Frau entkommt Wölfen dank E-Bike

bxjunkie

Bordeauxdoggen Flüsterin®
15 Jahre Mitglied



Die 24-jährige Physiotherapeutin radelte ihren üblichen Arbeitsweg entlang. Als sie an einer Pferdekoppel neben einem kleinen Wald vorbeifuhr, fiel ihr sofort auf, dass die Tiere nervös wirkten. Den Grund dafür bemerkte sie schon wenige Sekunden später: Drei Wölfe schlichen um die Koppel herum – und zeigten nun großes Interesse an der Fahrradfahrerin.

Physiotherapeutin hat bedrohliches Erlebnis auf dem Arbeitsweg​

Wie der berichtet, näherten sich die Raubtiere der Radfahrerin mit hoher Geschwindigkeit. Zum Glück fährt die Physiotherapeutin kein normales, sondern ein E-Bike. Sie ist sich sicher: Ihr E-Mountain-Bike rettete sie vor den Wölfen.

„Keine Ahnung, wie die Begegnung mit den drei Wölfen ausgegangen wäre, wenn sie mich erreicht hätten. Fakt ist, dass sie mich über eine Strecke von rund 200 Metern verfolgt haben und ich ihnen vermutlich nur mit dem Turbo-Gang meines E-Bikes entkommen konnte“, erzählt Schmidt.

Sobald sie die sich schnell nähernden Tiere bemerkte, habe sie gewendet und sei schnellstmöglich den Radweg entlanggefahren, um Abstand zu den Wölfen zu gewinnen. Dabei habe sie „abwechselnd nur noch gebrüllt und geweint“, doch das Rudel verfolgten sie weiter.
Sie sind bis auf vier, fünf Meter herangekommen. Ich habe sie deutlich wahrgenommen und ihren Atem gehört", berichtet Schmidt. Als endlich die ersten Häuser einer Siedlung in Sicht kommen, geben die Raubtiere die Verfolgung auf. „Sie sind langsamer geworden und schließlich auf dem Seitenstreifen stehen geblieben. Vielleicht haben sie während der Jagd auch erkannt, dass ich und das Fahrrad nicht zu ihrem Beutebild passen.“

Doch damit war die beängstigende Begegnung für Schmidt noch nicht vorbei: „Ich hatte keine Automöglichkeit und musste zur Arbeit. So habe ich nach einigen weiteren Minuten das Wagnis auf mich genommen, wieder Richtung Visselhövede zu fahren. Zumal auch viele Autos auf der benachbarten Straße unterwegs waren.“ Schon nach wenigen Minuten auf der alternativen Route traf die E-Bikerin erneut auf die drei Wölfe.

Doch dieses Mal hatte sie Glück: Die vorbeifahrenden Autos hupten und verscheuchten so die Tiere, sodass die Physiotherapeutin es doch noch zu ihrer Arbeitsstelle schaffte. Auch wenn ihr E-Bike ihr treue Dienste in der bedrohlichen Situation leistete: In den kommenden Wochen will sich Marie Schmidt erst mal mit dem Auto fahren lassen.
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi bxjunkie ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 21 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Und wenn sie nicht geflüchtet wäre hätte es möglicherweise gar kein Problem gegeben. Aber gut - den Nerv muss man erstmal haben und ich weiß nicht wie ich reagiert hätte. Also: ein Hoch auf das E-Bike ;)
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
Habe hier den ursprünglichen Artikel noch gefunden, der nicht mehr verlinkt war:

 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Frau entkommt Wölfen dank E-Bike“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Ninchen
Brauchten noch Karmapunkte auf ihrem A.lochkonto für 2023
Antworten
6
Aufrufe
225
La Traviata
La Traviata
bxjunkie
Sei mir nicht böse, aber das ist dieses Jahr leider öfters passiert. Also vielleicht nicht mit Hund, aber durch eigene Überschätzung, falsches Schuhwerk usw.
Antworten
1
Aufrufe
303
pat_blue
pat_blue
bxjunkie
Furchtbar :( Die Gassi-Runde wurde für eine junge Frau zum Horrortrip: Ihr Hund stirbt, sie selbst wird schwer verletzt. Am Dienstag ist eine 20-jährige Frau aus Dellstedt (Kreis Dithmarschen) bei ihrer Gassi-Runde mit ihrem Hund von zwei frei laufenden anderen Hunden angegriffen worden. Das...
Antworten
0
Aufrufe
283
bxjunkie
bxjunkie
bxjunkie
Antworten
7
Aufrufe
435
La Traviata
La Traviata
bxjunkie
Antworten
96
Aufrufe
4K
lektoratte
lektoratte
Zurück
Oben Unten