TV-Tiip: "Rumänien - Straßenhunde in Gefahr", hundkatzemaus, 07.12.2013

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi snowflake :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • helki
Bericht einer immer wieder vor Ort tätigen Tierärztin.

 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • helki
Interview mit dem Präsident der Intergroup for Animal Welfare des Europäischen Parlamants nach seinem Besuch Rumäniens:

 
  • Blackcat
Hm.. ich muss das erstmal sacken lassen und nachdenken wie ich das zu werten habe..
 
  • Cira
Entsetzlich wie man mit den Schwachen der Gesellschaft umgeht, ob Menschen oder Tiere.
Einfach ausrotten oder beim sicher selber ausrotten unterstützen...

Dass man dort den Hundefang als lukratives Geschäft sieht, kann man den Menschen die das tun noch nichtmal zum Vorwurf machen, ich denke das sind i.d.R. Leute die normalerweise auch der Unterschicht angehören und nun eine eintragreiche finanzielle Möglichkeit für sich entdeckt haben.
Wahrscheinlich sind es solche häufig Menschen, die durch ihr bisheriges Leben bereits abgestumpft und abgehärtet sind oder die es ganz schnell werden, weil ihnen nichts anderes übrigbleibt.
Das daraus dann ganz rasch mafiöse Strukturen erwachsen ist normal, wie bei allem was halbseiden aber eintragreich ist und in diesem Fall sogar vom Staat gewünscht und unterstützt.

Andersherum gibt es aber gerade auch Menschen mit einem ein Herz für die geschundenen Tiere, denen selber schon schon großes Leid wiederfahren ist, wie man an den Kanalmenschen sehen kann, die nicht fähig sind sich solche Praktiken zu eigen zu machen.

Was die Politik sich dort leistet, wie sie mit diesen Problemen der hilfebedürftigen Menschen und Tiere umgeht ist unfassbar und das als Mitglieder der EU.

Was mich auch so bestürzt, dass offenbar nur sehr wenige "Normalbürger" Mitgefühl mit den Unterpriviligierten haben, aber das ist ja hier auch nicht anders und im Grunde nur ein Spiegel der Politik, die betrieben wird.

...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • helki
Urteil im Fall des getöteten Jungen.



Kein Wort mehr davon, dass angeblich Straßenhunde für den Tod verantworlich gewesen sein sollen - und dennoch werden sie weiterhin in großer Zahl getötet.
 
  • helki
Danke für den Link, Podi.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tiip: "Rumänien - Straßenhunde in Gefahr", hundkatzemaus, 07.12.2013“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten