Patellaluxation und Zahnprobleme!

Dann leg ihr hinterher die Rechnung hin ;) Hab ich auch gemacht, ok jetzt möchten Sie am liebsten das ich alle arztbesuche mit dem katzentier machen aber was soll's ;)

Mach ich auch. Aber ohne die Garantie das sie die übernimmt gehe ich zu keinem Termin. Das Geld hab ich nicht.
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Hi Ebby96 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Du hast das Geld für die TA-Behandlung dieses Hundes nicht, willst dir aber eine Eigentumswohnung kaufen und dann zwei andere Hunde zulegen?
Also für meine Begriffe passt da was nicht.
 
Margot, wollen und koennen sind zwei paar schuhe. Ich haette gerne einen rolls mit knackigem chauffeur.
 
Du hast das Geld für die TA-Behandlung dieses Hundes nicht, willst dir aber eine Eigentumswohnung kaufen und dann zwei andere Hunde zulegen?
Also für meine Begriffe passt da was nicht.

Das Geld hab ich nicht im Sinne von:
Ich stecke keinen cent mehr in eine Behandlung und in die Medikamente wenn meine Mutter es sowieso nicht weiter macht.

Dazu hab ich keine Lust.
Soviel Geld um es aus dem Fenster zu schmeißen hab ich auch nicht.
 
Ja aber was erwartest du denn von uns hier ? Man kann doch nur Tips geben wie man es abstellen kann das es dem Hund besser geht wenn du da aber kein Bock drauf hast muss der Hund sich weiter quälen is nu mal so...
 
Ja aber was erwartest du denn von uns hier ? Man kann doch nur Tips geben wie man es abstellen kann das es dem Hund besser geht wenn du da aber kein Bock drauf hast muss der Hund sich weiter quälen is nu mal so...
Ich erwarte hier gar nix. Hatte mich .auf Tipps und Erfahrungen gefreut.

Es geht nicht um die Tatsache das ich keinen Bock habe. Ich hab schon so viel gemacht und versucht, Geld rein gesteckt etc.
Aber es würde nie weiter gemacht.
Zahn Medikamente für 100€
Ich hab die Behandlung angefangen. Meiner Mutter war das zu dumm.

Ebenso mit anderen Dingen.

Es bringt mich nicht zu sagen: ich mach das jetzt auch wenn sie nicht mitzieht.
Denn das hilft keinem vor allem chipsy jetzt.


Update vom TA:
Die Zähne sind soweit okay. Er rät dringend davon ab jeden Monat zum ziehen zu gehen und vor allem mit der "Infusionsnarkose"

Alle 4-5Monate wird reichen. Dann bitte nur noch mit installations Narkose.

Das mit dem Knie ist schon 3. Stadium von 4. Wir sollen es beobachten und Gewicht abbauen. Passiert es mehrmals die Woche Rat er zur Op.
1 mal die Woche ist wohl nicht dramatisch.

Hört sich ja schon mal gut an :)
Bin froh das Chipsy kein kompletter total schaden ist!
 
Ich erwarte hier gar nix. Hatte mich .auf Tipps und Erfahrungen gefreut.

Es geht nicht um die Tatsache das ich keinen Bock habe. Ich hab schon so viel gemacht und versucht, Geld rein gesteckt etc.
Aber es würde nie weiter gemacht.
Zahn Medikamente für 100€
Ich hab die Behandlung angefangen. Meiner Mutter war das zu dumm.
Ja aber du hast doch Tips bekommen!? aber die muss man eben auch umsetzen sonst bringen sie ja nichts ;)
Und auch das passt nicht, dann sind die Zähne doch nicht voller Eiterherde? Dann Versuch es doch mit Zähne putzen..
 
Update vom TA:
Die Zähne sind soweit okay. Er rät dringend davon ab jeden Monat zum ziehen zu gehen und vor allem mit der "Infusionsnarkose"

Alle 4-5Monate wird reichen. Dann bitte nur noch mit installations Narkose.

Ich komm da nicht mit. Die Zähne sind okay, und deshalb sollen sie nur alle 4-5 Monate gezogen werden?
Seit wann zieht man in bestimmten Intervallen Zähne, die in Ordnung sind? Ich versteh da nur Bahnhof.

Und du hast Zahnmedikamente für 100 € gekauft? Wie behandelt man Zähne medikamentös?
 
Vor allem... Was mag nur eine "Installations"Narkose sein?

Die ganze Geschichte ist so ohne Hand und Fuß, dass ich persönlich ein wenig an den Fakten zweifele...
 
Nein, die Inhalationsnarkose war auch nicht mein Hauptkritikpunkt... Sondern die gesamte Geschichte(n)...

Dem Hund, dem es so schlecht, dann die Mutter, die nicht adäquat helfen mag... Sie, die am Anfang Himmel und Hölle in Bewegung setzen will, um dem armen Hund zu helfen, aber keine Kosten tragen kann oder will. Von dem Wunsch nach zwei Listenhunden aus dem Tierschutz -Züchter sind alle Tierquäler - und dem gleichzeitigen Kauf einer Immobilie.... Alles klingt so... Naja, so langsam zweifele ich an den Geschichten.
 
Ja aber du hast doch Tips bekommen!? aber die muss man eben auch umsetzen sonst bringen sie ja nichts ;)
Und auch das passt nicht, dann sind die Zähne doch nicht voller Eiterherde? Dann Versuch es doch mit Zähne putzen..

Alles Tipps die ich auch gerne versuchen und über die ich genausten mit dem Tierarzt gesprochen habe.

Der Eiter ist wohl weg weil der Hund erst vor zwei Wochen beim Tierarzt war. Genaueres weiß ich nicht. Ich ergänze: den genauer ist meine Mutter nicht auf das Thema eingegangen.
Ich komm da nicht mit. Die Zähne sind okay, und deshalb sollen sie nur alle 4-5 Monate gezogen werden?
Seit wann zieht man in bestimmten Intervallen Zähne, die in Ordnung sind? Ich versteh da nur Bahnhof.

Und du hast Zahnmedikamente für 100 € gekauft? Wie behandelt man Zähne medikamentös?

Gezogen nicht aber untersucht.
In Ordnung sind sie nicht, aber auch NOCH akzeptabel Er will sie nur nicht komplett ziehen, und da nichts extrem entzündet ist möchte er warten und noch so lang wie möglich die Zähne drinnen lassen.
So habe ich es jetzt verstanden.

War ein Medikament gegen die Entzündung. Wohl eine Art Antibiotika.
Nochmal: genaues weiß ich nicht. Ich bin kein Tierarzt, und hatte mich nun mal damals auf seine Aussage verlassen.
Vor allem... Was mag nur eine "Installations"Narkose sein?

Die ganze Geschichte ist so ohne Hand und Fuß, dass ich persönlich ein wenig an den Fakten zweifele...
Glückwunsch, du hast einen Rechtschreibe Fehler gefunden.
Nennt man auch Auto Korrektur.

Nein, die Inhalationsnarkose war auch nicht mein Hauptkritikpunkt... Sondern die gesamte Geschichte(n)...

Dem Hund, dem es so schlecht, dann die Mutter, die nicht adäquat helfen mag... Sie, die am Anfang Himmel und Hölle in Bewegung setzen will, um dem armen Hund zu helfen, aber keine Kosten tragen kann oder will. Von dem Wunsch nach zwei Listenhunden aus dem Tierschutz -Züchter sind alle Tierquäler - und dem gleichzeitigen Kauf einer Immobilie.... Alles klingt so... Naja, so langsam zweifele ich an den Geschichten.

Also, nochmal: es geht mir nicht um das: ich kann keine Kosten tragen. Sondern darum das es nichts bringt wenn nur ich dann mit der Behandlung weiter mache. Das ist ganz bestimmt nicht gesund, hier und da mal zu behandeln und es dann komplett zu lassen.

Ja ich wünsche mir zwei Hunde aus dem Tierschutz. Hatte aber auch MEHRMALS betont Elsässer mir die Rasse eigentlich komplett egal ist.

Für mich sind Züchter Tierquäler. Sie machen Geld in dem sie die Tiere unter riesigen und vor allem Hormonellen stress setzte.
Zudem sind die Tierheime voll, auch da wird man nach einem Tier fündig.
Das ist meine Meinung, und ich finde nicht das ich mich dafür rechtfertigen muss.


Zur Immobilie habe ich meiner Meinung schon genug gesagt, aber ich wiederhole das doch gern.
Mein bauspar vertrag läuft aus.
Deswegen werden wir uns schnellstmöglich nach entweder einer kleinen Wohnung oder einem mini kleinen Haus umsehen.

Aber toll wie du Sherlock gespielt hast. Hat's Spaß gemacht?
 
