Jagdtrieb

mausi

15 Jahre Mitglied
meine kleine (irgendwas mix) aus rumänien jagd seit neuestens meine katze, die mit uns spazieren geht. also seit monaten rennt die katze beim spazieren gehen mit uns mit und jetz auf einmal, der hund hat die katze niebeachtet, naja jetz auf einmal scheucht der doofe hund die katze in den wald und ich muss warten bis ammy, der hund, wieder erscheint, dann wird sie geschimpft am genick gepackt zu boden gerissen ignoriert und darf den rest des spaziergangs nur hintermir gehn, aber beim nächstn spaziergang ist wieder dasselbe, klar könnt ich die katze einsperrn aber deswegn is das problem "katzenjagd" auch nicht aus der welt. ich hab schon an sttromhalsband gedacht aber is mir eigentlich zu brutal was meint ihr? wenn wir zu hause sind liegen katz und hund wieder friedlich in eienem korb

euer MAUSI
 
  • 28. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi mausi ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Gaaanz genau hingucken, sobald du merkst, daß der Hund die Katze scheuchen möchte (sieht man ihnen ja vorher meistens an, meine bauen ihren Sch... auch häufig an ungefähr derselben Stelle) ein scharfes Nein, Pfui, oder was auch immer. Ich gebe einen fürchterlichen Grummellaut von mir, der wirkt z.Z. am besten ;). Gerade im Anfangsspurt hilft eine hinterher geworfenes Kette, Schlüsselbund (wahnsinnig gutes Erziehungsmittel, leider schwer zurückzufinden) oder (auch wenn man es nicht machen sollte, aber meistens das einzige, was man in der Hand hat) die Leine.

Bedeutet aber: ganz genau beobachten! Streß für dich, aber dürfte nach ein paar Mal vorbei sein, wenn der Hund merkt, daß es keinen Spaß mehr macht.

Vielleicht bringt es etwas, wenn du ihn bei "seinen Stellen" ablenkst, damit er nicht an Katze scheuchen denkt. Ball?

Hinterher schimpfen bringt nichts, du mußt ihn schon vorher davon abhalten oder während des Anfangsspurt abfangen.

Josi mit Anhang
 
  • 28. Mai 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 14 Personen
Hallo!

Versuch es mit Geduld und einer 20 Meter Leine (hat nur Sinn wenn nicht allzu viele Bäume im Weg sind
smile.gif
).
Gehe mit dem Hund spazieren und lege ihm bei JEDEM!!! Spaziergang die lange Leine an!
Sollte er dann jagen wollen gib das Kommando "Pfui" oder "Fuß" und wenn er nicht kommen sollte und weiter jagen sollte gib ihm einen Ruck mit der Leine!
Nach einiger Zeit (manchmal kann's bis zu einem halben Jahr dauern) wird er dann merken das er die anderen Tiere nicht jagen kann!
Wichtig ist nur das er wirklich immer an der langen Leine ist und NIE die Möglichkeit hat frei herumzulaufen um zu jagen!
Du mußt zwar eine Menge Geduld investieren, aber die Erfahrungen zeigen das es sich lohnt!

Liebe Grüße
Katja
 
Ich sag mal zu dem ganzen hier gar nix, sonst wird wieder behauptet ich wäre ekelig
biggrin.gif


*kopfschüttelnd*

Beckersmom
bullcom.jpg


SUAVITER IN MODO - FORTITER IN RE
"Wir alle machen Fehler, so laßt uns denn einander unsere Torheiten verzeihen"
-Voltaire-
 
Warum wird denn dann behauptet Du wärst ekelig??
smile.gif


Katja
 
  • 28. Mai 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Sista - jaja.......... und bitte den lieben Gott, daß es nicht chronisch wird - es steht zu befürchten..:verlegen:)

Sab.





...out of the dark - into the light, the brightness...
 
Meine liebe Katja,

...Dir das zu erklären würde dieses Forum sprengen ....
nur soviel: Es fing damit an, daß ich Himmel und Erde erschuf .....
biggrin.gif
biggrin.gif


Mausi,

Du solltest Deinen Hund nicht strafen, wenn er zu Dir zurückkommt. Das Resultat wäre, daß er gar nicht mehr kommt. Er verknüpft lediglich das kommen mit der Strafe - nicht das Katze jagen
frown.gif


Beckersmom
bullcom.jpg


SUAVITER IN MODO - FORTITER IN RE
"Wir alle machen Fehler, so laßt uns denn einander unsere Torheiten verzeihen"
-Voltaire-
 
Hallo Mausi,

beckersmom hat recht, ein eherner Grundsatz in der Hundeerzeihung lautet: strafe nie !!! einen Hund, der zu dir zurückkommt, auch dann nicht, wenn er zuvor den grössten Sch... gebaut hat. Der Hund verbindet die Strafe immer mit dir und nicht mit der Sache, für die du ihn strafen willst.

Mit dem Strafen ist das überhaupt so eine Sache; es muss wie das Lob direkt und unmittelbar auf die Aktion folgen. Und diesen Zeitpunkt trifft man sehr oft nicht. Besser ist es unerwünschtes Verhalten zu ignorieren und vielleicht sofort auf ein gewünschtes Verhalten umzulenken. Das nur ansatzweise zum heiklen Thema Hund strafen.

Zum Elektrohalsband: so weit ich weiss, ist Teletakt verboten. Wenn überhaupt gehört es in die Hände von einem Fachmann und das auch nur in Ausnahmenahmesituationen. (Bitte jetzt keine Teletaktdiskussion anfangen)!!

Katjas Vorschlag mit der 20 m Schleppleine ist gut, damit kann man dem Hund gut das Nichtweglaufen und auch das Herankommen beibringen. Auf der Website findest du sicher einiges zu dem Thema. Einfach über die Suchfunktion (die Lupe) das Stichwort Schleppleine eingeben.

Ich kann dir auch noch einen Vorschlag machen: mach mit den Hund während des Spazierganges Futterspiele. Nimm einen Teil der Trockenfutterration mit und werfe die einzelnen Brocken so weg, dass der Hund (an der langen Schleppleine) hinterherjagen kann. Oder werfe sie ein Stück weg ins Gras oder Moos, so dass der Hund suchen muss. Das ist auch eine gute Übung für das Hundehirn und macht dich in den Augen deines Hundes interessanter. Die Katze würde ich auf den Spaziergängen zu ignorieren versuchen, um sie für den Hund uninteressanter zu machen.

Jagdverhalten abzugewöhnen ist sehr schwer, manchmal auch nie ganz möglich, weil sich der Hund durch das Jagen gute Gefühle verschafft (wenn ich das mal so sagen darf) und sich durch das Jagen selbst belohnt und diese Belohnung natürlich immer wieder haben will.

Bei meiner Borderterrier Hündin habe ich es nicht geschafft, das Jagen zu unterbinden. Deshalb muss sie jetzt im Wald an der Flexi laufen, getobt wird auf der Wiese. Geht eben nicht anders, auch Hunde müssen mit Kompromissen leben.

Ich wünsche dir viel Erfolg

Tschüss Ute

P.S. Das mit beckersmom und ekelig ist mir auch unklar! Bin wohl noch nicht lang genug dabei.
 
Ich habe es so verstanden, daß der Hund sich ein Gaudi draus macht, die Katze zu scheuchen. Nicht die Karnickels, Rehe etc. Und das dürfte nun wirklich in den Griff zu bekommen sein und nicht all zu lange dauern.

Aber bitte, nicht strafen, wenn der Hund zurückkommt. Dann dauert es immer länger, bis er zurückkommt.

Josi mit Anhang
 
Danke Ute,

exakt so sehe ich das auch ...
smile.gif




Beckersmom
bullcom.jpg


SUAVITER IN MODO - FORTITER IN RE
"Wir alle machen Fehler, so laßt uns denn einander unsere Torheiten verzeihen"
-Voltaire-
 
Hi Beckersmom!

...würde mich trotzdem freuen wenn Du mir mal erklärst was Du damit meinst.

Katja
 
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Beckersmom:
...Dir das zu erklären würde dieses Forum sprengen ....
nur soviel: Es fing damit an, daß ich Himmel und Erde erschuf .....
biggrin.gif
biggrin.gif
[/quote]

momentchen mal: der himmel war meine angelegenheit! wenn's damals nach dir gegangen wäre, wäre er hellgrün!*tztztz*
biggrin.gif
biggrin.gif


ansonsten:

schleppleine ist nett:
wir machen aus dem hund einen krautwickel
biggrin.gif

machen wir mit odini auch das spielchen, das wirkt wunder!

irgendwann hat er sich so in den 20 metern verheddert, das er nicht mehr jagen kann *lach*

Sibse

*Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen*
- Inuitspruch -
 
Liebe Katja,

es ist n i c h t meine Aufgabe in diesem Forum "nett" zu sein
wink.gif


Meine Aufgabe ist es durch Ekelig-, Nervig und Bösesein das Gleichgewicht in diesem Forum zwischen "lieb" und "böse" aufrecht zu erhalten
biggrin.gif
biggrin.gif

(sister verzeih mir!)

Sibse,

wenn Du weiter aus unserem Nähkästchen plapperst trete ich hier breit, in welcher Form DU den Mann erschaffen wolltest
biggrin.gif


Beckersmom
bullcom.jpg


SUAVITER IN MODO - FORTITER IN RE
"Wir alle machen Fehler, so laßt uns denn einander unsere Torheiten verzeihen"
-Voltaire-
 
Möööööönsch - du bist ja sowas von gemein
biggrin.gif


schon gut, ich halt lieber den mund und gebe hiermit kleinlaut zu:

DAS war damals nicht meine beste idee
wink.gif


Sibse

*Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen*
- Inuitspruch -
 
Das sich der Hund in der Schleppleine verfangen kann ist klar.
Jedoch ist es die Aufgabe des Hundeführers darauf aufzupassen und die Leine so zu halten das genau dieses nicht passieren kann.
Wie gesagt, es erfordert viel Zeit und Geduld, aber wenn man es einmal raus hat klappt es und die Schleppleine wirkt Wunder.
Logisch ist ja wohl auch das nicht die 20 Meter Leine auf dem Boden liegen soll wenn der Hund nur ca. 5 m entfernt geht ... dann muß man die Leine halt wieder zusammennehmen.

Aber jeder soll machen was er will ... die Schleppleine ist nur ein Beispiel um einen Hund das jagen abzugewöhnen.
Aber leider gibt es immer wieder irgendwelche Idioten die diese Möglichkeit nicht nutzen und dann verzweifelt zum Teletakt greifen und Ihren Hund damit quälen weil er jagt!

Katja
 
zum thema "hunde quälen" - lieber keinen kommentar, gelle.......

Sibse

*Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen*
- Inuitspruch -
 
meine ammy ist so klein (44cm) die verfängt sich in da schleppleine, aber es hilft wenn ich einen ball mitnehme sie konzentriert sich dann auf den ball, danke für eure ratschläge, ich nehme auch kritik an ohne den der sie ausspricht als ekelig zu bezeichnen beckersmom

euer MAUSI
 
Hi mausi,

bingo!
Ablenkung ist ein guter Ansatz! Wenn sie ballverrückt ist, lenk sie damit ab.
Wenn du mit Kritik kein Problem hast, mail Beckersmom mal an. Wenn du all die 'ekligen Sachen' überliest *g* bleiben gute und praxiserprobte Ratschläge über, die dir wirklich weiterhelfen werden!

Sibse: Den Kommentar verkneifen wir uns alle...
wink.gif


Gruß
Alexis

MorticiaAFVTN.JPG

-sic gorgiamus allo subjectatos nunc-
 
Hallo Al,

ich glaube, sie meinte damit, daß ich ihr ruhig einen Ratschlag geben darf, ohne daß sie mich eklig findet
wink.gif

Das rechne ich ihr hoch an .....

Ansonsten gibt's noch einige Möglichkeiten einem Hund ohne Tele das Jagen abzugewöhnen - allerdings ist das absolut harte Arbeit (für den Mensch, nicht für den Hund).

Beckersmom
bullcom.jpg


SUAVITER IN MODO - FORTITER IN RE
"Wir alle machen Fehler, so laßt uns denn einander unsere Torheiten verzeihen"
-Voltaire-
 
Ich mache es so,dass meine Hunde an den Stellen von denen ich weiss das sie da voraussichtlich auftragswidrig flitzen gehen,rechtzeitig "bei Fuss" gehen.Dann müssen sie sich setzen und ich schicke sie anschliessend los.Nach kurzer Zeit pfeif ich sie wieder ran und sie bekommen eine Belohnung.Danach dürfen sie noch ein mal los.Dann wollen sie meistens schon nicht mehr,da ja evtl. ein Anderer die Leckerlies abstauben könnte.Das habe ich eine Woche täglich durchgezogen,wobei sie zum Schluss nicht an allen Stellen wo sie losrennen würden,auch "durften".Es ist schon besser geworden.Und Schleppleine? Gina ist ja nicht doof:die weiss ganz genau dass das Teil dran ist und fängt garnicht erst an zu ziehen. Und Rambo rennt,bis auf wenige Ausnahmen, sowieso nur los, wenn sie ihn angestiftet hat.
doberman_guarding_gate_md_wht.gif

Wolfgang,Angela,Sabrina
Rambo+Gina
online.dll
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Jagdtrieb“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Lucie
Mein Gott, was für ein Horror - für alle Beteiligten. :(
Antworten
6
Aufrufe
596
sleepy
AmyLia
Mantrailing ist sicher ne tolleSache, habe da sin Thread 62 schon geschrieben, also probiert haben wir es und warten auf den Frühling, dann bietet unser TA neue Kurse an in light Form. Wenn er später dann weiß, was er soll, können wir ja auch privat suchen/ finden. Stelle ich mir als gute...
Antworten
112
Aufrufe
8K
Deutsch Langhaar Mix
Deutsch Langhaar Mix
Podifan
Ich nicht, irgendwie sagt mir das Konzept nicht zu. Aber ich habe auch eher das Gegenteil von einem Riesengarten. Und einen GG, der regelmäßig den Rasen mäht. Hätte ich den nicht, würde vermutlich die gartenfanatische Nachbarschaft irgendwann zusammenlegen, um mir so ein Teil zu schenken. :lol...
Antworten
8
Aufrufe
774
lektoratte
lektoratte
T
Antworten
40
Aufrufe
4K
Bine1976
Bine1976
Zurück
Oben Unten