Staupezittern - Nähere Beschreibung gesucht

  • Munzi
Staubezittern - Nähere Beschreibung gesucht

Hallo!

War heute mal wieder auf der Homepage von Maro und als ich unter Notfälle den kleinen Cocker gesehen und von dem "Staubezittern" als Nachfolge einer Staubeerkrankung gelesen habe, ist mir spontan meine Maggy eingefallen!
Maggy hat auch solche "Zitteranfälle". Bislang hat der Arzt das auf´s Alter geschoben. Jetzt frage ich mich aber, ob diese Anfälle vielleicht aus einer früheren Krankheit entstanden sind.

Kann mir jemand vielleicht dieses "Staubezittern" genauer beschreiben?

Gibt es eine Möglichkeit dieses Zittern zu behandeln?

Zur Zeit kämpfen wir zwar noch gegen das "Vestibulär-Syndrom" an, aber vielleicht sollten ich schon mal an die weiteren Behandlungen denken. Ihr Herz muss ja auch noch behandelt werden, sobald es ihr wieder gut geht!
Maggy kann zwar schon wieder geradeaus gehen, ist aber immer noch sehr wackelig auf den Beinen.

Grüße,
Munzi
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Munzi :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Milch
Staupezittern

So wei ich weiss ist dieses Zittern eine nachwirkung der Nervenstaupe und nicht behandelbar. Von dieser Krankheit bleiben oft irgendwelche Folgen. LG Sarah
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Marion
Als meine Sahha Staupe hatte, hatte sie ihre Muskeln nicht mehr unter Kontrolle und ihre Hinterbeine haben unkontrolliert gezittert und gezuckt - ein wenig, wie wenn wir Menschen einen Tic haben, halt nur konstant.

Sahha mußten wir erlösen - ich weiß also nicht, ob sie dieses Zittern noch hätte. wenn sie die Staupe überlebt hätte... Sie hatte übrigens die nervöse Staupe. Es gibt ja Hunde, die nach der Staupe das typische "Staupegebiß" zurückbehalten - ich weiß allerdings nicht, bei welcher Form der Staupe das der Fall ist.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Staupezittern - Nähere Beschreibung gesucht“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten