Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Cane Corso Welpe schnappt und schnappt und schnappt

  1. Hallo in die Runde,

    schön hier zu sein, die letzten Jahre am Rande verfolgt und jetzt aktiv in der Gruppe dabei.
    Da hier sehr viel Erfahrung vorhanden ist, wollte ich mal ein doch altbekanntes Problem. welches mich aber doch sehr beschäftigt anbringen.

    Ich bin seit 6 Wochen glückliche Besitzerin eines Cane Corso Weibchens, Sie ist jetzt knapp 15 Wochen alt.
    Das Welpen die Beisshemmung noch lernen müssen ist mir klar, damit haben wir seit 6 Wochen dann doch ein kleines Problemchen.
    Versucht haben wir es erst mit Ignorieren und Raum verlassen, zeigt bei ihr wirklich keine Veränderung, dann ist in der Zeit halt eine Decke die Abwechslung. In der Hundeschule das Problem geschildert, ich soll es doch mit dem Fixiergriff versuchen. 2 Wochen gemacht und immer geschaut, dass Sie dabei runterkommt. Das hat am Anfang funktioniert und die letzten Tage liefen super. Am Tag mal 1-2x aber bei einem Nein selbst beim Gassi war dann auch Schluss.
    Seit gestern Mittag ist es ein beissen in die Beine und Hände, als hätte Sie es einfach aufgespart und jetzt wird alles abgefeiert.
    Ich will der kleinen Maus gut geht, bin gerade aber mit meinem Latein am Ende.
    Rausgehen ist gerade auch nicht wirklich möglich, da sie sobald man aufsteht in den Hacken oder sonstigen Kleidung und Körperstellen hängt.

    Das einzige was wir verändert haben ist eine Umstellung von Barf auf Trockenfutter (hochwertig) seit gestern Abend komplett, zuvor war es 1 Woche langsam eingeschlichen.

    Ich freue mich auf euer Feedback und habt alle einen schönen Tag

    Claudia
     
    #1 Basbas2003
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Ich würde bei einem Schnappen, egal wohin, auch wenn sie nur die Kleidung erwischt, den Welpen hart mit der Hand stoßen und Nein! sagen. Wichtig ist dabei den Welpen nicht zu schieben! Es muss wirklich ein kurzer, zackiger Stoß sein, kein Schubsen und schieben. Das finden die sonst lustig. Sie darf dabei auch mal quietschen, das würde sie bei einer Maßregelung eines anderen Hundes auch. Viele denken das ist Schmerz, aber das Quietschen ist normal bei Erschrecken von Welpen, da sie so die Maßregelung eines erwachsenen Hundes hemmen.

    Und natürlich müsst Ihr weiter rausgehen, umgeht das Problem nicht. Je öfter sie das jetzt zeigt, desto öfter könnt Ihr üben und um so schneller ist es gegessen :)
     
    #2 Crabat
  4. Wie soll die Kleine erkennen, dass ihr Verhalten unerwünscht ist, wenn es ihr nicht so, dass sie es verstehen kann, mitgeteilt wird?
    Ich finde das Ignorieren, was ja mit der Erwartung an den Welpen verbunden ist, er soll selbst zur Erkenntnis kommen, einfach nicht fair. Irgendwann merkt sie wahrscheinlich, dass dann nichts mehr mit ihr gemacht oder ein Spiel angebrochen wird. Aber wie lange soll das noch dauern und schön ist das für die Kleine auch nicht.
    Wenn sie noch ein wenig Zeit beim Züchter verbracht hätte, wären Mutter und Wurfgeschwister auch nicht in Starre verfallen, wenn sie losgelegt hätte. Die hätten so reagiert, dass sie begreift, wann Schluss mit lustig ist. Meist ohne wütend zu werden, jedoch mit einer sofortigen Reaktion und schon so, dass es auch bei ihr ankommt.
    Wir hatten ein paar Mal deswegen Welpen im Tierheim und bei mir hat das immer geklappt und zwar so, das alle diese Welpen mich richtig mochten und ich ihre Gassigängerin würde.
    (Einen Jack Russel Welpen, der mit 8 Wochen alles biss, was nicht bei drei auf dem Baum war, hatte ich deswegen als Pflegehund zu Hause.)

    Futter in einer Zusammensetzung, die für genau diesen Hund nicht geeignet ist, kann solche Problem, wie du beschreibst, durchaus unterstützen, z.B.für manche Hunde bei zu viel Protein, zu viel Rindfleisch.
    Ich habe so einen.

    Nachtrag, im etwa so, wie @Crabat es beschreibt, mache ich es.
    Auf keinen Fall wegschieben.
     
    #3 matty
  5. Ich würds auch so machen wie oben geschrieben, wenn der Hund hartnäckig ist.

    Außerdem mal schauen dass sie Sachen hat, an denen sie gut kauen kann.
     
    #4 MadlenBella
  6. als neele noch ein welpe war, hat auch nichts geholfen. ignorieren, raum verlassen, hund für kurze zeit separieren etc.

    ich habe es so gemacht, wie es crabat beschrieben hat, aber neele hat es mir wirklich nur geglaubt, wenn ich es wirklich ernst gemeint habe. damit meine ich nicht, dass ich härter gestossen habe, aber ich musste auch innerlich von der haltung her, es richtig ernst meinen.

    sie war zu aufgedreht und zu fröhlich, um eine normale korrektur als solche zu begreifen. das war ein hartes stück arbeit.

    bei ihr war der ganze spuk erst mit guten 7 monaten kompett vorbei. von einem tag auf den anderen.
     
    #5 Momo-Tanja
  7. Das ist der entscheidende Punkt dabei :)
     
    #6 Fact & Fiction
  8. Also alle CC die ich kenne sind, sagen wir es mal einnehmend oder besitzergreifend.

    Also zeige der Kleinen wo ihre Grenzen sind und das sehr deutlich (wie wurde ja oben schon beschrieben).
     
    #7 Cave Canem
  9. Hallo in die Runde,

    Sorry ich war die letzten Tage eingespannt. Danke das ihr euch die Zeit genommen habt und mir mit eurem Wissen zur Seite steht. Die letzten Tage war es ganz gut, heute beim Gassi gehen ging sie mir nur in der Hose. Lag generell auch an der Leinenführung und der Nachbarshund war dabei und wollte nicht spielen da meint sie meine Jose und ich haben Lust .. ich werde eure Tipps verfolgen und anwenden
    Mal
    Schauen wann es damit ganz aufhört.

    Gruß
    Claudi
     
    #8 Basbas2003
  10. Konsequenz ist der Schlüssel. Du musst bei der Maßregelung konsequent bleiben, auch wenn es nervt und auch mühselig ist. Wenn Dir deine Kleine das nächste mal in der Hose hängt beim Gassi gehen, nicht stehen bleiben und einfach weiter laufen. Hört sie nicht auf, meint der Hand stoßen und nein sagen. Ein Cane Corso braucht eine konsequente Führung und klare Regeln, schließlich ist er als Wach-/Schutz- & Jagdhund gezüchtet. Lies mal das Buch von Margit Hartleb
    LG Mel
     
    #9 Mel2
  11. Hallo in die Runde, ich hoffe es geht allen gut und alle sind gesund und munter.
    Es sind jetzt knapp 5 Wochen rum und wir haben beide versucht es mit Maßregelung und Konsequenz durchzuziehen. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass Sie die Massregelungen einfach komplett ignoriert und noch stärker hochfährt. Unsere Hundetrainerin habe ich hierzu auch schon befragt, konnte mir aber auch keine andere Aussage geben. Irgendwie meint man es hört einfach nicht auf, es ist schon ein bisschen zum verzweifeln. Das mal als Update von uns und allen einen schönen Tag
    Clau
     
    #10 Basbas2003
  12. Wie korrigiert ihr denn?
    Die Trainierin scheint ja kompetent, dich da so im Regen stehen zu lassen...

    Gebt ihr ihr Kau-Alternativen? In dem Alter Jucken aufgrund des Zahlwechsels natürlich auch die Zähne.
     
    #11 MadlenBella
  13. Hast mal ein kurzes Video vom Schnappen?
     
    #12 matty
  14. Dann sind diese nicht eíndeutig genug für den Hund. Was genau machst du denn?
     
    #13 bxjunkie
  15. Ein Video wäre super, dann könnte man das Verhalten sehen. Laut Tierpsychologie könnt Ihr auch lautes "Aua" sagen, wenn sie dann nicht reagiert, soll man sie mit energischer Stimme zurecht weisen.
     
    #14 Mel2
  16. Nach meiner persönlichen Erfahrung mit über die Jahre einigen derartigen Hunden im Tierheim klappt das in Fällen, wie dem hier beschriebenen, nicht.
    Den Einsatz von "Aua" habe in ganz anderen Situationen erlebt und dort sollte es schon klappen. Hat aber mit dem Thema hier nichts zu tun.
     
    #15 matty
  17.  
    #16 Mel2
  18. Hallo in die Runde und danke für eure Unterstützung :)
    Anfangs haben wir es immer mit ignorieren und Aus gemacht, hat aber nichts gebracht.
    Momentan versuchen wir es mit einem Fixiergriff bis Sie sich beruhigt hat, andere Hunde die ich kenne haben das immer schnell verstanden.
    Sie macht aber generelle einfach wie davor weiter, vielleicht gebe ich zugfrüh auf?
    So mal in die Hundeschule jetzt, bin mal gespannt wie das heute abläuft. Ich berichte später.

    Gruss Claudia
     
    #17 Basbas2003
  19. Das haste aber gelesen? Ich würds so probieren.
     
    #18 MadlenBella
  20. Hallo
    Danke für die Nachrichten.
    @Crabat ja haben wir versucht, Sie findet das nicht wirklich schlimm. Ist dann kurz mal gut und dann kommt sie wieder spielend an und es geht weiter
    Gestern war den ganzen Tag nichts, aber heute morgen Gassi puh das hat mir Gassi wenig zu tun...

    Hundeschule war gut am Mittwoch, da Sie endlich das Verhalten auch dort gezeigt hat. Die Meinung ist aber auch sie will spielen und versteht nicht, dass ich kein Hund bin. Methoden stoßen und fixieren meint die Trainerin.

    Ich muss wohl einfach durchhalten...
     
    #19 Basbas2003
  21. Ich halte von dem fixieren nichts.
    Ich denke auch, dass @Crabat s Tipp viel besser und logischer für den Hund ist. Die Frage ist halt wie ihr das umsetzt.
    Kriegt der Hund eigentlich auch Pausen? Richtige Pausen zum runter kommen? Meine Staffbull Hündin hat anfangs die Ruhepausen auch "verordnet" bekommen, damit sie nicht überdreht. Die meisten werden gröber, wenn sie eben schon eigentlich übermüdet sind, wie kleine Kinder.
    Und mit Pause meine ich wirklich Pause, in einer ruhige Ecke. Bei uns wars n Laufstall :)

    Und eben, Alternative anbieten. Ich hab ihr dann immer den Kauknochen oder Kong in die Schnute gegeben. Beim zahnen wird sich das noch verstärken, mit dem kauen
     
    #20 pat_blue
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Cane Corso Welpe schnappt und schnappt und schnappt“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden