Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren


  1. Österreich verschärft Auflagen für Tiertransporte


    Rasche Überstellung muss möglich sein

    Aufgrund der Maßnahmen gegen Covid-19 hat sich die Lage bei den Tiertransporten verschärft. Wegen der Wartezeiten an den Grenzen wird es für die Tiere eine Tortur. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat deshalb am Karfreitag einen Erlass für verschärfte Auflagen bei diesen Transporten unterzeichnet...



    [​IMG]
     
    #301 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Neuer Bericht deckt schwere Mängel bei Lebendtiertransporten in Rumänien auf


    VIER PFOTEN fordert EU-Vertragsverletzungsverfahren

    Hamburg, 29. April 2020 – Ein jetzt von der EU-Kommission veröffentlichter Bericht über Lebendtiertransporte in Rumänien deckt gravierende Mängel beim Tierschutz auf. Demnach wurden Tiere nicht ordnungsgemäß untersucht, Berichte mangelhaft erstellt und es gab nicht genügend qualifizierte Mitarbeiter für die Abfertigung der Tiertransporte. Auch in Deutschland kam es allein im ersten Quartal dieses Jahres schon zu mindestens zehn Unfällen, bei denen Tiere starben. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN fordert ein EU-weites Verbot aller Lebendtiertransporte über acht Stunden...



    [​IMG]
     
    #302 Mausili
  4. Immer mehr deutsche Bundesländer stoppen Tiertransporte nach Russland

    Keine Versorgungsstationen für Tiere: VIER PFOTEN fordert österreichische Regierung auf, Beispiel zu folgen


    Wien/Berlin - Informationen von VIER PFOTEN zufolge genehmigen nun auch die deutschen Bundesländer Niedersachsen und Sachsen keine Tiertransporte mehr in und durch die Russische Föderation, da dort offiziellen Angaben zufolge keine Versorgungsstationen für die Tiere zur Verfügung stehen...



    [​IMG]

    Grüne: Stopp von Tiertransporten in nichteuropäische Staaten

    Dresden (dpa/sn) - Die Grünen in Sachsen fordern den sofortigen Stopp von Tiertransporten in nichteuropäische Drittstaaten. «Die Kontrollen der Tiertransporte sind in der Corona-Krise unmöglich geworden und ein Einblick in die Versorgung der Tiere ist kaum mehr möglich», sagte Landesvorstandssprecher Norman Volger am Dienstag. Hinzu komme durch die geschlossen Grenzen eine noch längere Transportdauer...



    [​IMG]
     
    #303 Mausili

  5. Tiertransporte -->> Hochsommer = Höchststress


    EU-Kommission reagiert. Ein Hoffnungsschimmer?

    Liebe Leserinnen und Leser


    Wir alle kennen diese Bilder sattsam aus den vergangenen Hitzesommern: Eingepferchte Tiere auf Langstreckentransporten, hechelnd nach Luft, Abkühlung und Wasser. Seit 2010 dokumentieren und berichten unsere Einsatzteams diese Notsituationen an die Behörden und an die EU-Kommission...



    [​IMG]
     
    #304 Mausili

  6. EU-Bericht enthüllt Missstände bei Tierexporten per Schiff


    Tierschutzbund fordert Ende von Lebendtiertransporten

    Angesichts eines aktuellen Berichts der EU-Kommission zur Durchführung von Tiertransporten via Schiff fordert der Deutsche Tierschutzbund – gemeinsam mit der europäischen Dachorganisation Eurogroup for Animals – erneut ein Ende der Lebendtiertransporte in Länder außerhalb Europas. Der Bericht der Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (DG Sante) der EU-Kommission dokumentiert diverse Missstände bei den Transporten: von der Verladung in LKW und im Hafen bis zur Verschiffung sowie der Ankunft im Zielland...



    [​IMG]
     
    #305 Mausili

  7. Stoppen wir die Kälbertransporte! -->> PETITION


    EXKLUSIVE RECHERCHE: Erstmals ist es unserem Team gelungen, den Leidensweg dreier Kälber von der Geburt in Österreich bis zu deren Schlachtung im Libanon nachzuverfolgen...





    [​IMG]
     
    #306 Mausili

  8. VIER PFOTEN zu Tiertransporten: Deutschland muss dem Beispiel der Niederlande folgen!


    Sofortiger Exportstopp von Lebendtiertransporten in Drittstaaten längst überfällig

    Hamburg, 27. Mai 2020 – VIER PFOTEN fordert die Bundesregierung auf, umgehend dem Beispiel der Niederlande zu folgen und ebenfalls einen Exportstopp für Lebendtiertransporte in Drittstaaten zu verhängen. Aufgrund fehlender, von der EU zertifizierten Versorgungsstationen, fertigen die Niederlande keine Tiertransporte mehr ab, bei denen die verpflichtende 24-stündige Pause in einem Drittstaat erfolgen muss. Auch Deutschland kann die Einhaltung der EU-Transportverordnung bei Transporten in Drittstaaten derzeit nicht gewährleisten...



