Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Die planmäßige Vergiftung unserer Haustiere

  1. Netzfund

     
    #1 Melanie F
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Es dauert etwas, und habe noch lange nicht alles gesehen, aber der Anfang gefällt mir sehr: sie geben sowie so immer die gleiche drei spritzen.

    Ich scheue den tierartzt wie der teufel das weihwasser, und staune, was für selbstheilkraefte meine hunden haben.

    Ich benütze aber die spotons, gegen die ektoparasiten, weil sonnts doch ein dramatischer medikamenten verbrauch nötig ist.
     
    #2 toubab
  4. Ich habe es auch (noch?) nicht ganz gesehen, bin ein bisschen gesprungen, finde es interessant, aber z.T. auch extrem.
     
    #3 snowflake

  5. Ich war wahrscheinlich noch nicht bei extremen...
     
    #4 toubab
  6. Der Schrader ist doch derjenige der Chlorbleiche in die Hunde kippt (gekippt hat)?
     
    #5 Bull_Love
  7. Ich bin mir noch ned sicher, ob ich mir das angucken soll. Der Titel klingt so nach Verschwörungstheorie... Das is nicht so mein Ding...
     
    #6 MyEvilTwin
  8. Ich habe so ca 15 Minuten geschaut , ich fand die eigentlich alle drei ziemlich schräg und mit starkem Hang zur Selbstdarstellung ,- und dann die Story mit Rudi Dutschke , wat ein Quatsch.

    Von !972 -1986 war ich mit einem Tierarzt zusammen/verheiratet , Groß -und Kleintierpraxis .- Die Praxis ist schnell gewachsen und war nach ein paar Jahren Jahren immer auch zusätzlich mit einem Assistenzarzt und einem Tierarzt zur Aushilfe besetzt.-

    Uns hat nie und zu keinem Zeitpunkt irgendeine Futtermittelindustrie oder sonst ein Unternehmen unter Druck gesetzt, wir haben nie Futter verkauft.

    Was wohl damals der Fall war , man bekam von den Pharmafirmen einen sogenannten Naturalrabatt , also bei großen Bestellungen zusätzlich etliches von dem Präparat dazu bekommen , das war dann natürlich "bares Geld ".- Aber sonst...:nee:

    Ich finde wirklich , dass es jede Menge grottenschlechte Tierärzte gibt,- aber das Duo wäre für mich keine Alternative.

    LG Barbara
     
    #7 hundeundich
  9. Und ganz ehrlich - die Gesichter, die da zu sehen sind, sehen auch so aus! :nee:

    Ich kämpfe noch mit mir.

    Im Moment siegt die Arbeit!
     
    #8 lektoratte
  10. Da wirfst du etwas durcheinander ! Chlorbleiche und Chlordioxid , was Dr.Schrader anwendet. ( sind nicht das Gleiche.
    Obwohl der Name Chlordioxid (ClO2) Chlor beinhaltet, ist die Chemie des Chlordioxids total unterschiedlich zu der des Chlors. Ein einziges Atom reicht aus, um alles zu verändern. Der Unterschied zwischen Chlor und ClO2 entstammt ihrer ungleichartigen chemischen Struktur und sie ist es auch, die verantwortlich für deren chemisches Verhalten ist. Es ist ähnlich wie bei Wasserstoff. Normalerweise ist es ein hochexplosives Gas, aber wenn es eine Verbindung mit Sauerstoff eingeht, wird es zu Dihydrogenoxid allgemein bekannt als Wasser.
     
    #9 Anaschia
  11. Ist keine Verschwörungstheorie, leider ist es auch in vielen Tierarztpraxen mittlerweile üblich, alles das zu tun was viel Geld kostet. Alternativen sind meistens nicht gefragt, bringt halt finanziell nicht so viel, wenn die Tiere zu gesund sind .
    Eigentlich kann man fast alles auch auf die Humanmedizin übertragen.
    Klar polarisiert Dr, Schrader gerne, und man sollte auch bei Ihm nicht alles zu 100 % übernehmen. Vom Grundsatz her, gebe ich ihm aber recht.
    Das Gleiche gilt auch für Jutta Ziegler.
     
    #10 Anaschia
  12. Aber, eventuell schlechte Qualität auf der einen Seite ( Tierärzte ( bedeutet nicht automatisch gute Qualität bei der alternativen Fraktion( wobei ich die Beiden wirklich als etwas sehr wirr empfinde).
    Ich habe für meine Hunde e i n e n richtig guten Tierarzt, von den anderen bleib ich ( nach richtig schlimmen Erfahrungen)weg.

    . LG. Barbara
     
    #11 hundeundich
  13. Vielleicht in vielen, aber nicht in allen.
    Ein Tierarzt ist ein Dienstleister, wie mit einem Handwerker hat man mit ihm einen Werkvertrag, den er zu erfüllen hat.- Bin ich nicht zufrieden, kann ich mich sachlich wehren.
    Das ist Fakt , aber auch Theorie, da das in der Praxis ( im Sinne von Realität) von Emotionen ( verständlicherweise) besetzt ist, - das wiederum macht's schwierig.
    . LG. Barbara
     
    #12 hundeundich
  14. Muss ich mir anschauen heute Abend.

    Aber die Gesichter - ja, eindeutig alternativ:lol:.

    Meine Hunde werden mit Chemie vollgestopft und es geht ihnen bestens. Monatliche Herzwurmtablette, jetzt in Kansas Bravecto in den Sommermonaten. Zorro als Welpe Giardien - weg mir einer Behandlung vom Tierarzt. Gypsy mal gejuckt auf Hawaii - weg nach einer Tierarztbehandlung. Geimpft sind sie komplett gegen alles.

    Ich höre mir alternative Medizin aber gern an und es interssiert mich.
     
    #13 Melli84
  15. Chlordioxid IST ein Mittel auf Chlorbasis und war in Deutschland einige Zeit lang zum Bleichen bestimmter Lebensmittel zugelassen.
    Heutzutage wird es zur Desinfektion eingesetzt und ist in geringer Dosierung ungefährlich.
    Aber so wie die MMS-Gurus es empfehlen ist es einfach nur hirnrissig und gefährlich. Immer wieder kommt es zu Verätzungen der Speiseröhre und Lunge. Die positive Wirkung im Körper ist gleich Null.

    Es ist ein Desinfektionsmittel auf Chlorbasis. In bestimmten Einsatzgebieten ein tolles Mittel. Aber wer auf die Idee kommt das zu trinken muss geistig extrem umnachtet sein.

    Wenn ich solche wie Schrader dann höre, die behaupten dieses Wundermittel könne JEDE Krankheit heilen (Aids, Malaria, usw.) möchte ich einfach nur in die Tischkante beissen.
     
    #14 Meizu
  16. Chlordioxid mit Wasser zu vergleichen/gleichzusetzen, und sei es nur indirekt, finde ich gewagt.

    Es wird in der Trinkwasseraufbereitung und generell in der Lebensmittelindustrie zur Keimbekämpfung eingesetzt - in den USA auch für Hühnerfleisch, hier bei uns noch nicht.

    Generell ist zu sagen, dass es breitflächig gegen verschiedenste lebende Zellen wirkt, also irgendwo auf jeden Fall auch auf die des Körpers, im dem es eingesetzt wird (keine Wirkung ohne Nebenwirkung).

    Das muss je nach Anwendung nicht dramatisch sein - ist es bei H2O2 ja auch nicht... aber es auf diese Weise wegdiskutieren zu wollen - macht für mich keinen Sinn! :nee:
     
    #15 lektoratte
  17. Beim Statement zum Impfen hatte ich fertig.
    Ich bin ja auch keine, die sich an die Wiederholungsimpfungen hält, aber die Grundimmunisierung abzulehnen, geht mir zu weit.
    Und in den Raum zu stellen, bei Totimpfstoffen würde ja vielleicht eine Immunreaktion gegen die Adjuvantien statt gegen den Impfstoff initialisiert, finde ich jenseits von gut und böse. Man hat mittels Impfung die Fuchstollwut ausgemerzt, oder etwa nicht? Aber wir wissen nicht, ob ein Totimpfstoff wirkt? Wie geht das zusammen? Die Füchse wurden nicht immun gegen Aluminium (oder was immer das Adjuvans bei der Tollwutimpfung ist), sondern gegen den Tollwuterreger, das halte ich für gesichert. ;)
     
    #16 snowflake
  18. Danke :hallo:

    Der Beitrag reicht für mich aus, zu wissen, dass ich mir den Film sparen kann
     
    #17 DobiFraulein

  19. Darf ich dir da mal widersprechen? Für die meisten Behandlungen schließt man einen Behandlungsvertrag, keinen Werkvertrag. Bei Kastrationen schließt man einen Werkvertrag - d.h. ein Erfolg wird geschuldet.
     
    #18 christine1965
  20. Ja, danke für den Hinweis.

    Ich hab's auch noch mal nachgelesen: die Rechtsgrundlagen sind unterschiedlich.
    . LG Barbara
     
    #19 hundeundich
  21. Das MMS was zur Einnahme von Schrader bzw.A.Kalcker empfohlen wird, ist definitiv so hoch verdünnt, das es keinen Schaden anrichtet. Ob es ein Wundermittel ist, wage ich zu bezweifeln. Wenn ich es irgendwie vermeiden kann, kippe ich weder in mich noch in meine Tiere chemische Medikamente. Ich finde es aber super, dass solche Menschen eine Diskussion entfachen und die Betroffenen sich mit der ganzen Problematik neu auseinandersetzen.
    Das Tierärzte zu oft impfen, ist mittlerweile selbst den Pharma-Unternehmen bekannt. Schaut man sich auf deren Seiten die Infos zu den einzelnen Impfungen an, fragt man sich wirklich, ob die Tierärzte Diese auch lesen oder einfach jährlich drauflos impfen.

    Wenns beim Hund ums Überleben geht, ist natürlich oft der Einsatz von diversen Hammermedis nicht zu umgehen.

    Komm ich mit dem Hund zum Tierarzt wegen einem Husten, ist die prophylaktische Gabe von Antibiotika u. Kortison nicht gerade das Mittel der Wahl. Manchmal tuts auch ein Hustensaft für Kinder !
     
    #20 Anaschia
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Die planmäßige Vergiftung unserer Haustiere“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden