Wuff, Miau und nen Pieppiep ;)

Lange91

10 Jahre Mitglied
:hallo:

ja genauso is es bei mir, zwei Hunde und seit gestern auch noch zwei Katzen und mein Vogel :D
Wenn Kinder ankommen und ganz lange Bitte bitte bitte sagen nimmt man halt noch 2 Mietzen :rolleyes: und das obwohl Katzen ja nun garnicht mein Fall sind :unsicher:
Nun liegen sie aufm Fensterbrett und schlafen, ENDLICH!!!
Die Nacht haben die doch tatsächlich sämtliche Pflanzen runtergezogen :heul:
Die zwei Monster, übrigens Kater und vielleicht 3 bis 4 Monate alt, sind glücklicherweise stubenrein, aber sie haben einen extremen Drang nach draußen zu kommen. Also stehen die Türen offen, Maja und Oki habe ich in den Hof gesetzt das sie nicht auf die Straße rennen und so sind sie heut mit draußen gewesen. Dafür das sie sich kaum anfassen lassen und meistens wegrennen sind sie mir heut schön wieder mit rein gefolgt, als ich die Hunde wieder hochholte sind sie wieder mit runter, dann kamen sie wieder mit hoch :love:
Aber was die sich schon trauen: Gehen auf 20 cm an Maja ran, setzen sich vor sie, fauchen, geben ihr ne Schelle und ziehn ganz stolz wieder ab :uhh:
Und nen Kumpel haben sie auch schon, den Jonny von der Nachbarin, ca. 5 Monate alt.
Namen hab ich noch keine, mir fällt irgendwie nix ein :(

Nummer 1
8276855qge.jpg


Nummer 2 mit Kumpel Jonny
8276857sap.jpg


Klettern können sie auch schon, runterkommen wohl noch nicht so ganz
8276856ysn.jpg


Und jetz schlafen sie endlich
8277077zvi.jpg
 
  • 25. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Lange91 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Nummer 1 und Nummer 2 klingt doch gut :D sehr ausgefallen auf jeden Fall! Hat was von R2D2 :)
 
Oh... Dann habe ich vielleicht deine Situation falsch eingeschätzt. ;)
Viel Spaß mit den beiden.
 
Erst mal das Positive, wenn's auch nicht so wirklich viel von meiner Seite her ist :

Sie sind zu zweit, das ist toll. :) Und sie sind natürlich total süss, wie alle Katzenkinder. ABER :

Weniger positiv sind die anderen Gedanken, die mir durch den Kopf gingen, als ich gerade
diesen Thread las :

1.) Wieso lässt Du sie direkt raus ? Lass sie doch wenigstens bis nach der Kastration drinnen, jetzt geht es Richtung Herbst/Winter, da könntest Du sie prima bis nächstes Frühjahr drinnen lassen, dann sind sie kastriert, größer und vernünftiger und gehen an den Freigang viel vorsichtiger heran als jetzt als Welpen.

2.) Ich habe mitverfolgt, daß Du finanziell nicht auf Rosen gebettet bist und frage mich, warum Du Dir dann (nachdem Du gerade erst mit dem "günstigen" Tierarzt so auf die Nase gefallen bist in punkto Kastration bei den Hündinnen) ausgerechnet zwei Katzenbabies holst, an denen gewiss noch "alles gemacht" werden muss. Gerade das 1. Jahr ist sehr teuer in punkto Tierarzt und Futter, wenn man alles ordentlich macht.

Sprich 2-fach entwurmen, danach 2-fach impfen gegen Seuche und Schnupfen, zusätzlich bei Freigang noch Tollwut und mit max. 7-8 Monaten (sofern bis dato drinnen) dann die Kastration. Chipen und tätowieren (ja, beides) wäre bei künftigen Freigängern auch mehr als angebracht.

Das sind allein an Tierarztkosten, sofern sie nicht krank werden (oder sind) locker 300 Euro. Je nachdem, wo sie her sind, wären erstmal noch Behandlung gegen Flöhe + Milben sinnig und kämen noch dazu.

Und gutes Futter gerade für Jungtiere im Wachstum wäre auch wichtig.

So sehr ich mich immer freue, wenn Katzen ein Zuhause bekommen, bei Dir ist die Freude nicht ungetrübt. :(
 
Danke Gabi, genau meine Gedanken. Ich wünsch mir eine Frühkastration für die beiden, wenn sie jetzt schon draußen sind wird kaum dran zu denken sein, sie bis 6 Monaten drinnen zu lassen. Und die Leute wo sie herkommen vermehren wahrscheinlich munter weiter, die beiden sind sie ja schließlich auch losgeworden. Aber vielleicht ist ja alles anders :rolleyes:
 
Hab sie rausgelassen da sie es gewöhnt waren raus zu gehen und drinnen halb durchdrehen, siehe Pflanzen.
Wurmkur und Flohzeug hab ich als Vorrat immer da, haben sie gestern gleich bekommen.
Und finanziell habe ich bisher alles hinbekommen, da ich morgen eh mit Oki Fäden ziehen gehe nehm ich die gleich mit, lass sie durchchecken und werd den weiteren Ablauf besprechen.
Normal hätt ich sie auch nich genommen, aber Kinder, naja wies halt is. Sonst hätten die sie wahrscheinlich eingesteckt und der Familie is das relativ ob die tierärztlich versorgt werden, die haben bereits 4 unkastrierte Kiezen und alles Freigänger :heul:
Keine Sorge, ich kümmer mich um die beiden und mache/gebe ihnen alles was sie brauchen.
 
Lange, wir kennen uns zwar nicht, aber auch mein erster Gedanke war "Wie jetzt - noch mal augestockt??"...

...du hast zwei junge (gleichalte) Hunde, mit denen noch genug auf dich zukommen wird - sowohl zeitmäßig, als auch finanziell.

Klar sind die Mietzen niedlich, aber lass dir das noch mal ganz gründlich durch den Kopf gehen. Auch Katzen kosten Geld - mit Pech auch ne ganze Stange Geld. Ich hab allein für einen (!) meiner Kater (wir haben ihn jetzt 3 Jahre) mitlerweile etwa 2000 € an ungeplanten Tierarztkosten (Fraktur, Entropium, Zahnsanierung, da FORL) gehabt ...

...das ist nicht böse gemeint, aber du bist noch sehr jung, bist alleine und verdienst wahrscheinlich keine Millionen - ich habe irgendwie Sorge, dass du dich da in eine sehr missliche Lage reinsteuerst...
 
Na den in meim Kopf :D
Die Miezen sind gesund, die Wurmkur soll noch wirken und nächsten Mittwoch kann ich dann zu meinem Haustierarzt gehen, fürs impfen muss ich nich extra nach Zittau in die Tierklinik.
Die Kastra von beiden is für Anfang Dezember angesetzt, müsste reichen sagt der TA.
Übrigens sind die beiden echt super, lassen sich inzwischen streicheln und Nummer 2 schnurrt sogar schon :) Sie halten sich auch nur auf dem Hof und der großen Wiese auf und wenn ich sie rufe kommen sie mit Kumpel Jonny angerannt. Und ein schönes Schlafplätzchen in meiner Garage haben sie auch gefunden, kuschelig auf dem Lammfell
 
Sorry, aber es dauert nicht lange und die bleiben nicht mehr nur auf dem Hof. Das sind Freigänger und jede Katze kann ein großes Revier haben.
Ich schließe mich den anderen an und hoffe, du lässt dir alles noch mal durch den Kopf gehen.

So wie ich mitbekommen habe, bekommst du ab und an Futterspenden oder Hilfe von anderen Leuten. Was ist wenn das nun wegfällt, weil sie praktisch deine Tiere mitfinanzieren?
Kannst du dann trotzdem noch alles alleine stemmen?

Beide sind Freigänger, da können schnell größere Kosten auf dich zukommen als dir lieb ist. Autos, Kämpfe, Hunde etc. Das sind alles Gefahrenquellen die enorme Kosten verursachen können.

Setz dich bitte noch mal hin und kalkuliere alles mal durch, für den Fall das beide Katzen mal was haben oder beide Hunde, Tierarzt, Futter, Nachsorge, Taxifahrten etc. kannst du dir das wirklich leisten?
 
Ist ja schon nett, wenn sich Forumsmitglieder Sorgen machen, ob sich jemand zwei Tiere mehr zeitmässig und/oder finanziell leisten kann.
Andererseits finde ich es ein bisschen unverschämt, auf der einen Seite unter Hurrageschrei und Beifall für den einen User Dauerspendensammlungen zu machen, und einem anderen im gleichen Atemzug vorzuwerfen, das er ab und zu Hilfe von anderen Usern bekommt.
Da bekommt die Frage, ob man sich das wirklich leisten kann, ein etwas bitteren Beigeschmack. :unsicher:

@ Lange91
...mehr Bilders, bitte... :love:
 
Das dachte ich mir auch , schrieb nur mal nichts dazu diesmal.....
 