    [​IMG]


    Die Niederlande stoppen Tiertransporte nach Russland – Deutschland muss sofort nachziehen
    Die niederländische Regierung verbietet mit sofortiger Wirkung alle Tiertransporte nach und durch Russland, denn dort sind derzeit keine Versorgungsstationen zum Abladen der Tiere in Betrieb. PROVIEH fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf, unverzüglich ein nationales Verbot der Tiertransporte nach und durch Russland auszusprechen, da das gesetzlich vorgeschriebene Abladen und Versorgen der Tiere nicht möglich ist...



    [​IMG]
     
    #307 Mausili

  9. Hamm: Staus nach Unfall von Schweinetransporter


    Beim Unfall eines Schweinetransporters in Hamm ist Mittwochabend (27.05.2020) der 50 Jahre alte Fahrer leicht verletzt worden. "Etliche Tiere" der rund 170 geladenen Schweine seien getötet worden oder hätten anschließend notgeschlachtet werden müssen, teilte die Polizei mit...



    [​IMG]
     
    #308 Mausili

  10. Weltweiter Aktionstag gegen Tiertransporte 14.06.2020


    Tiere, die stunden- oder tagelang auf LKW oder Schiffen zusammengepfercht im eigenen Dreck stehen, ohne ausreichend Wasser und Futter, der Witterung und dem Lärm schutzlos ausgeliefert – auf langen Tiertransporten sind diese Szenarien leider keine Ausnahme. Die Tiere sind verängstigt, erschöpft, ziehen sich Verletzungen zu; viele sterben...



    [​IMG]
     
    #309 Mausili

  11. Tiertransporte stoppen! -->> AKTION


    Pro Tag werden Millionen Tiere auf deutschen Straßen transportiert. Jährlich sind es über 37 Millionen lebende Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und Pferde sowie eine Milliarde Geflügel, die grenzüberschreitend in der EU, aber auch in und aus Drittstaaten transportiert werden. Eng zusammengepfercht stehen die Tiere tage- und wochenlang in den Transportern. Sie leiden unter enormer Hitze oder Kälte, Durst, Hunger, Stress und Angst. Verstöße gegen den Tierschutz von sämtlichen Beteiligten sind an der Tagesordnung...



    [​IMG]
     
    #310 Mausili

  12. Tiertransporte: Europaparlament setzt Untersuchungsausschuss ein


    Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

    heute ist ein guter Tag für den Tierschutz! Das Europaparlament hat am heutigen Donnerstag beschlossen, in einem Untersuchungsausschuss die Tiertransporte in der EU zu kontrollieren. Diesen Ausschuss fordern wir Grüne schon seit der vergangenen Legislaturperiode. Er wurde jedoch bis heute von einer Koalition aus Konservativen, Sozialdemokraten und Liberalen durch einen juristischen Winkelzug verhindert...



    [​IMG]
     
    #311 Mausili

  13. Aktionstag gegen Tiertransporte am 14. Juni 2020 -->> Laut sein für die Tiere


    Am 14. Juni ist der Internationale Tag gegen Tiertransporte. Es finden weltweit Aktionen statt - dieses Jahr komplett online - die auf Lebendtiertransporte und deren Folgen aufmerksam machen.

    Gemeinsam mit vielen weiteren Tierschutzorganisationen nutzen wir diesen Tag, um in den sozialen Netzwerken unsere Stimme gegen Lebendtierexporte zu erheben: Dazu nutzen wir den Hashtag ...



    [​IMG]
     
    #312 Mausili

  14. Wir fordern das Ende aller Lebendtiertransporte!


    Alleine im Jahr 2019 haben wir insgesamt 46 schwere Unfälle mit Tiertransportern nur in Deutschland registriert. Wir fordern daher Bund, Länder und die EU dazu auf, Lebendtiertransporte endlich komplett zu verbieten. Obwohl die Dunkelziffer sogar noch wesentlich höher sein dürfte, sind allein bei den 46 bekannten Fällen – im Durchschnitt ca. ein Unfall pro Woche – mehrere hundert Schweine, mehrere Rinder und einige Tausend Hühner ums Leben gekommen. Mehrere besonders schwere Unfälle hatten auch menschliche Todesfälle zur Folge, insgesamt starben mindestens 9 Menschen bei Unfällen im Zusammenhang mit Tiertransportern...



    [​IMG]
     
    #313 Mausili

  15. Voller Erfolg! Europaparlament setzt unsere Forderung um und Untersuchungsausschuss ein -->> PETITION & UPDATE


    Jun 12, 2020 — Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    die Fraktionsvorsitzenden des Europaparlaments haben diese Woche beschlossen, in einem Untersuchungsausschuss die Tiertransporte in der EU zu kontrollieren. Der Ausschuss soll die massenhaften Verstöße gegen die EU-Verordnung zum Transport lebender Tiere untersuchen. Verstöße gegen geltendes EU-Recht müssen wir viel schneller und schärfer Sanktionieren. Denn Rechtsbrüche und mangelnde Rechtsdurchsetzung auf dem Rücken der Tiere müssen endlich ein Ende haben...


    [​IMG]
     
    #314 Mausili

  16. Tiertransportschiff FM Spiridon als Drogentransporter in die EU?


    Spanische Polizei muss trotz Atemschutzmasken Kontrolle abbrechen

    Wir recherchieren seit 2015 vermehrt zu Tierexporten aus der EU in Drittstaaten. Wir konnten mehrere Schiffe anschauen und einmal einen Transport bis nach Nordafrika begleiten. Was wir vorfanden, war massives Tierleid. Dafür gibt es Gründe. ..



    [​IMG]
     
    #315 Mausili

  17. „Krone“ bleibt dran -->> Die Tiertransporte endlich stoppen!


    Ein Leben voller Qualen: „Krone“-Leser wollen nicht länger wegschauen und fordern ein Ende der grausamen Tiertransporte quer durch Europa bis nach Afrika und Asien.

    Ende Februar war der große „Krone“-Gipfel zu den Tiertransporten - was hat sich seither aber getan? Rudolf Anschober erwirkt einen Erlass und hat seinen eigenen Corona-bedingt verschobenen Gipfel auf Anfang Juli gesetzt...



    [​IMG]
     
    #316 Mausili

  18. Großer Erfolg für die Tiere: EU-Parlament stimmt FÜR einen U-Ausschuss zu Tiertransporten


    Die Mitglieder des EU-Parlaments stimmten heute Vormittag für einen Untersuchungsausschuss zu Tiertransporten. Dieser soll klären, ob die Regeln in Europa aktuell eingehalten werden...



    [​IMG]

    VIER PFOTEN Statement: „Das EU-Parlament nutzt seine stärkste Waffe"


    EU-Parlament stimmt mit überragender Mehrheit für einen Untersuchungsausschuss zu Tiertransporten / Klöckner muss während deutscher Ratspräsidentschaft handeln...


    [​IMG]
     
    #317 Mausili

  19. Auch Österreich verbietet Lebendtierexporte nach Russland – wann reagiert Deutschland?

    Der österreichische Bundesminister Rudolf Anschober hat per Erlass alle Tiertransporte nach und durch Russland verboten. Begründet wird dies mit dem Fehlen von Versorgungsstationen auf dem Weg nach und durch Russland. Bereits vor einigen Wochen wurde ein ähnlicher Erlass in den Niederlanden in Kraft gesetzt, nun zieht ein weiteres europäisches Land nach. Nur die deutsche Bundesministerin Klöckner ist weiterhin untätig. PROVIEH fordert dringend Maßnahmen zu ergreifen, um die Tiertransporte auch aus Deutschland stoppen!...



    [​IMG]
     
    #318 Mausili

  20. Tiertransporte in außereuropäische Länder stoppen -->> PETITION


    Bei Tiertransporten in außereuropäische Länder legen die Tiere nicht selten tausende Kilometer unter entsetzlichen Bedingungen per LKW und Schiff zurück. Während des Transports leiden sie unter Durst, Hunger, Krankheiten, Verletzungen und sind den Witterungsverhältnissen oft schutzlos ausgeliefert. Im Zielland werden sie womöglich unter tierquälerischen Bedingungen getötet. Besonders in politischen Krisengebieten ist davon auszugehen, dass das Leid der Tiere enorm ist...



    [​IMG]
     
    #319 Mausili

  21. EU-Ratspräsidentschaft nutzen – grausame Tiertransporte endlich stoppen


    Zum Tag gegen Tiertransporte: Appell an Ministerin Klöckner, sich während des deutschen EU-Ratsvorsitzes für tierschutzgerechte Überarbeitung der Transportverordnung einzusetzen...



    [​IMG]

    Das Leid, das Tiertransporte auslösen

    „Gibt keinen Grund, lebende Tiere tausende Kilometer zu transportieren“

    Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, spricht im Interview über Tiertransporte und Tierleid...



    [​IMG]
     
    #320 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden