Mit Maulkorb in ein Rudel=Sozialisierung?

Zitat
biggrin.gif
ie Hunde machen Anfangs Theater, lernen sich bald kennen und ignorieren oder mögen und whow, was für ein Fortschritt! Ich laufe mit meinem Hund in einer großen Hundegruppe, mache sogar Unterordnung und mein Hund fängt keinen Streit an, knurrt nicht, kläfft nicht, ich kann mit ihm an den anderen locker vorbeigehen. Super.

Jup, so sieht´s nämlich tatsächlich aus. Gary, der ja ein so unsagbar furchtbares Problem angeblich mit allen Hunden hätte, kennt seine "Kumpels" ganz genau, die würde er nie anbellen. Aber natürlich kennen wir hier in unserem Städtchen nicht alle Hunde! Und es kommen sogar ein paar Touris hierher mit Hund, ist zu anstrengend, alle kennenzulernen!!
wink.gif


Also, vielleicht doch lieber einen kompetenten Einzeltrainer, damit der Unterricht effizient ist???

imgProxy.asp
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Mella ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Tharin, warum soll ich an meinem Hund rumzerren und was weiß ich nicht alles, während der Zeit die er sich an die "Nachbarn" gewöhnen muss?
Die einzige Ablenkung bei einer Prüfung, LGA usw. ist der andere Hund auf dem Platz, evtl. noch das Schießen.
Mehr muss ein Sporthund auf dem Platz nicht können.
Was ich privat mit ihm mache oder wenn er nicht auf Prüfungen geführt wird ist ne andere Sache.
So jedenfalls würde ich ihn in einen Konflikt bringen.
Er kann die Übungen gar nicht so sauber wie in Einzelarbeit ausführen.
Klar er könnte es, aber das tue ich ihm nicht an.
Muss halt jeder selber wissen.

Ich jedenfalls werde und würde nicht die Arbeit von Wochen/Monaten so über den Berg werfen.

Sandra

 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von SandramitVienna:

Ich selber leite einen solchen Kurs, er wird Ausbildung nach dem Augsburger Modell genannt, das ist vom Schäferhundverein her extra für andersrassige Hunde ins Leben gerufen worden.
[/quote]

Obwohl Du in Deiner Antwort auf Beckersmum's Kommentar anderes behauptest: Das ist ziemlich eindeutig formuliert... DSH sind anders - Hunde auch, oder wie?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Der Kurs den ich derzeit Leite besteht aus 20 Hunden der verschiedensten Rassen, Größen und Mentalitäten.

[/quote]
Du hast einen Kurs mit 20 (!!!) Hunden???
Gruss
bones

online.dll


'A dog is NOT "almost human" and I know of no greater insult to the canine species than to describe it as such.' (John Holmes)
 
Ich will auch mal was zur Gruppenarbeit anmerken.
Früher auf anderen Hundeplätzen hab ich gesehn, daß jeder Hundeführer alleine auf dem Platz seine Untzerordnungsübung macht. Auf unserem jetzigen Platz ist das nicht der Fall. Meistens üben fünf oder mehr Leute die Unterordnung. Man läuft schließlich keinen Parcour ab, sondern übt die verschiedenen Übungen individuell in verschiedenter Reihenfolge. Für die Hunde ist diese Art von Ablenkung schon keine mehr. Die sind es mittlerweile gewöhnt, daß immer so und so viele andere Hund/Halter- Gespanne dort mit mang laufen.
Übrigens haben wir auch eine Hündin, der andere Hündinnen nachts nicht alleine begegnen sollten.
wink.gif

AAAber: Ihr würde es im Traum nicht einfallen, an der Leine zu zerren, wenn sie einem fremden Hund begegnet.
Sie macht fremde Hündinnen auch nicht aggressiv an oder sowas. Ihr darf nur keine zu nahe kommen und sie anmachen, wenn Herrchen nicht in der Nähe ist. Unsere eigenen Mädels wissen das und unterwerfen sich; das klappt wunderbar.
Und wer Hexe die Unterordnung zwischen den anderen Hundeführern mit ihren Hunden laufen sieht, sieht eine voll auf ihr Herrchen konzentrierte Hündin, die andere Hunde auf dem Platz nicht mal zu bemerken scheint.

Ich find grundsätzlich Gruppenarbeit gar nicht mal so schlecht; wenn mans richtig betreibt. Hunde müssen hin und wieder wechseln, oder man übt auf verschiedenen Plätzen mit fremden Hunden. Dann gewöhnt Hund sich daran, dass andere Hunde normal sind und ihm nicht ans Leder wollen.
smile.gif



Gruß Puppy


1013192477.gif





<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer
[/quote]
 
Ja Bones, anzuschauen jeden Samstag am 13.30 bis 15 Uhr. Sind mal mehr mal weniger, weil immer mal jemand nicht kann.
Es ist jedoch kein Kurs für Probblembehandlung und Soziealisierung (bringt es aber automatisch mit sich) gedacht ist es nur um Leuten den Umgang mit dem Hund zu vermitteln, den Leuten was zu lehren und dass das vermittelte bei ihnen ankommt sieht man, da die Hunde nach 4 Malen schon ganz anders auf verschiedene Hörzeichen reagieren. Sie reagieren nämlich, was sie zuvor oftmals nicht getan haben
smile.gif


Es ist eine Gruppenarbeit für nicht dem Verein zugehörende Leute, die auch nicht vor haben Hundesport zu machen. Oder halt Leute die Agility machen wollen, die BH brauchen. Zunächst laufen sie mit in der Gruppenarbeit, später gehts dann in Einzelarbeit.


Sandra

 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von SandramitVienna:
Tharin, warum soll ich an meinem Hund rumzerren und was weiß ich nicht alles, während der Zeit die er sich an die "Nachbarn" gewöhnen muss?

[/quote]

Verstehe ich nciht.
Wieso rumzerren? Und wieso an _die_ Nachbarn gewöhnen?
Darum geht es ja grade, dass es ohne Zerren und ohne Gewöhnung an _diese_ Nachbarn klappt.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Die einzige Ablenkung bei einer Prüfung, LGA usw. ist der andere Hund auf dem Platz, evtl. noch das Schießen.
Mehr muss ein Sporthund auf dem Platz nicht können.

[/quote]

Eben, sag ich ja: Schade, dass es den Leuten nur auf Blechschüssel und apierfetzchen ankommt - aber eben nicht selten so.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

So jedenfalls würde ich ihn in einen Konflikt bringen.
Er kann die Übungen gar nicht so sauber wie in Einzelarbeit ausführen.

[/quote]

Wieso das denn nicht?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Ich jedenfalls werde und würde nicht die Arbeit von Wochen/Monaten so über den Berg werfen.
[/quote]

Vllt. würdest du das. Andere LEute aber bauen so die Arbeit aus.

Tharin
 
Also wenn Du tatsächlich eine Gruppe mit 20 Hunden alleine leitest, würde ich wohl jedem abraten, dort teilzunehmen. Sorry, wenn ich jetzt zu direkt bin, aber Du kannst unmöglich in so kurzer Zeit 20 Hunden und ihren Haltern gerecht werden. Ich würde die Grenze bei ca. 8 Hunden setzen, vor allem, weil es ja wohl um Anfängerhunde und -halter geht, oder?
Wo ist denn diese Gruppe?
Gruss
bones

online.dll


'A dog is NOT "almost human" and I know of no greater insult to the canine species than to describe it as such.' (John Holmes)
 
@Tharin
Ich muß Dir voll und ganz zustimmen.
Je mehr Ablenkung der Hund während des Übens erfährt, desto leichter wird er die Prüfungen laufen können...
Ich kenn allerdings auch so Hundehalter, die gaaaanz alleine mit ihrem Hund auf dem Platz stur ihre Unterordnung immer in der richtigen Reihenfolge der Prüfungsanordnung laufen. Sie denken, dass sie dadurch den Hund sauberer bekommen und merken nicht, daß es für das Tier immer langweiliger wird. Die Punkte werden davon jedenfalls nicht mehr, da der Hund ja sein Schema stupide ablatscht.
Mit Sport hat das meiner Meinung nach nicht mehr viel zu tun. Theoretisch bräuchte der Hund seinen Menschen da schon gar ned mehr, weil ers ja von alleine kann...

Schlimm ist für diese Hunde dann aber die Ablenkungen bei den Prüfungen. Zuschauer ( meistens ja mehr Leute als sonst auf dem Platz), Grillgerüche, etc.
Hab selbst gesehen, wie eine so "gearbeitete" Hündin wärend der Unterordnung in die Küche abgezittert ist.
biggrin.gif


Gruß Puppy


1013192477.gif





<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer
[/quote]
 
Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Puppyclip:

Hab selbst gesehen, wie eine so "gearbeitete" Hündin wärend der Unterordnung in die Küche abgezittert ist.
biggrin.gif

[/quote]

LOL.

Tharin
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mit Maulkorb in ein Rudel=Sozialisierung?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Mella
Verschoben nach 'Erziehung/Verhalten'. Alexis Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. -sic gorgiamus allo subjectatos nunc- Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
2
Aufrufe
654
Alexis
Alexis
Milu
Ja, das sehe ich auch so. Deshalb auch meine Überlegung zur Einordnung dieser Entscheidung.
Antworten
3
Aufrufe
346
matty
Katrin1988
Muss es denn unbedingt Draht sein? Ich habe für unsere verstorbene Staff-Hündin einen Leder-MK gehabt. Der war flexibel und trotzdem komplett geschlossen, drückte nicht, sie konnte Hecheln und ich konnte ihr ein kleines Leckerchen reinschieben. Durch den Stirnriemen saß der echt gut und war...
Antworten
6
Aufrufe
1K
KsCaro
J
Wenn man das ernst nimmt geht es einem mit der Zeit in Fleisch und Blut über. Dann scannt man immer mit einem halben Auge die Situation und kann trotzdem - oder deswegen - den Spaziergang entspannt genießen. So jedenfalls meine Erfahrung.
Antworten
13
Aufrufe
781
Lille
BabyTyson
Definitiv Schwan :D Maya hat ca 40cm.. :tuedelue:
Antworten
45
Aufrufe
3K
wilmaa
Zurück
Oben Unten