Gewicht von Amstaff Welpen

Mel1995

Hi Zusammen,
Ich habe seit letztem Donnerstag meine kleine staffi Maus Akira bekommen. Sie ist heute 10 Wochen alt und wiegt schon 8 kg. Ich bin mir nun nicht sicher ob das zu viel für ihr Alter ist. Wir haben sie bekommen mit 7,3 kg da war sie 9 Wochen. Ich gebe ihr 3x am Tag jeweil 80g eingeweichtes Trockenfutter von Royal canim. Wobei sie seit ein paar Tagen angefangen hat ihr Futter stehen zu lassen und unregelmäßig zu fressen.. könnt ihr mir sagen was eure staffis in dem Alter gewogen haben?
 

Anhänge

  • 23. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Mel1995 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich habe dir mal ein paar Bilder von meinem Hund angehängt, als er in etwas das gleiche Alter hatte. Das Gewicht kann ich dir nicht sagen, da ich eigentlich nur nach Optik gehe.
Bei deinem würde ich anhand der Bilder sagen, das er definitiv etwas zu viel auf den Rippen hat. Hunde sollten möglichst schlank groß werden, um die Knochen im Wachstum nicht zu sehr zu belasten.
Zu dem Futter welches du vermutlich verwendest gebe ich dir einen link mit:
 

Anhänge

Achso was das Futter stehen lassen angeht, habe ich es so gehandhabt, das ich dann die allgemeine Futtermenge reduziert habe.
Ich gehe bei dem verwendeten Futter auch davon aus der dein Hund eine Relativ große Menge an Output produziert. Da der Hundekörper viele Inhaltsstoffe garnicht richtig verwerten kann.
Ich würde mir als erstes schleunigst ein bessere Futter besorgen, und die Menge reduzieren. Denn wenn er weiterhin bei dieser Statur bleibt, kann das folgen für seine Gesundheit haben, die nicht sofort bemerkbar sind, aber dann im Alter zunehmen.
 
Danke dir erstmal für die schnelle Antwort.
Ich werde die Futtermenge auf jeden Fall reduzieren und schauen, das sie wieder auf normales Gewicht kommt... kannst du mir ein welpenfutter empfehlen?
 
Wolfsblut ist gut. Ich habe allerdings nassfutter von animonda Gran carno gefüttert, auch gut. Später dann auf Barf umgestellt, weil er sehr empfindlich ist und ich genau wissen wollte was ich ihm gebe.
Wichtig ist: hoher Fleischanteil, kaum oder noch besser kein Getreideanteil. Wenig füllstoffe.
Wobei ich in Sachen Futter wirklich kein Experte bin und es hier so einige gibt die da wesentlich mehr Ahnung haben als ich. Die kreuzen hier bestimmt morgen auf :)
 
Ich find den kleinen ein bisschen zu speckig - meiner war das auch in dem Alter, ist kein Beinbruch finde ich :)
Lässt sich ja ändern.

Meine Züchterin sagte, wenn der Hund das Futter stehen lässt benötigt er es nicht. Also sprich wird zu viel oder mit dem falschen gefüttert. Ich würde auch die Menge reduzieren.

Ich persönlich mag Wolfsblut nicht so gern, aber da scheiden sich die Geister, kommt auch auf den Hund an. Jeder verträgt etwas anderes etwas besser.
Ich mag z.B. Josera ganz gern, genauso würde ich Bosch füttern.
Wichtig ist mir dass es Getreidefrei ist und viel Fleisch.

Ich bin auch Barf Befürworter, meine Züchterin sagte mir sehr deutlich: wenn gebarft wird, dann bitte nicht bevor der Hund 1 Jahr alt ist, wegen der ausreichenden Nährstoffversorgung. Ich hab das auch so gehalten und gehe damit konform als Anfänger. Wenn man Ahnung von der Ernährung hat kann man sich da schon ran wagen, es gibt auch Welpen Menüs (ich persönlich würde es dennoch nicht machen, aber ich bin da evtl auch etwas zu besorgt etwas falsch zu machen :) )
 
Danke dir erstmal für die schnelle Antwort.
Ich werde die Futtermenge auf jeden Fall reduzieren und schauen, das sie wieder auf normales Gewicht kommt... kannst du mir ein welpenfutter empfehlen?

Ich finde den Welpen auch etwas speckig. Wegen des Futters würde ich den Züchter fragen. Wir haben von Anfang an frisch gefüttert. Übrigens auf Empfehlung des Züchters, der uns bei Fragen immer zur Seite stand.
 
kannst du mir ein welpenfutter empfehlen?
Ja..gar keins ;) Dann hast du auch nicht das Problem das der Welpe zu dick wird..füttere sofort Adultfutter mit (bei TroFu) max. 26% RP Anteil. Und ich sehe du fütterst RC..wechsel das Futter lieber..Wolfsblut kann ich empfehlen.
 
Ich finde den Welpen auch etwas speckig. Wegen des Futters würde ich den Züchter fragen. Wir haben von Anfang an frisch gefüttert. Übrigens auf Empfehlung des Züchters, der uns bei Fragen immer zur Seite stand.
Züchter fragen ist immer gut, allerdings bezweifle ich das ein vernünftiger Züchter dahinter steckt...
 
Ich muss jetzt grinsen, wie freundlich und vorsichtig hier alle "etwas speckig" schreiben. :mies:

Ich finde es toll, dass die Kleine angefangen hat, ihr Futter stehen zu lassen. Deutlicher kann sie dir nicht sagen, dass es zu viel ist. :)
 
Ich muss jetzt grinsen, wie freundlich und vorsichtig hier alle "etwas speckig" schreiben. :mies:

Ich finde es toll, dass die Kleine angefangen hat, ihr Futter stehen zu lassen. Deutlicher kann sie dir nicht sagen, dass es zu viel ist. :)

Naja, man kann ja alles freundlich fromulieren.... "bombiger" kleiner Kerl zum Beispiel oder ein "Pfundskerl" oder wie ja meinen Kater nenne, kleine "Speckwurst".

Ergebnis, der Welpe ist viel, viel zu dick :rotwerd:

PS: und ja, ich habe den Fehler mit Welpenfutter und der Mengenangabe auf der Verpackung auch gemacht, ich hatte auch ne Speckrolle zu Hause... bis mich die Züchterin beim 1. Welpentreffen freundlich auf meinen Fehler aufmerksam gemacht hat :tuete:
 
Ja, etwas speckig ist einfach netter ausgedrückt.
Warum?

Weil keiner Speckwurst über seinen eigenen Hund von fremden Leuten hören will. Das tut weh. Hats bei mir damals auch, als ich wegen Yuma gefragt habe.
 
Genau so wenig wie ich als speckwurst oder pfundskerl oder so bezeichnet werden will, will ich das mein Hund so genannt wird. Die einzige Person die das dürfte wäre ich selbst. Also formuliere ich es lieber etwas freundlicher.
 
Also danke euch erstmal für die Antworten ich denke ich werde jetzt mal auf Wolfsblut umsteigen und die Futtermenge anpassen.

Ich möchte eben auch nur das beste für meine kleine deswegen bin ich um jeden Tipp dankbar..

Es war mein Fehler aber ich nehme es gelassen wenn sie jetzt halt ein bissel speckig ist ist es halt so wir werden dran arbeiten
Wenn andere sie so nennen weil es im Moment so ist spring ich niemanden an den Hals

Ihre Mama war nicht als zu groß aber ziemlich breit und schwer (muskulös).. Akira ist jetzt schon ziemlich „breit“ wenn ich das sehe im Vergleich zu den Welpen Bildern von anderen Hunden mit 10 Wochen. Eigentlich würde ich mir wünschen, dass sie eher nicht so breit wird aber ich nehme es so wie es kommt.

Und nein an die „Züchter“ kann ich mich leider nicht wenden..
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gewicht von Amstaff Welpen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

G
Ihr Optimismus hat wohl nicht ausgereicht..schade.
2 3
Antworten
57
Aufrufe
3K
bxjunkie
S
Dann hat er halt nen Fehler,, zur Zucht wird er nicht zugelassen aber dafür noch kastriert, dann passt ja alles!!!
Antworten
52
Aufrufe
18K
L
bxjunkie
Und wenn er nicht zahlt, müssen sie garantiert auch nicht zurück...
Antworten
8
Aufrufe
642
Candavio
Candavio
T
Komischerweise hatten meine Partnerin vor 2wochen nachdem wir Mali gestreichelt haben pusteln an den Armen. Das passiert jetzt nicht mehr. Zu dieser Zeit konnte ich meine leonberger ohne Probleme streicheln. Die Hunde leben getrennt voneinander. Sehen sich aber regelmässig
Antworten
32
Aufrufe
2K
Teukel
T
B
Ja, weil die nicht als American Bullys deklariert werden, weil es Staffmischlinge sind. Deswegen sagt der Verein Stafford.
Antworten
8
Aufrufe
1K
BlackCloud
BlackCloud
Zurück
Oben Unten