Kampfhund eingezogen

bickrottis

20 Jahre Mitglied
Berliner Morgenpost online, 16.02.01

Kampfhund wurde eingezogen
mor Oberschöneweide - Am Mittwoch zogen Polizei und Mitarbeiter des Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamts einen so genannten Kampfhund - Staffordshire-Mischling - ein. Der Vierbeiner wurde ins Tierheim gebracht.

Am 5. Februar hatte dieser Hund einem 22-jährigen Mädchen aus Oberschöneweide die Nasenspitze abgebissen und sie am Mund verletzt. Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich bei diesem Vorfall wahrscheinlich um einen Unfall: Das Opfer hatte den Halter des Tieres besucht. Bei der Begrüßung hatte der Hund sie angesprungen und unvermittelt zugebissen. Der Hundebesitzer konnte keine Dokumente wie Sachkunde oder Negativbescheid und damit keinen Nachweis zur legalen Haltung seines Kampfhundes vorlegen.

Vera

rotti-salto.gif
rottruns.gif
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Hi bickrottis ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 27 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Bickrotti,

aus diesem Bericht kann ich nur schließen, daß er seinen Hund nicht gemeldet hat, aus welchen Gründen auch immer.

Entschuldigung, aber der Kerl ist doch selbst schuld und der Hund ist der Leidtragende.

Solche Hundebesitzer braucht man wirklich nicht, oder?

Liebe Grüße

Beckersmom
facingbullyclear.gif
 
Hallo Mom !

Ich seh das genauso, deshalb hab ichs reingesetzt.
Interessant finde ich auch die Äußerung der Pölizei, daß es sich um einen Unfall gehandelt habe.

Liebe Grüße von Vera

rotti-salto.gif
rottruns.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kampfhund eingezogen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

W
Sehe ich auch so. Solchen Leuten gehört der Hund erst mal weggenommen. Und einen Retriever hätten die auch erst mal eingezogen. Hunde sind in der Ausnüchterungszelle nämlich nicht erlaubt. Ja und klar bringen die den Wuff ins nächste Tierheim, wohin denn sonst?
Antworten
8
Aufrufe
889
Gilette
G
lektoratte
Ich gönne das jedem. Auch jedem Bayern ;) Es ging darum, dass der Artikel eigentlich nicht sooo positiv ist, was die Fakten angeht. Und bei der Rechtsunsicherheit muss man genau wie bei jedem Bayern mit AmStaff sagen: „es geht solange gut, bis es schief geht“.
Antworten
19
Aufrufe
1K
Crabat
Lucie
"Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können." Tiersicherungsdienst Frank Weisskirchen Noch etwas, was man berücksichtigen sollte! Natürlich wird immer wieder erwartet (alleine schon eine Erwartung zu haben, ist für mich in dieser Situation eher befremdlich), dass Tiere nach...
Antworten
8
Aufrufe
460
Lucie
Papaschlumpf
Ne, das liegt daran, dass die zu 1000 billig produziert werden. Frag jeden Listihalter woher der Hund ist, hier in der Region sind 75% Vermehrerhunde 15% TS und der Rest von echten Züchtern. Und dann sieh dir an, wer am anderen Ende der Leine ist.... Sorry, aber in diesem Bereich bist du...
Antworten
97
Aufrufe
6K
pat_blue
pat_blue
DobiFraulein
Antworten
6
Aufrufe
726
lektoratte
lektoratte
Zurück
Oben Unten