Starke Allergie beim Hund mit Schwellung! Juckreiz lindern Tipps

MilaL

Guten Abend zusammen, ich hoffe hier hat jemand ein paar Tipps für mich meine 5 Monate alte Cane Corso Hündin hatte gestern eine heftige allergische Reaktion auf etwas ( müssen leider noch das Ergebnis abwarten was es war ) ihr ganzes Gesicht schwoll stark an wie auf ihre Pfötchen sie bekam kleine Quaddeln am Körper und wir sind natürlich sofort in die Tierklinik, dort bekam sie Kortison und uns wurden noch Tabletten mitgegeben für 2 Tage. Doch meine Maus kommt überhaupt nicht zur Ruhe :verlegen: sie kratzt sich die ganze Zeit springt auf und Kratzt sich wieder wir versuchen schon die ganze Zeit sie zur beruhigen und zu kraulen aber ich merke wie es ihr zusetzt. Auf erneute Nachfrage bei der Tierklinik wurde uns nur gesagt da muss sie jetzt durch ( durch den Juckreiz) meine Hoffnung vielleicht hat hier jemand einen Tipp vielleicht ein Hausmittel was ihr zumindest den Juckreiz etwas erleichtert! Wir machen schon kalte Wickel an den Pfötchen und haben ihr Fell ein wenig mit etwas Kokosöl eingerieben ( wurde uns als Tipp gegeben) ich bin über jeden Tipp dankbar und will nur das es der kleinen Fellnase schnell wieder gut geht :(
 
  • 23. April 2024
  • #Anzeige
Hi MilaL ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Als Tipp, Socken an die Hinterpfoten, damit sie sich nicht blutig kratzt und falls ihr einen Kong oder ähnliches habt, den mit was richtig Klebrigen (zB Leberwurst, Honig +Joghurt/Banane) füllen, kurz in den Förster und dann zum Auslecken geben. Wenn ihr keinen Kong habt, dann vielleicht eine Knabberstange.

Aber ja, durch den Juckreiz muss sie jetzt erstmal durch.

Gute Besserung.
 
ich benutze auch Kokosöl, bei einem Allergiker hier um Forum wurde glaube ich auch Manuka-Honig benutzt, ich weiß aber nicht ob das nicht wegen offenen Stellen aufgrund der Allergie war...
Vllt weiß da jemand noch genaueres (meine Yuma), ich schaue auch mal ob ich das Thema finde :gruebel:
 
kannst du Bilder von Gesicht und Pfoten hochladen?
 
Das war gestern Abend ihr Gesicht! Die Schwellungen sind zum Glück fast vollständig zurück gegangen, der Juckreiz ist halt nur leider geblieben. Vielen Dank schon einmal für die Ratschläge, einen Kong haben wir ihr jetzt fertig gemacht und das lenkt sie wirklich gut ab. Mit den Söckchen probieren wir auch gleich mal.
 

Anhänge

You must be registered for see attachments list
Ich habe bisher mit 3 Hunden Erfahrungen mit allergischen Reaktionen ähnlich wie Deinem Hund: Geschwollenes Gesicht, Quaddeln und heftiger Juckreiz. Sie haben jedes Mal eine langsame Infusion mit Cortison gebekommen und die Schwellungen, Quaddeln und der Juckreiz verschwand. Deswegen wundere ich mich etwas, dass Euer Hund immer noch Juckreiz hat. Vielleicht war es bei meinen Hunden aber eher ungewöhnlich, dass sie so reagiert haben.

Mein TA hat mir mal erklärt, dass bei einer schweren Allergie eine Infusion wesentlich besser wirken würde als eine Spritze und dass er die Hunde deswegen an eine Infusion legt.
 
Ich verlink mal noch @Romashka .

Alles Gute für deine Hündin, es ist wirklich schlimm wenn es dem eigenen Hund nicht gut geht und man nichts großartig machen kann als abwarten:(
 
Danke fürs verlinken ZouZou :)

Erstmal wünsche ich deiner Hündin eine schnelle Besserung und alles gute!
Eine Patentlösung habe ich leider auch nicht :(
Bashkan hatte letztens auch erst wieder einen solchen Schub, wir haben immernoch ein wenig damit zu kämpfen da wir die Ursache nicht feststellen konnten, aber das schlimmste hat er überstanden.
so sah der Anfang aus: B449B4A3-0960-4405-93A4-C0B7D44891AB.jpeg
Wir haben vom Tierarzt Dermamycin Salbe bekommen für die Quaddeln an seiner Haut. Für die Augen hatten wir Augentropfen die man bei Bindehautentzündung nutzt. Zusätzlich hat er an den Hinterpfoten Socken an bekommen, damit er sich nicht noch mehr aufkratzt. Und einen Trichter hat er bekommen, weil er sich sonst aufgeknabbert hat.
Socken kannst du einfach welche von dir nehmen oder falls du Kinder hast welche von denen und mit Tape festkleben.
839294E3-40CA-4D04-A2D6-4D2CA9EF332F.jpeg

Ansonsten würde ich sie einmal gründlich abduschen, mit nicht allzu warmem Wasser. Das lindert den Juckreiz und falls etwas worauf sie reagiert im Fell ist, ist es mit weg.
Und sie so gut es geht ablenken, Übungen, spiele, gefüllte Kongs etc.
Juckreiz ist doof, total sogar, das kennen wir ja selbst, und je mehr man dran denkt desto mehr steigert man sich rein und kratzt. Und wenn man kratzt wird es wieder schlimmer...
Kokosöl kann ein wenig Linderung verschaffen, ist aber auch kein Wundermittel.
Wenn der Juckreiz noch länger anhält würde ich den Tierarzt mal auf Juckreizhemmende Tabletten
wie zb. Apoquel ansprechen.
 

