DRINGEND! MolosserMix muß ganz ganz dringend in ein neues Zuhause! HILFE!!!

Schon gut, bleib ruhig, ich hatte das mit der Vermittlung über einen Verein nicht gelesen. Sorry, dann ist es ja letztlich egal, als was er ggf. mal eingestuft werden könnte.

Steht in Deiner Leinen und Maulkorbbefreiung irgendwas wie: Sie sind halter eines Hundes nach § 3 oder §10 oder so was? Dann wäre klar, dass er als erlaubnispflichtiger Hund eingestuft wurde. Ich würde ihn auch im §10 sehen, Bullmastiff-Mix o-ä-

Und die Frage nach der Einstufung durch die AmtsVet ist schon wichtig, wenn er von ihr nicht als Hund im Sinne §3 oder §10 eingestuft wurde, müssten keine Auflagen erfüllt werden.

Musstest Du eine Haltererlaubnis beantragen und Gebühren bezahlen z,B. 60 oder 90 Euro? und 25 Euro für die Befreiung?

Dem Hund drücke ich die Daumen, dass er einen tollen Halter bekommt der mit ihm zurecht kommt. :hallo:
 
  • 19. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Gina2006 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Jetzt hört doch endlich auf diese hysterische Superzicke hier zum mittelpunkt der Tiervermittlung zu machen -.-

Legal ist das auf gar keinen Fall, aber Pech, wer nicht dazu lernen will stirbt eben blöd und wird evtll. bestraft.

Und nu sollte ein Mod das Thema schließen, da wir verbotenen Handel bzw. "Vermittlung" nicht untersützen wollen, oder?
 
Ich denke nicht, dass das nötig ist, Spanish.

Ich habe mit der Halterin PNt, und sie hat mir das auch noch mal genau so erklärt:

Der Hund wurde vom Amts-Vet nach einem (undramatischen) Beißvorfall begutachtet und als ganz normaler Mischling eingestuft. Ohne "Boxer" davor, aber, soweit sie weiß, auch ohne einen Paragraphen davor.
Das ist nicht "illegal", es ist einfach so.

Sie ist auch nicht zickig (jedenfalls nicht mehr als andere, die hier unterwegs sind, auch... ;)), sie ist einfach mit den Nerven völlig am Ende. Sie versucht, Damon über mehrere Orgas zu vermitteln, und wollte durch Beiträge in verschiedenen Foren einfach noch einmal auf ihn aufmerksam machen.
Ich glaube, dabei weiß sie langsam schon nicht mehr, wem sie wann was erzählt und erklärt hat und hat das Gefühl, alle fragen immer nur dasselbe.

(Wobei ich schon verstehen kann, warum sie das fragen, ich hatte am Anfang ja auch nicht verstanden, dass er über einen Verein vermittelt werden soll, und auch die Sache mit dem Amtsvet nicht. Hab ich ihr aber auch so gesagt. Ist hier bei mir schlicht nicht angekommen, und bei dem einen oder anderen anderen sicher auch nicht.)

Ich glaube übrigens, ein Punkt ist hier in der Diskussion etwas untergegangen, ich möchte nur nochmal drauf hinweisen, weil ich den durchaus für vermittlungsrelevant halte:

Damon reagiert nur dann hochgradig aggressiv auf andere Hunde, wenn die Hündin dabei ist, die auch mit im Haushalt lebt.

Wenn die TE allein mit ihm unterwegs ist, grummelt und knurrt er. Wenn sie ihm das untersagt, motzt er ein wenig und grummelt er nochmal ein bisschen in seinen Bart und die Sache ist erledigt. Wenn sie allein mit ihm unterwegs ist, und es kommt ein fremder Hund, leint sie ihn an oder ruft ihn ins Fuß (je nach Kaliber der Gegenseite), weil sie keinen weiteren Beißvorfall riskieren will. Das reicht aber absolut aus. Er bleibt dann bei ihr und macht keinen weiteren Aufstand.

Das finde ich ganz persönlich durchaus handhabbar. (In anderen Worten, was wär ich froh, wenn ich dieses Stadium jemals auch nur annähernd erreichen würde...)

Problem ist halt, sie haben noch die Hündin, und wenn beide zusammen sind, ist er nicht mehr zu genießen und kaum zu halten.

Da er in einer solchen Situation den Hund der Eltern getötet hat (wobei der nun auch sehr klein war - da ist von "es war schlicht ein Unglück, ausgelöst durch den Größenunterschied" bis "hat den Hund mit Beute/einer Katze verwechselt" alles mögliche vorstellbar), ist aber klar, dass die Familie es nicht mittragen würde, wenn sie diesen Hund behält und den anderen, friedlichen abgibt.
Zumal halt auch noch ein Kleinkind im Spiel ist.

Ihre Leute machen ihr massiven Druck und geben ihr im Grunde teilweise jetzt schon die Schuld am noch gar nicht zerfleischten Kind, ihr Mann hat auch langsam die Faxen dicke... ich kann nicht gerade behaupten, dass ich diese Situation nicht kenne.:unsicher:
(Und ich weiß auch, wie man da am Rad dreht... da wird's irgendwann schwierig mit dem Sachlich bleiben und ruhig über alles Nachdenken!)

Also, fahrt alle mal nen Gang runter. Ihr ist nicht egal, was aus dem Hund wird, und sie will ihn auch nicht 'illegal' vermitteln. Ich kann aber auch nachvollziehen, dass sie, wenn der Amtsvet den Hund als unbelasteten Mischling einstuft, nicht hingeht und sagt: "Mooment, ich hätte da aber gern noch das Siegel "SoKa drin"..."

Ich denke wie die TE, es wäre sinnvoll, wenn der Hund ein anderes Zuhause bekäme - und ich denke, da sind sich die meisten hier sogar im Grunde einig.

Ich vermute außerdem, dass Damon weniger problematisch sein könnte, wenn er Einzelhund bleiben dürfte (und nicht gerade in die Großstadt oder meine Wohngegend vermittelt würde...)

Vielleicht hat ja irgendwer, der hier mitliest, zufällig die Idee oder den idealen Platz für ihn.

(Ich weiß, die Chance ist nicht besonders groß, aber...)
 
danke margret so habe ich die TE auch verstanden.

Ich drücke alle möglichen Daumen und hoffe das Damon gut unter kommt
 
Danke Lekto.

Man man, da guckt man hier mal 2 Tage nicht rein... :unsicher:

Alles weitere wird umgehend gelöscht!

Ennasus, Dein Eingangsposting WAR etwas konfus, irreführend mit dem angeblichen Staff-Anteil und zudem schwer zu lesen aufgrund der fehlenden Absätze.

Magst Du das vielleicht noch mal in Ruhe neu aufsetzen, evtl. auch mit den doch hilfreichen Erklärungen von Lektorratte und einen ganz neuen Thread eröffnen? Denn die Diskussion hier vorab wird evtl. Interessenten nur abschrecken.
 
ich danke dir für die richtigstellung lektorratte!!!!!
aber ich bin nicht mehr an "hilfe" aus diesem forum interessiert.
ICH BITTE EINEN ADMIN MEIN THEMA ZU LÖSCHEN!!!
Danke
 
@ Ennasus
Würde dir gern eine PN wegen Damon schicken dein Postfach ist aber leider voll.
 
Daemon sucht ganz dringend ein Zuhause..und zwar bis ende Januar sonst wird er beschlagnahmt
Nicht zu Kinder..nicht zu anderen Hunden.
Es eilt..hört euch um.Daemon ist jetzt in der Schweiz.
 
Weil der Typ alle an der Nase rumgeführt hat..Daemon weder bezahlt..noch verzollt..noch angemeldet...keinen dritten Hund halten darf..
Es beissereien gab wo er nicht angeleint war..und so weiter..noch ist er dort beim Besitzer aber nicht mehr lange...

Wer kann soll sich das VIDEO ansehen der Facebook Gruppe "gegen das einschläfern der sogenannten kampfhunde in der schweiz"..kann leider den link nicht posten da nicht mitglied
da sind die fakten drinn
 
was passiert wenn er beschlagnahmt wird? (ist ja fast besser wenn der hund da weg kommt )
 
Wenn wir nicht innert dieser kurzen Zeit einen Platz finden
wird er eingeschläfert
 
o ha.. ich hab das mal ins ander eforum kopiert ..wo er auch eingestellt war
 
In FB schrieb jemand, dass er ne gute Pflegestelle wüsste....das wär doch schonmal was.
 
wo in der schweiz ist der hund.. es gäbe hilfe aus der schweiz.. unter dem facebook gruppennamen findet man nichts
 
Man hat für Daemon schnell einen neuen Platz finden müssen, hat sich per Internet auf jemanden eingelassen und den weder geprüft noch angesehen. Na ja, hauptsache der Hund ist weg.
Durch ein Hackhack in einer Facebook Gruppe hat man den neuen Halter angezeigt.. Er hat man ihn gross gelobt und als er nicht mehr das schriebt was die Lesen wollten hat man den beim VetAmt angezeigt. Tja.

Im Moment ist der Hund NICHT! zu vermitteln. Erstmal muss mit dem VetAmt das weitere vorgehen abgeklärt werden. Sollte der Hund zur Vermittlung freigegeben, bzw der Halter gezwungen werden den Hund abzugeben, muss man für diesen Hund einen speziellen Platz haben.
Nicht zu Kindern, nicht zu anderen Hunden, keine Kleintiere, Molossererfahrung.. Ist heute ein Kinderspiel. Ganz sicher wird er an niemanden weitergegeben der ihn einfach aus Mitleid nimmt. Dann wäre der Kessel geflickt. :unsicher:

Die Frage ist nun, ob das VetAmt den Hund begutachten lässt, ob man mit dem Halter zusammen eine Lösung findet (ob Abgabe oder nicht) und ob der Hund überhaupt wieder nach Deutschland einreisen darf, nachdem er auch in Deutschland auffällig war.


Ein schönes Theater :unsicher: Melde mich wenn ich wieder was neues weiss..
 
So.. Es ist alles geklärt. :(

Der Hund muss bis zum 31.1.2011 ein neues Zuhause finden, ansonsten wird er beschlagnahmt. Da hier im Umkreis kein Tierheim willig sein wird einen solchen Hund aufzunehmen bleibt am Schluss nur eine Lösung, nämlich die Tötung..

Dämon sucht einen Platz als Einzelhund, ohne Kleintiere und ohne Katzen. Man muss erfahrung haben mit Molossern. Dämon ist durch seine Vorgeschichte (ist hier ja wunderbar nachzulesen) kein einfacher Hund. Ich werde diesen Hund niemandem anvertrauen weil man Mitleid hat, dies wäre total falsch. Man muss sich wirklich bewusst sein, dass man mit diesem Hund viel arbeiten muss. Man bekommt jedoch einen Hund der eigentlich nur gefallen möchte, seine verschmusten Seiten hat und es verdient hätte nun irgendwo zur Ruhe zu kommen.
Dämon ist zur Zeit in der Schweiz, kann jedoch auch wieder nach Deutschland zurück. In der Schweiz finde ich bis zum 31.1 wohl keinen Platz für den Buben, die meisten Plätze sind entweder besetzt oder es leben andere Rüden da. Evt gäbe es ja einen Deutschen Verein, welcher sich solchen Hunden annimmt und ihn bei sich aufnimmt.. Es bleibt uns etwas mehr als eine Woche.. Ganz sicher keine einfache Aufgabe..

Da er so angemeldet wurde läuft er als StaffMix, obwohl ich nix Staffiges entdecken kann.. Er darf also nicht in alle Kantone in der Schweiz, bzw alle Bundesländer in Deutschland..

Kontakt für die Vermittlung:
NW_Schweiz@gmx.ch
 
Ich weiss.. Man dürfte nur einmal im Monat schieben.. Aber könnte man den Buben evt fixen bis am 31.? Denn er hat def nur noch bis dahin Zeit etwas zu finden.. Was sauschwierig ist..:(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „DRINGEND! MolosserMix muß ganz ganz dringend in ein neues Zuhause! HILFE!!!“ in der Kategorie „Vermittelte Tiere“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

alexandra.jung78@t-online
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Hallo Zusammen, hier ist morgen Emma als Tagesnotfall und jeder kann Dinge verkaufen die er nicht mehr braucht zu Gunsten von Emma. 100 % gehen an Emma und Porto natürlich an Euch ist dort die Regel. Wer was hat und nicht mehr braucht...
Antworten
13
Aufrufe
321
alexandra.jung78@t-online
alexandra.jung78@t-online
Christine Bubu
Gibt es sonst noch Infos? Gesund? Kastriert? Wo befindet er sich? Höhe der Schutzgebühr? Je mehr Infos, desto besser
Antworten
6
Aufrufe
343
Marion
bxjunkie
Und nachdem es so gut für Ertha und Wonder geklappt ,,,,, haben wir nun schon wieder eine Bitte Diesmal ist es kniffeliger denn Bruder Stevie und Schwester Cher sitzen immer noch auf Kreta fest und würden so gerne auch ein Zuhause haben . Der Winter ist auch auf Kreta in einem Tierheim hart ...
Antworten
0
Aufrufe
194
bxjunkie
bxjunkie
L
Die Hilfesuchende ist aber lange hier nicht mehr aufgetaucht. Und hat wohl ihre Aktivitatendaten verborgen auch. Sie hatte wohl weniger Probleme mit dem Hund als mit der Schwägerin?
Antworten
28
Aufrufe
2K
Muckensturm
M
Zurück
Oben Unten