Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Wie bekomme ich meinen Hund zum schweigen?

  1. Wir haben im Dezember einen Notfallwelpen bekommen einen Jack-Russel-Mix mir war ja schon klar das Jackis ihre eigenarten haben und sehr stressig sein können. Aber wir können jetzt bei dem schönen Wetter den Balkon nicht offen haben weil er wirklich bei jede Bewegung wo draussen ist loslegt und unsere Große mit macht die sonst ruhig ist.
    Wie kann man sowas einen Hund am besten abererziehen?

    Gruß Natascha
     
    #1 Natascha1977
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Entspannungssignal, isometrische Anspannungsübungen oder du hilfst nach...
    Dieses Verbeugen bzw. Diener wie es sich auch schimpft dient zur Entspannung, kannst du Ihm also auf Signal beibringen. Ich hab es meinem Hund aus dem Gähnen her beigebracht, immer wenn er sich streckte Markersignal und Belohnung.
    Oder auch das Kinn des Hundes in die Handfläche legen, dadurch stzreckt der Hund die Wirbelsäule, was ebenfalls entspannend wirkt.
    Für ruhiges Verhalten zusätzlich mit Marker arbeiten und variable belohnen. Aber bitte nichts benutzen was den Hund pusht, er soll ja ruhiges Verhalten zeigen.
     
    #2 logo
  4. Sobald er bellt wortlos schnappen und auf seinen Platz schicken. Nicht schimpfen.
    Ruhig bleiben. Ist er ruhig , dann loben. Ist er auf dem Balkon ruhig , sofort loben.
    Bellt er, sofort schnappen und auf seinen Platz schicken.
    So würde ich es machen.
    Wenn er sich per Kommando auf seinen Platz schicken lässt dann gib ihm einfach dieses Kommando wenn er bellt.
    Er soll eben merken dass bellen und unruhe stiften unerwünscht sind.
    Erwünschtes Verhalten belohnt ihr dann entsprechend.
     
    #3 hellraiser
  5. So habe ich es bei unserem Rüden auch gemacht. Allerdings war der so hochgepuscht, dass ich den an Ort und Stelle ins Platz geschickt habe, sonst hätte ich bei Dauergebell den entsprechenden Dauerlauf hingelegt.
    Und Platz machen ist eine richtige Spaßbremse, wenn Herr Hund sich grad mal so richtig aufregen will. Obwohl man bedenken sollte, dass dieses Losgeifern für den Hund keinen Spass darstellt, sondern ziemlichen Stress. Find ich zumindest.
     
    #4 sumisu
  6. Ich würde noch früher ansetzen. Der Hund soll nicht kläffen? Dann kriegt er keine Chance dazu.

    Also: entweder Balkontür zulassen, oder einen Sichtschutz anbringen, oder dem Hund den Zutritt zum Balkon verwehren (Türgitter o . ä.)
     
    #5 Hovi
  7. Hi!

    Ich hab ne kleine Mixhündin die auch ne mega Stresserin ist - keine Ahnung wie ich das regeln soll, schon soooo viel versucht!

    Sie ist sehr intelligent, aber wenn sie aufgeregt ist, geht garnix mehr in Richtung Gehorsam.

    Ich hab das Gefühl sie KANN es dann einfach nicht - z.B. auf ihrem Platz liegen oder so.. und sie fiept dann am laufenden Band - meganervig, puh!

    Grüßlis
     
    #6 Itze
  8. Es gibt Hunde, mit denen muss man "Entspannung" üben. Mit meiner Terrierdame konnte ich vor einem Jahr draußen keine 3 Sekunden stehen, es wurde sofort los gekreischt wie am Spiess (gibt mehrere Gründe dafür). Als würde die Fast-Forward-Taste klemmen. Heute haben wir eine halbe Stunde auf der Wiese in der Sonne gelegen :love:
    Beim Rüdentier ist es umgekehrt, der hat den Stress im Haus.
    Auch hier ging es nur, in dem ganz klare aktive Zeiten und Ruhephasen eingeführt bzw. auch erzwungen wurden.
    Auch wenn's keiner mehr hören mag, die Art der Auslastung sollte zum Hund passen ;) (ganz allgemein, nicht auf euch bezogen - ich weiss ja nicht, was ihr macht)
    Dauergebell ist für mich ein Zeichen, dass der Hund nicht abschalten kann, nicht ausgelastet ist oder einfach nicht die richtige Jobbeschreibung bekommen hat.
     
    #7 sumisu
  9. Hmmm, das mit dem quiken (meiner kreischt immerhin nicht) kenneich auch. 5Minuten unterhalten geht nicht, sobald man 30 Sek. steht geht das Gewimmer los...oder wenn er was aufregendes sieht etc.

    Immerhin habe ich es bisher geschafft das er im Haus mal entspannt schläft und nicht den kompletten Tag in Hab acht Stellung daliegt...
     
    #8 Junior
  10. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wie bekomme ich meinen Hund zum schweigen?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden