Achtung Kroeten: An Gewaessern vorsichtig fahren

Vorsicht Autofahrer: Krötenwanderung beginnt schon jetzt

Bedingt durch die milden Temperaturen können Kröten, Frösche und Molche in diesen Tagen ihre Winterverstecke verlassen und zu ihren Laichplätzen wandern. Deshalb bitten wir Auto- un
d Motorradfahrer, auf Hinweisschilder zu achten und auf Strecken mit Amphibienwanderungen nicht schneller als Tempo 30 zu fahren. Denn auch wenn die Tiere nicht direkt überfahren werden, kann sie der Strömungsdruck der Fahrzeuge töten...




 

Die Sonne geht, die Kröten kommen -->> Ab dem Wochenende ist mit erhöhtem Wanderaufkommen zu rechnen


14. März 2014 - „Es müsste dringend regnen!“ Diesen Stoßseufzer von Lieselotte Oster aus dem mainfränkischen Karlstein teilen momentan vi
ele Amphibienschützer. Das trockene Wetter und die immer noch kalten Nächte bremsen die Laichwanderungen bisher stark ab. „Wir haben Tagtemperaturen bis 17 Grad Celsius, aber nachts ist es bis vorgestern an der Böschung immer noch gereift gewesen“, schreibt Oster. „Trotzdem jeden Tag drei bis sechs Kröten, also muss jeden Morgen kontrolliert werden.“...




 

Der Frühling kommt mit Macht -->> Am Wochenende im Flachland einsetzende Krötenwanderungen


Hoch „Karin“ bringt uns am Samstag trockenes und frühlingshaftes Wetter. Die für die Amphibienwanderungen entscheidenden Nachttemperaturen werden im Norden und in den Flussniederungen deutlich im Plus bleiben. Es ist daher mit einem spürbaren Aufleben der Wanderungen zu rechnen...




 

TV-Tipp: "Die Wanderung der Amphibien"
Der gefährliche Weg von Frosch, Lurch und Co.
Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im SWR (06:54 min)


Jetzt, wo es wärmer wird, wandern Amphibien zu ihren Laichgewässern. Ein Weg, der sie das Leben kosten kann, wenn sie Straßen kreuzen. Deshalb helfen ihnen engagierte Tierschützer...




 

Die Wanderungen ziehen deutlich an


Trotz kühler Temperaturen sind die Amphibien kaum mehr zu halten / Tödlicher Unfall in Niedersachsen


Die Tageslänge stimmt, also wird es Zeit, loszulaufen. Die Erdkröten als häufigste „Krötenzaunart“ werden langsam ungeduldig und deshalb sind auch bei eher schwierigen Bedingungen – zu kalt, zu trocken – bundesweit immer mehr Tiere unterwegs...




 

TV-Tipp: "Krötenalarm! Liebestoll am Straßenrand"
Sonntag, 10.05.2015, ab 18:00 Uhr im RBB


Ein faszinierendes Schauspiel passiert in jedem Frühjahr rund um unseren Seen. Im Waldboden versteckt warten Zehntausende Kröten, Frösche, Lurche und Salamander auf Frühlingstemperaturen. Sie graben sich aus und machen sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern...



 

Die jüngste Erfolgsgeschichte von RespekTiere: 2.983 Kröten gerettet

Der RespekTiere-Kröteneinsatz in Scheibenhof wurde am Sonntag offiziell beendet. "Bis dahin konnte unser Einsatz-Team tausenden der Tiere (insgesamt 2.983) über die Straße helfen", berichtet Tom Putzgruber von RespekTiere, "und wir sind noch immer vollkommen begeistert von der Welle der Hilfsbereitschaft." Das Projekt wurde mit großer Begeisterung und großem Einsatz angenommen...



 

Frühe Frösche, Molche und Kröten -->> Milder Winter macht Amphibien munter


Der aktuelle Winter zeigt sich fast durchgehend mild. Kein Wunder also, dass die Temperatur-Opportunisten unter den Amphibien wie Molche und Braunfrösche sich dieses Mal besonders früh auf den Weg zu den Laichgewässern machen...



a122.gif
 

Krötenwanderung: Weg vom Gas für Tier und Mensch


PFULLINGEN. Noch ein paar warme Tage und sie gehen wieder auf Tour. Erdkröten, Grasfrösche oder Molche machen sich dann auf zu ihrem Geburtsort, um dort für Nachwuchs zu sorgen. Ein gefährlicher Weg, besonders dort, wo eine Straße den Wanderweg durchschneidet. Etwa am Pfullinger Komposthof an der Kreisstraße nach Gönningen. Sabine Winkler, Dieter Losch und ein Team von rund zehn weiteren Tierschützern helfen, den Amphibien sicher über die Straße zu kommen. Das ist ebenfalls nicht ungefährlich...



a217.gif
 

Amphibienwanderungen noch auf Sparflamme


Entspannung am Krötenzaun: Bis Anfang März bleibt es ruhig

Nachdem Anfang Februar bereits erste Amphibien unterwegs waren, war es die Wochen darauf für die Tiere zu kalt. Seit dem Wochenende ziehen erneut vereinzelt Molche und Kröten los, doch auch dieses Intermezzo ist nur von kurzer Dauer...




c015.gif
 

Frösche und Kröten hoffen auf Ostern -->> Zur Zeit ist es in den meisten Regionen zu kalt


In geschützten Lagen sind zwar einzelne Tiere unterwegs. Der Beginn der Hauptwanderung der Amphibien lässt aber weiter auf sich warten. Das Osterwochenende soll etwas Besserung bringen, ein durchgreifender Wärmeeinbruch bleibt zunächst aus...


ostern(16).gif
 

Achtung, die Osterkröten kommen!

Mildes Wetter lässt pünktlich zu den Feiertagen die Amphiben wandern

Für das Osterwochenende sagt der Deutsche Wetterdienst endlich milde Tempaturen voraus. Nachts nicht kühler als fünf Grad Celsius, feucht und nicht zu windig - so sieht ideales Krötenwetter aus. In den Flusstälern und Niederungen ist ab Karfreitag bundesweit mit zunehmenden Amphibienwanderungen zu rechnen...



ostern(49).gif
 

Sonnige Aussichten am Krötenzaun

Laichwanderungen auf dem Höhepunkt / Örtlich setzt bereits Rückwanderung ein

Amphibien und Ambibienschützer mussten dieses Jahr recht lange auf milde Temperaturen warten. Seit Ostern aber sind die Kröten, Frösche und Molche nun bundesweit unterwegs. Viele Grasfrösche haben bereits abgelaicht und sogar die ersten Erdkrötenweibchen machen sich auf den Rückweg...



ostern(36).gif
 

Alles klar für die Amphibiensaison 2017

Aktuelle Meldungen zum Wandergeschehen

Prognose: Nahezu bundesweit frostfreie Nächte. Dadurch zumindest in den Flussniederungen des Westens und Südwestens langsam einsetzende Wanderungen von Molchen, Braunfröschen und ersten Erdkröten. Beste Bedingungen Mitte kommender Woche...



neue_smileys_38.gif
 

Achtung Autofahrer: Krötenwanderungen beginnen jetzt


Die Temperaturen steigen langsam und Amphibien machen sich auf den Weg zu ihren Laichplätzen. Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN und die Wildtierstation Hamburg rufen Autofahrer jetzt zu besonderer Rücksichtnahme auf, denn jedes Jahr werden tausende Kröten, Frösche und Lurche auf deutschen Straßen überfahren. Wenn möglich, sollten bekannte Krötenwandergebiete jetzt gemieden werden. Die meisten der in Deutschland lebenden Amphibienarten stehen auf der „Roten Liste“ gefährdeter Tierarten..



neue_smileys_15.gif
 

Tagsüber frühlingshaft, nachts dagegen frostig


Die nächsten Tage kommen die Laichwanderungen nur schleppend voran

Eine vergleichsweise stabile Westwetterlage brachte in der zweiten Februarhälfte bereits ungewöhnlich gute Wanderbedingungen für unsere Amphibien. In nahezu ganz Deutschland machten sich im Flachland Kröten, Frösche und Molche auf den Weg. Ganz so glatt geht es im März nicht weiter...



neue_smileys_15.gif
 

Weil es soooo wichtig ist - RespekTiere-Krötenhilfe!


Bitte machts mit,es gilt wieder einige tausend Leben zu retten!
Gaaaanz wichtiger Aufruf!!! Bald beginnt die Krötenwanderung!


Bitte seids dabei, wir suchen dringendst HelferInnen für 2 Streckenabschnitte in NÖ - einmal bei Scheibenhof/Krems, und einmal für einen Abschnitt der Landstraße zwischen Grunddorf und Haitzendorf im Bezirk Krems Land! Die Krötenwanderung dauert so ca. 4 Wochen, jeder Tag zählt! Wann immer Ihr Zeit habts, bitte kommts!

Es gibt dann auch viel Neues über die RespekTiere-Krötenhilfe zu berichten, dazu folgt bald ein ausführlicher Newsletter!...



neue_smileys_15.gif
 

Bald wird wieder blau gemacht

Erste Moorfrösche unterwegs / Nächte werden wieder kühler

Wenn die Moorfrösche losziehen, steigt die Vorfreude auf eines der schönsten heimischen Naturschauspiele: die Blaufärbung der balzenden Moorfroschmännchen. Zumindest in der Elbtalaue sind die ersten Moorfrösche nun unterwegs, bald wird also blaugemacht...



neue_smileys_15.gif
 

Wolken und Regen locken Frösche und Kröten

Die Amphibienwanderungen steuern auf den Höhepunkt zu

Die Frühlingssonne verschwindet weitgehend und es trübt sich ein. Die Wolkendecke verhindert nächtliches Auskühlen und das freut Frösche und Kröten. Ab dem Wochenende ist daher bundesweit mit immer stärkerem Wanderverkehr zu rechnen...



neue_smileys_03.gif
 

Amphibienwanderung: Autofahrer bitte aufpassen!

Die milderen Temperaturen und Regenfälle locken Kröten, Frösche und Molche bereits jetzt aus den Winterquartieren. Rund 6.000 freiwillige Helfer des BUND Naturschutz (BN) beginnen daher mit dem Aufbau von Amphibienzäunen an Straßen. Das rettet jährlich bis zu 700.000 Amphibien das Leben. Jeder kann mithelfen! Der BN bittet Autofahrer um erhöhte Aufmerksamkeit...



neue_smileys_15.gif


Krötenwanderung beginnt -->> Amphibien mit Frühlingsgefühlen

Unerfahrene Männchen stürmen zuerst los, ältere Weibchen warten länger: In Deutschland wandern die ersten Kröten. Wie Tierschützer die Frösche, Unken und Molche vorm Tod auf der Straße bewahren wollen...



neue_smileys_15.gif


Die Kröten wandern wieder

Auch andere Amphibien sind jetzt unterwegs - im Straßenverkehr ist erhöhte Vorsicht angesagt!

Sobald die Temperaturen milder werden und die Frühlingsregenfälle einsetzen, begeben sich die Kröten, Frösche und Molche wieder auf Wanderschaft. Sie suchen zum Ablaichen die Gewässer auf, in denen sie selbst zur Welt gekommen sind. Dafür müssen sie oft sehr weite Strecken zurücklegen. Hunderttausende Tiere fallen dabei in Österreich jedes Jahr dem Straßenverkehr zum Opfer...


neue_smileys_15.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Achtung Kroeten: An Gewaessern vorsichtig fahren“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Wußte das auch nicht und hätte eher auf eine Falterfalle getipt. Grundsätzlich sammle und entsorge ich alles aus der Natur, was da nicht reingehört, so Netzreste, Metallreste, Schnüre, Plastik aller Art, Tennisballreste bis hin zu Fahrradleichen und diese Schaschlikspieße wären auch in der...
Antworten
3
Aufrufe
408
Muckensturm
M
S
Antworten
31
Aufrufe
3K
raceman
raceman
B
Ist es denn schon eine Begutachtung beim vet.amt? Ich hatte zuerst einen Termin beim OA, wo die Dame meine Hunde "begutachtet" hat. Vetamt hatte sich danach erledigt
Antworten
3
Aufrufe
972
katinka4
K
Crabat
Hä die Erfahrungen und der Umgang mit bissigen Hunden hat doch nichts mit der Sicherung vor Einbruch zu tun :gruebel:
Antworten
28
Aufrufe
2K
Manny
Higgins
Hätte mich auch gewundert, wenn nicht :D schön zu lesen.
Antworten
6
Aufrufe
2K
BlackCloud
BlackCloud
Zurück
Oben Unten