Ball gegen Allesfresserei?

Wenn der hund neben einem sitz, kann man die leine so halten, das der kopf gar nicht zum boden gehen kann.:kp:

Ich hatte noch nie so ein hund, gott sei dank, meine hunden hatten aber von tag eins, knochen, hühnerflügel, trockenfisch, pansenstengel, schweineohren die grösser als der welpe waren, vielleicht hatten die darum weniger das bedürfnis alles wahllos in sich hineinzustopfen.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi toubab ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
:rolleyes: Wo bitte hab ich denn geschrieben, dass ich mir jetzt einen Teletakt zulegen will? Ich hatte diesen zusammen mit einem Sprühhalsband in Erwägung gezogen. Nicht mehr und nicht weniger. Wobei ich auch noch erwähnt hatte, dass mir das Sprühhalsband sympathischer wäre und ich dieses vorziehen würde.

Und das ist ein Zahn, den ich dir so schnell ziehen will - beides ist nicht sympathisch und unterscheidet sich nur geringfügig! Das Wirkprinzip ist bei beiden, dass Hund eine verpuhlt bekommt, die Stärke richtet sich bei beiden nach der Empfindlichkeit des Hundes, beide haben die gleichen Nebenwirkungen/Risiken.

Das Sprühhalsband klingt nur sympathischer und ist deshalb "gefährlicher", weil es so "harmlos" daher kommt. Da drückt man als Besitzer schneller auf's Knöpfchen, weil man dem Hund damit ja nicht weh tun kann.
Ein TIG ist da ehrlicher und fairer. Der Impuls tut weh und dann ist er vorbei. Ganz klare Sache. Ein Sprayhalsband arbeitet mit dem Schreckreizen Geräusch, Sprühnebel, Geruch und dem Schmerzreiz Kälte. Anders als beim TIG ist es aber danach nicht vorbei. Das Fell ist nass, die Stelle kalt, der Geruch hängt nach und die Sinne sind getrübt (Sicht und Geruch).
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 16 Personen
und das geht mit MK nicht? Ok lassen wir es... ;)
Ich glaube schon, dass es für den Hund vom Feeling her nen Unterschied macht, ob er Maulkorb trägt oder nicht. Und natürlich muss ich sie einschränken, das fängt ja schon damit an, dass ich ihr ein Freispiel mit anderen Hunden nicht mehr erlauben kann und sie spielt wahnsinnig gern mit anderen Hunden. Erschwerend kommt noch dazu, dass es sehr schwer ist, für sie einen perfekt sitzenden Maulkorb zu finden. Und dass er perfekt sitzt, ist ein absolutes Muss, wenn sie ihn permanent trägt.
Und dann würde es ja dümmstenfalls auf 'lebenslänglich' rauslaufen.
Genau das möchte ich ihr eben möglichst ersparen.

Es ist doch auch nicht so, dass ich den Maulkorb per se schlecht finde. Im Gegenteil - ich bin sehr froh, dass ich ihn habe. Er hat der Franzi vermutlich schon mehrmals das Leben gerettet. Und wenn es gar nicht anders geht, muss sie ihn tatsächlich lebenslang tragen. Dann ist das eben so. Aber was bitte ist daran so verwerflich nach Alternativen zu gucken?
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
Und das ist ein Zahn, den ich dir so schnell ziehen will - beides ist nicht sympathisch und unterscheidet sich nur geringfügig! Das Wirkprinzip ist bei beiden, dass Hund eine verpuhlt bekommt, die Stärke richtet sich bei beiden nach der Empfindlichkeit des Hundes, beide haben die gleichen Nebenwirkungen/Risiken.

Das Sprühhalsband klingt nur sympathischer und ist deshalb "gefährlicher", weil es so "harmlos" daher kommt. Da drückt man als Besitzer schneller auf's Knöpfchen, weil man dem Hund damit ja nicht weh tun kann.
Ein TIG ist da ehrlicher und fairer. Der Impuls tut weh und dann ist er vorbei. Ganz klare Sache. Ein Sprayhalsband arbeitet mit dem Schreckreizen Geräusch, Sprühnebel, Geruch und dem Schmerzreiz Kälte. Anders als beim TIG ist es aber danach nicht vorbei. Das Fell ist nass, die Stelle kalt, der Geruch hängt nach und die Sinne sind getrübt (Sicht und Geruch).
Da hast du wohl recht.
Ich sehe (bei beiden Hilfsmitteln) auch das Problem, dass man es absolut korrekt anwenden muss, sonst entsteht mehr Schaden als Nutzen. Und ich hab vom Handling der beiden Geräte zugegebenermaßen null Ahnung.
 
Aber was bitte ist daran so verwerflich nach Alternativen zu gucken?
Ist es doch gar nicht ;) Ich wollte es doch nur ganz genau wissen. Ich sehe das anders als du..also die Sache mit dem MK, aber deswegen kannst du das ja trotzdem doof finden und nach Alternativen suchen. Ich finde halt nur die Alternative Ball in die Schnute etwas unglücklich..warum das so ist, kann ich nicht einmal so benennen,vll. weil ich denke das es nicht so wirklich und konsequent helfen wird? Oder weil ich denke das du zu ungeduldig bist was die Franzis Erziehung angeht. Jeder junge Hund nimmt gerne Mist auf, ich kenne das genau wie du von allen meinen Welpen. Grasbüschel, weggeworfene Taschentücher, Rindenmulch in rauen Mengen, Steine, zerkleinerte Plastiktöpfe etc.pp. aber irgendwann war es vorbei und gut.
 
Nichts, aber das kapieren eben nicht Alle hier. :kp:
Ich frage mich nur langsam: können sie nicht, oder wollen sie nicht?

Ist es doch gar nicht ;) Ich wollte es doch nur ganz genau wissen. Ich sehe das anders als du..also die Sache mit dem MK, aber deswegen kannst du das ja trotzdem doof finden und nach Alternativen suchen. Ich finde halt nur die Alternative Ball in die Schnute etwas unglücklich..warum das so ist, kann ich nicht einmal so benennen,vll. weil ich denke das es nicht so wirklich und konsequent helfen wird? Oder weil ich denke das du zu ungeduldig bist was die Franzis Erziehung angeht. Jeder junge Hund nimmt gerne Mist auf, ich kenne das genau wie du von allen meinen Welpen. Grasbüschel, weggeworfene Taschentücher, Rindenmulch in rauen Mengen, Steine, zerkleinerte Plastiktöpfe etc.pp. aber irgendwann war es vorbei und gut.
Wir sind doch ziemlich am Anfang dieses Threads schon zu dem Schluss gekommen (und auch @Crabat hat das so gesehen), dass der Ball keine wirkliche Alternative ist. Es war eine Idee, genau wie die anderen Hilfsmittel, die hier zur Sprache kamen. Es ist ja nun wirklich nicht so, dass ich keine Hilfe annehmen würde und warum sollte man nicht verschiedene Hilfsmittel durchdiskutieren?
Ich glaube im Übrigen auch nicht, dass ich allzu sehr ungeduldig mit Franzi bin. Die Crux an der Geschichte jst eben nur, dass es in höchstem Maße gefährlich ist und da geht dir irgendwann schon der A... auf Grundeis. Und wir sprechen hier ja nicht mehr von einem Welpen, sondern von einem 10 Monate altem Junghund... Da sollte diese „ich-steck-alles-ins-Maul“-Phase doch langsam mal vorbei sein, oder?
 
Ich sehe (bei beiden Hilfsmitteln) auch das Problem, dass man es absolut korrekt anwenden muss, sonst entsteht mehr Schaden als Nutzen. Und ich hab vom Handling der beiden Geräte zugegebenermaßen null Ahnung.
Das trifft auf ALLE Hilfsmittel zu! Hier rannte eine zeit lang so ein Idiot mit einem Nordischen rum. Geführt wurde der Hund mit einem Halti an ner Flex ....
Das wäre in etwa so ,als würdest du die hier empfohlene Schlepp in den empfohlenen MK hängen. Das wäre sicherlich recht effektiv, schon allein weil bei dieser Einsatzweise die Schnauze des Hundes sofort vom Objekt der Begierde entfernt wäre. ;) Das TIG wäre, im Vergleich dazu, quasi eine Wellneß-Reizstrombehandlung. ;)
 
Da sollte diese „ich-steck-alles-ins-Maul“-Phase doch langsam mal vorbei sein, oder?
*optimistisch* :lol: nope das hat hier auch deutlich länger gebraucht...dann nutz halt das Teletakt oder Sprühhalsband wenn du meinst damit deinem Hund mehr Freiheit verschaffen zu können..weil ansonsten kam ja nichts an Alternativen zum MK. Und nein ich meine das nicht sarkastisch..wenn du dir das Handling zeigen lässt kann das durchaus zu schnellem Erfolg führen den du ja anstrebst.
 
Und das ist ein Zahn, den ich dir so schnell ziehen will - beides ist nicht sympathisch und unterscheidet sich nur geringfügig! Das Wirkprinzip ist bei beiden, dass Hund eine verpuhlt bekommt, die Stärke richtet sich bei beiden nach der Empfindlichkeit des Hundes, beide haben die gleichen Nebenwirkungen/Risiken.

Das Sprühhalsband klingt nur sympathischer und ist deshalb "gefährlicher", weil es so "harmlos" daher kommt. Da drückt man als Besitzer schneller auf's Knöpfchen, weil man dem Hund damit ja nicht weh tun kann.
Wirklich falsch genutzt würde ich sagen. Es muss schon im Verhältnis stehen und nicht wahllos drauf rumgedrückt werden. Wenn mein Hund ein Loch im Zaun entdeckt hat, wie hier geschehen und für eine Sekunde in Richtung Schienenverkehr läuft, ist das drücken meiner Meinung nach sinnvoll. Denn rufen klappt bei einem Tauben nicht.
Ein TIG ist da ehrlicher und fairer. Der Impuls tut weh und dann ist er vorbei. Ganz klare Sache. Ein Sprayhalsband arbeitet mit dem Schreckreizen Geräusch, Sprühnebel, Geruch und dem Schmerzreiz Kälte. Anders als beim TIG ist es aber danach nicht vorbei. Das Fell ist nass, die Stelle kalt, der Geruch hängt nach und die Sinne sind getrübt (Sicht und Geruch).
Ich drücke drauf und gut ist. Da ist keine nasse Stelle die bleibt und auch kein Geruch mehr. Sollte dies der Fall sein, wurde wahrscheinlich wie wild drauf rumgedrückt, was absolut eine falsche Bedienung ist.
Ich kann natürlich nur von meiner Erfahrung sprechen. Und das mit den Sinnen kann ich nicht beurteilen. Wir machen viel Nasenarbeit, die auch nach so einem Vorfall ohne Weiteres gut funktioniert hat.
Nicht falsch verstehen.....wäre Merlin nicht taub, hätte ich wohl nicht so ein Halsband. Nun ist es aber so und wir kommen damit zurecht, sodass er frei laufen kann. Und die ganzen geschilderten Symptome habe ich bis jetzt nicht so gesehen. Die geschilderte Situation mit den Bahnschienen hat mir echt nen Schrecken eingejagt. Das ganze spielte sich echt in Sekunden ab aber das hätte trotzdem ins Auge gehen können. Auch wenn er dann sofort zurück zu mir gelaufen kam
 
Doch, der Ball zum Beispiel. Abgesehen von dem Training, das ich schon seit der Welpenzeit mit ihr mache.
Der Ball ist aber ad acta oder? Wie du ja schriebst sogar schon zu Anfang des Threads...und danach kam ja nichts anderes mehr.
 
Der Ball ist aber ad acta oder? Wie du ja schriebst sogar schon zu Anfang des Threads...und danach kam ja nichts anderes mehr.
Die Suche nach Alternativen ist ja auch nix, was superschnell geht. Ich weiß nicht, wie es bei anderen so ist, aber bei mir purzeln die Ideen nicht minütlich aus dem Kopf.
 
Die Suche nach Alternativen ist ja auch nix, was superschnell geht. Ich weiß nicht, wie es bei anderen so ist, aber bei mir purzeln die Ideen nicht minütlich aus dem Kopf.
Je nachdem wie Franzi drauf ist, gibt es ja auch noch Vibrationshalsbänder. Vielleicht kannst du so schon ihre Aufmerksamkeit wieder auf dich richten, hast aber weder Strom, noch Sprühstoß.
 
Je nachdem wie Franzi drauf ist, gibt es ja auch noch Vibrationshalsbänder. Vielleicht kannst du so schon ihre Aufmerksamkeit wieder auf dich richten, hast aber weder Strom, noch Sprühstoß.
Da bräuchte ich aber auch jemanden, der mir zeigt, wie man sowas korrekt anwendet. Jemanden, der wirklich Ahnung davon hat. Und wo es evtl. Leihgeräte gibt, damit man es mal austesten kann. Bei Vibration bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, ob sie das tatsächlich beeindruckt... Wasser mag sie nicht so gerne. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass das Sprühhalsband besser funktionieren würde.
 
Ich drücke drauf und gut ist.

Wenn sich der Hund von einem einmaligen kurzen Impuls beeindrucken lässt, ja.
Wenn man aber wiederholen muss, damit Hund das unerwünschte Verhalten lässt, musst du drücken, bis er es lässt. Auch da - das TIG ist fairer, weil auf den einzelnen Hund einstellbar.

Deshalb sollte, anders als in Bereichen, wo die Handlung ansich nicht eingestellt werden soll, sondern es um die reine Korrektur geht, der Hund auch wissen, wer für das Ereignis verantwortlich ist. Also nicht die gepriesene "anonyme Korrektur", sondern der klare Bezug zu HF und Handlung. So meidet der Hund auch nicht alles, was da am Wegesrand liegt, sondern es ist sein Verhalten.

Ansetzen zum Fressen - Kommando "NEIN" - Ignorieren - Konsequenz.

Bis Hund verinnerlicht hat, ein "NEIN" hat Konsequenzen, hin zu "ach was lohnt nicht".
 
Natürlich sollte das so in Folge ablaufen.
Nun ist es hier ja etwas anders gelagert. Ich habe es ja nicht wegen unerwünschtem Verhalten. Und mit verbaler Kommunikation klappt es ja auch nicht aber es sollte natürlich ein Bezug vorhanden sein und professionell aufgebaut werden. Wenn ich so extrem auf den Knopf drücken muss bis es wirkt, ist es nicht das richtige Hilfsmittel. Liegt ja klar auf der Hand
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ball gegen Allesfresserei?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Aja
Nun habe ich sie neu gekauft und auch schon angeschaut.:respekt:
Antworten
1
Aufrufe
623
Aja
Pyrrha80
Ich habe die großen mit 20cm Durchmesser
Antworten
24
Aufrufe
3K
Bubbles
Bubbles
Greju
Antworten
34
Aufrufe
4K
nelehi
MilliMäuschen
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
1
Aufrufe
1K
MilliMäuschen
MilliMäuschen
Zurück
Oben Unten