqualprodukt auszulisten. PETA USAs Recherche auf Mallkini, der weltgrößten peruanischen Alpakafarm in Privatbesitz, brachte zutage, wie Arbeiter verzweifelt schreiende Alpakas an den Ohren festhalten, während sie die Tiere grob scheren. Das Material zeigt, wie einige Alpakas vor Angst spucken. Arbeiter schmetterten die teils schwangeren Tiere auf Tische und fixierten sie in mittelalterlich anmutenden Vorrichtungen – dabei zerrten sie so stark an ihnen, dass ihre Beine fast auskugelten...



:herzen:
 
  • Mausili

Wolle: Diese Alternativen sind vegan


Es gibt viele gute Alternativen zu Schafwolle


Welche veganen Alternativen gibt es eigentlich für Schafwolle? Wie kann man tierische Wolle in Mützen, Jacken, Pullovern und Socken ersetzen?
In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit Alternativen zu Schafwolle. Desweiteren listen wir unten mehrere Gründe auf, die dafür sprechen, Wolle vegan zu ersetzen...



:herzen:
 
  • Mausili

Kamelhaar: Eigenschaften und wie es um den Tierschutz steht


Kamelhaar ist wegen seiner temperaturausgleichenden Eigenschaften als Material für Kleidung und Decken beliebt. In diesem Artikel erfährst du, woher die Wolle kommt und welche Rolle das Wohl der Tiere in der Produktion spielt...


 
  • Mausili

Das grausame Gesicht der Modeindustrie: Petition an Urban Outfitters -->> PETITION & VIDEO


Milliarden von Tieren leiden und sterben im Namen der Mode jedes Jahr für Bekleidung und Accessoires. Urban Outfitters, Anthropologie und Free People – alles Marken von Urban Outfitters Inc. – verkaufen diverse tierische Materialien, zum Beispiel Wolle, Kaschmir, Mohair, Leder, Daunen und Alpakawolle. All diese Materialien sind Produkte extremer Gewalt, Tierquälerei und Angst...



 
  • Mausili

14. Enthüllung zeigt: Schafe noch immer für Wolle geschlagen und getreten -->> VIDEO


Gemeinsam mit ihren internationalen Partnerorganisationen konnte PETA den Missbrauch an Schafen in der Wollindustrie bis heute in insgesamt 116 Betrieben in sechs Ländern und auf vier Kontinenten aufdecken. Trotz zahlreicher Zusagen der Wollindustrie hat sich in den letzten Jahren nichts geändert. PETA Asiens jüngstes Enthüllungsvideo über eine australische Schurtruppe zeigt erneut: Die Schafe werden bei der hastigen Schur nach wie vor getreten, geschlagen und tragen klaffende, blutige Wunden davon. Wer Wollkleidung verkauft, kauft oder trägt, unterstützt zwangsläufig Missbrauch wie diesen...



 
  • Mausili

Erfolg! Angorawolle wird aus dem Sortiment genommen


Die Modemarke American Vintage nimmt endlich Angorawolle aus dem Sortiment. Gut so, denn Angorawolle ist eine reine Qual für die Kaninchen.


95% der Angorawolle wird in China hergestellt, wo es keine Tierschutzgesetzgebung gibt und die Haltung der Tiere daher sehr problematisch ist.
Den Kaninchen wird ihr langes Fell gerupft oder geschoren, wobei Verletzungen entstehen und Stress hervorgerufen wird.
Selbst wenn es 'nur' geschoren wird leiden die Tiere sehr darunter, denn sie verlieren ihren natürlichen Schutz und können die Wärme nicht mehr optimal regulieren...



:standov:
 
  • Mausili

Die Leiden der Schafe - Pressemitteilung


Wieder einmal versuchen wir für Schafe, die schutzlos Eiseskälte, Regen und scharfem Wind ausgesetzt sind, Hilfe zu erwirken. Wir beobachteten die Tiere, schalteten bereits letzte Woche Veterinäramt und dann auch Polizei ein. Wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Tierschutzgesetz haben wir Anzeige erstattet...



 
  • Leroy
Nun bin ich ja durch den Faden "Selbstgemachtes" bereits für meine Strickleidenschaft bekannt.
Aus ethischen und tierschützerischen Gründen verstricke ich allerdings ausschließlich Acryl-Wolle, keine echte.

Sehe ich die Merino-Giesswein-Runners-Werbung (Schuhe), wird mir regelmäßig schlecht.
Wie die armen Merinoschafe noch zusätzlich gequält werden, ist unter aller Kanone, mir fehlen da schlicht die Worte, um es richtig auszudrücken.


Nun soll ich Socken für die Eltern stricken und bin "in Nöten": nehme ich normale Sockenwolle, hat sie einen Gehalt von 75% Schurwolle.
Oder "behumpse" ich sie, sage nichts über die Qualität der Wolle, und stricke die Socken aus Acrylwolle?
Was würdet Ihr machen?
 
  • Mausili

Grausame Angora-Wolle verbieten! -->> PETITION


Das Kaninchen quiekt und schreit vor Schmerz, denn es wird am lebendigen Leib gerupft. Im zarten Alter von 6 bis 8 Wochen fängt das Rupfen bereits an. Etwa 50 Prozent der Todesfälle treten in der ersten Woche nach dem Rupfen auf...



 
  • Mausili

Merino-Marken-Check:Wie gut achten Modeunternehmen auf tierleidfreie Kleidung?


Hamburg, 31. März 2021 – Kleidung aus Merinowolle gilt als besonders leicht, weich und hochwertig. Leider ist sie jedoch nicht selten mit Tierleid verbunden: „Mulesing” heißt die schmerzhafte Prozedur, bei der wenige Wochen alten Merino-Lämmern große Hautstücke mittels Schere und ohne Betäubung vom Hinterteil abgeschnitten wird, damit sich dort keine Fliegen einnisten. VIER PFOTEN hat jetzt ein Ranking erstellt, das Auskunft darüber gibt, wie stark sich in Deutschland erhältliche Marken dafür engagieren, in ihrem Sortiment das für Merino-Schafe schmerzhafte Mulesing auszuschließen. Während einige High- und Fast-Fashion Label nicht das nötige Engagement zeigen, überzeugen Outdoor-Marken. Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN appelliert mit ihrer aktuellen „Wolle mit Po“-Kampagne an die Bekleidungsbranche, ganz auf die Verarbeitung von Mulesing-Wolle zu verzichten...



:wut:
 
  • Mausili

Qualzucht für Wolle ist Tierquälerei – PETA zeigt 43 Züchter an


Wir von PETA Deutschland vertreten die Auffassung, dass die Zucht von Tieren ohne natürlichen Fellwechsel, wie sie oft für die Wollindustrie betrieben wird, eine Qualzucht ist und sowohl strafrechtlich verfolgt als auch beendet werden sollte. Obwohl die Wollproduktion in Deutschland fast keine Rolle mehr spielt, werden Qualzuchten der Wollindustrie wie Merinoschafe und Angorakaninchen in Deutschland noch immer gezüchtet und das Leid der Tiere auch hierzulande am Leben erhalten...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das Leiden der Laemmer - fuer unsere Wolle“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten