7 Monate alte Hündin aus dem Tierschutz

  • annagrtnr
Hallo,

ich bin neu hier und würde mir über ein paar Tipps und Info freuen.
Nächsten Monat wird bei mir eine 7 Monate alte Hündin einziehen. Sie ist aus dem Tierschutz und wurde mit ihren Geschwistern gefunden, meine Elterntiere, man weiß also nicht viel über die Vergangenheit. Ich bin kein Hundeanfänger, habe allerdings vorher immer ältere Hunde oder Seniorenhunde adoptiert, habe also wenig Erfahrung mit Junghunden. Die Kleine hat das Glück, dass sich meine Eltern dazu entschieden haben, ihre Schwester zu adoptieren, heißt die beiden können zusammen aufwachsen (wir wohnen nicht weit auseinander). Nun ist es so, dass meine Eltern bereits zwei Hunde haben, bei mir lebt bereits ein 5-jähriger Kater.
Die Kleine kennt leider nicht viel, dadurch dass sie erst vor einem Monat gefunden wurden. Die Mitarbeiter des Tierschutzes arbeiten an ihrem Vertrauen und sagen sie macht Fortschritte, sie wird aber trotzdem als sehr schüchtern beschrieben.
Nun zu meinen Fragen:
- was sollte ich beachten am Anfang? Wie lange Eingewöhnung? Wann sollte man mit trainieren und Erziehung anfangen?
- was sollte man bei einem schüchternen Hund beachten? Irgendetwas besonderes?
- sollte ich sie anfangs ignorieren und in Ruhe lassen und sie auf mich zukommen lassen?
- sollte man sich selbst ganz normal verhalten? Wie schon erwähnt, sie kennt keine Haushaltsgeräusche etc. Wann darf ich zB anfangen mit staubsaugen, etc?
- irgendwelche anderen Tipps und Tricks?
Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte! Würde mich sehr freuen.
Vielen Dank im Voraus!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi annagrtnr :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • lektoratte
Hallo und guten Morgen.

Ich versuche mich mal mit einer Antwort:

Ich würde die Regeln, die im Haus gelten sollen, sofort einführen.

Anfangs auf einen sehr regelmäßigen Tagesablauf achten. Erst nur kurze Soaziergänge, immer dieselbe Route, dann langsam ausweiten.

Hund nicht bedrängen.

Ansonsten normal verhalten. Haushaltsgeräte ausprobieren - manche Hunde haben Angst, andere juckt das nicht.

(Vielleicht dann probieren, wenn der Hund nicht gerade daneben steht.)

Das wäre, was mir spontan einfällt!
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • snowflake
Was Staubsauger & Co angeht, würde ich schon ein paar Tage warten, je nachdem, wie verschüchtert sie dann tatsächlich wirkt. Also schon erst ein wenig ankommen lassen. Aber auch nicht wochenlang den normalen Alltag aussetzen.
Ansonsten kann "sehr schüchtern" alles Mögliche bedeuten, deshalb lassen sich daraus kaum konkrete Handlungsanleitungen ableiten. Sie kann einfach schüchtern und zurückhaltend sein, das wäre kein Drama, oder in Wirklichkeit sehr ängstlich, das wäre schon ein wenig anspruchsvoller.

Ich habe einmal eine sehr schüchterne, recht unsichere Hündin übernommen, die allerdings schon erwachsen war. Ich habe sie zuerst, also ganz am Anfang nach der Ankunft, im Haus an der Leine gelassen, auch weil ich nicht wusste, wie sie auf die Katzen reagieren wird. Das würde ich dir auch empfehlen, denn es ist im Zweifel weniger erschreckend für den Hund, wenn du sie an der Leine korrigierst, als wenn du versuchen musst sie einzufangen, wenn sie z.B. hinter der Katze her will.
In meinem Fall hat sich das sehr schnell als überflüssig erwiesen, und sie fand sich eigentlich ganz problemlos in unseren Alltag ein.

Dein Kater kennt Hunde?

Dass du die neue Hündin draußen erst mal nur angeleint führst, bis ausreichend Vertrauen da ist, setze ich als selbstverständlich voraus.
 
  • toubab
Schliesse alle fenster und aussentüren beim staubsaugen, alina sprang mir fast aus dem ersten stock...
 
  • pat_blue
Schliesse alle fenster und aussentüren beim staubsaugen, alina sprang mir fast aus dem ersten stock...
Und Sicherheitsgeschirr, damit sie nicht abhauen kann.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • Marion
Glückwunsch zum Zuwachs, aber ich verschiebe mal ins passende Unterforum. :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „7 Monate alte Hündin aus dem Tierschutz“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten