TV-Tipp: Tatort Meer - ausgebeutet & zugemuellt, WDR, ......

  • Mausili


SO FRÜH WIE NIE

"End of Fish Day": Warum wir dieses Jahr eigentlich keinen Fisch essen dürften

Das Jahr hat gerade erst richtig angefangen, und schon ist der gesamte deutsche Fisch für 2022 (rechnerisch) aufgegessen. So früh wie nie zuvor. Ab heute sind Verbraucher auf Importe angewiesen...



:(
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili
Tierische Emotionen werfen ethische Fragen auf

Tintenfische können komplexe Rätsel lösen, Bienen sind je nach Vorerfahrungen unterschiedlich erkundungslustig und Krabben vermeiden

Umgebungen, in denen sie in der Vergangenheit Schmerzen erfahren haben. Dennoch erkennen die meisten Länder der Welt bis heute nicht an, dass auch solche wirbellosen Tiere Emotionen haben oder Schmerz empfinden. Großbritannien erwägt nun, in einer Novelle des Tierschutzgesetzes auch einige Schalentiere als empfindungsfähige Wesen zu berücksichtigen. Im Fachmagazin „Science“ argumentieren Forschende, dass dies aus wissenschaftlicher Sicht längst überfällig ist – aber auch neue ethische Fragen aufwirft...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili
Den Ozeanen geht der Sauerstoff aus: Erstickt das Leben im Wasser?

Ozeane sind das Herz des Klima-Systems. Doch mit der Erwärmung geht ihnen die Luft aus: Sie verlieren Sauerstoff – und Todeszonen, in denen kein Leben möglich ist, breiten sich aus. Für viele Tiere, Pflanzen und Bakterien hat das dramatische Folgen. Doch es gibt auch Profiteure...



 
  • Mausili
Geschützte Meeresenten in Stellnetzen entdeckt

Sea Shepherd Deutschland und das Komitee gegen den Vogelmord haben neue Beweise für den Tod geschützter Seevögel durch Stellnetze in der Ostsee vorgelegt. Bei einer gemeinsamen Aktionswoche im Bereich der Hohwachter Bucht (Schleswig-Holstein) konnte das Team Ende Februar den Beifang von einer Trauerente sowie einer Eiderente dokumentieren. Beide Tiere sind in Stellnetzen ertrunken und konnten nur noch tot geborgen werden. „Die Stichprobe ist sehr klein, aber gerade deshalb sind die Ergebnisse so besorgniserregend“, sagte Florian Stadler, Kampagnenleiter Sea Shepherd Deutschland. „Wenn man unsere Funde von nur wenigen Tagen auf alle vorhandenen Netze und die gesamte Fangsaison hochrechnet, müssen wir von vielen Tausend Opfern jedes Jahr allein in der Ostsee ausgehen“...



 
  • Mausili
Müll aus dem Meer! Clean-Ups für Asiens Seekühe

Sie sehen aus, wie aus der Zeit gefallen – massige, ein bisschen unförmig wirkende, graue Riesen: Dugongs. Bedächtig durchstreifen die bis zu 1.000 Kilogramm schweren, scheuen Gabelschwanzseekühe das tropisch warme Wasser rund um die Küsten Südostasiens...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili
Gefährdet und gejagt: Der Europäische Aal

Der europäische Aal ist vom Aussterben bedroht. Hier erklären wir, was den Aal gefährdet und wie wir ihn noch retten können.

"Vom Aussterben bedroht": So heißt die letzte Gefährdungsstufe auf der Roten Liste bedrohter Tier- und Pflanzen, bevor eine Art offiziell und vollständig aus der Wildnis verschwindet. Genau hier befindet sich aktuell der Aal, der in den europäischen Meeren und Flüssen lebt...





Schluss mit der Jagd auf Aal -->> PETITION

Der Europäische Aal ist vom Aussterben bedroht. Die Population ist innerhalb weniger Jahrzehnte vollständig eingebrochen - und trotz der eindeutigen Empfehlung von Wissenschaftler*innen, die Fischerei einzustellen, stellt die Politik sich taub. Löchrige und halbherzige Methoden werden in langwierigen Prozessen erarbeitet, obwohl eine Konsequenz seit Jahren ganz klar ist: Bis sich der Europäische Aal wirklich erholt hat und seine natürlichen Lebensräume wiederhergestellt wurden, muss jegliche Fischerei eingestellt werden!...



 
  • Mausili


Fische: Fischfang und Fischzucht in Aquafarmen

Fische haben die gleiche Fähigkeit, Schmerzen zu empfinden, wie Säugetiere. Doch jedes Jahr werden Millionen Tonnen Fische gefangen und immer mehr Arten sind durch Überfischung vom Aussterben bedroht. ProVeg erklärt, warum nachhaltige Fischerei und Fischzucht in der Praxis unmöglich sind...



:eek:
 
  • Mausili
Geisternetze – Bergungsaktionen -->> Die GRD startet die nächste Bergungsmission vor Rügen!

Geisternetze bedrohen die marine Artenvielfalt

In allen Meeren gibt es ein Problem mit der Meeresverschmutzung, unter anderem auch durch Geisternetze. Geisternetze sind Fischernetze, die absichtlich zurückgelassen oder verloren gegangen sind und als tödliche Fallen – in den Meeresströmungen treibend – unselektiv und leider viel zu wirksam weiterfischen...



:fuerdich:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: Tatort Meer - ausgebeutet & zugemuellt, WDR, ......“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten