Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kino-Tipp: "Plastic Planet" ab 25.02.2010 im Kino ....


  1. Wer Wegwerfplastik herstellt, trägt auch Verantwortung -->> PETITION


    Stoppen wir die Plastikflut an der Quelle!

    Die Welt erstickt im Wegwerfplastik. Millionen Tiere sterben bereits jährlich daran, und über das Mikroplastik landet der Müll auch auf unseren Tellern. Wir KundInnen und BürgerInnen tun bereits viel gegen die Plastikflut: Wir sammeln Müll, recyceln und zahlen Steuern für die Müllentsorgung...



    [​IMG]
     
    #321 Mausili

  2. Verpackungen aus Blättern


    Sie sind eines unserer größten Probleme: Lebensmittel in Plastikverpackungen. Das Start-up Arekapak hat nun eine Verpackungsalternative entwickelt, die 100 Prozent natürlich ist: Schalen aus dem Laub der Arekapalme...



    [​IMG]
     
    #322 Mausili

  3. So kommt der Plastikmüll ins Meer -->> VIDEO


    Über 100 Millionen Tonnen - so viel Plastikmüll schwimmt in unseren Ozeanen. Und das Schlimme: Jedes Jahr kommen etwa acht Millionen Tonnen dazu...



    [​IMG]
     
    #323 Mausili

  4. Für unsere Erde gibt es keinen Plan B! -->> E-MAIL-AKTION


    Fordern Sie die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, die Plastikflut und ihre Folgen endlich konsequent zu bekämpfen!

    Die Plastikvermüllung unserer Meere ist das größte Umweltproblem unserer Zeit: Kein Ort auf der Welt wird so zugemüllt wie unsere Ozeane. 2050 schwimmen dort voraussichtlich mehr Plastikteile als Fische. Der Müllstrudel im Pazifik ist mittlerweile fast fünfmal so groß wie Deutschland! Ein trauriges Abbild unserer Wegwerfgesellschaft. Auch Sänger und Entertainer Friedrich Liechtenstein und Schauspieler Hannes Jaenicke unterstützen uns im Kampf gegen die Vermüllung der Meere. Unterstützen auch Sie uns jetzt mit Ihrer Protestmail an Angela Merkel!...


    [​IMG]
     
    #324 Mausili

  5. Mikroben verstoffwechseln biologisch abbaubaren Kunststoff vollständig


    Biologisch abbaubares Polymer wird zu Biomasse

    Forschern der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich und der Eawag ist der wissenschaftliche Nachweis gelungen, dass biologisch abbaubarer Kunststoff durch Mikroben zu Kohlendioxid mineralisiert und in Biomasse umgewandelt wird. Die Forscher verfolgten dabei anhand des biologisch abbaubaren Polymers PBAT (Polybutylenadipatterephthalat) den Weg eines speziell markierten Kohlenstoffisotops...



    [​IMG]
     
    #325 Mausili

  6. 17 Plastikverpackungen, die an der Menschheit zweifeln lassen


    Die moderne Konsumkultur hat schon so einige Dummheiten hervorgebracht. Diese hier sind schwer zu überbieten. Und doch sind es nur die extremen Auswüchse unseres gedankenlosen Plastikkonsums...



    [​IMG]
     
    #326 Mausili

  7. Pottwale in Deutschland tot aufgefunden – Mägen VOLL von Plastik und Autoteilen


    Der Tod der Wale ist ein Symbol für die Missachtung der Meerestiere durch den Menschen.

    Am 29. Januar wurden gestrandete Pottwale an den Küsten der Nordsee gefunden – einem Gebiet, das eigentlich zu flach für wilde Meerestiere ist. Erst kürzlich wurden Details der Autopsie der Tiere bekannt. Wissenschaftler zeigten sich tief bestürzt, über das, was sie den Mägen der Tiere fanden...



    [​IMG]
     
    #327 Mausili

  8. Kontaktlinsen belasten Weltmeere


    Falsch entsorgte Kontaktlinsen vermüllen die Weltmeere: Werden sie in Toiletten oder Waschbecken herunter gespült, gelangen sie als Mikroplastik ins Meer, warnten Forscher auf einer Konferenz in der US-Stadt Boston...



    [​IMG]
     
    #328 Mausili

  9. TV-Tipp: "Was tun gegen die Plastikflut?"
    Samstag, 01.09.2018, ab 16:00 Uhr im Ersten


    Jeder Deutsche produziert im Durchschnitt 72 Kilo Plastikmüll pro Jahr – die Hälfte davon sind Verpackungen. Die Folgen der weltweiten Plastikflut sind dramatisch: In einigen Teilen der Weltmeere gibt es inzwischen mehr Plastik als Plankton. Klar ist: Wir müssen unseren Verpackungsverbrauch extrem reduzieren. Aber wie schaffen wir das im Alltag, am besten schon beim Einkaufen, und was tun eigentlich die großen Ketten, um die Verpackungsflut einzudämmen?...


    [​IMG]
     
    #329 Mausili

  10. Weltgrößte Müllsammel-Aktion in Mumbai: So sieht der Strand nach knapp 3 Jahren aus


    Im Oktober 2015 begann ein indischer Anwalt, Müll von einem Strand in Mumbai aufzusammeln. Seitdem hat sich viel getan: Er und seine Helfer haben mehrere Millionen Kilogramm Müll weggeschafft – und so auch neuen Lebensraum für Schildkröten geschaffen...



    [​IMG]
     
    #330 Mausili

  11. Nestlé übertrifft sich selbst: Über 900g Verpackung für 1kg Kaffee

    Fast genauso viel Müll wie Kaffee bekommt der Kunde bei Nestlés neuestem Kapselsystem. Und eine neue Kaffeemaschine muss natürlich auch noch her. Es ist zwar längst bekannt, dass die bunten Einweg-Alukapseln alles andere als umweltfreundlich sind und ihr Recycling problematisch ist. Doch mit der Vertuoline treibt Nestlé die Ressourcenverschwendung auf die Spitze...



    [​IMG]
     
    #331 Mausili

  12. The Ocean Cleanup ist gestartet: Das sind die neuesten Bilder


    Es ist soweit: Der Meeresstaubsauger von „The Ocean Cleanup“ ist auf dem Weg zum Pazifischen Müllstrudel. Bevor die größte Meeressäuberungsaktion der Geschichte losgehen kann, muss das Gerät aber noch einige Hindernisse überwinden...



    [​IMG]
     
    #332 Mausili

  13. Alle wollen weg von Einweg-Müll – Nespresso macht mit der neuen Kaffee-Maschine genau das Gegenteil


    Noch mehr Kapselmüll aus Aluminium: Statt den Kapsel-Espresso endlich abzuschaffen, hat Nespresso jetzt eine neue Kaffeemaschine rausgebracht: Vertuo macht ganz normalen Kaffee, der nicht nur teurer ist, sondern auch mehr Müll produziert als jede andere Zubereitungsart...



    [​IMG]
     
    #333 Mausili

  14. 45 TIPPS ZUR PLASTIKVERMEIDUNG -->> Plastik adé!


    Plastik ist in unserem Alltag allgegenwärtig, und es gibt viele Möglichkeiten, Plastik zu vermeiden. Warum wir das tun sollten? Weil Kunststoffe sich in der Natur langsam in kleinere Partikel zersetzen und dabei Schaden anrichten. Sie können in die Flüsse und ins Meer gelangen und dort von Wassertieren gefressen werden. Die Tiere verhungern, wenn der Magen voll Plastik ist, das keinerlei Nährstoffe enthält. Kleine Plastikteilch...en mit einem Durchmesser kleiner als 5 Millimeter nennt man übrigens Mikroplastik. Über die Nahrungskette landet Mikroplastik letztendlich auch in unserem Körper und kann sogar andere Schadstoffe einschleusen. Wir haben Hintergrundinformationen und Tipps zur Plastikvermeidung für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren!...

    Q


    [​IMG]
     
    #334 Mausili

  15. Coastal Cleanup Day – der NABU räumt auf


    Freiwillige Helfer säubern Küsten und Flussufer

    Seit über 30 Jahren ruft die US-Umweltorganisation Ocean Conservancy zur größten freiwilligen Meeresschutzaktion auf – dem International Coastal Cleanup Day (ICC). Vergangenes Jahr sammelten über eine halbe Million Menschen aus 112 Ländern mehr als 8.346 Tonnen Abfälle von Stränden, aus dem Meer, aber auch aus Flüssen und Seen. Seit 2010 ist auch der NABU beim Küstenputz dabei. Los ging es auf der Insel Fehmarn mit dem Projekt Meere ohne Plastik...



    [​IMG]
     
    #335 Mausili

  16. Wie viel Plastik steckt in unserem Einkauf? -->> VIDEO


    Anne vom WWF zeigt ihren Einkauf – und den damit zusammenhängenden Plastikmüll, den sie mitbezahlt hat. Wo ist überall Plastik enthalten und wie viel Plastikmüll produzieren wir eigentlich? In Annes wöchentlichem Vlog gibt sie Tipps zur Plastikvermeidung und teilt spannende News und Stories zum Thema Plastik...


    Quelle & zum Video


    [​IMG]
     
    #336 Mausili

  17. TV-Tipp: "Der Plastikfluch: billig, praktisch, gefährlich"
    Heute, Mittwoch, 19.09.2018, ab 11:45 Uhr im Ersten


    Ein Wal in Thailand stirbt an acht Kilo Plastik im Magen. Hunderte Helfer versuchen verzweifelt einen Traumstrand in der Dominikanischen Republik von tausend Tonnen Abfall zu befreien. Diese Bilder der verheerenden Folgen von Plastikmüll in den Meeren sorgten im Sommer weltweit für Entsetzen. Mittlerweile reagiert die Politik. Die EU-Kommission will Verbote von Plastikstrohhalmen und Einweggeschirr in Europa durchsetzen. In Deutschland wird über eine Plastiksteuer diskutiert. Warum verbrauchen wir so viel Plastik? Was können Politik und Wirtschaft, was können die Verbraucher tun, um den Abfall zu reduzieren? Wie bedenklich ist Mikroplastik in Kosmetika oder in Mineralwasser für Umwelt und für Menschen?...


    [​IMG]

    TV-Tipp: "Die große Plastik-Flut"
    Donnerstag, 20.09.2018, ab 20:15 Uhr im HR


    Ein trauriger Spitzenplatz: Pro Kopf und Jahr produzieren die Deutschen mehr Plastikmüll als jeder andere EU-Bürger. Ein schlechtes Gewissen haben sie trotz allem nicht....



    [​IMG]
     
    #337 Mausili

  18. Dem Plastik im Meer wurde der Kampf angesagt


    Vor zwei Jahren berichteten wir über die Erfindung eines weltweit einzigartigen Systems, das den Plastikmüll aus dem Pazifik herausfiltern soll. Nun wird die finale Version im Pazifik getestet...



    [​IMG]
     
    #338 Mausili

  19. Plastik-Verschmutzung der Meere: Wie können wir Meerestiere schützen?


    In den letzten Wochen sorgten Initiativen und Verbote in US-amerikanischen Städten zur Reduktion von Einweg-Plastik-Strohhalmen für internationales Aufsehen (1). Um den schädlichen Plastikmüll in den Ozeanen zu verringern, sollen die Menschen ihren Plastik-Verbrauch einschränken. Doch ist dies alleine genug?...



    [​IMG]
     
    #339 Mausili

  20. „Plastikflut stoppen!“ -->> VIDEO & PETITION


    Hannes Jaenicke: „Pro Jahr sterben etwa 650.000 Wale, Delphine & Orkas an der Plastikvermüllung! Das muss aufhören, liebe Bundesregierung!“...



    [​IMG]
     
    #340 Mausili
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kino-Tipp: "Plastic Planet" ab 25.02.2010 im Kino ....“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden