Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Cane Corso Welpe schnappt und schnappt und schnappt

  1. wir haben Arthur auf Anraten der Trainerin bei solchen Aktionen - und er hat es in der Hochphase fertiggebracht, einem in den Po zu knappen, wenn man sich umgedreht hat - "aus dem Rudel ausgeschlossen". also Tür auf, Hund raus, Tür zu. draußen sitzen lassen, bis er sich wieder eingekriegt hat. hat er schnell kapiert.

    wir hatten die Anweisung, uns niemals körperlich mit ihm anzulegen, also Erziehung über festhalten oder so zu probieren.
     
    #21 lupita11
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Genau meine Erfahrung. Fixieren würde ich lassen.
     
    #22 matty
  4. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Schnauzengriff und einem deutlichen Nein gemacht. Auch mal in die Augen sehen, etwas zurück schieben. Je nach Charakter des Hundes. Der Situation angepasst bleiben, nicht überreagieren. Und es ernst meinen!! Es muss von Innen heraus kommen. Aber eben ganz konsequent jedes einzelne Mal wenn sie etwas unerwünschtes tut. Das dauert. Je nach Charakter unterschiedlich lange.

    Wenn du magst, und der Hund nur zum Spielen auffordern möchte, Gleich danach Alternativen bieten, ein robustes Spielzeug, nicht zu hart, in das richtig fest gebissen werden darf. Damit dann spielen und zerren, loben nicht vergessen wenn sie die Alternative annimmt.

    Vielleicht schnappt sie auch weil ihr langweilig ist und sie Aufmerksamkeit möchte?
    Dann könnte man auch Sitz Platz etc für leckerchen bieten, das beschäftigt auch. Kopf auslasten halt.

    Ruhen muss aber auch gelernt werden, dass auch mal nicht gespielt wird! Dann eben ganz viel kaukram bereit halten. Und in den Pausen dann auch ignorieren, dazu muss man, finde ich, nicht den Raum verlassen. Es reicht den Hund immer wieder weg zu schieben, nicht anzuschauen, etc. Erwachsene Hunde machen ja auch sehr deutlich wenn sie ihre Ruhe vorm Junggemüse möchten. Bei jungen Hunden auch mal öfter. Ich weiß nicht wie viele knabbersachen hier vernichtet wurden als Welpe- bestimmt zwei große Stücke pro Tag. Gibt auch kaffeeholzstäbe oder so. Das ist dann prima für den abgewiesenen Hund um sich zu beruhigen. Braucht halt Konsequenz und einen langen Atem.

    Gassi gehen würde ich auf keinen Fall unterlassen. Auch dort einfach ein Spielzeug mitnehmen, in dass der Hund sich reinhängen kann während er neben dir läuft. Ist auch prima um von anderen Hunden abzulenken und die Aufmerksamkeit auf dich zu lenken.

    Vlt ist da ja etwas Nützliches für euch dabei :)
     
    #23 Liv&Sam
  5. @lupita11
    wir haben Arthur auf Anraten der Trainerin bei solchen Aktionen - und er hat es in der Hochphase fertiggebracht, einem in den Po zu knappen, wenn man sich umgedreht hat - "aus dem Rudel ausgeschlossen". also Tür auf, Hund raus, Tür zu. draußen sitzen lassen, bis er sich wieder eingekriegt hat. hat er schnell kapiert.
    --> Das haben wir auch versucht, Sie beschäftigt sich einfach mit was anderem. Draussen wird das finde ich noch viel schwerer, da es nicht jeden Meter einen Laternenpfahl oder sowas in der Richtung gibt um sie kurz anzuleinen.

    @Liv&Sam
    Ja zu Hause ist es sicherlich Langeweile, Sie will spielen, wir gerade nicht. Dann bellt sie einen an als Aufforderung und wenn dann nichts passiert, reagiert sie mit schnappen, auf die Couch springen,...
    Draussen passiert es nur wenig wegen Langweile, wir beschäftigen uns mit ihr viel beim Gassi gehen (Übungen, Spiele,...). Da passiert es dann eher wenn andere Passanten oder aber auch Fahrräder oder andere Hunde gesichtet werden und man Sie nicht einfach machen lässt in der Situation auf was sie gerade Lust hat.
    Mit Kaffeeholz haben wir auch super Erfahrungen gemacht und auch anderen Spielsachen. Heute Abend nehme ich mal ihren Lieblingsbergen mit, bisher hatten wir immer Angst, dass Sie das nur nochmals mehr aufdrehen lässt. Aber einen Test ist es wert...

    Danke für eure Hilfe und Gruss
    Clau
     
    #24 Basbas2003
  6. Hab ich auch. Genauso. Mit angeblaffe und reinzwicken, egal wo rein.

    "Schuld" ist daran mein grosses kind. Hast du kinder?

    Sie hat auch bis jetzt nicht begriffen, dass ich es wirklich nicht will. War mal besser, jetzt pübertärt es ganz schlimm.
     
    #25 braunweißnix
  7. Aber das ist doch okay, dass sie sich dann mit etwas anderem beschäftigt. Sie kann ja schlecht in der Ecke sitzen und darüber nachdenken, was sie falsch gemacht hat ;). Wichtig ist nur, dass ihr sie erst dann wieder reinlasst, wenn sie runtergekommen ist.

    Ob Arthur das beim spazieren gehen gemacht hat, weiß ich gar nicht mehr. Wenn ja, würde ich es mit einem echten Anschnauzen probieren. Problem ist halt, du musst echt von innen raus sauer sein. So ein halbgehängtes, zartes Nein bringt das nix. und hinterher so lange ignorieren, bis sie sich komplett abgeregt hat und DU wieder "Kontakt"aufnehmen möchtest.
     
    #26 lupita11
  8. Ich weiss, ich hab schon mal gefragt, aber kriegt der Hund überhaupt richtige Pausen?
     
    #27 pat_blue
  9. @braunweißnix Nein haben wir nicht. Bei uns geht di Pubertät auch so langsam los...
    @lupita11 Ja das hast du Recht, wir handeln es seit 1 Woch nun auch nurnoch mit festmachen etc und bisher wird es weniger. Ich will es nicht verschreien, dachten das schonmal vor ein paar Wochen. Uns fällt nur auf, dass Sie wenn man Sie festbindet und ignoriert schnell beruhigt und danach dann auch mit ihr weiter spazieren möglich ist. Mit fixieren war Sie danach nicht mehr zu gebrauchen, da ging das oft weiter nach der nächsten Ecke.
    @pat_blue Ja das machen wir, Sie bekommt super viele Pausen. Sie ist auch ansonsten ein sehr sehr umgängliche und liebevoller Hund, nur das Spielen mit uns ist halt für Sie noch nicht ganz klar.

    Euch einen guten Start in die Woche.
     
    #28 Basbas2003
  10. ich erinnere mich noch gut an eine Übung in der Hundeschule: Von Punkt A nach Punkt B gehen mit Hund an der Leine, ohne auf diesen zu achten. Das war verdammt schwer :rolleyes:. Bei dieser Übung wird einem richtig bewusst, wie oft man wegen dem Hund stehenbleibt, langsamer geht, sich beeilt etc. Und genau dieses zu viel auf den Hund eingehen bekommt einigen echt gar nicht.
     
    #29 lupita11
  11. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Cane Corso Welpe schnappt und schnappt und schnappt“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden