Ungarn: Tierheim rutscht ab - Vollständige Zerstörung droht

  • Marion
Den untenstehenden Bericht fand ich heute bei mir im Forum.

Ich habe gerade lange mit Fr. Lang telefoniert und die Situation ist wirklich sehr kritisch. Die Gasleitungen am bestehenden Gelände sind bereits zerstört bzw. funktionieren nicht mehr und die Zwinger rutschen ab. Bilder: unter Hilfe Tierheim versinkt.

Unter "Hundeseelen in Not" könnt Ihr Berichte von den Zuständen vor Ort und den bisherigen Hilfen lesen.

Spenden werden lt. Frau Lang alle persönlich übergeben bzw. vom Geld wird vor Ort gemeinsam das Notwendige eingekauft und alles wird genau auf der Homepage abgerechnet.

Alle Tiere sind geimpft und entwurmt. Das Hauptziel ist aber nicht, möglichst viele Hunde hier rüberzuholen sondern das Tierheim vor Ort zu erhalten und die Zustände zu verbessern.

Ich für meinen Teil finde auch das Angebot des Bürgermeisters sehr lobenswert, ein neues Gelände zur Verfügung zu stellen (obwohl da hinsichtlich der anfallenden Kosten für Strom- und Gasanschluß die Ansichten wohl noch stark variieren). Wie oft liest man, daß gerade die Politiker eine Gemeinde in Osteuropa alles tun, um den Tierschutz zu sabotieren?

Leider kann ich selber nur meine Hilfe durch Veröffentlichung einelner Notfälle und halt dieses Spendenaufrufs anbieten, aber vielleicht hat ja der eine oder andere von Euch noch eine Idee oder kann konkret helfen?


300 Hunde in Miskolc versinken im Gehege - 80 Katzen in der Hölle

Tierhilfe & Verbraucherschutz international e. V.
Vorsitzende Gabriele Lang - Geschäftsstelle:Hanfstaenglstr.38-80638 München;
Tel.Fax :0049/89/15704178 - Vereinsregister München VR 17602 - Steuernummer 143-844- 6321
Tierhilfe & Verbraucherschutz intern. e.V.- Hanfstaenglstr.38-80638 München

LIebe Tierfreunde,
ich möchte euch um Hilfe und Weiterleitung für unser Miskolcer Tierheim bitten, von dem wir letztes Jahr im Oktober erfuhren, dass diese kein Dach und kaum Hundehütten besitzen und die Tiere teilweise im Batz liegen mußten.

Wir waren zweimal dort und hatten nacheinander für das Nötigste, damit die Tiere nicht erfrieren müssen, sorgen können (komplettes Dach, Hundehütten und neue Gehege, weil die Muttertiere ab und zu die Teenagerhunde totgebissen hatten, weil diese mit den Welpen spielen wollten).

Jetzt ist dieses Tierheim von einer Naturkatastrophe betroffen und die Gehege, die auf einem Hang gebaut wurden, rutschen immer weiter ab (die Bilder vom Julli bauen wir am Freitag ein - die Bilder vom Juni auf der HP waren noch nicht so schlimm).

Soviel Spenden können wir nicht auftreiben um zu helfen, da alle Gehege - etwa 48 - umgesiedelt werden müßten.


Der Bürgermeister stellt ein anderes Gelände zur Verfügung, jedoch muß erneut wieder ein Wasser- und Gasanschluß, sowie die Kanalisation und neue Gehege errichtet werden.

Das Tierheim ist privat, es gibt auch in Ungarn keine städtischen Tierheime, außer die Todeshäuser, indenen die zusammengefangenen Tiere dann nach zwei Wochen grausam getötet werden. NIna, die Tierheimleiterin hat das Tierheim selbst aufgezogen und so nach und nach erweitert. Es gibt in Miskolc sehr viele STreuner, die bisher Glück hatten, dass es das Tierheim gibt, da die Stadt sich deswegen nicht um STreuner kümmert und diese bisher vor dem Einfangen verschont hatte. (Wir fütterten einmal einen STreuner, der sich mir vor die Füße warf vor Angst und doch vor Hunger, dann kam der nächste und nächste und nächste - in MInuten waren es 6 Streuner, die knapp vor dem Kampf um Futter standen, weswegen wir immer wieder schnell noch eine Dose ausschütten mußten).

