Hallo zusammen,
ich hatte vorhin ein Telefonat mit einer TÄ aus der Klinik, die sich die Ergebnisse vom Pathologen (Gebärmutter/Eierstöcke) angeschaut hat. Bei Maui's Gebärmutter liegt eine Glandulär-zystische Hyperplasie vor
& an den Eierstöcken waren (wie schon vor der OP angedeutet) zu viele Follikel vorhanden. Insgesamt wurde aber zum Glück nichts bösartiges entdeckt. Ich habe das ganze danach mal gegoogelt und man findet z.B. folgendes:

Da hohe Östrogenspiegel auch zu Schädigungen des Knochenmarks führen können, ist das Auftreten einer Anämie, Thrombozytopenie oder Leukopenie möglich.
(Quelle: )

[...] Zudem können Schäden am Knochenmark entstehen, die von einem zu hohen Östrogenspiegel die Folge sind.
(Quelle: )

Da es bei dem Telefonat rein um die Ergebnisse ging und die TÄ Maui's gesamte Story nicht im Detail kennt, haben wir nicht weiter über Zusammenhänge mit der Anämie gesprochen. Dennoch stößt man beim Recherchieren (zum Glück) auf Infos, die zu Maui's Gesamtbild passen.. beispielsweise ist seit der OP Maui's Vulva um die Hälfte geschrumpft, also wirklich enorm auffällig. Und zu den Symptomen der G-Z H. zählt u.a. eine vergrößerte Vulva. Wenn man das bedenkt, ist der rasche Anstieg des Hämatokrits 2 Tage nach Kastration gar nicht so ungewöhnlich.

Wir hoffen ganz ganz doll, dass der Hämatokrit mindestens konstant bleibt bis Montag.
 
  • 21. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi smaui ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Das wäre ja schön, wenn das tatsächlich des Rätsels Lösung wäre! :)
 
Hallo zusammen :)
Es kam jetzt schon länger nichts mehr von uns, weil in der Zwischenzeit nicht allzu viel passiert ist. Eine Woche nachdem ich das letzte mal geschrieben hatte, wurde der Hämatokrit erneut gemessen und er blieb stabil bei 25. Die Wunde ist gut verheilt und die Fäden konnten gezogen werden. Wir haben kommenden Montag den nächsten Termin, um den Wert überprüfen zu lassen. Wir hoffen natürlich, dass er langsam aber stetig steigt. Ab und zu knickt Maui beim laufen noch weg, weshalb wir uns natürlich nach wie vor Sorgen machen. Aber vielleicht braucht es auch einfach Zeit, bis sich alles einpendelt. Wir hoffen einfach ganz stark, dass er sich ein wenig verbessert hat in der Zwischenzeit. Also alle Pfoten drücken :love:
 
Eine FB Freundin von mir hätte ihre Cattle Hündin Fritzi ebenfalls fast wegen zu niedrigem HK-Wert verloren, ohne Bluttransfusion gäbe es sie schon nicht mehr. Ursache wurde bisher nicht gefunden. Vielleicht könntest Du Dich ja mit Helga austauschen und gemeinsam forschen.
 
Eine FB Freundin von mir hätte ihre Cattle Hündin Fritzi ebenfalls fast wegen zu niedrigem HK-Wert verloren, ohne Bluttransfusion gäbe es sie schon nicht mehr. Ursache wurde bisher nicht gefunden. Vielleicht könntest Du Dich ja mit Helga austauschen und gemeinsam forschen.
Vielen Dank für die Info, das ist ein guter Vorschlag! Wir werden uns ihren Bericht durchlesen :)

Als Update: Maui's HK lag heute bei knapp 27, also eine leichte Steigerung ist zu erkennen ☺️:love:
 
Hallo liebe Community,

Es gibt Neuigkeiten! Es sind nun knapp 3 Wochen vergangen und wir hatten heute erneut einen Termin beim TA.
Und Mauis Hämatokrit liegt mittlerweile bei 32,1!! :love:
Wir haben die letzten Wochen langsam aber stetig feststellen können, dass Maui einen fitteren Eindruck macht bzw. immer mehr 'die alte' wird :) Sie tobt wieder mit unserer zweiten Hündin Sami und hat auch beim Spazierengehen mehr Ausdauer.

Es kann also nur mit der Kastration zusammenhängen. Die Anämie war dann wohl hormoneller Natur.. erschreckend, was sich alles so einschleichen kann. In einem Monat wird der Wert erneut kontrolliert, spätestens dann gibt es ein neues Update.

Danke nochmal an alle, die immer fleißig Pfoten gedrückt haben! :)
 
Hallo zusammen,

wie versprochen ein erneutes Update: heute wurde Mauis Hämatokrit nochmal untersucht und er liegt bei 41,5 - einfach unglaublich!!
Es ist jetzt ca. 3 Monate her, als wir die Anämie festgestellt haben. Der niedrigste Wert lag bei lebensbedrohlichen 13..
Wir sind einfach nur überglücklich über diese wahnsinnige, positive Entwicklung :herzen:

An alle, die auf diesen Beitrag stoßen, weil sie ähnliches durchmachen:
vielleicht hilft Mauis Geschichte dem ein oder anderen ja weiter. Hormone können ziemlich viel anrichten wie man gesehen hat, also bedenkt auch diesen Aspekt, falls alles andere ausgeschlossen werden kann. Und niemals die Hoffnung aufgeben :love:
 
Danke fürs Update. Wirklich interessant.

Weiterhin alles Gute für Maui!
 
Ich lese das hier gerade erst und freue mich sehr, dass Ihr das so gut (und schnell!) in den Griff bekommen habt!

Ich hatte mit meiner Hündin ebenfalls eine Odyssee, weil sie stark und unerklärlich anämisch war - Im Endeffekt wurde es vom Labor als "Myelodisplastisches Syndrom" eingestuft - Was im Endeffekt bedeutet, "da ist irgendwas, aber wir wissen nicht, was"...

Bei ihr ging es aufwärts, nachdem ihre Milz rausgenommen wurde, aber was die Ursache war, haben wir nie herausgefunden.

Wenn Du mal ganz viel (!) Zeit hast, magst Du vielleicht mein Thema "Tiptoe ist umgekippt" nachlesen. Darauf wollte ich nämlich vor dem Lesen Deiner Entwarnung hinweisen; evlt. hättest Du da noch etwas herausziehen können. ;)

Freue mich aber, dass das unnötig ist!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Starke Anämie: Ausschüttungsproblem des Knochenmarks (Rote Blutkörperchen/ Erythrozyten)“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

K
Ich denke tatsächlich, dass bei Luzy mehrere Gründe zusammenkommen. Das warme Wetter stresst sie auf jeden Fall zusätzlich, aber sie zeigt das Verhalten mitunter auch an kühleren Tagen. Ich werde jetzt mal den Besuch beim Augenarzt abwarten, auf nicht mehr ganz so heißen Wetter (wir wohnen in...
Antworten
39
Aufrufe
2K
Kathrin mit Luzy
K
MilaL
Noch nicht, das es momentan wesentlich besser ist, und es bis jetzt nicht wieder aufgeflammt ist. Momentan hat er keinen Juckreiz, und keine neuen Rötungen, Pusteln etc., die vorhandenen sind teils weg und der Rest geht zurück. Wir haben Anfang Januar nochmal einen Termin, und wenn es bis dahin...
Antworten
15
Aufrufe
1K
Romashka
Bubu
Es ist schwierig. Und eine ganz eigene Entscheidung. Ich kann dir nur erzählen, wie es bei uns damals war. Dori hatte neurologische Ausfälle und heftigste Schmerzen. Die Vermutung war ein Tumor in der Wirbelsäule. Auch bei uns stand die Wahl, sofort einschläfern, oder ein MRT mit der äußerst...
Antworten
34
Aufrufe
2K
DoLi
K
Unser Hund hat eine Schilddrüsenunterfunktion und bekommt dafür seit einem 3/4 Jahr eine Tablette täglich. Seitdem sind die Schilddrüsenwerte gut. Eine Herzklappe schliesst nicht richtig, Herzunltraschall ist gemacht worden, er bekommt Vetmedin zur Stärkung des Herzens. Durch die...
Antworten
4
Aufrufe
2K
KlausBeimer
K
Sternchen85
Kannst du mir diese Salbe auch schicken oder sagen wo ich die bestellen kann? Bitte Lieben Gruß Nelly und Tyson
Antworten
24
Aufrufe
3K
T
Zurück
Oben Unten