Was hast du zuletzt geschenkt bekommen?

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi matty :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Kyra
Für mich als Muschelschubserin sind das ebenfalls Pfannkuchen.

ABER als Berlinerin sind das Eierkuchen :D
Plinze hießen die bei uns immer daheim.
Wir sind jetzt eh alle geschädigt.
Ich kannte die immer als Plinze, in Bayern dann nannte man sie aber Eierkuchen oder Pfannkuchen und die ich immer als Pfannkuchen kannte, also die Berliner, die nannte der Bayer Krapfen und meine Kinder waren vollkommen verwirrt.
Und dann zogen wir nach Berlin und die Krapfen, also die ich immer Pfannkuchen nannte heißen dann hier Berliner und die Eierkuchen Pfannkuchen und Plinze kennt hier keiner.
 
  • embrujo
Plinze hießen die bei uns immer daheim.
Wir sind jetzt eh alle geschädigt.
Ich kannte die immer als Plinze, in Bayern dann nannte man sie aber Eierkuchen oder Pfannkuchen und die ich immer als Pfannkuchen kannte, also die Berliner, die nannte der Bayer Krapfen und meine Kinder waren vollkommen verwirrt.
Und dann zogen wir nach Berlin und die Krapfen, also die ich immer Pfannkuchen nannte heißen dann hier Berliner und die Eierkuchen Pfannkuchen und Plinze kennt hier keiner.
Bei meinen Omas (aus Westpreussen) hießen die Plinsen, waren aber kleiner. Also es passten immer drei Stück in die Pfanne.
 
  • matty
Ich kann noch mehr verwirren.
Bei uns früher waren Plinsen Eierkuchen mit Hefe, ähnlich den Blini, nur eben nicht mit Buchweizenmehl.

Und Berliner, zumindest echte ;), die zu Pfannkuchen Berliner sagen, habe ich noch nie getroffen.:D
 
  • DobiFraulein
Aber Berliner werden in einer Fritteuse gemacht, daher ist es vollkommen unlogisch, die Pfannkuchen zu nennen :kp:
 
  • toubab
nja, eine gusspfanne reicht auch zum fritieren
 
  • matty
Es wird eben immer verwirrenden.:D
Fritteusen kannte man zu der Zeit, als diese Teilchen ihren Namen hier bekamen, sicher noch nicht und ich persönlich habe im wirklichen Leben auch noch niemanden getroffen, der Pfannkuchen in der Fritteuse macht. Auch nicht in der Oberlausitz, aus der ich ganz ursprünglich komme oder in der Börde, wo meine Schwiegermutter vorzügliche Pfannkuchen machte.
Pfannkuchen hießen Sie überall, Urlaube ausgenommen. ;)
 
  • Kyra
Und Berliner, zumindest echte ;), die zu Pfannkuchen Berliner sagen, habe ich noch nie getroffen.
Das besten brachte ja mal mein Mann, der aus Bayern nach Berlin kam. Und mich mit einer Tüte voller Brötchen begrüßte, soviele das konnten unmöglich 2 Personen essen. Ja hat der 6 Semmeln gekauft. :D also die Einzelnen Teile heißen ja in Bayern Semmeln und in Brandenburg/Berlin bekommst dafür diese doppelten Brötchen.
 
  • embrujo
Das besten brachte ja mal mein Mann, der aus Bayern nach Berlin kam. Und mich mit einer Tüte voller Brötchen begrüßte, soviele das konnten unmöglich 2 Personen essen. Ja hat der 6 Semmeln gekauft. :D also die Einzelnen Teile heißen ja in Bayern Semmeln und in Brandenburg/Berlin bekommst dafür diese doppelten Brötchen.
Das kommt auf die Bäckerei an. In den meisten heißen die "Doppelte"
 
  • Crabat
KRAPFENpfanne. :)
 
  • matty
Das kommt auf die Bäckerei an. In den meisten heißen die "Doppelte"
Das Semmeln Doppelte sind, kenne ich aus der Oberlausitz und auch von einigen Berliner Bäckern.

Sowas nutzen wir in Schleswig-Holstein
Fördenpfanne

:verwirrt:Wie geht das denn?
Pfannkuchen werden doch traditionell und auch heute noch, wenn's super schmecken soll, in Schmalz gebacken?
Mein Lieblingsbäcker hier, (leider in Tierarztnähe, weswegen ich nur 1x monatlich dort hinkomme) und ein für seine Pfannkuchen berühmter Bäcker in Dresden, manchen das auch heute noch so. Ich übrigens auch .

Wir schaffen vllt noch ein paar Beiträge zum Thema "Verwirrung über, Berliner, Pfannkuchen &C.:respekt:
 
  • lektoratte
Ich bin jedenfalls hochbegeistert, dass noch jemand Berliner (Pfannkuchen)"Kreppeln" nennt... :mies:

Damit waren wir jahrelang, egal wo ich gewohnt habe, allein auf weiter Flur.

Meine Mutter hat ja ihr erstes Deutsch in Damrstadt gelernt. Andererseits war meine Oma välterlicherseits gebürtig aus Kassel und hatte lange in der Rhön gelebt, und die sagte auch "Kreppeln" - und meine Mutter hat ziemlich viele deutsche Namen für Lebensmittel bzw. deutsche Gerichte von ihr gelernt, ich kann also gar nicht sagen, woher da die Kreppeln zuerst gekommen sind.

In NDS sagt man "Berliner". Hier auch.

Aber ich habe tatsächlichg für Verwirrung gesorgt, als ich beim Bäcker eine "Viktoria" haben wollte. Das hat hier kein Mensch verstanden. Hier heißen die Teile prosaisch "Spritzringe" (und schmecken leider nicht wirklich:(

 
  • embrujo
Spritzkuchen. Yummy. Hat meine Uroma selbst gemacht. Weltbester Brandteig ever.
 
  • matty
Das waren bei uns Nonnenfürtzchen, die überall woanders in der Regel aus Brandteig sind. :lol:
 
  • lektoratte
Ich glaube, hier können die Leute entweder keinen Brandteig, oder sie verwenden einen anderen Teig. Jedenfalls sehen die Teile hier nur auf den ersten Blick lecker aus, sind schwer und klebrig und stehen fast vor kaltem Fett und liegen ebenso im Magen. :(
 
  • matty
Weswegen man bei uns wahrscheinlich gleich auf Brandteig verzichtet hat. Dann waren die Teilchen echt lecker.:chef:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Was hast du zuletzt geschenkt bekommen?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten