Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Stopp Training

  1. Danke für den Tipp, ich lese mich mal ein.


    Sie starrt auf die „Beute“ bis sie still liegt, überlegt dann kurz und schaut zu mir und bekommt dann das „freizeichen“
    Bellen tut sie gar nie.
    Auf bellen reagiert Lise schon leicht verunsichert, kommt glaube ich auf den Grund an. Bei Fremdhunden jedenfalls stark.


    :lol: Ist für Rosi auch die Höchststrafe
     
    #21 Brille
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Öhm, doch. Hier kam es schon mehrfach vor (und das in deutlich jüngeren Jahren), dass Hase bzw. Kaninchen durchstarteten und andere Hunde direkt neben meinen ebenfalls durchstarteten und hinterher liefen. Meine wissen, dass sie das nicht dürfen und auf dem Weg zu bleiben haben. Ich musste in den Situationen nicht mal was sagen.
    Beim Reh müsste ich einem was sagen, aber dann ist's auch kein Problem.

    Was auch noch ein guter Ansatz wäre übrigens. Ohne Dich nicht den Weg zu verlassen. Das kannst Du parallel üben und hast somit einen zweiten Ansatz, der dem anderen nicht widerspricht.

    Insgesamt liest es sich so, als solltest Du Deinen Mädels zuliebe erstmal überlegen, was Du wirklich willst. Denn wenn sie sicher Kommandos beherrschen und umsetzen sollen, ist da ja eine Klarheit und Konsequenz von Deiner Seite erforderlich.
    Ich finde es nicht schlimm, wenn sie z. B. nicht alle "Platz" machen, aber wenn Du sowas wie ein sicheres Stop etablieren möchtest und das bei so einem hohen Reiz, dann muss das Training schon konsequent sein und Du musst Deine Ungeduld wohl etwas zügeln. ;)
    Gut Ding will Weile haben.

    Im übrigen zeigt sie doch mit ihrem Verhalten gute Ansätze, die Du ausbauen kannst. Also wenn sie vorsteht nicht zurück rufen, sondern genau das Verhalten hochwertig bestätigen (Clicker oder Markerwort wären hilfreich).

    Zum Thema Ableinen, auch wenn Du es nicht hören magst, möchte ich noch sagen, dass ich mich immer wieder wundere. Als tierlieber Mensch sollte einem der Bewegungsradius des eigenen Hundes nicht wichtiger sein, als die Unversehrtheit eines Wildtieres. Die sehe ich hier in Gefahr, denn auch das Hetzen verursacht Stress etc.
    Wenn ich weiß, dass mein Hund jagt, also wenn er es bereits einmal getan hat, gibt es da für mich persönlich keine Entschuldigung, ihn nicht anzuleinen, bis der Abruf felsenfest sitzt. Und ja, ich weiß wovon ich rede. Dass wir entspannt zwischen Wild aller Art herum spazieren können war hier auch beileibe nicht immer so. :hallo:
     
    #22 Lille
  4. Das wollt ich auch grade schreiben.
    An und für sich klingt das doch super. Und prinzipiell weisst du doch wie es geht ;)

    Dann solltest du auch einfach nur das kommen belohnen, ohne das direkte Sitz. Wenn du möchtest, dass sie alle vorsitzen beim kommen, dann solltest du das so trainieren.
    Bei ada heisst das einfach "halt" war aber einfach, hat sie von alleine angeboten. Die rennt tatsächlich auch nichts hinterher bisher. Ich muss gestehen, ada ist mir "zu einfach". Bis jetzt.

    Du bist halt wirklich gut gefördert mit deinen drei Charakteren. Dadurch dass alle ihre Eigenheiten (auch das nachlassen von gehör ist nicht immer leicht) haben
     
    #23 braunweißnix
  5. Bei Yuma funktioniert es mit Rückruf, Platz nur wenn er schon gestartet ist, allerdings ist hier das Hier allgemein das "höchste" alles Kommandos und das weiß er.

    Ich hab das immer wieder gefestigt, mit Ball werfen, hinterher rennen lassen und dann unterwegs abrufen; Reizangel, aus dem Spiel mit Hunden usw.

    Allgemein riesen Lob bei Hier.


    Und - ich weiß nicht inwifert das bei euch möglich ist - einen Tierpark besuchen. Da kann man ja am Objekt üben sozusagen.
    Die meisten Tiere dort rennen zwar nicht los, aber dennoch hat man die Vorstufe, dass wild vor Ort ist und der Hund es sieht. Und dann eben Aufmerksamkeit belohnen und einfordern.
    Das hab ich mit Yuma schon sehr früh gemacht, ich denke das hat viel gebracht.
    Vielleicht kann es das "Aushalten" und ansprechbar sein irgendwie erleichtern für Rosi.
     
    #24 Yuma<3
  6. Deswegen mache ich mir ja solche Gedanken, eben weil es mir nicht egal ist.

    Mit den Alten kann ich offline durch einen Hühnerstall oder Schafherde ect gehen, die hatte ich ebenfalls offline mit zum Pilzesuchen – das war vorher richtig Arbeit, zumindest bei Cleo und die ist jetzt wegen ihrer Taubheit nun tatsächlich fast immer an der Leine.
    Sie müssen im Wald auf dem Weg bleiben und dürfen nicht in hohe Wiesen/Felder oder Gebüsche.
    Rückruf klappt ja einwandfrei, auch bei Rosi – außer sie startet durch und genau das will ich ja ändern.
    Aber wie will ich das trainieren :kp: Rehe zum üben kann ich nicht bestellen.
    Mit den Gänsen ging das Super, die gibt es hier überall.
    Auch die Fährten konnte ich prima trainieren weil man sie sieht.
    Sie bewegen sich grundsätzlich nur in einem recht eng gesteckten Radius um mich, so um die 10 Meter.
    Aber natürlich rennen die auch mal und spielen miteinander, oder ich werfe was wo sie natürlich auch mal weiter weg sind.
    Wenn Rosi angeleint ist (Flex, Schlepp geht wegen Lise nicht) trottet sie nur hinterher, nur wenn sie frei läuft, schnüffelt sie und spielt ect. sie.
    Es ist/war ja schon so, dass ich sie selbst bei losrennendem Wild abrufen kann (wenn’s nicht vor ihrer Nase hochgeht).
    Ich finde es unglaublich schwierig, wenn sie an der Leine ist (egal welche) ignoriert sie ALLES und ist „perfekt“ (für meine Bedürfnisse)
    Daher muss ich irgendwann die Leine abmachen um überhaupt einschätzen zu können.
    :girl_sigh: Schwierige Kiste...


    Das sagste was...
    Und irgendwie stelle ich mich von Hund zu Hund „schwerfälliger“ an mit der Erziehung.
    Dabei ist Rosi so schlau, der zeigst du etwas zwei/dreimal und wenn sie es gut findet, kann sie es :schmoll:


    War ich schon paarmal mit ihr – nach dem ersten Mal wo sie schier durchgedreht ist, findet sie es eher :muede:
    Sie unterscheidet ganz klar zwischen gestellten Situationen/Trainingssituationen und Realität.


    Ich werde jetzt jedenfalls tatsächlich erstmal mit den Bewegungsreizen Ball/Plüschi usw weiter machen und „Platz“ aus der Bewegung – so wie ich es mit Cleo gemacht habe und bei der hat es ja auch bei Wild dann so funktioniert.
    Allerdings wollte Cleo auch immer gerne „Befehle“ ausführen :pfadfinder:
    Rosi ist da schon anders...

    Naja, zumindest hat mir das schreiben und lesen hier einen Motivationsschub gegeben :)
     
    #25 Brille
  7. Gestern nochmal bisschen Training, nur kurz wegen dem Wetter.

    Also Ball kann in allen möglichen Varianten rumfliegen (drüber, dran vorbei, rollend) und sie bleibt liegen/sitzen, selbst wenn sie zwischendurch auch mal gleich hinterher kann und sie macht begeistert mit.

    Heute dann mal testweise mit Leckerchen, klappt auch.
    Wirklich schlaues Mädchen :) und Lise kann es auch noch (Cleo hatte Hausarrest)
    Aber ich brauche dringend größere Leckerchen und vielleicht auch das „hier“ noch schmackhafter machen (größere, bessere Leckerchen), obwohl das auch so prima klappt, aber kann ja nicht schaden.

    Nun überlegt ich wie weiter.
    Meine Idee wäre, damit sie weiß was ich wünsche, „Platz“ aus der Bewegung üben, also so wie früher auf dem HuPl – laufen, „platz“, anfangs kurz stehen bleiben und dann bis Laufschritt steigern (macht man das heute überhaupt noch so :verwirrt:)
    Gleichzeitig wie vom Video von @LA–Dobi üben und dann kann ich es vielleicht auch alleine mit der Reizangel...

    Und fleißig im Wald spazieren gehen und nach Wild suchen ;)
    (natürlich Rosi an der Strippe)
     
    #26 Brille
  8. :woot: Heute hatte Rosi eine ihrer totalen Amnesien

    „platz“ noch nie gehört und überhaupt :stinkefinger:

    :eg: Mein kluges Mädchen – bin mal gespannt was sie beim nächsten mal auf Lager hat.
     
    #27 Brille
  9. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Stopp Training“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden