Oskar hat ED und HD

outdoor_dudes

Hallo zusammen,

ich weiß, dass es schon einige Beiträge dazu gibt, aber ich denke, das jeder Fall anders ist.

Die aktuelle Lage:

Wir wachten heute alle gemeinsam auf (die Hunde oder besser gesagt unsere Kleine viel früher).
Wir stellten fest dass unser Labrador-Rüde Oskar (10J) das rechte Vorderbein hochhält und auf drei Beinen humpelt.

Uns ist bekannt, dass er ED und HD hat. Er bekommt jeden Tag deshalb Rimadyl und Glucosamin mit MSM als Ergänzung.

Wir machten uns große Sorgen und riefen sofort einige Tierärzte an. Da wir aktuell in Schweden wohnen, blieb uns nur die Tierklinik übrig.

Wir verbrachten dort den halben Tag und Oskar wurde geröntgt und bekam Morphin. Anschließend klapperten wir ein paar Apotheken ab.

Der TA verordnete ihm Tramadol (3x täglich) und hat für uns einen Orthopäden Termin vereinbart.

Der Grund, warum wir Oskar nicht früher operieren ließen ist einfach: kein Geld! Eine Operation war vor 3 Jahren als die Diagnose kam unmöglich. (War auch noch in der Ausbildung).

Ich denke, dass wir nun um eine OP nicht mehr umherkommen (Geld spielt jetzt keine Rolle mehr), aber jetzt Zuhause fiebt er und jault. Wir haben ein großes orthopädisches Bett für ihn aber er liegt lieber am Boden.
Sein Trockenfutter mag er nicht. Ist eher untypisch, da er immer was zum snacken will. Frischwurst ist aber OK und hört auch sofort auf zum jammern.

Unser Problem ist folgendes:
Der Orthopäde hat erst in 7 Tagen Zeit. Habe auch bei den umliegenden Kliniken angerufen und keiner hat vorher Zeit. Da wir in einer Wohnung leben und Oskar eher nicht gehen kann, können wir ihn schlecht raus bringen. Wie zeigen wir ihm, dass in die Wohnung machen OK ist?

Habt ihr Tipps, wie ich ihn zum trinken animieren kann? Essen geht.
Durch Corona ist momentan eine Ausreise zu seinem deutschen Stammtierarzt schwierig.

Findet ihr eine OP in dem Alter noch Ok? Er hat einen starken Lebenswillen und wirkt auch generell eher wie ein Welpe als wie ein Senior.

Gibt es Behandlungen, die funktionieren und einfach in Schweden noch nicht gängig sind? (Hier wusste man auch nichts von einer Borreliose-Impfung).


Vll hat ja einer von euch gute Tipps.
Dankesehr
 
  • 23. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi outdoor_dudes ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Auf jeden Fall erstmal so viel Schmerzmittel in den Hund, dass er wieder zum Lösen raus geht u damit Appetit frisst!
 
Und die Treppen hoch und vor allem runter tragen.
 
Wie oft hat er das Tramadol denn schon bekommen?

Ich stimme den anderen zu: So viel Schmerzmittel geben, dass es für ihn erträglich wird. Wenn er drinnen nicht machen möchte, müsst Ihr ihn rausbringen. Ihr könntet ihn auf eine Decke legen, die Decke mit 2 Leuten an den vier Zipfeln packen und runtertragen.
Was möchte der TA denn in 7 Tagen operieren? Wenn ich es richtig verstehe, hat der Hund nicht nur mit dem rechten Vorderbein Probleme. Was sagt der TA zu den Erfolgsaussichten?
 
Wir wurden erstmal zu einem Orthopäden verwiesen, der sich das ganze nochmal ansehen soll. Evtl. auch noch CT machen.
Eine OP kommt mir nur in den Sinn, da hat sich der TA noch nicht geäußert dazu.

Er hat jetzt 3 mal Tramadol bekommen und 1,5 Rimadyl, wie verordnet. Haben es draußen versucht, aber das ging nicht soooo gut. Er hat gepinkelt aber sein großes Geschäft, lässt auf sich warten.

Essen und trinken, tut er wieder. Sein Trockenfutter nicht so gerne, aber Frischfleisch.

Es geht hauptsächlich und die Ellbogen, natürlich hat er in seinem Alter auch andere Wehwehchen, aber die HD ist nicht so ausgeprägt und die Lipome schränken ihn nicht ein. Ausschließlich die ED macht ihn zu schaffen.

Wir werden jetzt wohl oder übel, die Woche warten müssen. Er ist auch heute etwas aktiver, aber belastet das rechte Vorderbein immer noch nicht.
 
Ruf mal deinen Tierarzt an und frag, ob du das Schmerzmittel erhöhen oder wechseln kannst.
Meine Hündun bekam zur Höchstzeit (30kg) 4,5 Novalgin 600er.
 
Tramadol führt gern mal zu Verstopfung, weil die Peristaltik des Darmes langsamer wird...
 
@christine1965 ah danke für die Info. Das erklärt, warum er nicht kann.

Sein Bein ist sehr angeschwollen und irgendwie erwischen wir immer unfähige TAs in Schweden. Wir kühlen, das jetzt immer mit einem gefrorenen Tuch aber habt ihr vll. andere Hausmittelchen?
 
Tramadol macht auch gerne Übelkeit. Gebt ohm Nux Vomica Globuli dazu, sobald er sich an das Mittel gewöhnt ist, geht auch die Übelkeit weg.
 
@christine1965 ah danke für die Info. Das erklärt, warum er nicht kann.

Sein Bein ist sehr angeschwollen und irgendwie erwischen wir immer unfähige TAs in Schweden. Wir kühlen, das jetzt immer mit einem gefrorenen Tuch aber habt ihr vll. andere Hausmittelchen?

Was bei Marlene immer geholfen hat waren Magerquarkwickel. Also Magerquark dick auf z.B. ein Baby Spucktuch schmieren, um das Bein und mit einer Mullbinde fixieren. Wenn der Quark ausgetrocknet ist wechseln.
Ich habe sie immer für geheilt erklärt wenn sie angefangen hat die Wickel zu fressen :D
Aber sie hatte von Geburt an dicke Knie Gelenke hinten und ab und zu waren die warm und entzündet, da hat das prima geholfen. War ein Tip meiner ehemaligen Tierärztin.
 
Vielen Dank. Das probier ich gleich aus. Habe das Gefühl, dass das Bein nicht abschwillt. Der TA, der eigentlich zurückrufen wollte, hat sich auch nicht mehr gemeldet.
 
Quarkwickel haben zwar nicht geholfen, dass die Schwellung zurück geht aber er ist deutlich ruhiger und anscheinend schmerzfreier unterwegs.
Heute wollte er leider noch nichts fressen.
 
Vielen Dank. Das probier ich gleich aus. Habe das Gefühl, dass das Bein nicht abschwillt. Der TA, der eigentlich zurückrufen wollte, hat sich auch nicht mehr gemeldet.
Dann ruf solange bei irgendwelchen TÄ an, bis du jemanden ans Telefon bekommst. Das kann doch so nicht angehen.
 
Quarkwickel haben zwar nicht geholfen, dass die Schwellung zurück geht aber er ist deutlich ruhiger und anscheinend schmerzfreier unterwegs.
Heute wollte er leider noch nichts fressen.

Das dauert auch ein paar Tage, also innerhalb von 24Std passiert da eher wenig.
Aber es ist wahrscheinlich auch kein Allheilmittel bei jeder Art von Knochenproblemen. Die TÄ ist leider in Rente gegangen sonst würde ich sie mal anrufen und nachfragen, die hatte oft so tolle Hausmittelchen auf Lager.
 
In der Zeit, die Ihr auf den Termin beim Orthopäden warten müsst, kann ich nur empfehlen, mir mal Gedanken zu machen, welche Behandlungsoptionen Ihr für machbar und sinnvoll haltet. Und dies schon einmal theoretisch.

Damit Ihr ungefähr einen Plan habt, wenn Ihr wirklich einen Status quo habt.