Also hoffen wir, das nix passiert und alles gut geht und wenn Du Hilfe brauchst, sagste Bescheid ;)

Wo bleiben die nächsten Bilder?
Anregung: lass doch die Kinder entscheiden, wie die Beiden heissen sollen!

PS: @sockenbär: der Spendenthread mit dem Lischen (ich denke, den meinst Du) ... das ist ja nun auch ein besonders schwieriger und langwieriger Fall!
 
An alle: Wenn ich alle festen Kosten von meinem Einkommen abziehe bleiben für die Tiere und mich etwas über 400 €, davon gehn wenns gut kommt 200 für mich drauf wegen Essen, neue Sachen und Zeugs für die Wohnung, heißt 200 sind für die Tierchen da. Na gut, mal mehr für mich so wie jetzt wegen dem Umzug, aber Hundefutter bestelle ich ja nicht jeden Monat sondern immer gleich 3 Säcke aller 3 Monate. Für Dinge wie Impfe, Steuern oder wie jetzt die Kastra spare ich. Wie sonst hätt ich eine inzwischen fast 600 € TArechnung zahlen können?
Vllt kommts so rüber das ich nichts hätte aber mir geht finaziell recht gut, schon allein weil ich einfach lebe, ohne großen Luxus zu haben, denn das sind meine Hunde.
Kann sein das hier die Mehrheit von euch viel mehr Geld zur Verfügung hat, aber da ich mit meinem auskomme und hier keiner hungern muss, nackig oder ohne Licht dasitzt, ich meine Medikamente holen kann, zur Arbeit komme und die Tiere alle tierärztlich versorgt sind würd ich sagen ist alles in Ordnung oder?
Und zu den Paketen, wer sich den Überraschungspaket-Fred mal genau durchliest wird merken das ich selbst erstaunt war das es kommt und theoretisch nicht darauf angewiesen bin, beim letzten habe ich kurz davor sogar ne große Menge an Kausnacks gekauft, der Hundeschrank quillt inzwischen über.
Und ob die Hunde Socken brauchen die im letzten Paket waren? Ja so schlimm stehts schon um mich das ich sogar auf Sockenspenden angewiesen bin :lol:
 
Du brauchst jetzt hier keinen Finanz-Strip zu machen ;) ... irgendwo hört Foren-Leben mal auf und das private Leben beginnt
 
Aber lieber so als weiter als arm und spendenangewiesen dargestellt zu werden
 
Ich sag mal so: auch mit überdurchschnittlichem Einkommen kann man ganz schnell in die Bredouille kommen ... ich weiss, wovon ich spreche :rolleyes:

Und Spenden sehe ich erst mal ganz positiv - es gibt da draussen Leute, die einem helfen wollen :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wuff, Miau und nen Pieppiep ;)“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

lupita11
Hallo, ich biete ein unbenutztes orthopädisches Bett der Firma Knuffelwuff an - Monty mag einfach keine Hundebetten, er liegt immer auf dem Teppich... - aus laser-gestepptem Kunstleder - Übergröße XXXL 155cm x 105cm - Farbe: Braun Das Bett wurde im März 2022 gekauft, gerne kann ich die...
Antworten
0
Aufrufe
386
lupita11
lupita11
Wau-Frau
Liebe Kampfschmuser-Gemeinde, leider kommen Listis in den Medien oft nicht gut weg, deswegen ist mir das Rasseporträt zum Staffordshire Bullterrier im Wuff-Magazin positiv aufgefallen. Sie werden als liebevolle Hunde dargestellt, die zu Unrecht einen schlechten Ruf bekamen. Online kann es...
Antworten
0
Aufrufe
619
Wau-Frau
StaffSterrier
Herzlich willkommen :hallo:
Antworten
7
Aufrufe
822
golden cross
G
Chrisi
Ich habe hier noch einige Jahrgänge der Zeitschrift WUFF rumliegen. Bevor ich sie zum Altpapier gebe, frage ich mal in die Runde, ob jemand gegen eine kleine Spende und Portobeteiligung Interesse daran hätte? Jahrgang 2008 - Heft 02 - 06 und 09 - 12/1 Jahrgang 2009 - Heft 02 - 12/1...
Antworten
0
Aufrufe
1K
Chrisi
M
Ehrenamt? Hobbyzuchten? Gemeinnützig? Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Ware Hund!
Antworten
114
Aufrufe
10K
M
Zurück
Oben Unten