Anhänge

You must be registered for see attachments list
in der Farbtherapie soll die Farbe "Türkis" juckreizlindernd wirken - entweder türkisfarbenes Licht oder aber auf eine türkisfarbene Decke ablegen....
 
Ich hab mit meiner Hündin was ganz Ähnliches durch. Die reagierte auch schon mehrfach auf etwas mit Quaddeln, Schwellungen und fiesem Juckreiz.
Vermutlich sind es Bienenstiche.
Sie bekam allerdings auch jeweils eine Kortisonsprotze (2x hatten wir das) und danach war gut. Etwas gekratzt hat sie sich noch, aber nicht sonderlich schlimm.

Ich würde den Hund auch kühl abduschen und bestmöglich ablenken.
Apoquel darf man meines Wissens nach nicht gleichzeitig mit Kortison geben!
Wenn der Hund nicht aufhört sich zu kratzen - ist der Auslöser vllt noch in der Wohnung? Waschmittel, Weichspüler oder sowas?


Was heißt ihr wartet noch auf das Ergebnis was es war? Wie wird das getestet?

Und als Tipp für die Zukunft: Fragt euren TA nach Kortisontabletten für den Notfall. Ich hab die seit ihrem ersten Anfall immer bei mir.
Bei ihr kam nämlich noch heftige Apathie und Schwäche hinzu und beim nächsten Mal schaffe ich es vllt nicht rechtzeitig in die Klinik
Solche Allergischen Reaktionen können sich mit jedem Kontakt verschlimmern.
 
Vielen Dank für die ganzen lieben Ratschläge hier, unsere Fellnase geht es wieder viel besser :D haben sie nochmal abgeduscht und die Nacht hat sie dann geschlafen und heute morgen sprang sie dann wieder rum wie die alte! Waren dann trotzdem nochmal bei unserer „Haustierärztin“ die hat uns dann Tabletten für den Notfall gegeben sollte so etwas noch einmal passiere.
Und mit Test abwarten meinte ich das ein Allergietest gemacht wurde um schon einmal Futter oder Ähnliches auszuschließen.
Also vielen Dank noch mal :D
 
Diese Allergietests sind nicht sonderlich aussagekräftig, besonders wenns im Futter geht.

Lies dich mal in das Thema Ausschlussdiät oder allgemeinen Allergien beim Hund ein.

Der Hund ist blau gestromt, oder? CDA kennst du?
 
@Romashka fangt ihr jetzt auch nochmal an?
Noch nicht, das es momentan wesentlich besser ist, und es bis jetzt nicht wieder aufgeflammt ist. Momentan hat er keinen Juckreiz, und keine neuen Rötungen, Pusteln etc., die vorhandenen sind teils weg und der Rest geht zurück.
Wir haben Anfang Januar nochmal einen Termin, und wenn es bis dahin wieder schlechter geworden ist oder noch nicht ganz weg, dann werden wir eine von der Spezialistin begleitete Ausschlussdiät machen.
Wir können natürlich auch zwischen den Tagen hin falls es aufflammt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Starke Allergie beim Hund mit Schwellung! Juckreiz lindern Tipps“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Shannon
vielleicht könnt ihr mir auch helfen wenn wir schonmal bei dem thema sind: leider weiß ich nichts gegen nickelalergie. ich habe aber such soetwas in die richtung. manchmal schlimmer manchmal weniger. überwiegend bei der rechte hand. dann kommen so phasen wo die haut knallrot wird juckt und...
Antworten
9
Aufrufe
1K
veilchen
veilchen
K
Ich denke tatsächlich, dass bei Luzy mehrere Gründe zusammenkommen. Das warme Wetter stresst sie auf jeden Fall zusätzlich, aber sie zeigt das Verhalten mitunter auch an kühleren Tagen. Ich werde jetzt mal den Besuch beim Augenarzt abwarten, auf nicht mehr ganz so heißen Wetter (wir wohnen in...
Antworten
39
Aufrufe
2K
Kathrin mit Luzy
K
smaui
Ich lese das hier gerade erst und freue mich sehr, dass Ihr das so gut (und schnell!) in den Griff bekommen habt! Ich hatte mit meiner Hündin ebenfalls eine Odyssee, weil sie stark und unerklärlich anämisch war - Im Endeffekt wurde es vom Labor als "Myelodisplastisches Syndrom" eingestuft - Was...
Antworten
35
Aufrufe
3K
Marion
Bubu
Es ist schwierig. Und eine ganz eigene Entscheidung. Ich kann dir nur erzählen, wie es bei uns damals war. Dori hatte neurologische Ausfälle und heftigste Schmerzen. Die Vermutung war ein Tumor in der Wirbelsäule. Auch bei uns stand die Wahl, sofort einschläfern, oder ein MRT mit der äußerst...
Antworten
34
Aufrufe
2K
DoLi
K
Unser Hund hat eine Schilddrüsenunterfunktion und bekommt dafür seit einem 3/4 Jahr eine Tablette täglich. Seitdem sind die Schilddrüsenwerte gut. Eine Herzklappe schliesst nicht richtig, Herzunltraschall ist gemacht worden, er bekommt Vetmedin zur Stärkung des Herzens. Durch die...
Antworten
4
Aufrufe
2K
KlausBeimer
K
Zurück
Oben Unten