Fehlende Rücksicht unter Hundehaltern- Bergedorfer Zeitung

konnte zwar nicht sehen, wo @Podi die Arbeit von Hund und HH mit seinen Hunds kaputt macht, aber vill hab ichs nur überlesen ...

naja, wellblechdach ... ich denke aber, dein sollte Posting gilt für JEDEN Hund - nicht nur für Listis, gelten oder wie soll ich das verstehen? LG



hast du schon mal einen apbt gehabt der direkt aus der pit kommt und der jeden hund der ne gewisse toleranzgrenze überschreitet als angreifer sieht und dem endschprechent reagiert.
weist du was das für eine arbeit ist den hund auf normal maß zubringen damit man mit ihn in ruhe rausgehen kann.
und wenn du ihn dann soweit hast das er zumindensten andere hunde ignoriert und es kommen andere freilaufente hunde auf ihn zu und überschreiten eine gewisse grenze ,kann dir nämlich schnell passieren das der hund ins alte raster zurückfällt.
und mal zur absicht oder nicht,ich hab noch nie jemanden gesehen der sein hund unabsichtlich leinenlos laufen lässt.

Hi wellblechdach, :)

ich kann in meinem BL keinen Listi Kat 1 halten ( theoretisch vill evtl ja - aber praktisch?)

unabhängig davon ... erzähl mir bitte keinen solchen Stuss, dass nur ein HH der einen Hund aus der Pit hat, weiß, wie schlimm die Trainingsrückschritte in deinem obigen beschriebenen Fall sind / sein können ...

Hier gehts übrigens um Rücksichtsnahme unter HH ALLER RASSEN UND MISCHUNGEN. LG


sorry wo hab ich geschrieben, das das nicht haltern anderer rassen auch passieren kann?
das ist blos ein beispiel was ich erlebt habe und das nicht nur einmal.
ich kann nun mal nur aus meiner erfahrung berichten und das sind eben nur pits.
achso ein kleinen unterschied gibts dann doch,du musst nicht deine hunde auf einen wesenstest vorbereiten und dessen nicht bestehen bittere folgen haben kann.:hallo:
 
  • 22. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi wellblechdach ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Eigentlich wollt ich nix mehr schreiben... aber einige Sachen drösel ich mal auf

Sry, obwohl ich den "Druck" und die "Angst" der Listenhundehalter verstehe und auch nachvollziehen kann, hat man doch keinen HH gezwungen, einen "dieser" Hunde aufzunehmen.
Sie haben sich FREIWILLIG dazu entschieden, trotz der (hirnrissigen) Gesetze.
Eben - ich bin ja nicht gerade Ersthundbesitzer und kann daher vergleichen - Bullterrier sind genau MEINE Hunde, mit ihnen habe ich die innigste Beziehung.
Ich erwarte NUR gegenseitige Rücksichtnahme - mehr nicht ;)

Woher nimmst du die 90% eigentlich?
Leider aus meiner Erfahrung bei Hundebegegnungen.
Wie gesagt, ich habe schon sehr lange und auch verschiedene Hunde in meinem Leben gehabt und hatte bereits sehr sehr viele Hundebegegnungen - mal abgesehen von den Beweggründen des Entgegenkommenden, zeigen doch die wenigsten Hunde ein normales Verhalten.
Man begegnet sich doch schließlich bloß zufällig...

Nimm meinen Post nicht für "böse gemeint" an - doch nicht nur Listenhundehalter stehen unter "Druck & Angst" LG :hallo:
;) ist doch alles ok

Als mein erster eigener Amstaff einzog gabs die Rassenliste schon und ich war Anfangs sehr geschockt wieviele Hundehalter mit ihren "Normalen" Hunden, sich wie ne offene Hose verhalten.
Ich auch - ist mir vorher wirklich nie so aufgefallen :kp:

Und umziehen kann man dann am besten auch, weil man dann das Hauptgesprächsthema der Nachbarn sein wird und mit einem Stigma rumrennen kann in der nächsten Zeit!
:kindergarten: meine Nachbarschaft war entsetzt als ich den ersten Bulli anschaffte - hatten sie mit meinen Hunden bis dato keinerlei "Probleme", benahmen sich doch plötzlich (fast) alle als hätte ich Lepra.
Der Neufundländer der bis dahin auch immer fröhlich auf meinem alten klapprigem Rüden aufritt und alle das völlig normal und lustig fanden, durfte nicht mehr zu uns hin - der Bullterrier von 5 Monaten hätte ihn sicherlich im Ganzen verschluckt
:p

Mich hat nur gestört, dass keinerlei Selbstreflexion kam und stattdessen der andere Hund (bzw. Halter) "Schuld" war. Mich nerven halt solche Ausreden à la "Ich konnte das nicht vermeiden, kann ja schließlich nicht umme Ecke gucken."
Genau das ist es, was mir auch "sauer aufstößt".
Die Leute haben einfach für ALLES eine Ausrede und natürlich sind IMMER die Anderen schuld.
Für Rücksichtnahme brauche ich keine übernatürliche Fähigkeiten.
An unübersichtlichen Stellen geht keiner meiner Hunde vor, sie müssen in meiner Nähe sein um sie gegebenfalls auch schnell anleinen zu können - es könnten ja auch Menschen sein die da kommen die einfach nur Angst vor Hunden haben - egal welcher Rasse und ich hab keinerlei Problem Rücksicht zu nehmen... warum auch.

Es ist einfach so unglaublich mühsam, wenn man einen Hund hat, der wirklich Probleme mit anderen Hunden hat und dann sieht man vieles einfach nicht mehr so lässig und ja - man ist dann auch ein Stück weit verkrampft...
Mein Leben war auch einfacher, als ich noch einen Lala-Hund hatte, der sich mit allem und jedem verstand - wahrscheinlich sind wir damals auch einer ganzen Menge Problemhundhalter gewaltig auf den Sack gegangen - ist ja auch sehr cool, wenn der eigene Hund total gelassen bleibt, während der andere sich die Lunge aus dem Hals bellt - man sieht ganz klar, wer der bessere Halter ist;)
Ich musste erst selbst in die "Kotzbrocken-Halter"-Rolle schlüpfen, um wirklich zu begreifen, was so ein Hund bedeutet...
:zufrieden::zufrieden::zufrieden: genau so ist es.
Mit meinen "normalen" Hunden war ich sicher auch ein Stück weit ignorant und konnte die "Probleme" einfach nicht nachvollziehen - heute bedauere ich es sehr.
Meine Hunde sind weder Leinenpöbler noch unverträglich - nur die Eine braucht einfach ein wenig Zeit und möchte keinen ungefragten Kontakt!
Sicher wäre sie ohne die unnötigen Zwischenfälle mit eben diesen anstürmenden Tut-Nixen, die ja nur spielen und sich austoben wollen, oder den potenten Rüden deren Besitzer stolz über die Potenz lächeln oder Denen, die gleich mal zeigen wollen das sie Chef über alle (sein wollen), ein deutlich entspannterer Hund
.


Hättest du von vorne an gelesen, hättest du bemerkt, dass ich auf das Thema Listenhunde schon lange eingegangen bin.
Wiederhole ich aber nicht noch mal.

Ansonsten bin ich echt froh, dass ich bislang nur normale Hunde hatte und habe.
...
Wie gesagt - alles ganz normale Hunde.

Ich habe eigentlich keinen Bock darauf es hier so auszubreiten, aber es geht mir langsam echt auf den Kecks, dass alle außer mir doch ein so hartes Los mit ihren Hunden haben und ich doch immer nur aus der Theorie rede!
:hallo: wollen wir hier wer bietet mehr spielen...
Nein nein, ich zähle meine Hunde nicht auf ;)

Aber vielleicht solltest du wirklich mal die "andere Seite" betreten um es einfach nur zu verstehen.

Und wie gesagt - ich musste es auch erst erleben um es zu verstehen und komme somit in den Genuss von Verständnis und Rücksichtnahme meiner Umwelt. Ich bin ehrlich entsetzt und traurig darüber :nee:

:still: übrigens meine Spanier von der Straße und Kettenhaltung haben sehr wohl gelernt sich das Essen nicht selber zu fangen :p
 
Ach Podi, es tut mir leid, aber du kommst hier echt irgendwie arrogant rüber:(

Es ist doch toll für dich, wenn du so viele problematische Hunde so hinbekommen hast - aber es ist halt nicht jeder so toll und einige scheitern eben schon an der Soziailisation oder einem hunzpopeligen Hund, der sich "blöd" entwickelt oder der "blöd" übernommen wurde.
.....................!

Und wieder Rosinenpicken und wir lesen dass, was wir wollen.
Muss doch irgendwas zu finden sein, an dem man rum nörgeln kann!

Lies meinen letzten Satz von dem Post, denke drüber nach und versuche ihn zu verstehen!
Das darfst du jetzt als arrogant werten!

Ich habe dir nur den Eindruck geschildert, den du bei mir hier hinterlässt, dasd du das nicht erkennen kannst ist schade - hat auch sowas von Rosinenpicken.

Wie wäre es denn, wenn du mal über deine Formulierungen nachdenkst, schließlich bin ich nicht die einzige, die dich so verstanden hat - aber sicher liegt das nur an allen, die nur Rosinenpicker sind, mit deiner Art dich auszudrücken (nämlich relativ "unnachgiebig") sicher nicht:rolleyes:
Und genauso könntest du dich mal an deine eigene Nase fassen, ob DU mit deinen perfekten Hunden nicht vielleicht auch nicht gerade zur Verberssung von schwierigen Situationen beiträgst:rolleyes:
Aber nein, natürlich sind die Hundehalter dämlich, die vor die herlaufen und sich umdrehen um zu gucken, ob du deine Meute noch unter Kontrolle hast, und der angeleinte pöbelnde Hund ist schuld, wenn dein unangeleinter Hund ihn angreift, weil er sich wehren muss - jaja, niemand ist perfekt - dann erwarte das doch auch nicht von anderen, meine Güte:rolleyes:

Lass doch den Leuten ihre Fehler und Ängste - geht dich doch nichts an... das einzige, worum du dich zu kümmern hast, ist dass deine Hunde niemanden belästigen.
Und Rücksichtvoll wäre es dann, wenn es nicht nur beim physischen Belästigen bleibt, sondern auch beim psychischen.

Die Welt wäre so viel schöner, wenn jeder mal bei SICH anfangen würde zu gucken, was er verbessern kann und DANN mal vielleicht guckt, was die anderen so falsch machen.


Und was ich jetzt mit einem Zitat von HSH-Freund soll, verstehe ich leider nicht ganz, aber gut...
 
.......................

Hättest du von vorne an gelesen, hättest du bemerkt, dass ich auf das Thema Listenhunde schon lange eingegangen bin.
Wiederhole ich aber nicht noch mal.

Ansonsten bin ich echt froh, dass ich bislang nur normale Hunde hatte und habe.
...
Wie gesagt - alles ganz normale Hunde.

Ich habe eigentlich keinen Bock darauf es hier so auszubreiten, aber es geht mir langsam echt auf den Kecks, dass alle außer mir doch ein so hartes Los mit ihren Hunden haben und ich doch immer nur aus der Theorie rede!
:hallo: wollen wir hier wer bietet mehr spielen...
Nein nein, ich zähle meine Hunde nicht auf ;)

Aber vielleicht solltest du wirklich mal die "andere Seite" betreten um es einfach nur zu verstehen.

Und wie gesagt - ich musste es auch erst erleben um es zu verstehen und komme somit in den Genuss von Verständnis und Rücksichtnahme meiner Umwelt. Ich bin ehrlich entsetzt und traurig darüber :nee:

:still: übrigens meine Spanier von der Straße und Kettenhaltung haben sehr wohl gelernt sich das Essen nicht selber zu fangen :p

Nein, ich will definitiv nicht mit dir - wer hat mehr zu bieten spielen.
Wahrscheinlich warst du auch nur gerade der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat.
Ich denke hier haben viele mehr oder weniger schwierige Hunde.
Leute die nur mit lesen und auch aktive User.
Aber nicht jeder hängt es gerne an die große Glocke.
Aber wenn einem ständig, wenn auch von einer kleineren Zahl User, vorgehalten wird, ohne dass sie einen kennen oder die Umstände, unter denen sie ihre Hunde bekommen habe, halten, erziehen müssen usw. finde ich es nur menschlich und auch legitim mal deutlich darauf hin zu weisen, dass man nicht gerade erst aus dem Hundekindergarten gekommen ist.

Und um "eure Seite" zu verstehen brauche ich nicht erst diese Seite betreten.
Ich bin aber nicht für sie verantwortlich und tue mein Bestes, um dort, wo ich es kann gegen die Vorurteile, die es gegen Listenhunde gibt anzukämpfen.
Musst du mir jetzt einfach so glauben!

Übrigens kommt besagte Spanierin nicht aus einer Kettenhaltung oder von der Straße, sondern von einem Jäger und es wurde auch, da sie eine ausgezeichnete Jägerin ist, mit ihr gezüchtet!;)

Nichts für ungut!:hallo:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fehlende Rücksicht unter Hundehaltern- Bergedorfer Zeitung“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Manitou
Danke Dir.:) Das war genau der richtige Link. Leider stimmen die Symptome fast über ein. Habe jetzt einen Termin beim TA. LG. Kerstin
Antworten
4
Aufrufe
18K
Manitou
Manitou
Pradaa
Hm also Würmer etc. schliesse ich auch, da er erst vor kurzem eine Wurmkur bekommen hat. Ich habe mir gedacht, dass es vielleicht durch die Umstellung an das neue Futter sein kann, denn er konnte am Anfang nicht mal richtig fressen. Das mit den 4-5 mal ist jetzt nicht mehr so extrem, jetzt...
Antworten
26
Aufrufe
13K
Pradaa
Nike
super, vielen dank! ich werde diese infos weiterleiten. mal sehen, was die halter aus der situation machen.
Antworten
6
Aufrufe
584
Nike
Meike
Danke euch vielmals! Ich werde das gleich weitergeben! DAANNKKEE Meike Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
5
Aufrufe
1K
Meike
Meike
Emily
Ich schimpfe sie dann, aber sie lässt sich nicht beruhigen! Unmöglich!! Wenn ich Gassi gehe (wohne sehr ruhig, nahe Wald) finde ich es ja im Dunkeln auch nicht schlecht wenn sie etwas wachsamer ist. Silke: Snoop geht gerne raus, sowieso wenn Micha zu ihm sagt: Wir treffen uns mit Elke und...
Antworten
11
Aufrufe
662
Satansbraten
Satansbraten
Zurück
Oben Unten