Wildschweine und Hund. Verhalten?

Hier kann es dir passieren das die dir mittags auf dem Weg entgegenkommen.
Hier pennen die tagsüber, aber eben genau im Schilf neben dem Garten bzw. dfn Gassiwegen.
Und genau deswegen schmeiß ich auch wenn von Jäger gewünscht keine Kartoffelschalen auf's Feld..
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
Hi Manny ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich würde da eher ein paar Polenböller schmeißen. :hallo:
Das würde wahrscheinlich auch nicht auf Dauer was bringen oder man muss ständig was schmeißen.
Im Sommer nachher ist auf der anderen Seite wieder ein Maisfeld dann werden sie sich dahin verziehen.. aber momentan ist der Rest der Felder eben komplett platt da haben sie genau genommen gar keine andere Wahl..
Deswegen machen wir hinten jetzt auch komplett dicht und dann können sie zumindest nicht mehr ins Grundstück rein..
vielleicht schaffen wir es ja im Frühjahr dahinten das Schilf mal abzumähen mit Hilfe des Bauern dann werden sie sich auch wieder weiter weg verkriechen.
Aber bis wir übernommen haben dürften weder die Jäger hier schießen noch die Bauern mähen, entsprechend wohl fühlen sie sich noch :wand:
 
Die Wildschweine leben hier bis zum Abmähen fast ausschließlich in den riesigen Maisfeldern und wissen danach nicht, wo sie hin sollen.
Hier sind sie auch u.a. im Schilf, nur eben gemeinsam mit vielen anderen Tieren, die diesen Lebensraum brauchen.
Teilweise wurde ja auch aus die Wälder derart licht gemacht, dass Ruhezonen für die "Waldtiere" kaum noch da sind.
Rund ums Tierheim ist z.B. so. Da irrt alles auch am Tage durch den Wald, weil inzwischen fast vollständig durch den Wald durchschauen kann, selbst in Bodennähe und es geht immer noch weiter mit dem Ausforsten.

Abschuß bringt wohl auch nur was, wenn der Jagende die soziale Struktur der Rotte kennt. Ansonsten kann der Abschuß der falschen Tiere durchaus mehr Frischlinge als ohne Jagd.
 
Grisus Züchterin aus der Nähe von Stettin ist nach der Kollision mit einem Wildschwein momentan lädiert.
Die kommen kaum nach mit dem jagen, weil es so viele Wildschweine gibt. Einer ihrer Hunde ist vor kurzem von einem Wildschwein gelöchert worden, aber es war nur eine Fleischwunde.
Die Russell, die sie züchtet, sind recht kräftig damit die eine Jagd durch halten, und flink genug zum ausweichen. Außerdem trainiert auf die Drückjagd.
Aber manchmal reicht auch das nicht und sie werden dennoch verletzt. Wildschweine sind nicht zu unterschätzen.
 
Die Wildschweine leben hier bis zum Abmähen fast ausschließlich in den riesigen Maisfeldern und wissen danach nicht, wo sie hin sollen.
Hier sind sie auch u.a. im Schilf, nur eben gemeinsam mit vielen anderen Tieren, die diesen Lebensraum brauchen.
Teilweise wurde ja auch aus die Wälder derart licht gemacht, dass Ruhezonen für die "Waldtiere" kaum noch da sind.
Da haben wir hier ne andere Situation. Hier leben sie im Wald, und sie haben ihre Dickungen.
Wir haben hier z.B. ein kleines Wäldchen zwischen zwei Ortsteilen, in dem wir traditionell unsere Morgenrunde drehen. Ca. 1 km lang und nicht mal halb so breit, mit loser Anbindung an "den richtigen Wald". In diesem Wäldchen leben u.a. auch Wildschweine. Man sieht sie so gut wie nie. Es gibt da viel Dickicht. Einmal lief die Rotte im Wald parallel neben uns her. Man hörte sie, und ab und zu sah man sie auch huschen. Keine 20 m entfernt, aber wenn sie nicht in Bewegung gewesen wären, hätte ich sie nicht bemerkt.
Seit Jahren verwüsten sie ab und zu über Nacht den Bolzplatz direkt am Ortsrand. Aber weiter, in den Ort rein, sind sie m.W. noch nicht gekommen. Und keiner kommt hier auf die Idee, sie anzufüttern.
 
Mein einziges Erlebnis mit Wildschweinen war nachts auf der Autobahn..... ich fuhr gemütlich auf der 100er Strecke, seh ich was auf der Autobahn, fahr langsamer und hab schon gedacht ich spinne. Steht da ne Rotte mit sicher 20 Tieren auf der Autobahn :eek: Warnblinker rein, Polizei angerufen (ich dachte, die denken ich spinne...) die kamen dann auch ziemlich schnell, haben den Zaun, wo das Loch war, weiter geöffnet und sie mit dem Auto dahin dirigiert. Die haben das auch ziemlich fix kapiert. Alles in allem stand ich da nur vielleicht 40min. Gut wars Nacht und alle Autos hinter mir habens auch geschnallt und gehalten. Aber wenn man da mit 100 oder n bisschen mehr reinfährt... :eek: gibt grosse Dellen.....
 
Hier wird auch immer mehr abgeholzt aber sie haben noch einige Möglichkeiten sich zu verstecken.
Mein Hund ist mir letztes Jahr ausversehen ins Maisfeld gedonnert. Wir haben mal kurz die Luft angehalten und schon mit dem schlimmsten gerechnet. Zum Glück war er eine Minute später wieder da und die kann verdammt lang sein :eek:
 
Das lag nicht unwesentlich daran, das hier die Wildschweine öfter von Irgendwelchen Idioten gezielt angefüttert werden damit man sie schön vom Fenster aus beobachten kann.

Das ist ja leider in Brandenburg sehr vermehrt das Problem. Was da in den Wäldern rumliegt oder von Leuten vom Balkon geschmissen wird. Und dort hausen die Schweine überall. Man sieht nur noch durchgewühlte Wiesen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wildschweine und Hund. Verhalten?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

lektoratte
Sehr interessant Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
296
lektoratte
lektoratte
Podifan
Theoretisch kann mann ueberall ein wildschwein begegnen, was Fuer mich schlimmer ist, ist das jemand den zaun aufgeschnitten hat, und somit hunden entwischen koennten aus dem "sicheren" auslaufgebiet.
Antworten
1
Aufrufe
2K
toubab
toubab
Wiwwelle
....angeschnallt war der wohl,sonst hätte der Wütende außer der schon vorhandenen Schramme im Kopf,wohlmöglich noch äußere Schäden davongetragen...:hmm:
Antworten
21
Aufrufe
3K
nasowas
N
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
462
Podifan
Yellodot
Antworten
12
Aufrufe
2K
Yellodot
Yellodot
Zurück
Oben Unten