Angst habe ich absolut nicht

Crabat,

Gibt es denn in irgendeinem Land auf der Welt eine Überbevölkerung von Wölfen?

Auf Deine eigene Frage antwortest Du mit der Überbevölkerung von Menschen, paßt nicht so ganz;)
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi watson ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
:verwirrt: Ich hab überhaupt nicht auf meine Frage geantwortet, ich weiß die Antwort nicht?
Die Definition des Begriffs "Überbevölkerung" beantwortet Wiki in Bezug auf Menschen. Aber die Definition dürfte die gleiche sein?
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 33 Personen
Ist das nicht ein Widerspruch in sich? Einerseits möchte man den Wolf wieder ansiedeln, andererseits hat man auf längere Sicht gar keinen Raum für sie. Und was dann?


weißt du ,doof sein ist was anderes als sich doof stellen.aber lassen wir das.
ich sagte nicht, wir haben keinen raum. Keinen.
sondern begrenzten.

weil du manchmal was langsam bist:
kein raum, das ist,wenn du klingelst und ich lass dich nicht rein oder schmeiss dich die treppe runter.dann hab ich keinen raum für dich.

begrenzer raum, das ist, wenn ich dich reinlass,du dir aber das nachtlager mit meinem opa teilen musst:) oder so.

hier wär ich aber für kein raum.der arme opi.
 
Auf längere Sicht keinen Raum heisst, dass man jetzt noch genug Raum hat, aber dann -wenn die Popuation entsprechend angestiegen ist - nicht mehr.

Aber frag ruhig.
 
Auf längere Sicht keinen Raum heisst, dass man jetzt noch genug Raum hat, aber dann -wenn die Popuation entsprechend angestiegen ist - nicht mehr.

Aber frag ruhig.

nein,heisst es nicth zwingend. hat was mit selbstregulierung,pop.druck usw zu tun.
ich möcht dich aber nicht überfordern.
siehe robusthaltung. nicht daß du schläfenlappenermüdungserscheinungen bekommst.und das vorm WE.
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
Aktuelle Verbreitung in Deutschland:

2012-2013%20Monitoringsjahr%20Verbreitungskarte%20LUPUS.jpg


und Sachsen / Brandenburg:

Verbreitungskarte%20Herbst%202013.jpg


 
Ist das nicht ein Widerspruch in sich? Einerseits möchte man den Wolf wieder ansiedeln, andererseits hat man auf längere Sicht gar keinen Raum für sie. Und was dann?


weißt du ,doof sein ist was anderes als sich doof stellen.aber lassen wir das.
ich sagte nicht, wir haben keinen raum. Keinen.
sondern begrenzten.

weil du manchmal was langsam bist:
kein raum, das ist,wenn du klingelst und ich lass dich nicht rein oder schmeiss dich die treppe runter.dann hab ich keinen raum für dich.

begrenzer raum, das ist, wenn ich dich reinlass,du dir aber das nachtlager mit meinem opa teilen musst:) oder so.

hier wär ich aber für kein raum.der arme opi.


:uhh:Schade, dass selbst solche Rufe ungehört verhallen:

rufe hiermit zum Frieden auf

hippiedude-jpg.jpg
 
Naja, ich glaub siwash muss sich noch mal austoben, bevor es ins Wochenende geht. Manche Leute brauchen sowas wohl, als Ausgleich vielleicht? :kp: Bestimmt besser so für das Familienleben. :p
 
jackie,du wärst optimal untergebracht bei den langschwarzberockten, die heilig vor sich hinsummen.

die glauben auch alle nur, was sie so rauslassen.
stimmts dann nicht,dann sind sie es nicht gewesen, weil sie glaubten ja nur.

und wenn du dann doch mal was weißt, und nicht nur glaubst - zb robusthaltung - und uns was lehren könntest, dann schweigst du führnehm.
das ist nicht nett zu uns.
 
Du hast eine blühende Phantasie. Sind diese Drogen frei verkäuflich? Und legal? :cool:
 
Check ich nicht.
Also was Du mir sagen willst. Ich weiß ja was ich geschrieben habe. Auch ohne Zitate.
 
Nunja, erst schreibst Du:

Gibt es denn in irgendeinem Land auf der Welt eine Überbevölkerung von Wölfen?

Dann antwortest Du selbst:

"Eine sehr weitreichende Definition von Überbevölkerung sieht diesen Zustand gegeben, wenn der betrachteten Bevölkerung eine nachhaltige Lebensweise bei dem von ihr gewünschten Lebensstil aufgrund der Bevölkerungsgröße in dem zur Verfügung stehenden Lebensraum nicht mehr möglich ist. Eine sehr enge Definition sieht das Vorliegen einer Überbevölkerung erst dann erfüllt, wenn bereits Nahrungsmittel-, Wasser- oder Energieengpässe eingetreten sind und die unmittelbare Überlebensfähigkeit der betreffenden Bevölkerung in Teilen oder im Ganzen bedroht ist."

und beziehst dich dabei nicht auf die Wölfe sondern auf die Menschen;)
 
Das ist die Definition von Wiki zu dem Begriff "Überbevölkerung". Die Definition ist am Beispeil der Menschheit erklärt. Aber ich dachte/denke das Beispiel lässt sich übertragen. Ich hatte mich gefragt wann man bei Wölfen von einer Überbevölkerung spechen könnte und hab deswegen nachgeschaut was man genau darunter versteht.

Wenn zB der Mensch den Lebenraum der Wölfe EXTRA beschneidet, dann leiden wenige Wölfe schon an einer Überbevölkerung. Wenn der Mensch das nicht tut, dann könnten noch mehr Wölfe kommen und es gäbe immernoch keine Überbevölkerung.
Es kommt also drauf an wie der Mensch mit der Wolfspopulation umgeht.

Beispiel Wildschweine. Da spricht man oft von eine Überbevölkerung/Überpopulation. Aber nach der Definition von Wiki, trifft das auf die Schweine gar nicht zu. Die haben sich so angepasst und ihren Lebenraum teilweise komplett verlagert, wie auch ihre Fressgewohnheiten angepasst- das es nach dieser Definition keine Überpopulation von Schweinen gibt.
Der Mensch sieht es trotzdem als Problem.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Angst habe ich absolut nicht“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

scotti
Hast du Hilfe gefunden?
Antworten
10
Aufrufe
1K
Podifan
Podifan
S
Meiner schläft auch lieber im Flur vor, als im Schlafzimmer. Ab und an kommt er mal rein und schläft ne Stunde drin, dann bettet er sich wieder um...
Antworten
5
Aufrufe
685
Itsme
T
Ich denke, es war so, dass er trotz seiner scheinbaren Ruhe durch das Gewitter innerlich immer noch auf einem ziemlich hohen Stresslevel war. Sowas kommt ja immer viel schneller, als es geht (das ist nicht nur ein Spruch, das ist physiologisch so - Stresshormone werden schnell ausgeschüttet...
Antworten
11
Aufrufe
2K
lektoratte
lektoratte
C
Biete ihr ihren Platz, abseits, wo sie ihre Ruhe hat. Kommt jemand - dahin schicken. Zeigt sie dieses Verhalten - dahin schicken. Der Hund ist unsicher und muss lernen, dass ihr das regelt und dass er sich auf euch verlassen kann.
Antworten
2
Aufrufe
656
MadlenBella
MadlenBella
C
Angst ist das eher nicht. Icj würd die jedesmal ins Haus schicken/bringen, wenn sie das macht und üben bis zum erbrechen. Wortlos, an der Leine ins Haus bringen und fertig lustig
Antworten
1
Aufrufe
509
pat_blue
pat_blue
Zurück
Oben Unten