Medikamente oral verabreichen - Tipps bitte

Amstaff_

10 Jahre Mitglied
Hallo,

da unser Hund zur Zeit starke Beschwerden hat, muss er 2 mal am Tag oral ein Medikament bekommen, dass nüchtern eingenommen werden muss. Also aus der Plastikspritze. Er wehrt sich dagegen jedesmal dermaßen, dass ich ernsthaft Sorgen habe, dass er sich dabei oder ich mich dabei verletze. Ich bin ein kräftiger Mann und habe Probleme ihn unter Kontrolle zu halten für 2 Sekunden. Aber leider muss er das Medikament ja bekommen.
Gibt es hier vielleicht hilfreiche Tipps? :verwirrt:
 
  • 17. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Amstaff_ ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Einer hält vorne eine Leberwurstspritze, der andere spritzt hinren vorsichtig hinein
 
In anderer Form, als Tablette oder zur Injektion (subkutan), gibt es das Medikament definitiv nicht?
Genau diese Art der Medikamentengabe war und ist auch bei meinen Hunden diejenige, die sie am wenigsten mögen.
Da hilft immer nur ganz einspannt und geduldig heran rufen und dann halt hinein in den Hund.
Anschließend vor allem taktiles Loben, wenn der Hund noch nüchtern bleiben muß.

Wird jedoch wahrscheinlich von mal zu mal schwieriger, deshalb muß zumindest der Mensch total entspannt sein, egal, wie schwer es fällt.
 
Wenn der Hund in Ruhe irgendwo liegt, machst Du die Spritze fertig. Dann setzt Du Dich dazu, streichelst ihn, bis er vollkommen entspannt ist. Und dann mit einer Hand über den Fang greifen, Maul aufdrücken, Spritze rein, abdrücken und dann so tun als ob nichts gewesen wäre. :D Na, Spaß, dann einfach ruhig bleiben und loben, ist keine große Sache. Auf Fangaktionen und Ringkämpfe würde ich mich nicht einlassen. Der Hund regt sich nur immer noch mehr auf. Mach es lieber aus der Ruhe heraus.
 
Wenn der Hund in Ruhe irgendwo liegt, machst Du die Spritze fertig. Dann setzt Du Dich dazu, streichelst ihn, bis er vollkommen entspannt ist. Und dann mit einer Hand über den Fang greifen, Maul aufdrücken, Spritze rein, abdrücken und dann so tun als ob nichts gewesen wäre. :D Na, Spaß, dann einfach ruhig bleiben und loben, ist keine große Sache. Auf Fangaktionen und Ringkämpfe würde ich mich nicht einlassen. Der Hund regt sich nur immer noch mehr auf. Mach es lieber aus der Ruhe heraus.

Er springt sofort auf, sobald er es riecht oder sieht. Keine Chance.
Es ist ja nicht so, dass ich direkt angefangen hätte bei der ersten Medikamentengabe mit ihm zu ringen. Ich probiere es immer mit Seelenruhe und streicheln.
Ist ja auch leider nicht das erste mal, dass er so Medikamente verabreicht bekommt. Eins hat wohl mal ganz scheusslich geschmeckt und seitdem klappt es nicht mehr.
 
Ich habe so etwas vermutet, deshalb meine Frage.
Ähnliches habe ich mit meinem chronisch kranken Hund erlebt, allerdings ist es nicht so krass und das Inhalieren mit dem Vernebler muß ich halt lassen, wenn es ihn psychisch derartig belastet.
Das Problem ist sicher auch bei Euch, dass die Aktion ja täglich jeweils zur selben Zeit stattfindet, da liegt der Hund bereits auf der Lauer.


Wenn es wirklich nur diese Möglichkeit gibt, dann fällt mir eigentlich nur der Versuch ein, die Aktion häufig am Tag so entspannt,wie hier beschrieben, mit einer Flüssigkeit durchzuführen, die er unheimlich lecker findet und so u versuchen, das alles ein wenig positiv zu belegen oder zumindest so, das er merkt, es passiert nichts unangenehmes.
 
Halsband um, den Hund sitzen lassen. Dich drüber stellen und mit den Unterschenkeln nach hinten begrenzen. Den Kopf leicht zu Dir hochziehen und mit der anderen Hand die Spritze mit dem Medikament ins Maul geben und abdrücken.
Danach hab ich immer ein Leckerlie gegeben und mittlerweile nehmen meine das freiwillig. Man kann zusätzlich (vor dem Lecker) sanft rechts und links neben dem Kehlkopf von oben nach unten Streifen um einen Schluckreflex auszulösen.
So kannst Du es auch alleine machen ohne viel Trara und Unruhe :)
In deinem speziellen Fall natürlich ohne Lecker da nüchtern...
Viel Erfolg und Gute Besserung :hallo:
 
Unser Rüde lässt sich auch nix in den Mund spritzen, braucht das aber zur Zeit 2 * täglich.
Ich spritze die Flüssigkeit jetzt immer in einen Eierbecher und lass' ihn dort rausschlabbern - das macht er GsD problemlos.
 
Ich stell mich meistens von hinten über den Hund (ggfs. mit Einklemmen), greife mit der einen Hand die Schnauze, und biege sie nach oben, so dass der Hals gerade ist. Dann suche ich mir die Lücke im Gebiss wo die Spitze der Spritze reinpasst. Anschliessend den gestreckten Hals ein bisschen massieren und loben.
Leckerchen griffbereit halten, danach gibt es bei mir immer eine Megabelohnung.

Was ist das für ein Medikament? Warum wird es nicht gespritzt?

Ich hatte so eine Situation wo es einfach nicht ging, keine Chance. So hab ich damals injizieren gelernt und mach das bis heute wesentlich lieber als den Hunden diesen Megastress anzutun, den manche mit dieser Form der Arzneimittelgabe nun mal haben.
 
Die Tipps der User hier sind alle sehr hilfreich, nur wenn die Situation schon so weit ist das der Hund nur noch mit Gewalt zu bändigen ist, wird sich diese Situation nicht so einfach wieder entspannen lassen.
So ist es richtig Streß für den Hund und da er eh kaum etwas zu sich nimmt, wird er dadurch nur noch mehr abnehmen.

Warum muß das Medikament ohne Nahrung zu sich genommen werden? Kann es nicht gespritzt werden?
 
Genau das wollte ich ausdrücken.
Der Hund reagiert wahrscheinlich schon so extrem, wenn der Zeitpunkt naht, da muß der Mensch noch gar keine Aktion eingeleitet haben.
Ggf. beeinflußt sich dieser Stress, den der Hund so täglich hat, auch die Erkrankung wesentlich.

Ich habe bei einigen meiner Hunde mit Injektionen deutlich bessere Erfahrung gemacht.
Ein nicht so schmerzempflindlicher Hund merkt den Pikser kaum und man kann die Situation leichter entspannt gestalten.
 
Haben am Wochenende eine Not-OP hinter uns, war alles schlimmer als erwartet. Von daher gibt es die Medikamente wohl erstmal nicht mehr.
Hoffe dass ich das nächste mal wieder mit Futter als Ablenkung/Belohnung arbeiten kann.
 
Haben am Wochenende eine Not-OP hinter uns, war alles schlimmer als erwartet. Von daher gibt es die Medikamente wohl erstmal nicht mehr.
Hoffe dass ich das nächste mal wieder mit Futter als Ablenkung/Belohnung arbeiten kann.

Alles Gute von uns!

Wie geht es dem Patienten denn?
 
Darmverschluss durch Fremdkörper im Dünndarm. Ich kann gleich zur Klinik fahren, zur Abholung. :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Medikamente oral verabreichen - Tipps bitte“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Hummel 2023
Ich habe meine auch immer ans Tierheim weiter gegeben oder der Ta hat sie zurück genommen.
Antworten
5
Aufrufe
674
mailein1989
mailein1989
K
Ausbruch an der Schleppleine .... die Schlepp ist eine Schlepp und entsprechend locker am Boden. Ausbruch heißt für mich, Schlepp auf massiver Spannung, gut geeignet als Wäscheleine, und am Ende hängt ein echauffierter Hund. Das mag ich nicht, auch wenn son Parson ein Federgewicht ist.
Antworten
76
Aufrufe
5K
Parsonfan
Parsonfan
BlackCloud
Ja, Tierheim Dellbrück. Ich möchte aber vorher privat schauen, bevor ich ins Tierheim gehe.
Antworten
5
Aufrufe
798
BlackCloud
BlackCloud
Paulemaus
Das kann dir bei jeder Nahrungsergänzung passieren, trotzdem gibt es da keinen Beipackzettel, wo das als NW bezeichnet wird. Kann auch bei zu viel Vit. C passieren, beispielsweise. Belle hatte Durchfall von allen Landi Produkten, das ist ja auch keine NW.
Antworten
22
Aufrufe
10K
pat_blue
pat_blue
G
Heute beim TA gewesen, erst Krallen abschleifen . Ich hatte noch eine Urin-Probe von Tigger abgegeben und es wurde Blut entnommen um die Nierenwerte zu prüfen, da er gestern extrem Probleme mit der Magensäure hatte. Die Blutwerte waren besser als im Dezember, ich hatte zusätzlich die Gabe von...
Antworten
61
Aufrufe
16K
golden cross
G
Zurück
Oben Unten