Nein, das alles hast Du freiwillig geschrieben und ich habe deine Beiträge gelesen, da bräuchte es keine Detektiv-Fähigkeiten...
 
Ja nu können wir mal zum Punkt zurück kommen, dem Hund :gruebel:

Nochmal ich muss einmal im Jahr mindestens mit Bruce zur zahnsanierung und er hat schon diverse Zähne gezogen bekommen. Deswegen weiß ich das das was du da schreibst vom TA so nicht richtig sind.
Schau ihr selbst in die Schnauze und du siehst wie schlimm es ist. Wenn es grad halbwegs ok ist (was nicht sein kann denn von nur ziehen werden die restlichen Zähne nicht besser).
Die einzige Möglichkeit die du hast ist Zähne putzen, das ist relativ günstig und gibt ne Erleichterung.
Und doch wenn du ne vernünftige zahnsanierung machen lässt, dann hast du erst mal ne weile Ruhe und der Hund keine Schmerzen.
 
Kann ja sein. Aber sie ist ja nicht mehr mein Hund.
Seit ich ausgezogen bin ist chipsy ein kindersatz geworden.
Werde ja über die meisten Sachen nicht mal mehr informiert.
Hallo,
wenn Chipsy bis zu Deinem Auszug Dein Hund war und du jetzt siehst, dass die Mutter sich nicht so um sie kümmert, dass es ihr gut geht, würde ich mir überlegen, den Hund zu mir zu holen, bevor ich zwei anderen Hunden ein zu Hause gebe.
 
Ja nu können wir mal zum Punkt zurück kommen, dem Hund :gruebel:

Nochmal ich muss einmal im Jahr mindestens mit Bruce zur zahnsanierung und er hat schon diverse Zähne gezogen bekommen. Deswegen weiß ich das das was du da schreibst vom TA so nicht richtig sind.
Schau ihr selbst in die Schnauze und du siehst wie schlimm es ist. Wenn es grad halbwegs ok ist (was nicht sein kann denn von nur ziehen werden die restlichen Zähne nicht besser).
Die einzige Möglichkeit die du hast ist Zähne putzen, das ist relativ günstig und gibt ne Erleichterung.
Und doch wenn du ne vernünftige zahnsanierung machen lässt, dann hast du erst mal ne weile Ruhe und der Hund keine Schmerzen.
Zähne putzen funktioniert ja wirklich nur wenn man es regelmäßig macht. Und da zieht meine Mutter wieder nicht. Außerdem lässt chipsy sich das auch kaum machen.hab echt Angst sie da zu verletzten. Hatte bis jetzt aber auch nur Zahnbürsten und nicht diese Finger uberzieher.
 
Hallo,
wenn Chipsy bis zu Deinem Auszug Dein Hund war und du jetzt siehst, dass die Mutter sich nicht so um sie kümmert, dass es ihr gut geht, würde ich mir überlegen, den Hund zu mir zu holen, bevor ich zwei anderen Hunden ein zu Hause gebe.

Also es ist so, wir wollten damals einen Hund und dann war es so das sie Chipsy für mich kaufte.
Ich hab mich um sie gekümmert, war in der Hundeschule und auch beim Hundesport. Dadurch das sie aber schon seit wir sie haben jeden Tag mit meiner Mutter auf der Arbeit ist, ist sie sehr gebunden an sie.
Ich werd heute Abend nochmal mit ihr reden und hoffentlich ändert sich dann was.

Weg nehmen kann ich ihr Chipsy nicht. Das würde sie wirklich fertig machen.und den Hund auch.
 
@ Ebby 96...
Ich muss da jetzt nochmal kurz reinhaken: Du kennst ja meine Meinung,ich finde es toll das du Tieren aus dem TH ein Zuhause geben möchtest, ABER es sind mit Sicherheit nicht alle Züchter Tierquäler. Ich kenne auch Züchter,sie behandeln ihre Hunde ganz bestimmt nicht mit Hormonen. Schwarze Schaafe hast du überall und die meisten die du meinst,sind Vermehrer. Nicht alle über einen Kamm scheren,nur so als Tipp;)
Ein Kumpel von mir hat 2 Boerboel`s,(ich hoffe ist so richtig geschrieben@cira:D),die beiden stammen aus einer absolut einwandfreien Zucht und der Züchter dieser Hunde ist so ein netter und umgänglicher Mensch,der würde seine Hunde nirgendswo hingeben wo er nicht 100% sicher ist,das sie es dort gut haben. So ist meine Info,auch Rathfelder(AmStaff-Züchter) genießt einen absolut einwandfreien Ruf...
Ich hoffe es geht deiner Chipsy bald besser:hallo:
 
@ Ebby 96...
Ich muss da jetzt nochmal kurz reinhaken: Du kennst ja meine Meinung,ich finde es toll das du Tieren aus dem TH ein Zuhause geben möchtest, ABER es sind mit Sicherheit nicht alle Züchter Tierquäler. Ich kenne auch Züchter,sie behandeln ihre Hunde ganz bestimmt nicht mit Hormonen. Schwarze Schaafe hast du überall und die meisten die du meinst,sind Vermehrer. Nicht alle über einen Kamm scheren,nur so als Tipp;)
Ein Kumpel von mir hat 2 Boerboel`s,(ich hoffe ist so richtig geschrieben@cira:D),die beiden stammen aus einer absolut einwandfreien Zucht und der Züchter dieser Hunde ist so ein netter und umgänglicher Mensch,der würde seine Hunde nirgendswo hingeben wo er nicht 100% sicher ist,das sie es dort gut haben. So ist meine Info,auch Rathfelder(AmStaff-Züchter) genießt einen absolut einwandfreien Ruf...
Ich hoffe es geht deiner Chipsy bald besser:hallo:

Klar, nicht jeder Züchter behandelt seine Tiere schlecht.
Aber sie schlagen nun mal Profit aus den Tieren.
Eigentlich produzieren sie nur um Geld zu machen.
Ich finde das nicht okay.
Wir haben auch einen Züchter in der Familie, ja sie liebt ihre Tiere, sie Sicht die besten zuhause für die Kleinen. Trotzdem ändert es nichts an der Tatsache das die tierheime voll sind, da so Ne Geburt nichts schönes für ein Tier ist, das die Zeit nach der Geburt hormonellen und physischem Stress bedeutet.

Und vorallem, die Tierheime sind voll. Und es gibt sooo viele stümperhafte Züchter. Wenn es schon Züchter gibt müssten das viel weniger sein, mit viel strengeren Auflagen.

Ich kenne eine Frau die früher gezüchtet hat, als ihr bewusst war wie voll die Tierheime waren würde sie zur privaten kleinen Weitervermittlung, speziell für kranke alte und trächtige Tiere.
So was finde ich besser, und man hat auch die Möglichkeit klein Welpen beim aufwachsen zu beobachten :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Patellaluxation und Zahnprobleme!“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

M
Von meinen Russelln hatte eine und hat derzeit eine Patellaluxation Grad 2. Ich habe meine verstorbene Maggie nicht operieren lassen und werde auch Devon nicht operieren lassen. Bei Beiden habe ich Wert auf Muskelaufbau gelegt und das hat ausgereicht um ein mögliches verrutschen der Kniescheibe...
Antworten
2
Aufrufe
378
Cornelia T
Cornelia T
MyEvilTwin
Frei nach dem Motto: “A.rsch zsamme und durch!“
Antworten
72
Aufrufe
4K
embrujo
embrujo
Paulemaus
Vielen Dank für Eure Antworten. @Gabi Wir haben die Kleine erst 4 Wochen, sie ist uns in Spanien quasi über den Weg gelaufen und wir haben spontan entschieden, dass sie zu uns kommt. Bisher gab es noch keine Blutuntersuchung, da sie erstmal eine heftige Zahnoperation überstehen musste: Alle...
Antworten
10
Aufrufe
2K
Paulemaus
Paulemaus
A
Hallo miteinander, ich wäre dankbar für Anregungen, die mir helfen, den richtigen Weg zu finden oder einfach auch nur besser mit der derzeitigen Situation klar zu kommen. Es geht um meinen Hund Caffè, 70 cm groß und 38 kg schwer, Schäferhundmix mit etwas Nordischem (Malamut oder Husky). Er kam...
Antworten
0
Aufrufe
1K
Antje u. Bonnie
A
C
Bei mir wurde 2002 eine Tibia-Verlegung gemacht. Ich hatte eine habituelle Patellaluxation an beiden Knien, wobei das rechte schlimmer betroffen war als das andere. Bei mir ist die OP GsD gut verlaufen und ich habe keine Probleme mehr. Gut ich hab jetzt Arthrose in beiden Knien und bei...
Antworten
1
Aufrufe
2K
Eluria
Zurück
Oben Unten