Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Geschenkideen gesucht.

  1. Ihr lieben,

    Weihnachten rückt näher und der Große hat auch direkt im Anschluß Geburtstag. Ich bin total planlos. Der Große wird dann vier. Der Kleine im April zwei. Der Kleine spielt natürlich auch mit den noch allem vorhandenen vom Großen.
    Habt ihr spontan Ideen?
     
    #1 braunweißnix
  2. @lektoratte
    Margit vielleicht? Die hat ja auch zwei Jungs :)
     
    #2 bxjunkie
  3. Lego geht doch immer und gerade mit 4 da haben wir angefangen aufzubauen ich hab natürlich inzwischen keinen Überblick mehr die Herren allerdings schon :rolleyes:
     
    #3 Manny
  4. Ein Supergeschenk (da hat auch Nr. 2 noch ein paar Jahre etwas davon) und bei uns mit Abdtand meißtgenutze Spielzeug ist ein Tretgokart von Berg. Leider teuer, aber die sind auch gut gebraucht zu bekommen und noch besser wieder zu verkaufen
     
    #4 schnitzelchen
  5. Ja, die sind toll - wenn man den Platz und das Geld hat.
    Das kleine Ü hat letztes Jahr so Magnetbausteine bekommen - wobei die, denke ich, fast auch schon für den kleinen was mit wären.

    Magformers, heißen die, und ich hatte sie aus eBay-Kleinanzeigen.

    Die Kindergartenfreunde vom Ü stehen teils auf playmobil. Beim großen ging mit 4 schon nur noch kleines Lego, der Kleine mochte dagegen noch duplo. Es gibt aber mittlerweile von Lego so kleine Bausätze für 4-5-Jährige mit kleinen Steinen, aber sehr einfacher Bauanleitung (Lego Juniors) - ich denke, damit kann man gut testen, ob ihm das überhaupt Spaß macht.

    Sonst gut: Puzzle zum Lieblingsthema. Geht altersangepasst für beide.

    Petterson und Findus - Bücher.

    Evtl. Hörspiele oder Hörbücher.

    Das große ü hat zum 2. Geburtstag ein Laufrad und zum 4. Geburtstag sein erstes Fahrad bekommen. (Wenn schon ein Rad vorhanden ist, dann vielleicht ein Roller?)
     
    #5 lektoratte
  6. Wir haben auch die Berg Gokarts, da kommt sogar meine 2 Jährige schon an die Pedale und die sind nahezu täglich in Gebrauch und auf dem Spaziergang mit dem Hund stets dabei.
    Magnetbausteine lieben sie, von Lego Duplo gibt's die Hubelino Kugelbahn, die lieben auch alle hier. Kugelbahnen generell sind sehr beliebt. Das Hüpfpolster von Jako o ist hier der Renner und natürlich
    Playmobil, in allen Variationen.
     
    #6 Kyra
  7. Lego wird hier bis auf eine Duplo-Eisenbahn, die wir vor Jahren mal gebraucht auf E-Bay geholt haben quasi nicht benutzt und das Zeug finde ich echt teuer.

    Magnetbausteine sind hier auch der Renner in jedem Alter, danke @lektoratte “Magformers“ kannte ich noch nicht. „Wir“ haben

    Hier dagegen auch sehr gerne bespielt sind die Großen Fahrzeuge von „Bruder“: mit Ausdauer seit Jahren; ich kenne aber auch einige, bei denen das nur rumliegt, so wie bei uns das Lego. Ist halt echt sehr verschieden und auch nicht vorhersehbar.

    Werkzeug (gerne so ein nerviger Akkuschrauber etc.) würde dem Großen bestimmt auch gut gefallen.
     
    #7 schnitzelchen
  8. Stimmt, das ist schwer abzusehen.

    Bei uns liegen eher die Autos herum, und auch Playmobil fasziniert nur kurzzeitig. Der Große ist voll auf Lego eingeschossen, der Kleine macht es nach.

    Spielzeugwerkzeug geht tatsächlich auch, da war 4 bei uns aber fast Obergrenze - ist meiner Erfahrung nach aber bei Kindern mit handwerklich aktiven Eltern anders... :p

    Was sowohl beim kleinen Ü als auch bei meinem jüngsten Neffen gut ankam, sind Küchen- und Haushaltsgeräte... zum dritten Geburtstag wünschte das Ü sich eine Waschmaschine, danach eine Kaffeemaschine zur Kinderküche. :lol:
    Und mein Neffe kriegt jetzt einen Mini-Thermomix, nachdem sein Versuch, sich das Original zum Puddingkochen in die Spielküche zu holen, mit einem Rumms und hohen Reparaturkosten, aber zum Glück ohne weitere Schäden oder Verletzungen geendet hat.

    Eins fällt mir noch ein: Hier ist 4 das Alter, wo man zB in den Fußballverein darf. Wenn das bei euch auch so ist und Mori einen neuen Sport anfangen soll, wären ja auch Fußballschuhe oä eine Möglichkeit.
     
    #8 lektoratte
  9. Und wo ich es gerade lese: wir hatten alle geschenkten Fahrzeuge gebraucht entweder aus dem Bekanntenkreis oder Kleinanzeigen, und dann selbst wieder flottgemacht, wo nötig.
    Hätte ich auch mit dem Kettcar so gehalten, aber dafür haben wir einfach keinen Platz.
    Das hätte auch der Große noch super gefunden, aber der hat seit der weiterführenden Schule tatsächlich für sowas kaum noch Zeit... :(
     
    #9 lektoratte
  10. Führt die Kinder an Werkzeug ran :dafuer:
    Das Handwerk braucht Nachwuchs. Da wird sich in Zukunft noch richtig Geld verdienen lassen
     
    #10 DobiFraulein
  11. Aber nicht so viel wie in der Formel 1. :cool:

    Deshalb GoKart über alles !

    [​IMG]
     
    #11 guglhupf
  12. Lego spielt er schon sehr lange. Wird sicherlich eine Erweiterung dabei sein, aber er baut bereits die tollsten Fahrzeuge damit. Das ist das womit er sich wirklich mal hochkonzentriert beschäftigt.

    Mori fährt bereits schon ne Weile Fahrrad. Und das auch ganz gerne. Und ziemlich schnell zu meinem leidwesen.

    Über magnetbausteine hab ich auch nachgedacht, da weiß ich nicht ob ihm das nebst Lego noch anspricht.

    Werkzeug ist auch nicht so der Renner. Er puzzelt mit Papa so in der Werkstatt rum. Ihm wurde schon mit zwei die Handhabung eines akkuschraubers nahegelegt. Von Opa. War so ein minischrauber. Danach ging er los und hat an Opas Hänger die deckel von den rücklichtern abgeschraubt.

    Hörspiele sind super. Deshalb bekommt er von Oma, Opa und Tante meinerseits tonnies mit ein bisschen Auswahl.
     
    #12 braunweißnix
  13. Fußball ist hier erst ab fünf. Und da hat er von den Neffen meines schwagers letztes Jahr schon Ball und kieschoner usw. Bekommen. Beim örtlichen weihnachtsfreundschaftsspiel hat er dann unsanft einen ball abbekommen, da war es das dann mit Fussball.
    Er geht zum turnen und soll demnächst mal Judo testen.
     
    #13 braunweißnix
  14. Mir stellt sich auch ja die Frage ob mein Kind verwöhnt ist, im Sinne von "haben".
     
    #14 braunweißnix
  15. Das ist hierzulande glaube ich ein generelles Problem. Teils mE sogar ausgeprägter, wenn die Eltern nicht grade im Geld schwimmen. Aber allgemein ist das, was an Spielzeug im Umlauf ist, für normale Menschen zu viel.

    Für meine Kinder kann ich das mit dem verwöhnt oder eher überlastet definitiv bejahen. Beim Großen ist es zwar in Sachen Lego dramatisch, der hat echt viel - der sammelt und hortet das aber auch, und hat die meisten anderen Spielsachen mittlerweile aussortiert.

    Und damit wären wir beim zweiten Problem: Das kleine Ü hortet alles, was das große nicht mehr haben will, geiert aber eigentlich nur nach den 'richtigen' Sachen vom Großen - und hat dazu eigentlich gar keinen Platz zum Spielen mehr im eh kleineren Zimmer, weil bis unter die Decke (!) alles vollsteht. Was ich dem noch schenken soll, weiß ich auch nicht. Wir haben jetzt schon Spielzeug für kleinere Kinder aussortiert, und was auf dem nächsten Trödel nicht weggeht, wird hier an die Kleiderkammer gegeben, die verteilen auch Spielsachen an Bedürftige. Aber damit ist nur etwas Luft reingekommen, Platz für neue Sachen haben wir eigentlich nicht. :rolleyes:

    Und ich kann wirklich schlecht wegschmeißen. Lieber abgeben... ;)

    Aber was mit Anziehsachen gut klappt, geht hier im Umkreis mit Spielzeug gar nicht. Die haben alle, quer durch die Einkommensklassen, zu viel!
     
    #15 lektoratte
  16. Okay, wenn er Judo erst testen soll, ist der Judoanzug sicherlich noch nichts.
     
    #16 lektoratte
  17. Die Sache mit den „Haben“ ist tatsächlich ein großes Problem. Die Kinder haben zuviel, was es total schwierig macht die Dinge, die man hat wertzuschätzen bzw. sich auf eine Sache zu konzentrieren.
    Bei uns gibt es daher gerne zu Geburtstagen Gutscheine für z.B. Besuch im Wildpark, Zoo, Ponykurs (hier auch schon ab 4 möglich und auch bei Jungs sehr beliebt) oder dann für die Großen entsprechende Aktivitäten (BMX-Kurs, Reitstunden, Klettertour ...) halt besondere Dinge / Ausflüge, die dann celebriert werden können und die wir auch sonst nicht machen würden.
    Das kommt sehr gut an!
    Schwierig ist es Großeltern usw. (aber auch sich selbst) davon zu überzeugen, daß die Pänz eben NICHT glücklicher mit dem 300sten Lego sind ....
     
    #17 schnitzelchen
  18. Also, das große Ü wäre auch mit dem 300sten Lego noch glücklich.

    Das kleine hat als Nutznießer des Älteren viel zu viel, um noch durchzublicken. Das ist aber auch meine Schuld, weil ich ganz schlecht gute Dinge wegschmeißen kann.
     
    #18 lektoratte
  19. Ja, so gesehen ist bei uns der Große natürlich auch sehr glücklich über das 200ste Siku-Auto und hat tatsächlich noch den Überblick, genauso wie die Mittlere weiß, welches Schleichpferd noch zu ihrem Glück fehlt
     
    #19 schnitzelchen
  20. @schnitzelchen

    das mit den erlebnis-gutscheinen ist so eine sache. einerseits versteht er es denke ich noch nicht. was zu einem langem gesicht führen wird. und andererseits zerrt ihn der Kindsvater jedes zweite wochenende zu solchen erlebnissen - weil er sonst nichts mit dem kind anzufangen weiß.
    für mich an der sache ärgerlich, wir haben uns am anfang der umgangsanbahnung an einem für uns beliebten ausflugziel getroffen, ein paar tiere zum gucken, ein schöner großer spielplatz, günstig an eintritt und verpflegung und auch in der nähe - naja brauchen wir jetzt gar nicht mehr hinfahren, weil es für mori schon nichts besonderes mehr ist.

    reiten lernen steht auf dem plan als mama-mori-zeit, in der nähe gibt es einen kleinen hof, der familienpakete anbietet, wobei es die sache nicht günstiger macht ;) ich tue mich aber schwer, zeit mit mir zu verschenken -.-
     
    #20 braunweißnix
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Geschenkideen gesucht.“ in der Kategorie „Rund ums Kind“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden