" verschollene user "

In einem anderen Forum, in dem ich bin, wird nicht mehr über Politik diskutiert.
In erwähntem Polarchat stellte sich in der Zeit, als ich dort war, eine Spaltung in den Ansichten zu Covid zwischen dem Mainstream des Forums und dem Admin heraus. Letzterer hat das Thema dann einfach verboten, weil die User "nicht reif" für diese Diskussion seien.
Womöglich war das der Anfang vom Ende, das @bxjunkie geschildert hat. Das weiß ich aber nicht. Das Ende hab ich nicht mehr mitbekommen. Ich selbst ging aus anderen Gründen dort wieder weg.
 
  • 28. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi snowflake ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 13 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ein Forum lebt davon, dass nicht immer alles von jedem toll gefunden wird. M.E. ist das auch ein Sinn von Foren, dass es zu vielen Themen ganz verschiedene Meinungen gibt und dass die User das sachlich kundtun und darüber diskutieren, ohne dass sofort Rückschlüsse auf die Person des Users getroffen werden oder dass der, der eine andere Meinung hat, sich persönlich angegriffen fühlen oder gar angegriffen wird.
Wenn jeder nur noch, möglichst ohne sich die Mühe zu machen selbst etwas zu schreiben, zustimmende Smileys gesetzt, dann macht's auf Dauer wohl weniger Sinn.
 
@snowflake Diese Regelung gibt es aber sogar in Familien und ich finde sie angebracht und sinnvoll, wenn kein guter Umgang damit möglich scheint.
Ich finde es gibt nur extrem wenige Menschen die sich genügend auskennen, um konstruktiv über Politik diskutieren zu können. Sich dann auch noch darüber zu streiten ist einfach sinnlos.
Es gibt Alltagsthemen wie zB Rassismus oder Demos die politische Themen streifen. Das geht denke ich noch.

Ich empfinde ! das Forum übrigens überhaupt nicht als links. Gar nicht. Also null.
 
@snowflake

Es hat den Mods einfach zu viel Arbeit gemacht, während themenbezogene Diskussionen weniger und weniger möglich wurden.
 
Faszinierend :) Das sei natürlich niemandem unbenommen. Dann formuliere ich es um. Nicht jeder, der wieder hier ist, findet hier plötzlich alles und jeden toll. Oder toller, als er das in der Vergangenheit fand. Aber @IgorAndersen hat Recht, das Thema ist im Endeffekt auch durch und völlig irrelevant.
Ein spiegel vom wahren leben, ich mag in echt auch nicht jedermann, und teile nicht im geringsten alle ansichten. So what.

Von Politik halte ich mich seit eh und je fern, ich versuche für meine eigene türe zu kehren. Amen.
 
Diese Regelung gibt es aber sogar in Familien und ich finde sie angebracht und sinnvoll, wenn kein guter Umgang damit möglich scheint.
Ja, weiß ich, dass es das gibt. Hier war es aber halt so, dass der, der am Hebel saß, mit seiner Meinung ziemlich allein auf weiter Flur stand und einfach die Gegenstimmen unterbunden hat. Es drohte zu dem Zeitpunkt kein Zerwürfnis zwischen Fraktionen im Forum, sondern nur zwischen Admin und Forum. Wenn er die Größe gehabt hätte, einfach für sich selbst zu beschließen, das Thema nicht zu diskutieren, hätten die User sich ohne größeren Zwist weiter darüber austauschen können.
Und wenn es so ist, dass Teile der User sich deshalb in ein anderes Forum abseilten, dann hat er da anscheinend nicht richtig, also jedenfalls nicht rettend reagiert.
 
Man fährt in der Tat im Internet besser, wenn man nicht allzu empfindlich ist, weil Missverständnisse bei schriftlicher Kommunikation halt nicht eben selten sind.

Dann sollte man sich als Forum aber auch nicht wundern, wenn einem geschätzte User (ich meine ausdrücklich nicht mich ;) , sondern beziehe mich auf @Podencofreund), verlustig gehen.

Was die Wiederkehr angeht: Ich wäre nicht wiedergekehrt, wenn die Usenden-Zusammensetzung noch so gewesen wäre wie vor meinem Abgang
 
Und wenn es so ist, dass Teile der User sich deshalb in ein anderes Forum abseilten, dann hat er da anscheinend nicht richtig, also jedenfalls nicht rettend reagiert.