Wir kämpfen seit letztes Jahr für dieses Tierheim, auch noch für ein paar andere Tierheime in Gyula, Paks und Tengelic, denen wir leider nur Futter schicken können, falls wir Glück haben und mehr gespendet bekommen.

Auf unserer HP und dann unter "Hilfe Tierheim versinkt" sehen Sie die Bilder des gesamten Tierheims in MIskolc (unter Hundeseelen in Not klicken). Wir haben auch als einzigster Verein eine Seite darin mit den Ausgabenbelegen, sowie die Kontobelege unserer Spenden, damit beweisen wir, dass bei uns kein Euro daneben rausgeht, so wie das leider desöfteren vorkommt.
Bei uns kommt jede Spende nur den Tieren in NOt zugute.

In jedem Gehege sind zwischen drei und zehn HUnde gehalten. In den Gehegen mit den Hundeteeneger sind es meist mehr als 10 Hunde. In den Gehegen mit den gefährlichen bissigen Mamas sind es meist nur die Mamas und die Babys (weil wir 12 Gehege bauen lassen konnten - siehe unter Neubau des Tierheims).

Wenn wir es nicht schaffen wird Nina bei Gefahr alle freilassen. Das bedeutet eingefangen zu werden und in Budapest ins städtische Tierheim zu kommen. Zwei Wochen belieben sie dann nur am Leben.

Wir hoffen so sehr auf Ihre Hilfe für die 300 Hundeseelen in größter NOt. Auch möchten wir die 80 Katzen die auf engstem Raum in eigenem KOt gehalten werden rausholen. Das TH ist in Ungarn, den Namen verraten wir sobald wir eine Möglichkeit sehen und die aKtion durchgeführt haben. Wir brauchen deswegen 80 Plätze für diese ärmsten Katzenseelen in Not.

Inmitten dieser Ärmsten, die nur von Abfall leben, keine Frischluft und Sonne erhalten, sowie keinerlei LIebe oder PFlege sind zwei Mutterhunde mit ihren Welpen in einem kleinen Hasenkäfig eingesperrt. Die PFoten können sie kaum bewegen und sind ganz wund.

MIt besten Grüßen
Gabi Lang
(VOrstand)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Marion :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Marion
Ich möchte das Thema noch einmal hochschieben.

Die Zustände in Miskolc haben sich dramatisch verschlimmert und auch die Versprechen des Bürgermeisters, ein neues Gelände zur Verfügung zu stellen, waren nur Schall und Rauch.

Wer kann hier helfen??

Frau Lang steht für Auskünfte jederzeit zur Verfügung: 089 - 157 041 78
 

Anhänge

  • Miskolc_a_3.JPG
  • Miskolc_a_4.JPG
  • Miskolc_a_5.JPG
  • Miskolc_a_7.jpg
  • Miskolc_a_6.JPG
  • Miskolc_a_8.JPG
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Scotty
Hallo Marion,
weisst du denn da was Neues? Wollen die das Heim dort an der Stelle neu aufbauen? Wenn ja dann bauen die doch auf Sand. Zunächst müsste doch eine neue Lokalität gefunden werden. Dort könnte man dann ein neues Heim bauen. Einen Arbeitseinsatz in Ungarn durchzuführen wird sicher schwer. Ich hätte zwar kein Problem damit, meinen nächsten Urlaub in Ungarn zu machen und dort einem Tierheim zu helfen aber da bräuchte man schon mehr Helfer und große Mengen an Spenden.
 
  • Marion
Hallo Scotty,

ich weiß nur, daß Nina (?), die Frau vor Ort, jetzt auf eigene Faust versucht, etwas zu erreichen - Was natürlich unweit schwieriger ist, als es noch mit Bürgermeister an ihrer Seite gewesen wäre.

Wegen Einzelheiten sprich doch bitte selber mit Fr. Lang, bevor ich noch was Falsches sage...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ungarn: Tierheim rutscht ab - Vollständige Zerstörung droht“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten