Auf frischer Tat ertappt: Hunde richten Blutbad in Streichelzoo an

  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Podifan ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 19 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Und warum sollten Kaninchen nicht draußen sein bei den Temperaturen?
Kaninchen dürfen natürlich in einem entsprechendem ein- und ausbruchssicherem Gehege mit frostsicherem!, trockenem und zufreien Unterschlupf auch im Winter draußen leben.
Meine Kaninchen leben in einem 15 qm Gartengehege und lieben den Winter.
Hier sagt sich Dachs und Fuchs gute Nacht und wir betreiben dieses entsprechend sichere Gehege ohne jegliche Zwischenfälle seit 8 Jahren! Man muß sich eben vorher kundig machen wie man diese Tiere tiergerecht und sicher unterbringt. Gerade in einer Kita wäre so etwas wünschenswert denn das gehört zu verantwortlicher Haltung und die Kinder würden auch ein bisschen was an Bildung in diesem Bereich mit nach Hause nehmen.

Fremde Hunde haben doch, egal wie die Kaninchen gesichert sind, nichts auf dem fremden Grundstück zu suchen. Wenn man Lust hat, darf man sein Kaninchen frei auf seinem Grundstück laufen lassen, ohne damit rechnen zu müssen, dass Hunde vorbei kommen und das Kaninchen fressen.

Die Halterin muss dafür sorgen, dass ihre Hund dem Stall fern bleiben.
Natürlich obliegt Hundehaltern die Pflicht dafür zu sorgen, dass andere mindestens auf deren Grundstück nicht belästigt werden.
Jedoch hätten die Kaninchen und Meerschweinchen, die schon mehrfach "abhanden kamen" zurückliegend schon längst gut gesichert werden können, so dass das Versagen der Hundehalter den Kaninchen nicht das Leben gekostet hätte.
Auch für mich sind beide Seiten schuld!

Hier in unserer Gegend war übrigens letztes Jahr der Fuchs unterwegs.
Es wurden Hühner und Gänse sowie auch Kaninchen gerissen. Die Landbevölkerung regte sich auf. Böser Fuchs!
Das man zusah wie der Fuchs jede Nacht von der Gänsefamilie ein Tier holte (erst die Küken, dann die Mutter und zum Schluss Vatergans) ohne sie auch nur eine Nacht einzustallen .... wem ist hier der Vorwurf zu machen?
Die Landbevölkerung hatte den Bogen natürlich direkt raus, der böse Fuchs muß getötet werden denn der war schuld.

Mehrfach wurde ich angesprochen was denn bei uns passiert wäre, ich mit meinen Kaninchen ...
Nix ist da passiert - ist ja auch vernünftig gesichert (allerdings kostet das etwas mehr als nen Appel und nen Ei)!
Ich hätte mich sehr gefreut, hätte der Fuchs oder die Füchse leben dürfen.
 
Und natürlich telefoniert eine Mutter, wenn das Kind nicht ankommt - aber tut sie das nach 5 Minuten?:rolleyes:

wieviele kinder hast du, echt, ich glaube es hackt,eine mutter telefoniert bevor der kiga anfängt das das kind nicht kommt.

Und wie gesagt, bei uns wäre das ja teils schon 30 Minuten Weg, wenn dem Kind da was passiert dauert es, bis das auffällt...

ja bei euch scheint die welt eben nicht in ordnung zu sein, es gibt aber noch andere orte.


und darum geh du mal schön mit dem überfallwagen, weil vielleicht......ich glaube ein hund an der leine ist für viele leuten genau das richtige.

Sorry Toubab, aber dein Ton ist echt nicht ok.
Ja, ich ahbe auch ein Kind, war auch im KiGa und angerufen habe ich nicht gleich 5 Minuten, da die Kinder auch täglich zu unterschiedlichen Zeiten kommen. Die Kinder werden ja nicht auf die Minuten exakt losgeschickt.

Find ich weder verwerflich noch schrecklich. Ganz ehrlich früher haben wir als Geschwister mit 10 jahren unsere Schwester aus der KiGa abgeholt.. und haben es auch geschafft, dass sie überlebt.

Huete werden die Kinder echt für unfähig gehalten.
 
Sorry Toubab, aber dein Ton ist echt nicht ok.
Ja, ich ahbe auch ein Kind, war auch im KiGa und angerufen habe ich nicht gleich 5 Minuten, da die Kinder auch täglich zu unterschiedlichen Zeiten kommen. Die Kinder werden ja nicht auf die Minuten exakt losgeschickt.

wenn ein kind krank war, habe ich angerufen bevor der kiga offen hatte, oder genau zur öffnung, das ein von beiden nicht kommt, in der schweiz gab es keine unterschiedliche zeiten, in dem sinne das die kinder kommen konnten wann sie wollten, sie hatten ein fixen zeitplan, den man am kühlschrank heften konnte.
sie werden vielleicht nicht auf die minute exakt los geschikt, aber sollten auf der minute genau dort sein. bei uns gingen sie in gruppen, sie haben einander abgeholt.

ich weiss nicht was du mit meinem ton hast, ich habe mich nicht an dich gewandt.
 
So hohe Ansprüche an unsere Umwelt dürfen wir als Halter zu recht nicht haben. Ein normaler Zaun und ein normal verschlossener Stall muss ausreichen. Man kann von anderen nicht erwarten, dass sie ihre Gärten Hundeeinbruchssicher machen, damit auch hartnäckig zu Werke gehende Hunde aus der Nachbarschaft kein Kaninchen mobsen.

Die Kita hat übrigens nach dem ersten Vorfall ausreichende Maßnahmen ergriffen, in dem sie sich bei der Halterin beschwerten und von ihr entsprechende Maßnahmen forderten. Das muss eigentlich reichen.

Die Halterin kann froh sein und es ist ein Glück für die Hunde, dass die Betroffenen eine Kita war und kein privater Haushalt mit einem Kaninchenbesitzer, der seinen Kaninchen zur Hilfe kommt, in dem er sie mit Gewalt vor den Hunden verteidigt.

Den Bericht finde ich schlimm geschrieben, aber hier kann man sich tatsächlich fragen, was wohl alles hätte passieren können, wenn zum Zeitpunkt des "Überfalls" Kinder bei den Kaninchen gewesen wären und ein Kind sich vielleicht auch schützend vor die Kaninchen gestellt hätte, oder ein Kaninchen auf dem Arm gehabt hätte etc.

Gerade weil die Halterin darüber informiert war, dass ihre Hunde die Kaninchen aus der Kita holen, hätte sie besonders vorsichtig reagieren müssen.

Wir kenne die Hunde nicht, aber ist es erlaubt zu glauben, dass die Hunde nur für die Kaninchen eine Gefahr darstellten, wenn sich der Stall in der Kita befindet? Ich denke nicht, wenn die Hunde zur selben Zeit auf der Jagd sein durften, wie Kinder in der Kita anwesend waren.
 
zu der kiga diskussion. ich bin auch allein zum kiga gelaufen, aber das waren wohl andere zeiten.


Das waren definitiv andere Zeiten.

Ich musste unterschreiben, dass ich mein Kind niemals alleine zum Kindergarten oder nach Hause laufen lasse.

Und das ist hier in allen Kindergärten am Ort so üblich. Auch wenn das Kind nur 5 Minuten zum Kindergarten läuft.

Egal, was ich selbst davon halte, ich darf das Kind gar nicht allein laufen lassen.

Auch abholen durch andere Personen als die Eltern geht nur bei schriftlicher Bestätigung durch mich oder im allergrößten Notfall durch ein persönliches Telefonat. (Allerdings gibt es eine Liste, auf der ich vertrauenswürdige Personen eintragen lassen kann - die brauche ich dann nicht mehr extra anzumelden...)

In der Schule sieht das dann anders aus... aber im Kindergarten ist es hier eben so wie beschrieben!

Und zum Thema "Telefonat bevor der Kindergarten anfängt"... es gibt hier einen Frühdienst ab 07:30 - da kommen die ersten Kinder zeitgleich mit den Erzieherinnen. Vorher dort anrufen ist also nicht. Da geht keiner ans Telefon, weil keiner da ist.

Dann gibt es eine "Bringephase" zwischen 07:30 und 09:00. Der normale Gruppenbetriet startet dabei in der Regel um 08:15. Bis 09:00 muss das Kind idealerweise da sein, und bis 08:30 muss/sollte man wegen des Mittagessens abgesagt haben, falls das Kind an diesem Tag, warum auch immer, nicht kommt.

Das ergibt im Zweifelsfall bei einem Kind im Frühdienst ein Zeitfenster von einer Stunde, in der keinem auffallen würde, dass das Kind nicht später, sondern unangekündigt gar nicht kommt...

Sowas, wie toubab es beschreibt, würde zumindest hier bei uns daher nicht funktionieren.
 
Sowas, wie toubab es beschreibt, würde zumindest hier bei uns daher nicht funktionieren.

das ist auch etwas ganz anderes was du beschreibst, das tönt nach tageshort.

in der schweiz gingen die kinder zwei stunden am morgen und zwei am nachmittag in den kindergarten, über mittag waren die zuhause zum essen. (übrigens die ganze schulzeit gabs keine kantine, gegessen wurde immer zuhause) das war kein ort wo arbeitende mütter ihre kinder abstellen könnten.

die kindergärtnerinnen waren immer schon vorher dort, um ihre stunden vorzubereiten.
 
Gingen...Vergangenheitsform...und wie ist es in der Schweiz heute?
 
Gingen...Vergangenheitsform...und wie ist es in der Schweiz heute?

zum beispiel so:

Der Weg in den Kindergarten

Legen Sie den Weg in den Kindergarten genau fest.
Begleiten Sie Ihr Kind so, dass es mit der Zeit selbständig in den Kindergarten gehen kann.

auszug aus:


hier kannst du auch die elternbroschure für den kindergarten anschauen, es wird grossen wert gelegt auf das selbständig zurück legen des weges.
 
Verstehe ich nicht. Bei uns werden die Ki/Ga/Ki. zum Kindergarten gebracht, was ich in dem Alter auch richtig finde.

Würde so einem Kind unterwegs alleine was passieren, könnten die Eltern damit rechnen wegen unterlassener Aufsichtspflicht angeklagt zu werden.
 
Verstehe ich nicht. Bei uns werden die Ki/Ga/Ki. zum Kindergarten gebracht, was ich in dem Alter auch richtig finde.

Würde so einem Kind unterwegs alleine was passieren, könnten die Eltern damit rechnen wegen unterlassener Aufsichtspflicht angeklagt zu werden.

Sehe ich auch so.
 
So hohe Ansprüche an unsere Umwelt dürfen wir als Halter zu recht nicht haben. Ein normaler Zaun und ein normal verschlossener Stall muss ausreichen.
Ich versteh wie Du´s meinst und das ist dann die eine Seite der Schuld sozusagen, also die Schuldigkeit der Hundehalter!
Allerdings sind die Kaninchen zurückliegend nicht ausreichend gesichert gewesen, weil ja schon Tiere "abhanden" kamen und auch danach sind nicht entsprechende Maßnahmen ergriffen worden um die Tiere vor Beutegreifern effektiv zu schützen.
Die normale Unterbringung von Kleintieren sollte entsprechend fach- und tiergereicht aufgebaut sein und Sicherheit für die Kleintiere bieten!
Ansonsten ist das, gerade zur Winterzeit wenn auch Wildtiere darben, ein schönes Schnellrestaurant für Marder, Fuchs und Co. - dem Kaninchen ist es vermutlich wurscht von wem es getötet wird und solch inkompetente Halter sollten die Finger von diesen Tieren lassen!
 
Ich höre aber auch tatsächlich das erste mal von Kinder, die allein in den Kindergarten gehen.
Ab der Grundschule ja - da kenne ich das und ab da bin ich auch allein gegangen.
Aber vorher? Ich meine, in die Schule kommt man in der Regel mit 6 - ein unter 6-jähriges Kind alleine draußen laufen lassen? Nö... Also ich meine Ausnahmen wären jetzt, wenn der Kindergarten so nah liegt, dass man ihn vom Haus aus sehen kann und die Mutter halt dem Kind nachschaut bis es angekommen ist, aber das ist ja eher selten der Fall. Ansonsten kenne ich es wohl so, dass ältere Geschwister auch mal abholen/begleiten, auch wenn diese selbst dann erst im Grundschulalter sind. Aber GANZ allein?

Allerdings wenn man mich jetzt fragt, ob ich unter 6 auch nicht unbeaufsichtigt draußen spielen durfte (Spielplatz in Sichtweite, große Wiese ums Haus rum) - ehrlich - das weiß ich gar nicht mehr... Ich glaube aber tatsächlich auch nicht. Mein kleiner Bruder dann schon, aber da war ich als größere Schwester dann ja bei.
 
andere länder andere sitten.

Ja, und demnach war dein Ton mir gegenüber tatsächlich unangebracht:rolleyes:

Aber ich denk das nächste mal, wenn ich mit Überfallkommando in unserem Ghetto unterwegs bin, wie toll es in der Schweiz ist:unsicher:


@Procten: sicher liegt es in der Verantwortung der Halter, ihre Hunde zu sichern - wenn ich aber als Kaninchenbesitzer die Erfahrung gemacht habe, wie leicht meine Tiere durch Eindringlinge geschützt werden, dann sorge ich als verantwortlicher Halter dafür, dass so etwas nicht noch einmal passiert (und kaufe nicht einfach Ersatz:unsicher:)

Sieh es aus Hundehaltersicht - es ist verboten seinen Müll einfach auf der Straße wegzuwerfen und eigentlich sollten sich da alle dran halten, trotzdem gucke ich, wo Glasscherben liegen und mache da einen Bogen mit meinem Hund drum, anstatt den durchlatschen zu lassen und mich über die bösen Menschen, die ihre Flaschen auf den Gehweg werfen, zu beschweren - das hilft nämlich meinem Hund wenig, wenn er ne Scherbe im Fuß hat.
 
andere länder andere sitten.

Ja, und demnach war dein Ton mir gegenüber tatsächlich unangebracht:rolleyes:

Aber ich denk das nächste mal, wenn ich mit Überfallkommando in unserem Ghetto unterwegs bin, wie toll es in der Schweiz ist:unsicher:

stimmt, ich wusste nicht wie das bei euch gehandhabt wird, auch in holland gehen die meiste steppkes alleine in den kiga. in aller form: entschuldigung.

und was das schulsystem in der schweiz angeht, ich bin davon echt begeistert, es werden sehr schnell selbständige kinder die verantwortung für sich und anderen übernehmen können.
 
Ich glaube es geht da nicht um das "nicht können" sondern eher um das "nicht wollen" wegen der Gefahren die in den letzten Jahren kein Stück weniger geworden sind. Im Gegenteil. :(

Selbst hier auf dem Dorf wurde versucht Kinder in ein Auto zu locken, und da wird mir anders. Ich bin auch immer in die Schule gelaufen, ich meine sogar in den Kindergarten, aber ich würde das meinem Kind nicht mehr erlauben. Und das es allein deswegen weniger Selbständig ist, glaube ich nicht
 
Ich glaube es geht da nicht um das "nicht können" sondern eher um das "nicht wollen" wegen der Gefahren die in den letzten Jahren kein Stück weniger geworden sind. Im Gegenteil. :(

Selbst hier auf dem Dorf wurde versucht Kinder in ein Auto zu locken, und da wird mir anders. Ich bin auch immer in die Schule gelaufen, ich meine sogar in den Kindergarten, aber ich würde das meinem Kind nicht mehr erlauben. Und das es allein deswegen weniger Selbständig ist, glaube ich nicht

es liegt auch ein bisschen dran wie man wohnt denke ich. wo ich aufgewachsen bin, hats vor kinder in der strasse nur so gewimmelt, die grossen haben immer ein auge auf die kleinen gehabt. allen hatten den gleichen schulweg und gleiche uhrzeit.

in der schweiz auch, in der strasse, waren nur zwei kinderlose haushalte, alles ging rottenweise zur schule, niemals lief ein kind alleine, überall standen mütter am tor und haben geschaut.

übrigens kann mann ein 8 jähriges kind auch in einem auto zerren.....

das die kinder dort selbständig werden, liegt nicht nur am kindergarten.
 
Es ist hier in der Schweiz, zumindest in meiner Wohngegend, auch so, dass Kindergartenkinder alleine zur Schule laufen.
Aber wie schon geschrieben gehen die eigentlich immer in Gruppen.
Die von weiter weg, also ab 1km oder so (ich weiss die genaue Strecke nicht) die werden im Kiga und der 1. Klasse vom Schulbus abgeholt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Auf frischer Tat ertappt: Hunde richten Blutbad in Streichelzoo an“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Grinschi
Ja ja, die Schäferhunde :vollok: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
1
Aufrufe
556
HSH2
SandramitVienna
Hi Sandra, Bepanthen ist immer gut--sagt mein Tättowiere auch. Habe ein Tattoo vom Schienbein bis zum Knöchel (20x10 cm)runter,das war gar nicht so schlimm wie ich vorher gedacht hab. Das Tattoo auf meiner linken Schulter (15x20 cm) war sehr viel schmerzhafter beim Stechen! Viel Spaß bei deinem...
Antworten
14
Aufrufe
12K
sunflower
S
S
Schlimm das man schon froh sein muss das die armen Tiere wenigstens nicht im Wald ausgesetzt wurden zum sterben..für den kommenden Sommer sehe ich echt schwarz.
Antworten
1
Aufrufe
87
bxjunkie
bxjunkie
S
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
74
Schorschi
S
Zurück
Oben Unten