Ich denke, es kommt drauf an.

Wir haben zB immer wieder klar gesagt: Das Forum ist kein politisches Forum. Jeder, den dieses Thema beschäftigt, soll sich hier willkommen fühlen.
Und wir haben als Team festgestellt: Damit das aber ohne Reibereien funktioniert, muss die Politik außen vor bleiben, weil es Leute gibt, die sich gegenseitig auf keiner Ebene mehr tolerieren können, wenn ihre gegenseitige politische Haltung ins Spiel kommt.

(Das ist leider immer noch so, weil wir früher ja eine Politik-Ecke hatten und bestimmte Positionen ja bekannt sind. Und einzelne User es einfach auch nicht schaffen oder schaffen wollen, ihre Grundsatzpositionen bei jeder beliebigen Gelegenheit ins Spiel zu bringen. Aber eben nicht mehr so exterm.)

Wenn es einen off topic Bereich für solche Themen gibt: Fein. Wenn aber 80% Moderationsaufwand in diesen Bereich fließen, teils mehrere Stunden am Tag, wird es schon doof.

Wenn dann jedes andere Thema auch noch bei jeder beliebigen Gelegenheit ins Politische kippt - und sei es nur, weil jemand gendert und der andere Nutzer nicht - sprengt das irgendwann den Rahmen des Vertretbaren. Wir machen das alle in unserere Freizeit für kein Geld.

Es kann nicht sein, dass die Befindlichkeiten und die Unfähigkeit, auch nur minimale Höflichkeit zu beachten, einzelner Nutzer die komplette Freizeit einzelner Nutzer ausfüllt.


Dann sollte man sich als Forum aber auch nicht wundern, wenn einem geschätzte User (ich meine ausdrücklich nicht mich ;) , sondern beziehe mich auf @Podencofreund), verlustig gehen.

Ich wundere mich gerade und frage mich, was deine Antwort mit meinem Beitrag zu tun hat?

Nichts - und du tust es übrigens schon wieder: Du setzt "das Forum" als Person mit einheitlicher Meinung. ;)

Ich als Nutzerin diverser Foren und anderer Community-artiger Einrichtungen im Internet bin für mich aus der Nutzerperspektive zu dem Schluss gekommen, dass es mir mehr hilft, nicht so empfindlich zu sein und erstmal Missverständnisse anzunehmen, wo das wahrscheinlich ist, und dann erst "Bösartigkeit". Das gilt in dem Fall tatsächlich für mich selbst, wenn ich zum Opfer von diesen werden sollte.

Und ich kann nur für mich sagen: Mir geht es so besser.

Das ist eine allgemeine Aussage und hat mit bestimmten anderen Leuten erstmal nur sekundär zu tun.

Sprich: Die Aussage: "Man sollte generell nicht so empfindlich sein, weil Missverständnisse häufig sind" schreibt niemandem bestimmten zu, dass er oder sie in konkreten Situationen zu empfindlich gewesen ist.

Umgekehrt, sozusagen aus der "Schreibenden"- oder "Täter"-Perspektive, gilt für mich natürlich, dass ich mich bemühen muss, Missverständnisse zu vermeiden.
Aber das klappt halt nicht immer, und dann gilt wieder: "Es hilft, sich ein dickeres Fell zuzulegen und notfalls erstmal nachzufragen."
Das ist nicht als Jammern gemeint, sondern als (sicher subjektikve) Situationsbeschreibung.

Ja, richtig. Genau so war es bei mir auch gemeint.

Wer es schafft, weniger Dinge im Internet direkt persönlich zu nehmen, dem geht es idR besser als denen, bei denen das nicht der Fall ist, und denen alles sehr nahe geht.

Über konkrete Einzelfälle sagt das gar nichts aus.

Manches kann man auf diese Art gelassener sehen und anderes eben nicht, und was was ist, ist bei jedem anders.
 
Lustige Truppe:
Hier gibt es also die Verschollenen, die Wiederkehrer und auch Wiedergänger :D:rolleyes:. Und die Trolle, die leidensfähig sind. Oder sind das sogar Wiedergänger :verwirrt::verwirrt:
Jäger, Züchter habe ich hier nicht gefunden und Bauern sicherlich nicht (die werden sich hüten, in diesem "absolut nicht linken Forum" zu schreiben).

In anderen Foren kann man sich einfach selbst löschen, wenn man die Schnauze voll hat wovon auch immer - muß also keine Löschung beantragen und steht dann mit dem Manko Gelöschter User jahrzehnte noch im Netz. Das dürfte der Grund für 1200 Karteileichen sein hier? Korrekt wäre "Auf Wunsch gelöscht" wenigstens. Das nur mal nebenbei.
 
In anderen Foren kann man sich einfach selbst löschen, wenn man die Schnauze voll hat wovon auch immer - muß also keine Löschung beantragen und steht dann mit dem Manko Gelöschter User jahrzehnte noch im Netz. Das dürfte der Grund für 1200 Karteileichen sein hier?
Wohl kaum. Die meisten Leute bleiben einfach weg, weil ihnen das Forum nicht so wichtig ist. Das ist meines Erachtens normal.
 
Ach, ich glaube nicht, dass das mit Theatralik zu tun hat. Es gibt Situationen, da hat man einfach die Faxen dicke. Ich habe mich z. B. löschen lassen, weil ich keine Lust mehr hatte den ganzen Sch..... zu lesen. Ich habe mir nie was gefallen lassen und bin dabei natürlich bei den "Mitläufer*innen" schräg aufgefallen. Da schlagen sie sich dann doch lieber auf die Seite derjenigen, die mir krumm gekommen sind, oder halten sich zurück und schreiben dann maximal per PN, dass sie mir ja eigentlich recht geben.... Egal. Alte Geschichten. Man muss sich nicht mit jeder/jedem verstehen, aber auf so einen Quatsch wie vor ein paar Jahren würde ich mich nicht mehr einlassen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Ich war vor der Löschung fast 15 Jahre im Forum und das ist ja auch irgendwie wie ein Zwang, dass man denkt "warum soll ich eigentlich das Feld räumen"?

Ich lese nicht mehr so viel und bin auch nicht mehr so viel online. Bei den meisten Beiträgen denk ich mir einfach nur meinen Teil und gut is.
 
Ich hab mich seinerzeit löschen lassen, um mir den Rückweg zu verbauen. Die Versuchung, doch wieder zu lesen - und dann ggfs. auch wieder zu schreiben - war einfach da. Und das war in der gegebenen Situation einfach nicht mehr gut für mich.
Ich lasse aber auch gelten, dass es was, wenn man so will, theatralisches hatte insofern, als ich mich auch nicht einfach klammheimlich verdrücken wollte. Vielleicht ein Zeichen setzen, zumindest einen Schlusspunkt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „" verschollene user "“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

T
Quelle & mehr: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
1
Aufrufe
669
The Martin
T
Lewis7
Verlieren kann passieren bei dem Chaos und in der Situation. Zurücklassen? Bevor ich irgendwo auf dem Trockenen sitze, sitzen meine Hunde aber schon lange auf dem Trockenen, denn ohne sie bin ich nie und nimmer bereit, wegzugehen. Und das ist kein leerer Spruch ohne Sinn und Verstand. Das ist...
Antworten
1
Aufrufe
639
S
bo-biggi
Ich bin vor 20 Jahren durch unsere BX hier gelandet, die durch die ganze Hysterie ein Kampfhund geworden ist Mittlerweile haben wir einen DDD.. dämlicher deutscher Dackel namens Alfred und einen französischen Hopsfloh namens Trude
Antworten
37
Aufrufe
2K
klitschko
klitschko
bxjunkie
Klingt nach einem schönen Buch. Schon gelesen und Empfehlung?
Antworten
2
Aufrufe
444
Henry_
Henry_
FELLNASENLIEBE
Lee, 24h Kampfschmuser sucht sein liebevolles Zuhause! Er hatte einen ziemlich unglücklichen Start hier in Deutschland erlebt, leider Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.. Lee saß im Canile auf den Azoren, wurde von einem jungen Paar "per Bild" adoptiert ... und obwohl...
Antworten
0
Aufrufe
352
FELLNASENLIEBE
FELLNASENLIEBE
Zurück
Oben Unten