Denn insbesondere in Bezug auf Operationen müsste man ja die Belastung der anderen Gelenke, wenn er ein Bein nicht belasten kann, in Betracht ziehen...
 
(Hier wusste man auch nichts von einer Borreliose-Impfung).

Die ist übrigen auch hier in D nicht ganz unumstritten - vor ein paar Jahren nämlich waren nur die Borrelien-Stämme im Impfstoff mit abgedeckt, die hauptsächlich in den USA, nicht aber in D vorkamen. Man hoffte einfach auf eine Kreuz-Immunität, man hoffte halt....
 
Vielen Dank euch allen. Ich fahre morgen früh gleich das Tier Krankenhaus. Ist zwar ewig teuer aber anscheinend kann uns ein normaler Tierarzt nicht helfen. (Das ist übrigens auch der Ort, wo wir nächste Woche, den Termin haben). Uns wurde gesagt, wir können auch gerne vorher kommen aber dann zählt das als Notfall und kostet mehr. Verstehe da nicht wirklich den Sinn.

Wegen der Zeckenimpfung, hat’s mich nur gewundert, dass sie diese nicht mal kennen. Uns wurde nur gesagt, dass es das nicht gibt. Auch als ich am Handy Artikel rausgesucht habe, konnten sie damit nichts anfangen.

Kennt ihr einen guten Orthopäden in Deutschland? Für uns würde auch noch die Möglichkeit bestehen, nach DE zu fahren.
 
Tierklinik Posthausen kann ich empfehlen. Oder Tierklinik Lüneburg.

Ich weiß auch nich, von was für ner Zeckenimpfung du da sprichst.

Versucht ihr einen Schmerzmittlwechsel?
 
Vielen Dank euch allen. Ich fahre morgen früh gleich das Tier Krankenhaus. Ist zwar ewig teuer aber anscheinend kann uns ein normaler Tierarzt nicht helfen. (Das ist übrigens auch der Ort, wo wir nächste Woche, den Termin haben). Uns wurde gesagt, wir können auch gerne vorher kommen aber dann zählt das als Notfall und kostet mehr. Verstehe da nicht wirklich den Sinn.

Wegen der Zeckenimpfung, hat’s mich nur gewundert, dass sie diese nicht mal kennen. Uns wurde nur gesagt, dass es das nicht gibt. Auch als ich am Handy Artikel rausgesucht habe, konnten sie damit nichts anfangen.

Kennt ihr einen guten Orthopäden in Deutschland? Für uns würde auch noch die Möglichkeit bestehen, nach DE zu fahren.
hast du Oberhaching schon kontaktiert? Ansonsten kann ich Piding oder Kufstein empfehlen
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Oskar hat ED und HD“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Grazi
NOTFALL! Pitbull Oskar Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Notfall, Handicap-Hund, Oldie, American Pitbull Terrier, Pitbull, größere Kinder möglich, verträglich Name: Oskar Rasse: American Pitbull Terrier Geschlecht: Rüde Kastrationsstatus: unkastriert Alter des...
Antworten
0
Aufrufe
171
Grazi
Grazi
Grazi
Antworten
1
Aufrufe
864
Grazi
Mone+Oscar
Antworten
9
Aufrufe
1K
HäggarCostilla
H
Gardi
Vermittlungshilfe für Oskar von der Boxernothilfe dieser sympathische Junge sucht ein Zuhause... er wartet in Bad Oeynhausen auf seine Menschen. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Oskar, eine wirklich gelungene Mischung aus Boxer und Kangal, ist zu uns in den Boxerhof...
Antworten
0
Aufrufe
4K
Gardi
*SpanishDream*
Wir mussten heute Abschied von Oskar nehmen... Der Krebs hat uns einen tollen Hund genommen, einen Hund der seinem Besitzer immer treu war, der auf einen aufgepasst hat. Einen starken Hund... Plötzlich ist es leise im Hundegang. Kein meckerndes Bellen beim Füttern, wenn es nicht schnell genug...
Antworten
3
Aufrufe
1K
*SpanishDream*
*SpanishDream*
Zurück
Oben Unten