Taucha- Wiederholte schwere Angriffe von Kangals

  • Crabat


Und diese Hunde sind immernoch beim Besitzer, seit 2018, und sollen jetzt WIEDER einen WT machen? Was der Quatsch?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Crabat :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MadlenBella
Übel :(
Aber die Hunde sind aktuell nicht vor Ort, vielleicht bleibt das ja so...
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • lektoratte
Ja, vielleicht...

Aber es ist schon bezeichnend, dass laut Artikel das Zwangsgeld erst nach dem zweiten Vorfall überhaupt - wenn auch dann erhöht - „durchgesetzt“ wurde.

Das nimmt/nahm wohl keiner ernst, solange “nur” andere Hunde betroffen sind...

Ein Bauzaun und Paletten?

Das mag täuschen, aber irgendwie - klingt das nicht wirklich mach aufwendiger zusätzlicher Sicherung...

Edit: Tatsächlich lese ich es so, dass 2018 einWT beantragt, aber bis heute nicht gemacht wurde... :hö:
 
  • hundeundich2.0
Das dachte ich auch, mehr Murks geht ja kaum: Bauzaun und Paletten.
Wie kann man sich als Gemeinde mit so etwas zufrieden geben, schlimm !!
 
  • snowflake
Da komme ich aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus. Ob der Halter Beziehungen hat?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Crabat
Stell mal vor, man wohnt da. Und muss auch Gassi gehen. Und jedes Mal die Frage, ob die Köter drin sind, oder nicht. Selbst wenn man sich bewaffnet, mit was bitte gegen drei Kangals. Bleibt ja nur Schusswaffe.
 
  • Crabat
Vermutlich irritiert der Knall lange genug. Aber ist ja theoretisch, man kann echt nicht mit einer Waffe Gassi gehen, weil die Gemeinde es nicht gebacken bekommt.
 
  • embrujo
Das Problem besteht nicht erst seit 2018 :wtf:
 
  • lektoratte
@embrujo

SInd das ganz sicher dieselben Hunde?
 
  • toubab
Ein wesenstest weil kangals auf andere hunden los gehen? Das ist genau ihr wesen: artgenossenunvertraeglich.
Das sind keine sofapupser für jedermann.

halter test waere vonnöten.
 
  • Cornelia T
Man erlebt ja im Laufe seines Lebens einiges, aber so etwas..
Von drei Kangals gehetzt und immer wieder angegriffen werden, der Hund getötet und das Kind im Krankenhaus.
Ein Alptraum!
Ich weiß nicht was da noch irgendwelche Auflagen nutzen sollen. Der Halter kommt ihnen ja offensichtlich nicht nach.
 
  • guglhupf
Das Problem besteht nicht erst seit 2018 :wtf:

10 Jahre. Da bleibt dir echt die Spucke weg. Die Geduld der Betroffenen ist ja engelsgleich.

Kann man ja fast nur hoffen, daß die den WT nicht bestehen, wenn die Hunde dann wieder zurück sollen. Was ist denn da los ?
 
  • guglhupf
Sehe gerade, da gabs ein Update.

 
  • DobiFraulein
Sehe gerade, da gabs ein Update.

klar, das muss er ja sagen, schließlich steht da ne Körperverletzung im Raum...

Die Hunde waren schon lange berühmt-berüchtigt und da geht einer freiwillig aufs Grundstück, um die Haustür zu öffnen?
Erscheint mir nicht plausibel...
 
  • lektoratte
Sehr interessant in diesem Zusammenhang die Stellungnahmen des Ordnungsamtes sowie die Kommentare unter dem Artikel.

Da stehen einem - also zumindest mir - beim Lesen ja in mehr als einer Richtung die Haare zu Berge...
 
  • toubab
klar, das muss er ja sagen, schließlich steht da ne Körperverletzung im Raum...

Die Hunde waren schon lange berühmt-berüchtigt und da geht einer freiwillig aufs Grundstück, um die Haustür zu öffnen?
Erscheint mir nicht plausibel...

normalerweise gehen kangal nicht gegen menschen, und du kannst als fremder, obwohl sie rabatz machen, auf das grundstück gehen.
 
  • lektoratte
normalerweise gehen kangal nicht gegen menschen, und du kannst als fremder, obwohl sie rabatz machen, auf das grundstück gehen.

Ich weiß, und zumindest Gerald schrieb das ja auch immer wieder.

Ich würde es aber trotzdem nicht drauf ankommen lassen - und schon gar nicht bei Hunden, die im Ort schon ihren Ruf weghatten.

Ein bisschen merkwürdig finde ich das also schon. Zumal der Gutste seit Jahren wohl immer dieselben Ausreden parat hat, wenn ihm sowas passiert.

Natürlich kann jemand seit Jahren versuchen, ihn durch solche Vorfälle wegzumobben, aber irgendwie... :gruebel:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Taucha- Wiederholte schwere Angriffe von Kangals“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten