Verletzungen nach Rauferei richtig versorgen?

elcheueberall

10 Jahre Mitglied
Wir hatten heute schon Dramen in aller Früh :box:
Mein Mausi kam zwei Labradoren in die Quere und sieht nun wie unten am Foto ersichtlich aus. (Die Labsen sind ohne Kratzer, unnötig zu erwähnen, oder?) Bin unschlüssig ob Tierarzt oder nicht. Was meint Ihr? Wie versorgt man Cuts beim Hund richtig? Früher nahm ich immer Wasserstoffperoxyd, aber das ist mittlerweile verboten.

Geschehen ist es so: Ich hatte die eh schon von weitem gesehen, aber die Besitzerinnen waren so ins Gespräch vertieft, dass sie uns nicht bemerkt haben trotz laut und deutlich GUTEN MORGEN. Dann die zwei Labsen mit vollem Karacho und ihre schreienden Frauchen ignorierend auf uns zu, ich ließ die Leine fallen und es hat sofort gekracht. Mausi mag das nicht, wenn ihr große Hündinnen so respektlos kommen. Das Labsenfrauchen hat zu kreischen begonnen, das war auch nicht grad förderlich. Dooferweise lief der eine Labse dann davon und Mausi hat ihn durch den ganzen Wald bis zur Siedlung gejagt. Kommentar der Labsenbesitzerin war super: ICH hätte die Leine nicht fallen lassen dürfen! Hab mir schwer verbissen zu fragen, was denn wäre wenn da Kinder gehen und die Labsen stürzen sich drauf ;) ...
 

Anhänge

  • IMG_1754.JPG
    IMG_1754.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 131
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi elcheueberall ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Das braucht man auch ganz arg :unsicher:

Meine Hündin mag das auch überhaupt nicht. Wenn ich noch dazu in so einer Situation mit meinen Bieden gewesen wäre, hätte es da richtig gefunkt.

Paul hatte vor einigen Wochen einen total dicken Abzess, der nachts aufgegangen war und siffende Flüssigkeit, mit Blut vermischt, raus kam. :unsicher: Ich glaube übrigens mittlerweile, dass das ein Stich einer Biene war, die einige Tage vorher nachts in seinem Körbchen unterwegs war. :rolleyes:

Das war ein richtig tiefes Loch. Man konnte da regelrecht eine Kanüle einführen, unter die Haut.

Da wären mind. 3 Tierarztbesuche fällig gewesen, ich weiß nicht, ob 100,- gereicht hätten. Ich hab es - falsch: meine Mutter hat es - selbst behandelt ;)

Ich meine, die hätte auch täglich mit Wasserstoff gespült. Verheilte wunderbar.

Kannst du das nun gar nicht mehr kaufen? Ich würde in der Apotheke mal nachfragen, mit was man Wunden spülen kann?!
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
Ich habe für solche Sachen vom TA jodhaltige Creme bekommen. Selbst benutze ich das auch, wenn ich wiedermal feststelle, dass ich nicht Rad fahren kann ;)

Gute Besserung...

Ganz tolle Situation, da stehe ich drauf :sauer: Aber dein Mausi war doch sehr souverän.
 
Octenisept. Riecht nicht, brennt nicht, kann man auch für Schleimhäute nehmen. Gibt's rezeptfrei in der Apotheke.

Gute Wundheilung und einen dicken Knuddler für's Mausi. :hallo:
 
Ach, das ist doch ne Kleine Wunde :) mit blöderweise großen Trara vorher :unsicher:

Halt es sauber, reinige es mit Wasserstoffperoxid oder Betaisadonna.

Wieso ist Wasserstoffperoxid verboten :hö: :gruebel:
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Ich würd auch Beta nehmen. Gute Besserung!
 
Wieso ist Wasserstoffperoxid verboten :hö: :gruebel:

Das frag ich mich auch gerade? Ich hol mir das in der Apotheke immer verdünnt (4 %ige Lösung).

Und eine kleine Wunde ist das wirklich. Wasserstoffperoxid gebe ich hauptsächlich bei tiefen Wunden, die von innen nach außen abheilen sollen (das Peroxid schäumt die Wunde aus). Bei der Wunde deines Hundes würde ich mehr zu einer Salbe tendieren.
 
Weil das angeblich nach hinten los gehen kann bei der Heilung. Hat mir ein Arzt im Krankenhaus erzählt und meinte gleich drauf, er nimmt es aber trotzdem, weil es am besten ist bei manchen Wunden. Ich fahr jetzt mal in die Apotheke und schau, ob ich es trotzdem bekommen kann.

Schäferwuffi, dein Hund heißt wirklich NE PAS TOUCHER??? :))))
 
Das sieht nicht tief aus. Ich würde dar gar nix drauftun. Nur gucken, die nächsten zwei, drei Tage, dass sich nix entzündet.
 
Wieso ist Wasserstoffperoxid verboten :hö: :gruebel:

Das frag ich mich auch gerade? Ich hol mir das in der Apotheke immer verdünnt (4 %ige Lösung).

Und eine kleine Wunde ist das wirklich. Wasserstoffperoxid gebe ich hauptsächlich bei tiefen Wunden, die von innen nach außen abheilen sollen (das Peroxid schäumt die Wunde aus). Bei der Wunde deines Hundes würde ich mehr zu einer Salbe tendieren.

Jepp, Paul´s Wunde sollte auch von innen nach außen heilen und das klappte damit gut.

Vielleicht ist es in Österreich verboten? :gruebel:
 
Erstmal gute Besserung an Deine Maus. Ich würde es auch erstmal mit einer desinfizierenden Salbe probieren. Denke auch, dass das ganz von alleine gut heilen wird.

Aber nun zu Dir: Wie kannst Du so gelassen bleiben? Ich wäre wahrscheinlich ausgeflippt!!! Und dann noch dieser blöde Kommentar der Labsenhalterin... Da würde mein Hals auf eine unvorstellbare Größe anschwellen...

Das ist wieder so eine typische Situation von Tutnixen und Hörtnixen, vor denen ich den meisten Schiss habe, wenn ich unterwegs bin. Ich kann's echt nicht fassen!
 
Gerade bei den Turbolabbi´s, die völlig respektlos und "freundlich" auf andere Hunde zustürmen wird ja gerne behauptet, wie sozial diese Hunde doch sind.

Baumann hat es mal ganz treffend gesagt "wenn ich durch die Stadt lauf und fremden Menschen um den Hals falle, hält das auch niemand für normal" :p
 
Wir hatten heute schon Dramen in aller Früh :box:
Mein Mausi kam zwei Labradoren in die Quere und sieht nun wie unten am Foto ersichtlich aus. (Die Labsen sind ohne Kratzer, unnötig zu erwähnen, oder?) Bin unschlüssig ob Tierarzt oder nicht. Was meint Ihr? Wie versorgt man Cuts beim Hund richtig? Früher nahm ich immer Wasserstoffperoxyd, aber das ist mittlerweile verboten.
Dann muß es ja gut sein. ;) Ich würde da, außer vielleicht mal mit Wasserstoffperoxyd zu spülen :D, gar nichts groß machen. Die Wunde ist nur flach und sollte deshalb auch von allein gut abtrocknen und verheilen.

Bei tiefen Wunden, also wenn zB. ein Reißzahn sauber ein paar Zentimeter reingeht, spühle ich die Wunde mit einer stumpfen Kanüle und WP aus und setze dann mit einer feinen Pinzette 1-2 Leukasekegel. Der TA macht auch nichts anderes.
 
Und wenn es das bei Euch nicht gibt, geht bei dieser Wunde auch Betaisodona Salbe. Dann muß man nicht erst abwarten. ob sich die Wunde infiziert.

Mit nicht erzogenen Labbis haben wir auch so unsere Erfahrungen gemacht.
(Die sind ja nett, die brauchen keine Erziehung.:rolleyes:)
 
Oupps... ich bin auch der totale Wasserstoffperoxid-Fan;)

Hab das aber auch gehört, dass es kontraproduktiv sein kann, bei uns wirkts aber immer schön (und schäumt auch so toll;))


Ich habe ja einmal blöderweise die Leine nicht direkt fallen lassen, als sich so ne Giftkröte auf Lucky gestürzt hat, die Narben von dem Viech hab ich immer noch im Bein:rolleyes:
Ich würde nen Teufel tun und dazwischenstehen wollen, wenn sich größere Hunde mal in die Wolle kriegen... von jetzt an hat alles 4beinige, was auf uns los will Pech gehabt und muss das allein mit Lucky klären und die Besitzer mit den Konsequenzen leben.
 
Genau, Betaisodona, steht auf meiner Jodsalbe auch drauf. Ist auch bei schon entzündeten Sachen gut, aber soweit ist es ja noch nicht gekommen. Nur bei richtig tiefen Sachen, muss man (vorher) mit was anderem dran. Hat ja auch "schön" geblutet, was in dem Fall gut ist, denn da wird auch Dreck usw. ausgespült.

Ich kann die Leine einfach nicht loslassen, hab bei solchen Sachen sowas von die Hand zu... Wie sagte meine Schwester mal: "Losgelassen wird erst, wenn der Tod eintritt."
 
Hab das Wasserstoffperoxyd doch bekommen! Die Apothekerin hat mir erklärt, dass die Ärzte es in der Humanmedizin nicht mehr benutzen dürfen, aber erhältlich ist es und was ich damit tue ist ja meine Sache.
Hab die Wunde nur vorsichtig abgetupft, es ist geschwollen, aber schau ma mal.

Mehr Sorgen macht mir ein blutiger Zahnabdruck im Oberschenkel direkt hinter ihrer grad mal 2 Monate alten Wunde von der Kreuzband-OP und eine Schwellung dort, außerdem hinkt sie mehr als vorher. Ich warte jetzt mal auf meinen Mann, der soll sich das auch nochmal anschauen und dann geh ich vielleicht doch noch zum TA. Weil wenn es jetzt dort Komplikationen gibt, habe ich keine Lust, nochmal 900 Euro hinzulegen, nur weil die Labsen außer Kontrolle liefen.

Staffmama, ich hatte mal einen Hund namens Karli, der hat mir das beigebracht mit dem Ruhigbleiben :). Für den brauchte ich eine Gehirnwäsche (für mich:( Die souveräne Führungskraft flippt niemals aus, nienienieniemals ...

Und das mit dem Leinefallenlassen hab ich bei meinem unkastrierten Dogo-Owtscharka-Mix gelernt. Es wurde immer extrem unangenehm, wenn ein großer Rüde so nahe kam. Richtig gefährlich wurde es aber, solange ich daneben stand. Zwei Mal hat er die Besitzer der gegnerischen Hunde gebissen, und zwar sehr gezielt. Der traf immer seine eigenen Entscheidungen.
 
Ich kann die Leine einfach nicht loslassen, hab bei solchen Sachen sowas von die Hand zu... Wie sagte meine Schwester mal: "Losgelassen wird erst, wenn der Tod eintritt."

Wieso?
Ich geh doch nicht das Risiko ein, dass ich gebissen werde, weil andere zu blöd sind ihren Hund an der Leine zu halten... nönö... da bin ich inzwischen einfach mal egoistisch, Lucky passiert so wohl auch weniger, weil sie sich richtig wehren kann - aber ich habe auch die Rasseproblematik nicht!
 
Hab das Wasserstoffperoxyd doch bekommen! Die Apothekerin hat mir erklärt, dass die Ärzte es in der Humanmedizin nicht mehr benutzen dürfen, aber erhältlich ist es und was ich damit tue ist ja meine Sache.
Hab die Wunde nur vorsichtig abgetupft, es ist geschwollen, aber schau ma mal.

Mehr Sorgen macht mir ein blutiger Zahnabdruck im Oberschenkel direkt hinter ihrer grad mal 2 Monate alten Wunde von der Kreuzband-OP und eine Schwellung dort, außerdem hinkt sie mehr als vorher. Ich warte jetzt mal auf meinen Mann, der soll sich das auch nochmal anschauen und dann geh ich vielleicht doch noch zum TA. Weil wenn es jetzt dort Komplikationen gibt, habe ich keine Lust, nochmal 900 Euro hinzulegen, nur weil die Labsen außer Kontrolle liefen.

Oh man, das wirft ja nochmal ein viel dramatischeres Licht auf den Ausgang der Rauferei. Kanntest Du die Frau mit den Labsen? Hast Du ihre Kontaktdaten? Immerhin war DEIN Hund an der Leine...

Staffmama, ich hatte mal einen Hund namens Karli, der hat mir das beigebracht mit dem Ruhigbleiben :). Für den brauchte ich eine Gehirnwäsche (für mich:( Die souveräne Führungskraft flippt niemals aus, nienienieniemals ...

Da gebe ich Dir absolut Recht! Mit laut werden meinte ich auch nicht den Hunden gegenüber, sondern der dusseligen Labbihalterin. Ich finde es einfach unglaublich, was man sich noch alles anhören muss, obwohl man sich absolut richtig verhalten hat. *kopfschüttel*
 
Weil wenn es jetzt dort Komplikationen gibt, habe ich keine Lust, nochmal 900 Euro hinzulegen, nur weil die Labsen außer Kontrolle liefen.

Den Labbi-Tussis würde ich dann an Deiner Stelle aber die Rechnung präsentieren. Kann ja wohl nicht wahr sein. Hast Du deren Personalien? Es würde vielleicht Sinn machen, wenn Du Dir die Verletzungen vom TA bestätigen lässt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Verletzungen nach Rauferei richtig versorgen?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Stinkstiefelchen
Richtig, und deshalb sollte Jeder selbst bezahlen was am Ende des Tages so anfällt. Schließlich entscheidet ja auch jeder Hundehalter individuell was er für TA würdig erachtet. Was für den Einen bestenfalls ein Grinsen und ein Schulterzucken sorgt, ist für den Anderen mitunter ja schon eine...
2 3
Antworten
40
Aufrufe
3K
HSH Freund
HSH Freund
BabyTyson
das hab ich auch immer gedacht Bis meine Kleine eine wunde Stelle an der Pfote hatte, die absolut nicht verheilt ist. Habs dann auch mit meiner TÄ drüber gehabt und die meinte, es könne auch gut passieren, dass der Hund durch die Leckerei immer wieder neue Bakterien einbringt.
Antworten
32
Aufrufe
2K
DobiFraulein
DobiFraulein
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
2
Aufrufe
690
Podifan
Podifan
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
772
Podifan
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
252
Podifan
Podifan
Zurück
Oben Unten