Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren


  1. Hitzewelle in Deutschland – PROVIEH fordert sofortigen Stopp der Tiertransporte bei Extremtemperaturen

    Aufgrund der aktuell extrem hohen Temperaturen von über 30 Grad vielerorts in Deutschland fordert PROVIEH ein sofortiges Aussetzen der Tiertransporte. Denn zusätzlich zu Angst, Enge, Hunger und Durst kommt für die Transporttiere momentan ein weiteres Leiden hinzu: Die extreme Hitze in den voll beladenen Fahrzeugen stellt eine enorme Belastung für die Tiere dar...



    [​IMG]
     
    #341 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Transportbedingungen von Puten zu Ampfinger Schlachthof


    Ein Jahr nach Tierschutz-Skandal: Was hat sich getan?

    Ampfing - Im August 2019 sorgten Vorwürfe von Tierschützern gegen die Transportbedingungen von im Ampfinger Putenschlachthof verarbeiteten Tieren bundesweit für Schlagzeilen. Wir haben ein Jahr danach nachgefragt, was sich getan hat...



    [​IMG]
     
    #342 Mausili

  4. Problem bei Hitze-Tiertransporten erkannt, Gefahr aber nicht gebannt


    Entwurf von Ministerin Klöckner zur Temperaturbegrenzung bei Lebendtiertransporten geht nicht weit genug

    Hamburg, 19. August 2020 – Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft legt einen Entwurf zur Begrenzung der Tiertransportzeiten bei sehr hohen Temperaturen auf viereinhalb Stunden innerhalb Deutschlands vor. Dazu kommentiert die internationale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN:...



    [​IMG]
     
    #343 Mausili

  5. Tierschutz-Verstöße bei Transporten bislang ohne Strafen


    Potsdam (dpa/bb) - In den vergangenen zwei Jahren sind mehr als 200 Verstöße gegen den Tierschutz bei Rindertransporten aus Brandenburg für die Verursacher straffrei geblieben. Neben 144 Belehrungen wurden lediglich zwölf Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eröffnet. Zudem wurde eine Ordnungsverfügung erlassen, wie aus einer Antwort des Verbraucherministeriums in Potsdam auf eine Anfrage aus der SPD-Landtagsfraktion hervorgeht...



    [​IMG]
     
    #344 Mausili

  6. Strengere Regeln bei Tiertransporten: Den Worten müssen Taten folgen

    Ministerin Klöckner lädt EU-Agrarminister zum Austausch

    Hamburg, 26. August 2020 – Vor dem Hintergrund der deutschen EU-Ratspräsidentschaft lädt Bundesagrarministerin Julia Klöckner ihre EU-Amtskolleg*innen am 30. August zu einem informellen Treffen nach Koblenz ein. Auf der Agenda stehen dabei auch strengere Regeln für Tiertransporte in Drittstaaten. Dazu kommentiert die internationale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN:...



    [​IMG]
     
    #345 Mausili

  7. Tiertransporten in Drittstaaten: Ministerin Klöckner muss Verbot durchsetzen


    Ergebnisse des EU-Agrarminister*innen-Austauschs sind ernüchternd


    Hamburg,1. September 2020 – Bundesministerin Klöckner präsentiert Ergebnisse des informellen Treffens der EU-Agrarminister*innen. Dazu kommentiert die internationale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN:...



    [​IMG]

    Das ist unendlich grausam. Und unnötig. Das muss aufhören.

    Kälber werden grausam von ihren Müttern getrennt, vom Tageslicht weggesperrt und in Rekordzeit gemästet. Bis zu 200 Kälber werden gleichzeitig auf einen LKW die Rampe hoch getrieben und zusammengepfercht – mit Stöcken und Tritten in den Hintern. Dann geht der Todesmarathon los! Quer durch Europa. Tausende Kilometer liegen vor ihnen. Eigentlich bräuchten die jungen Tiere noch Muttermilch. Doch statt bei ihren Müttern im Stall zu stehen, leiden sie an Hunger und Durst, stehen auf der viel zu engen Ladefläche des Transporters und sind völlig unterversorgt. Wer nicht mehr stehen kann, sackt ein und wir durch die Panik der anderen Tiere zu Tode getrampelt...



    :eek:

    Feuer in Tiertransporter: Rund 700 Ferkel auf der A3


    Einsatzkräfte mussten ein Gehege aufbauen - Dutzende Tiere verendet

    ABTSWIND - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist auf der A3 zwischen Geiselwind und Wiesentheid ein Tiertransporter mit rund 700 Schweinen an Bord in Brand geraten. Die Autobahn war zwischenzeitlich komplett gesperrt, für etwa 80 Tiere kam jede Hilfe zu spät...



    :wut:
     
    #346 Mausili

  8. Schockierender Beschluss des Potsdamer Verwaltungsgerichts zu Tiertransport


    VIER PFOTEN fordert klare Regeln von der Bundesregierung und einen Exportstopp in Drittländer


    Hamburg, 8. September 2020 – In den vergangenen Wochen wurde das Thema Tiertransporte und die Frage, ob hier regelmäßig gegen geltendes Recht verstoßen wird, viel diskutiert. Anlass waren Recherchen der ARD, des RBB und VIER PFOTEN sowie die von der Tierschutzstiftung gestellten Strafanzeigen in Brandenburg gegen alle Akteure, die in diese rechtswidrig genehmigten Tiertransporte involviert waren...



    [​IMG]
     
    #347 Mausili

  9. Keine längeren Tiertransporte mehr außerhalb der EU


    Veterinäre des Kreises werden bestätigt


    Ahr. Die Amtstierärzte der Kreisverwaltung Ahrweiler wollten sich schon im vergangenen Jahr weigern, die nötigen Dokumente auszustellen, unterlagen damals aber noch den Gerichten. Nun hat das Ministerium einen Erlass erteilt...



    [​IMG]
     
    #348 Mausili

  10. Leidvolle Hitze – Tiertransporte / SOKO Tierschutz kritisiert irrsinnige Tiertransporte von Wiesenhof und Co.


    München (ots) – Der PHW-Konzern (Wiesenhof) betreibt in Bayern einen gewaltigen Schlachthof. SOKO Tierschutz verfolgte gezielt Tiertransporte von mehreren Massentierhaltungen für Wiesenhof-Masthühner. Die Erkenntnis: Hunderttausende Hühner werden von Süddeutschland in der Hitze des Sommers und auch der Kälte des Winters auf grausame Transporte zu einem Schlachthof im Berliner Umland gefahren...



    :wut:
     
    #349 Mausili

  11. EU-Ratssitzung in Brüssel: PETA fordert EU-weites Verbot von Langstreckentransporten


    Julia Klöckner und EU-Minister müssen massives Tierleid beenden


    Brüssel / Stuttgart, 18. September 2020 – „Grausame Langstrecken-Tiertransporte verbieten“: Unter diesem Motto protestierte PETA anlässlich des informellen Treffens der EU-Agrarminister am 31. August in Koblenz für ein EU-weites Ende von Tiertransporten in Drittstaaten. Während die Tiere über Tage oder Wochen hinweg dicht aneinandergedrängt auf den Ladeflächen ausharren müssen, haben sie meist weder ausreichend Wasser noch Nahrung zur Verfügung, trampeln sich teils gegenseitig tot und werden anschließend in den Zielländern oft ohne Betäubung getötet...



    [​IMG]
     
    #350 Mausili

  12. Die irrsinnigen Wiesenhoftransporte -->> VIDEO


    Der PHW-Konzern (Wiesenhof) betreibt in Bayern einen gewaltigen Schlachthof. Wir verfolgten gezielt Tiertransporte von mehreren Massentierhaltungen für Wiesenhof-Masthühner. Die Erkenntnis: Hunderttausende Hühner werden von Süddeutschland in der Hitze des Sommers und auch der Kälte des Winters auf grausame Transporte zu einem Schlachthof im Berliner Umland gefahren...





    :wut:
     
    #351 Mausili

  13. Tiertransporte: Mehr als 50.000 Rinder teils bis nach Usbekistan exportiert


    Saarland will auf Agrarministerkonferenz für Verbot von Langstreckentransporten werben


    Osnabrück. Mehr als 50.000 Rinder sind im vergangenen Jahr von Deutschland aus in Länder außerhalb des Schengen-Raums exportiert worden. Geht es nach der Regierung im Saarland, sollen solche Transporte künftig verboten werden. Laut “Neuer Osnabrücker Zeitung” hat das Bundesland einen entsprechenden Antrag für die am heutigen Mittwoch (23.9.) beginnende Agrarministerkonferenz eingebracht. Durch diesen soll Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) aufgefordert werden, sich auf europäischer Ebene für ein grundsätzliches Verbot der Nutztierexporte in Nicht-EU-Staaten einzusetzen. Solange dies nicht existiert, sollen keine entsprechenden Genehmigungen für Langstreckentransporte mit Start in Deutschland mehr erteilt werden und das Bundesministerium die Möglichkeit eines gesetzlichen Verbotes prüfen…



    [​IMG]
     
    #352 Mausili
  14. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden