Frau (58) durch Hundebisse schwerverletzt

  • 18. April 2024
  • #Anzeige
Hi embrujo ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich denke, sie meinte "ihren". :)

Meiner trägt keinen Maulkorb, aber ich halte ihn fest. Sollte er tatsächlich doch mal schnappen wollen, trifft es dann nur mich.

Der Spacko brauchte einen Maulkorb - für den Weg ins Behandlungszimmer... :sarkasmus:

Dann konnte man ihn abnehmen, weil man mit dem tatsächlich alles machen konnte.

Und für den Rückweg musste er wieder drauf.
 
Tacco brauchte trotz der schlechten Erfahrung bei den schmerzhaften Cushingtests keinen MK, egal wobei.Er wollte nur nicht mehr hin und die netten Tierärzte haben wirklich alles auf dem Boden oder sogar im Auto gemacht, weil er es dort nicht ganz so schlimm fand.
Bei Tyson steht die Frage nicht, ob ohne MK. Zum Glück musste er hauptsächlich zum Impfen hin. Das klappte gut.
 
"Hund" so ganz allgemein sicher nicht.
Hund hier meinte ich, obwohl er ihn bisher eigentlich nicht gebraucht hätte. Und mir ist es lieber er hat ihn drauf und alles ist safe, v.a. wenn es schmerzhaft oder unangenehm für ihn wird. Bei einem sensiblen und sehr reaktiven Hund ist das schon von Vorteil ;)
 
Hunter bekam 1x beim TA eine Tüte drauf, nach einer eindrücklichen Belehrung des TA (DER Chirurg hier in der Gegend), dass seine Hände sein Kapital seien und es teuer für mich würde, würden die beschädigt.
Vor diesem TA-Besuch hatte er zur Beruhigung Valium bekommen (auf tierärztliches Anraten), mit dem "Erfolg", dass er das einzige Mal in seinem Leben einem TA drohte. Sonst hatte er immer nur Fluchttendenzen.
 
Hunter bekam 1x beim TA eine Tüte drauf, nach einer eindrücklichen Belehrung des TA (DER Chirurg hier in der Gegend), dass seine Hände sein Kapital seien und es teuer für mich würde, würden die beschädigt.
Vor diesem TA-Besuch hatte er zur Beruhigung Valium bekommen (auf tierärztliches Anraten), mit dem "Erfolg", dass er das einzige Mal in seinem Leben einem TA drohte. Sonst hatte er immer nur Fluchttendenzen.
Man sollte seine Hunde kennen und danach handeln. Indigo hätte im Erwachsenenalter auch keinen MK mehr gebraucht, sogar bei schmerzhaften Behandlungen nicht. Er bekam ihn trotzdem drauf, weil ihn der Korb auch keinesfalls störte. Bei Odin mach ich es genauso. Er kennt MK und findet ihn nicht schlimm. Also warum sollte ich ihn nicht aufziehen bei einer Behandlung oder längeren Untersuchung, wenn es dadurch den behandelnden TA, die Helferin und mich und auch den Hund mehr beruhigt. Was ist an einem MK so schlimm? Mich stört es auch keine Bohne, was andere Leute da denken, wenn mein Hund mit MK zum TA geht. Es gibt auch andere Situationen, wo er ihn trägt, einfach zur Gewöhnung. Wenn ich meinem Hund ohne Training beim TA das 1. Mal den MK aufgezogen hätte, wäre der da auch not amused gewesen.
 
An einem MK an sich ist gar nichts schlimm.

Der Spacko hatte seinen bei jedem Spaziergang drauf, zumindest in Ortsnähe, damit er keinen leinenlosen Tutnix lochen kann.

Aber speziell der Kardiologe fand ihn für die Diagnostik extrem störend und meinte, wenn er nicht drauf muss, kann er auch ab.
 
Wo habe ich geschrieben, irgend etwas an einem MK wäre schlimm?
Weil ich es verstehe, dass es manchen TA bei Untersuchung halt mehr Sicherheit gibt und manche TÄ, die den jeweiligen Hund nicht kennen und einschätzen können, sich damit besser fühlen. Ich habe das nicht auf dich speziell gemünzt. Aber es gibt halt auch viele HH, die ihren Hund nicht richtig einschätzen können und dann muß der TA das ausbaden bzw. gibts unschöne Situationen.
 
Mit dem Dicken bin ich immer so in die Praxis und hab ihm vor der Behandlung den Korb drauf gemacht.
Mit Ylvi bin ich immer mit Maulkorb in die Praxis und hab ihn vor der Behandlung runter gemacht.

Von den vier F ist sie komplett in Freeze verfallen - ohne Maulkorb hatte man zumindest den Hauch einer Chance, eine klitzekleine Regung im Gesicht zu erkennen, wenn zB nach Ursachen für Schmerzen gesucht wurde.
 
Aber speziell der Kardiologe fand ihn für die Diagnostik extrem störend und meinte, wenn er nicht drauf muss, kann er auch ab.
Ist doch prima, wenn es auch ohne geht. Aber ist halt schon von Vorteil, wenn der Hund es vorher schon kennt MK zu tragen und nicht erst beim TA.
 
Odin hat so eine ausgeprägte Mimik und Körpersprache, da erkenne ich Unwohlsein, Angst, Schmerzen auch mit MK.
 
Aber ist halt schon von Vorteil, wenn der Hund es vorher schon kennt MK zu tragen und nicht erst beim TA.
nicht zwingend, nein
Mit dem Dicken hab ich nie Maulkorbtraining gemacht.
Der kam beim TA drauf, kurz behandelt, Maulkorb wieder runter.
Den hätte ich vorher jahrelang schön clickern können - in diesem einen Moment beim TA hätte er sich so oder so nicht wohl gefühlt. Und ansonsten musste er nie Maulkorb tragen
 
Ja, wenn man ihn sonst nie im Leben braucht und das vorher auch weiß, geht das sicherlich auch so. Aber spätestens in der Öffentlichkeit, im Urlaub, Restaurant, Bahn fahren, Bus fahren, Aufzug fahren, ist es halt hilfreich, der Hund kennt das.
Man muß den MK dann aber auch dabei haben ;) . Ich muß den dann vorher bewußt rauslegen und wissen, daß ich ihn brauche. Ich war mal am Bahnhof und da ergab es sich spontan Aufzugtraining zu machen und der MK war zuhause ;)
 
Ich hab es ja auch verstanden, und die Tüte kam drauf.
Es war halt die einzige Situation in meinem HH-Dasein, wo das angezeigt war. Und traf mich unerwartet, weil er das sonst nie machte. Ich denke, es lag an dem Valium, das er ja in der Erwartung einer gegenteiligen, nämlich den Hund und damit die Situation entspannenden Wirkung bekommen hatte. Der TA, der das empfohlen hatte, war nachher ganz erstaunt: ihm war von einer paradoxen Wirkung bei Valium nichts bekannt gewesen. Aber doch, ist möglich, steht im Beipackzettel, wie ich danach herausfand.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Frau (58) durch Hundebisse schwerverletzt“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Lewis7
Frau durch Hundebisse schwer verletzt Weilmünster-Wolfenhausen Samstag, 23.07.05 Eine 70-jährige Frau aus Weilmünster hatte am Samstag einen Hund ausgeführt, der sie später ins Gesicht und in den Arm biss. Die Frau und ihr Bekannter, der beim Spaziergang dabei war, hatten Alkohol...
Antworten
0
Aufrufe
724
Lewis7
Lewis7
Ninchen
Brauchten noch Karmapunkte auf ihrem A.lochkonto für 2023
Antworten
6
Aufrufe
271
La Traviata
La Traviata
bxjunkie
Habe hier den ursprünglichen Artikel noch gefunden, der nicht mehr verlinkt war: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
2
Aufrufe
260
lektoratte
lektoratte
bxjunkie
Sei mir nicht böse, aber das ist dieses Jahr leider öfters passiert. Also vielleicht nicht mit Hund, aber durch eigene Überschätzung, falsches Schuhwerk usw.
Antworten
1
Aufrufe
335
pat_blue
pat_blue
bxjunkie
Furchtbar :( Die Gassi-Runde wurde für eine junge Frau zum Horrortrip: Ihr Hund stirbt, sie selbst wird schwer verletzt. Am Dienstag ist eine 20-jährige Frau aus Dellstedt (Kreis Dithmarschen) bei ihrer Gassi-Runde mit ihrem Hund von zwei frei laufenden anderen Hunden angegriffen worden. Das...
Antworten
0
Aufrufe
293
bxjunkie
bxjunkie
Zurück
Oben Unten