Beule auf dem Nasenrücken

BelindaLiebrtMoncchi

IMG-5662.JPG IMG-5650.JPG

Erstmal ein Hallo das ist mein erster Beitrag und ich hoffe ihr könnt mir helfen.


ich lebe zusammen mit meinem mittlerweile schon fast 14 Wochen alten Mischlingswelpe ( Husky-Dobermann) ein Weibchen.

Nun denn gestern bemerkte mein Freund ein kleinen kaum sichtbaren Hubbel auf dem Nasenrücken von meiner kleinen Moncchi jedoch erzähle er nichts er vermutete es gehöre zu ihr naja heute nach der !=Uhr Runde nach dem Futtern und dösen bemerkte ich die Schwellung wird immer größer mittlerweile würde ich sagen die größe einer kleinen Pflaume sie macht keine Schmerzäußerungen auch beim Berühren sie ist sehr aktiv ich mache mir sorgen ...
 

Anhänge

  • 18. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi BelindaLiebrtMoncchi ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Sie hat morgen um 11 einen Termin bekommen... hatte jemand dass schonmal könnte es ein Insektenstich o eine allergische reaktion sein ?
 
Ja, das hatte ich gelesen. Ich auch. Je nach Stadtteil könnt ich dir vielleicht einen TA empfehlen, wo du sofort dran genommen wirst.
 
Zum TA - now. Waechst zu rapide. Da braucht man professionelle/medizinsche Unterstuetzung, besonders weil, wie schon erwaehnt, dies sehr schnelll auf die Atmungsfaehigkeit wirken wird.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Beule auf dem Nasenrücken“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Paulemaus
So, nun müssen die anderen User nicht auch noch überheblich werden. ;) Zurück zum Thema!
Antworten
52
Aufrufe
3K
IgorAndersen
IgorAndersen
B
Ich gehör auch zu den übervorsichtigen. So eine Biopsie ist ja nun nicht sonderlich aufwändig und teuer, aber man hat (etwas mehr) Gewissheit.
Antworten
20
Aufrufe
1K
MadlenBella
MadlenBella
Linche92
War bei uns auch so. Daisy hatte da einen Mastzellentumor. Kann halt alles mögliche sein.
Antworten
8
Aufrufe
1K
BlackCloud
BlackCloud
Nadja-
Ich würde auch zum TA. Für mich sieht es ein bisschen wie eine Hautentzündung aus. Klare Flüssigkeit ist normalerweise "Brandwasser" und noch nicht tragisch, aber wird gerne zum Eiter und dann wirds unschön. Also ja, ab zum TA,genaue Ursache abklären und dann entsprechend behandeln.
Antworten
3
Aufrufe
3K
pat_blue
pat_blue
*SpanishDream*
Möglich, daß es eine Kontaktallergie war und das Allergen jetzt einfach nicht mehr da ist. :)
Antworten
12
Aufrufe
1K
zippy
Zurück
Oben Unten