Daunen - Die Hoelle fuer Gaense & Enten

  • Mausili

Top Outdoor-Marken wollen künftig auf Daunen von Tieren aus Stopfmast und Lebendrupf verzichten


„Für die Foie gras-Industrie ist dieser Schritt weg von Stopfmast und Lebendrupf ein Schlag ins Gesicht.

Endlich gibt es nun Produzenten mit
Top-Qualitätsjacken und –Schlafsäcken, die neue globale Standards für den Tierschutz setzen“, sagt Gabriel Paun, Kampagnendirektor bei VIER PFOTEN...




 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Federn lassen für die Daunenindustrie -->> Gänsequal: Gerupft und gestopft -->> VIDEO


In der Daunenindustrie werden Gänse oft bei lebendigem Leib gerupft, um an die Daunen, die unterste Federschicht bei Vögeln, zu kommen. Aus ihren Federn werden Decken und Kleidung hergestellt – für die Gänse ist die „Daunengewinnung“ jedoch eine Qual...




 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili
Daunen: immer wieder Lebendrupf

Dank ihrer Daunen, dem Untergefieder, frieren Gänse auch in der kalten Jahreszeit nicht. Aufgrund der Eigenschaft, trotz wenig Gewicht warm zu halten, werden Daunen nicht nur in Jacken und Mänteln, die im Wi
nter wieder überall angeboten werden, sondern auch als Füllung für Bettdecken verwendet...




 
  • Mausili

Erster „Runder Tisch“ zum Tierschutz in der Daunenindustrie


VIER PFOTEN fordert Transparenz für komplette Lieferkette

Frankfurt / Hamburg, 5. Juni 2014 – Vertreter der Dauenindustrie haben sich am Mittwoch zum ersten Mal zu einem „Runden T
isch: Daunen und Tierschutz“ getroffen. Gemeinsam mit der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN diskutierten sie, wie der Schutz von Gänsen und Enten über die gesamte Lieferkette hinweg sichergestellt werden kann. Zurzeit können die meisten Outdoor-, Bettwäsche-, Mode- und Sportmarken nicht garantieren, dass die von ihnen verwendeten Daunen frei von Tierquälerei sind. Daher kann nicht ausgeschlossen werden, dass Daunenprodukte Lebendrupf und Stopfmast unterstützen. Teilnehmer am Runden Tisch waren neben VIER PFOTEN unter anderem die Outdoor-Hersteller The North Face und Patagonia sowie als Repräsentant der Bettenindustrie der Verband der Deutschen Daunen- und Federnindustrie (VDFI), weitere Modemarken und Daunenproduzenten. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie...




 
  • Mausili

Gänse-Gruselfilm für Öko-Daunen -->> COMIC-VIDEO


Daunenjacken sind super! Denkt sich auch die Gans, die in diesem Zeichentrickfilm durchs Skigebiet heizt. Aber dann entwickelt sich das ganze zu einem Horrorfilm - mindestens aus Sicht einer Gans. Sicher auch für Tierschützer. Es schließt sich nämlich die Antwort auf die Frage an, woher die Daunen gewöhnlich kommen. Und da kann es einem, nicht nur als Gans, schon mal den Magen umdrehen. Obwohl im Video alles nur mit flottem, einfachem Strich von Zeichner Geoff McFetridge zu "Don’t Fear the Reaper" von Blue Oyster Cult illustriert ist. Zum Glück...




 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

TV-Tipp: "Daunen-Füllungen - Lässt sich Lebendrupf verhindern?"
Mitschnitt der Sendung im SWR vom 13.11.2014, ab 15:53 min


Gänsedaunen sind beliebte Wärmespender. Doch dahinter verbergen sich oft Produktionsbedingungen, die niemand sehen will. Bei lebendigem Leib werden den Gänsen die Daunen und Federn herausgerissen...





 
  • Mausili

TV-Tipp: "Qualvoll: lebendig gerupft" - Die Weihnachtsgans-Tragödie
Mittwoch, 10.12.2014, ab 20:15 Uhr im SWR


Die Weihnachtsgans wurde zum Billigprodukt degradiert. Kann man noch mit gutem Gewissen den Braten genießen? Wir zeigen, unter welchen Bedingungen die Gänse leben und sterben...




:wut:
 
  • Mausili

Tierschutz-Challenge: VIER PFOTEN animiert Outdoor-Marken zum Wettrennen um „sauber“ produzierte Daunen


Hamburg, 12. Dezember 2014 – Jährlich werden mehrere hundert Tonnen Gänse- und Entendaunen in der Outdoor-Industrie verarbeitet. Für die Konsumenten ist kaum erkennbar, ob in Jacke oder Schlafsack Daunen enthalten sind, für deren Produktion die Tiere unter Qualen zwangsgefüttert oder lebendig gerupft wurden. Die von VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz initiierte „Cruelty
Free Down Challenge“ auf zeigt dem Verbraucher nun mit einem Blick, welche Marken bereits auf tierleidfreie Daunen Wert legen – und welche davon noch weit entfernt sind...




 
  • Mausili

TV-Tipp: "Gänsebraten ohne schlechtes Gewissen"
Mitschnitt der Sendung von gestern nachmittag im SWR (02:56 min)


Rund 10 Millionen Gänse verspeisen die Deutschen pro Jahr. Die meisten kommen als Billigware aus dem Ausland und werden in Massen gehalten. Wir zeigen, dass es auch anders geht...




 
  • Mausili

Gänse lebendig gerupft - auch für deutsche Daunendecken


Woher kommen die Federn für Daunenjacken und -decken? Tierschützer warnen, dass viele Gänse Qualen erleiden, weil ihnen die Federn bei lebendigem Leib ausgerissen werden. Dabei ist das in der EU verboten...




 
  • Mausili

Warm und tierleidfrei durch den Winter


Die kalte Jahreszeit kommt und so manche wärmende Winterjacke ist mit Daunen gefüttert. Doch woher kommen diese Daunen? Viele stammen immer noch aus Betrieben, die sowohl ihre Tiere lebend rupfen, als auch stopfen. Die Kampagnen-Webseite „Cruelty Free Down Challenge“ von VIER PFOTEN zeigt Verbrauchern, welche Marken bereits auf tierleidfreie Daunen Wert legen...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Daunen - ein blutiges Geschäft!"
Mitschnitt der Reportage von gestern Abend in SWR (3:50 min)


Die Daune ist ein kleines Wunderwerk der Natur: extrem leicht, extrem warm. In der Mode ist sie seit Jahrzehnten beliebt. Aber woher kommen Daunen und wie werden sie gewonnen?...



 
  • Mausili

Regina Halmich kämpft gegen Stopfleber und Daunen aus Lebendrupf -->> VIDEO

VIER PFOTEN produziert Spots mit Boxlegende

Hamburg, 2. November 2015 – Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hat mit der Boxlegende Regina Halmich eine Spot-Serie produziert, in der sie hinter die Kulissen der Foie Gras- und Daunenindustrie blickt. Weltweit leiden Millionen von Gänsen und Enten in Großzuchtbetrieben schlimmste Qualen. Ihre Daunen sollen Winterjacken, Bettdecken und Schlafsäcke kuschelig warm machen, und ihre Fettleber gilt bei vielen Feinschmeckern als Delikatesse. Hierfür werden viele Vögel in ihrem kurzen Leben grausam ausgebeutet. Die 12-fache Weltmeisterin im Fliegengewicht macht in den Spots darauf aufmerksam, welch immenses Tierleid hinter Daunen und Stopfleber steckt...



 
  • Mausili

Wie vermeide ich Daunenprodukte aus quälerischer Haltung?

Kennzeichnungen wie Ikeas “nur aus Totrupf“-Label stellten sich in der Vergangenheit als Verbrauchertäuschung heraus. IKEA musste das Label zurückziehen, als Recherchen belegten, dass die Firma betrogen worden war...



[/URL]
 
  • Mausili

Billige Martinsgänse aus Polen und Ungarn – gefährliche Keime incl. – auf Kosten der Steuerzahler


Ab 11. November ist es wieder soweit – dann heißt es wieder: Gänse Marsch!!! Das „Traditionelle Martinsgans-Essen“ findet bis Weihnachten statt.

Wer Mastgänse im Discounter für zehn Euro kauft, muss sich im Klaren sein: Diese Preise sind quersubventioniert – durch tierquälerisch erzeugte Daunen und Stopfleber...



 
  • Mausili

Tierleidfrei einkaufen in der kalten Jahreszeit


VIER PFOTEN und Regina Halmich mahnen zum Verzicht auf Daunen-Bettwäsche aus tierquälerischer Produktion

Hamburg, 23. November 2015 – Weltweit leiden Millionen von Gänsen und Enten in Großzuchtbetrieben schlimmste Qualen. Ihre Daunen sollen Winterjacken, Bettdecken und Schlafsäcke kuschelig warm machen. Doch die Tiere werden oft lebendig gerupft, viele werden außerdem für Stopfleber brutal gemästet. Gemeinsam mit der 12-fachen Ex-Boxweltmeisterin im Fliegengewicht Regina Halmich macht VIER PFOTEN darauf aufmerksam, welch immenses Tierleid hinter Daunen steckt...


 
  • Mausili

TV-Tipp: "Lebendrupf immer noch verbreitet -->> Das qualvolle Geschäft mit den Daunen"
Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im SWR (04:12 min)


Die Winter naht, es wird kälter. Um es dennoch kuschelig zu haben, greifen viele zu einer Daunenjacke. Die Federn der Gänse machen schließlich schön warm. Doch Daunen haben auch eine Schattenseite: Seit Jahren wird den Herstellern vorgeworfen, dass Gänse für Daunen lebendgerupft werden. Manch ein Verbraucher ist verunsichert: Gibt es "gute" Daunen?...



 
  • Mausili

Noch immer Lebendrupf von Gänsen und Enten -->> Tierleid für warme Daunen


Daunen haben jetzt Saison: Ob als warmer Kälteschutz in der Jacke oder im kuscheligen Federbett. Oft wurden die feinen Federn den Gänsen und Enten allerdings qualvoll bei lebendigem Leibe ausgerissen. Tierschutzverbände raten daher: Hände weg von Billigdaunen-Produkten. Wer ganz sicher gehen will, weicht besser auf Synthetik aus...



 
  • Mausili

Unklare Herkunft auch bei Bettwaren-Daunen


Wie viele Modeunternehmen sagen auch Bettwarenfabrikanten: Von Lebendrupf distanzieren sie sich. Der Verband der Schweizer Bettwarenfabrikanten gibt aber zu: Die toten Tiere können vorher in ihrem Leben lebend gerupft worden sein...



 
  • Mausili

Das unsägliche Leid der Weihnachtsgänse


Kein anderes Weihnachtsgericht steht mehr für Weihnachten als die Gans. Wirtschaftliche Interessen stehen bei der Haltung von Nutzgeflügel aller Art im Vordergrund. Gefährliche Keime und geplatzte Mägen – Staphylokokken wurden in Mastgänsen aus Polen und Ungarn gefunden. Gerade resistente Staphylokokken sind als tödliche Krankenhauskeime bekannt. In verantwortungsloser Mast werden sie regelrecht gezüchtet...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Daunen - Die Hoelle fuer Gaense & Enten“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten