Dunzweiler-jagdhunde-im-blutrausch/

Früher ging die meute von zuhauseaus weg,und wurde vom „first whip“ auf einem pferd gesessen, mit einen enorm langen peitsche in zaum gehalten, und so zu jagd begleitet, heute werden die wahrscheinlich aus einem transporter geladen und paff.

Das ist eher englisch.
In Meuten wie ich sie kenne laufen Deutsche Jagdterrier, Heideterrier, Bracke und Co., der Rüdemann zu Fuß hinterher.
Zu Pferd käme man dort vermutlich nicht weit, wo heute "Hundemeuten" eingesetzt werden.
 
  • 22. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Meizu ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 19 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich habe ein video gefunden wie die senegalezen mit hunden ein schwein fangen, das stelle ich nicht hier rein. Die hunden sind den gleichen typus wie meine. Erst wenns die hunden das schwein fast den garaus gemacht haben kommen die männer mit stumpfen buschmesser und versuchen es tot zuschlagen. Nee,echt.
 
Bei der Drückjagd auf Schweine werden ja auch Russell eingesetzt, was ich nicht gut finde, aber das hat spezielle Gründe.
Sei es wie es sei, die Hunde agieren da wie in dem Video von @Crabat .
Die Züchterin unserer Grisu setzt ihre Hunde mit sehr gutem Erfolg so ein. Sie lebt Nähe Stettin und da wimmelt es nur so von Schweinen in den Wäldern.
Ich glaube nicht das sie viel Futter kaufen muß.
 
Man kann sich natürlich über Drückkagden streiten und manchmal finde ich ihre Ausschilderung auch einfach nur mies.
Andererseits stelle ich mir die Frage, wie man ohne Drückjagden den Bestand an Schwarzwild kontrollieren kann.
Klar ginge es auch ohne Drückkagd, dann aber auch eben ohne die von dir genannte Kulturlandschaft in der es ein Überangebot an Nahrung gibt.

Wie werden jetzt hier nicht darüber streiten, aber ich kannte Jäger, die kannten die Rotten ihres Reviers und wußten, was geschossen werden muß und was nicht, wenn man nicht durch die Jagd für reichlich zusätzliche Frischlinge sorgen will.
 
Manchmal muss man einfach reden.
Ich durfte am WE mit bei einer Fasanenjagd im Senf und das lief wirklich gut, aber es gab ein bisschen Aerger. Ein Feld was begangen wurde lag nah an einem Privathaus oder kleinen Hof oder so, die Pferde auf der Weide hatten. Eins davon fand das gar nicht gut und wurde bei jedem Knall nervoeser.
Die Frau die da wohnte hat sich beschwert als wir schon wieder gehen wollten, ob das denn sein muss, ihre Tiere hatten Angst.
Fand ich ein bisschen schade, das hatte man verhindern koennen. Das stand ja vorher lange fest welche Feldern abgegangen werden. Man hatte da ja bescheid geben koennen und die haetten ihre Pferde an dem Tag im Stall gelassen.
 
Fasanenjagd finde ich besonders sinnvoll.
Zumindest hier gibt es die Fasanen ausschließlich, damit die Jäger sie jagen können.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Dunzweiler-jagdhunde-im-blutrausch/“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du führst und bildest einen Jagdhund jagdlich aus und suchst neue Ideen? Du bist noch neu im Bereich Jagdhunde und möchtest unbedingt mehr wissen? Oder du willst mehr über deinen Jagdhund erfahren, der nicht in den jagdlichen Einsatz...
Antworten
0
Aufrufe
185
bxjunkie
bxjunkie
helki-reloaded
Unser TSG wäre nicht zu "lasch", wenn denn die Amtsträger jeder Couleur den "A... in der Hose" hätten es mal richtig auszuschöpfen...:nein:
Antworten
3
Aufrufe
320
Candavio
Candavio
Spicy
Mein Beagle war ja auch ein Jagdhund. Bei Ihm war es aber nicht so, dass ihm plötzlich die Sicherung durchbrannte. Es war eher immer ein: Frauchen ist abgelenkt und passt nicht auf, ich gehe da hinten mal schnüffeln, ich bin dann mal weg. Er ist also in seelenruhe der Nase nach irgendwo...
Antworten
84
Aufrufe
4K
Zora-Nadine
Z
Podifan
Da hat wohl der eine "Kollege" dem anderen nicht den "Jagderfolg" gegönnt. Was dagegen spricht dass der Schütze eine Strafe erhält: Er ist ein Jäger. Was dafür spricht dass der Schütze eine Strafe erhält: Der Geschädigte ist ein Jäger. Wird spannend. Ansonsten, R.I.P. zwei Hunde.
Antworten
16
Aufrufe
1K
blackbird†
blackbird†
P
einen extremen Jagdtrieb findet man ja nicht nur bei Jagdhunden. Bei den meisten Hunden mag man da ja auch viel mit positiver Bestätigung erreichen, aber wenn die Jagd an sich für ein Tier nun einmal die geilste Belohnung ist, ist es schwierig. Ich persönlich denke, dass es ab einem gewissen...
Antworten
18
Aufrufe
1K
alphatierchen
alphatierchen
Zurück
Oben Unten