Starker Juckreiz nur abends und nachts

Mein Hund braucht zum Glück auch keine Spot Ons oder Ähnliches.

Das freut mich wirklich sehr für euch. ich wünsche euch auch von ganzem Herzen, dass es so bleibt.

Wir haben bislang auch nicht häufig etwas benötigt. Es gab Jahre, dann war die Allergie mächtig, aber wir konnten es aussitzen. Oder es gab mal eine Spritze.
Aber das, was wir zur Zeit erleben, hätte ich mir niemals vorstellen können.

Hört sich vielleicht alles komisch an bei mir. Ich gehe ganz und gar nicht lässig mit diesen Dingen um. Ich versuche jeden Tierarzt Besuch zu vermeiden, weil er diese Panik hat und erst recht jedes Medikament. So halte ich es bei meinem Hund und auch bei mir. Aber manchmal geht es nicht anders. Ich bin nur nicht immer ganz einfach für die Ärzte, weil ich alles genau wissen will und auch hinterfrage.
Vergessen will ich nicht, dass die Ärzte studiert haben, sich weiterbilden und diesen Beruf aus Liebe zu den Tieren ergriffen haben.
 
  • 23. April 2024
  • #Anzeige
Hi Kassandra-678 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 14 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ja, ich hab mal an einem vom Fressnapf gerochen, das roch üüübel nach Zitrone. Das muss so belästigend für den Hund sein.

Ganz bestimmt. Die Hundenase ist schließlich sehr sensibel.
Kokosöl wird ja auch immer wieder mal empfohlen.
Als ich damit ankam, hat mein Hund ziemlich deutlich die Lefzen hochgezogen. ich habe ihn damit trotzdem gequält. Mit dem Ergebnis, dass er nach dem Waldspaziergang unzählige Zecken am Körper sitzen hatte.
Vielleicht hilft es bei anderen Hunden, bei unserem jedenfalls nicht.
 
Das freut mich wirklich sehr für euch. ich wünsche euch auch von ganzem Herzen, dass es so bleibt.

Wir haben bislang auch nicht häufig etwas benötigt. Es gab Jahre, dann war die Allergie mächtig, aber wir konnten es aussitzen. Oder es gab mal eine Spritze.
Aber das, was wir zur Zeit erleben, hätte ich mir niemals vorstellen können.

Hört sich vielleicht alles komisch an bei mir. Ich gehe ganz und gar nicht lässig mit diesen Dingen um. Ich versuche jeden Tierarzt Besuch zu vermeiden, weil er diese Panik hat und erst recht jedes Medikament. So halte ich es bei meinem Hund und auch bei mir. Aber manchmal geht es nicht anders. Ich bin nur nicht immer ganz einfach für die Ärzte, weil ich alles genau wissen will und auch hinterfrage.
Vergessen will ich nicht, dass die Ärzte studiert haben, sich weiterbilden und diesen Beruf aus Liebe zu den Tieren ergriffen haben.

Ich denk auch immer viel mit und hinterfrage alles.
Kannst du den TA vllt positiv aufbauen? Dich vielleicht in der Nähe der Praxis aufhalten, ihn dort entspannen lassen, mal reingehen, belohnen usw?

Meine Hündin muss auch oft zum TA und zum Glück geht sie ausgesprochen gerne hin.

Kokosöl mag meine Hündin fressen, aber sie mag das Gefühl eingecremt zu sein nicht.
 
Ich denk auch immer viel mit und hinterfrage alles.
Kannst du den TA vllt positiv aufbauen? Dich vielleicht in der Nähe der Praxis aufhalten, ihn dort entspannen lassen, mal reingehen, belohnen usw?

Meine Hündin muss auch oft zum TA und zum Glück geht sie ausgesprochen gerne hin.

Kokosöl mag meine Hündin fressen, aber sie mag das Gefühl eingecremt zu sein nicht.

Das klappt leider nicht mehr. Er ist inzwischen 14 Jahre alt und er kennt den Weg, den wir fahren. Und wenn wir aus dem Auto aussteigen, ist ganz vorbei.
wir haben alles versucht, Leckerchen, er durfte dort frei im Behandlungszimmer laufen. Danach gab es eine Belohnung oder eine besondere Runde spielen. Alles ohne Erfolg. Alle dort sind wirklich sehr lieb und sanft. keine Chance.

Stimmt, das ist bei meinem das gleiche. Er mag dieses einschmieren nicht. Und im Fall vom Kokosöl wohl auch den Geruch nicht
 
Ah okay, klingt nicht so gut. Hoffentlich bleiben ihm ab jetzt Besuche erspart. Kannst ja mal berichten :)
 
Diese Angst war bei ihm von Beginn an vorhanden. Er ist aus dem Tierheim und muss schon eine Menge mitgemacht haben, bevor wir ihn als Familienmitglied zu uns geholt haben.
Er hatte zu dem Zeitpunkt auch eine Operationswunde. Die wurde von Vorbesitzern nicht richtig gepflegt, sie haben auch die Halskrause nicht umgelegt. Dementsprechend hat er an der Wunde geleckt und sie hat sich ganz übel entzündet.
Wir haben ihn zu uns geholt und gesund gepflegt. Kann mir aber vorstellen, dass er allein durch diese Situation schon vorher oft zum Tierarzt musste. Er muss ja damals auch Schmerzen gehabt haben.
 
Der erste Abend, die erste Nacht nach der Spritze liegen hinter uns.
Er kratzt und leckt sich immer noch ab, aber viel viel weniger.
Gesagt wurde uns, dass es ungefähr 24 Stunden dauert, bis die volle Wirkung einsetzen wird.
 
Ich möchte mal wieder ein Update geben.
Wie erwähnt, hat er sich an dem ersten Abend und in der ersten Nacht nach den Spritzen noch gekratzt und geschleckt.
Alle darauf folgenden Abende und Nächte sind ohne Störungen, ganz ruhig verlaufen.
Die Wunden verheilen inzwischen auch.
Dem entsprechend ist er tagsüber auch munterer als sonst.
Ich bin unendlich froh und hoffe so sehr, dass das ganze anhält.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Starker Juckreiz nur abends und nachts“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Salada
Falls es jetzt auf meine Tipps zur Ernährung zurückging, wollte ich dazu noch anmerken, dass ich nicht vorhatte dazu eine Diskussion dazu auszulösen, sondern das, was ich schrieb, zusätzlich, zu dem was er jetzt bekommt, gelten sollte, wenn Du mit dem jetzigen Futter zufrieden bist, Salada. Ob...
Antworten
22
Aufrufe
3K
Cira
jd_sunshine
Da hilft nur eins: konsequent weiter barfen und 100%tig darauf achten, dass er nichts anderes mehr aufschnappen kann. Gib ihm Zeit. Bei manchen Hunden dauert der Entgiftungsprozess eben länger. LG
Antworten
10
Aufrufe
1K
Staffmama
Staffmama
MyEvilTwin
Also riechen tut der Hund hier während der Läufigkeit schon auch, aber eigentlich nicht aus dem Maul... es sei denn, sie hat sich gerade geputzt.
Antworten
77
Aufrufe
6K
DobiFraulein
DobiFraulein
staffbull24
Antworten
15
Aufrufe
6K
krokodil
krokodil
Zurück
Oben Unten